TGK01 - Pflegeprozess Und Critical Thinking an der Fachhochschule St. Pölten | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für TGK01 - Pflegeprozess und Critical Thinking an der Fachhochschule St. Pölten

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen TGK01 - Pflegeprozess und Critical Thinking Kurs an der Fachhochschule St. Pölten zu.

TESTE DEIN WISSEN
Pflegeprozess dient NICHT dazu...
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
... pauschal eine „richtige Pflege“ vorzugeben, denn Pflege ist immer individuell!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Es gibt versch. Phasenmodelle im Pflegeprozess, wodurch unterscheiden sie sich?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sie unterscheiden sich nur durch die Anzahl und Formulierung der Phasen (Inhalt ist gleich)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind subjektive Hinweiszeichen/Cues?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aussagen von Pat. Über persönliche Erfahrungen, Gefühle, Gedanken, Überzeugungen, Wahrnehmungen, Empfindungen
  • nicht messbar
  • nicht durch Beobachtung zu erheben

  • möglichst wörtlich zitieren
  • Klärung subjektiver Informationen durch Fragen, um die Daten richtig interpretieren/ausschließen zu können - anschließend Fokusassessment
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Pflegeprozess dient dazu:
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kontinuität zu gewährleisten
  • Hohe Qualität zu gewährleisten
  • Pflegeleistungen nachvollziehbar abzubilden
  • Plan zu entwickeln um aktuelle Probleme und/oder potentielle Probleme des Pat. Aufzuzeigen, Gesundheitsprobleme zu lindern und Ressourcen und Gesundheitsförderungspotentiale zu fördern
  • Art Der Hilfe aufzuzeigen, die Pat. Brauchen
  • gemeinsam mit Pat. Ziele zu setzen
  • Festzustellen ob Ziele erreicht wurden (Evaluation)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Daten gibt es in der Pflege?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Alter
  • Geschlecht
  • Entwicklungsstand
  • gesundheitszustand
  • Gesundheitspflegesysteme
  • Soziokulturelle Orientierung
  • Familiensystem
  • Lebensstrukturen
  • Umgebung
  • Verfügbare Ressourcen
Die Einschätzung dieser Bedingungsfaktoren im Assessment stellt die Grundlage der Problemidentifizierung in der Pflege dar.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Teilaspekte der Problemlösung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Phänomen erkennen
  • Erkanntes analysieren
  • Lösung planen
  • Geplantes umsetzen
  • Effizienz kontrollieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wissensquellen der GuK
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Intuition (Kunst der Pflege)
  • Persönliches Wissen (Erfahrungen)
  • Empirie (wissenschaftliches, abgesichertes Wissen)
  • Ethik (moralische Komponente)
  • Wissen aus anderen Disziplinen (Psychologie, Medizin, Pädagogik etc.)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Der Pflegeprozess zeigt ... 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Aktuelle Probleme von Pat. Die die PP behandeln
  • potentielle Probleme von Pat., die die PP verhüten
  • Ressourcen und Gesundheitsförderungspotentiale die PP fördern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
6-Phasen-Modell nach Fiechter und Meier
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Assessment
  • Pflegediagnose
  • Planung der Ergebnisse
  • Planung der Interventionen
  • Implementierung
  • Evaluation
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche Beziehungskompetenzen sollte eine PP besitzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beziehungen eingehen können
  • Beziehungen gestalten können
  • Beziehungsprobleme benennen und bewältigen zu können
  • Rolle der PP geprägt von ihrem Verständnis von Gesundheit und Krankheit
  • Präsenz der Pflegeperson ist wichtig
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche technischen Kompetenzen sind wichtig für eine PP?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Assessment durchführen
  • Körperliche Untersuchung durchführen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was zählt zu den objektiven Hinweiszeichen/Cues im Assessment?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beobachtungen der Pflegenden (Fühlen, Sehen, Riechen, Hören)
  • Körperliche Untersuchungen: „Kopf-Fuß-Methode“, Organsysteme z.B. Hautfarbe, Plusfrequenz, Temperatur, Laborwerte
  • Geräte (Monitor, Thermometer, Waage etc.)
Lösung ausblenden
  • 6233 Karteikarten
  • 296 Studierende
  • 15 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen TGK01 - Pflegeprozess und Critical Thinking Kurs an der Fachhochschule St. Pölten - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Pflegeprozess dient NICHT dazu...
A:
... pauschal eine „richtige Pflege“ vorzugeben, denn Pflege ist immer individuell!
Q:
Es gibt versch. Phasenmodelle im Pflegeprozess, wodurch unterscheiden sie sich?
A:
Sie unterscheiden sich nur durch die Anzahl und Formulierung der Phasen (Inhalt ist gleich)
Q:
Was sind subjektive Hinweiszeichen/Cues?
A:
  • Aussagen von Pat. Über persönliche Erfahrungen, Gefühle, Gedanken, Überzeugungen, Wahrnehmungen, Empfindungen
  • nicht messbar
  • nicht durch Beobachtung zu erheben

  • möglichst wörtlich zitieren
  • Klärung subjektiver Informationen durch Fragen, um die Daten richtig interpretieren/ausschließen zu können - anschließend Fokusassessment
Q:
Pflegeprozess dient dazu:
A:
  • Kontinuität zu gewährleisten
  • Hohe Qualität zu gewährleisten
  • Pflegeleistungen nachvollziehbar abzubilden
  • Plan zu entwickeln um aktuelle Probleme und/oder potentielle Probleme des Pat. Aufzuzeigen, Gesundheitsprobleme zu lindern und Ressourcen und Gesundheitsförderungspotentiale zu fördern
  • Art Der Hilfe aufzuzeigen, die Pat. Brauchen
  • gemeinsam mit Pat. Ziele zu setzen
  • Festzustellen ob Ziele erreicht wurden (Evaluation)

Q:
Welche Daten gibt es in der Pflege?
A:
  • Alter
  • Geschlecht
  • Entwicklungsstand
  • gesundheitszustand
  • Gesundheitspflegesysteme
  • Soziokulturelle Orientierung
  • Familiensystem
  • Lebensstrukturen
  • Umgebung
  • Verfügbare Ressourcen
Die Einschätzung dieser Bedingungsfaktoren im Assessment stellt die Grundlage der Problemidentifizierung in der Pflege dar.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Was sind Teilaspekte der Problemlösung?
A:
  • Phänomen erkennen
  • Erkanntes analysieren
  • Lösung planen
  • Geplantes umsetzen
  • Effizienz kontrollieren
Q:
Wissensquellen der GuK
A:
  • Intuition (Kunst der Pflege)
  • Persönliches Wissen (Erfahrungen)
  • Empirie (wissenschaftliches, abgesichertes Wissen)
  • Ethik (moralische Komponente)
  • Wissen aus anderen Disziplinen (Psychologie, Medizin, Pädagogik etc.)
Q:
Der Pflegeprozess zeigt ... 
A:
  • Aktuelle Probleme von Pat. Die die PP behandeln
  • potentielle Probleme von Pat., die die PP verhüten
  • Ressourcen und Gesundheitsförderungspotentiale die PP fördern
Q:
6-Phasen-Modell nach Fiechter und Meier
A:
  • Assessment
  • Pflegediagnose
  • Planung der Ergebnisse
  • Planung der Interventionen
  • Implementierung
  • Evaluation
Q:
Welche Beziehungskompetenzen sollte eine PP besitzen?

A:
  • Beziehungen eingehen können
  • Beziehungen gestalten können
  • Beziehungsprobleme benennen und bewältigen zu können
  • Rolle der PP geprägt von ihrem Verständnis von Gesundheit und Krankheit
  • Präsenz der Pflegeperson ist wichtig
Q:
Welche technischen Kompetenzen sind wichtig für eine PP?
A:
  • Assessment durchführen
  • Körperliche Untersuchung durchführen
Q:
Was zählt zu den objektiven Hinweiszeichen/Cues im Assessment?
A:
  • Beobachtungen der Pflegenden (Fühlen, Sehen, Riechen, Hören)
  • Körperliche Untersuchungen: „Kopf-Fuß-Methode“, Organsysteme z.B. Hautfarbe, Plusfrequenz, Temperatur, Laborwerte
  • Geräte (Monitor, Thermometer, Waage etc.)
TGK01 - Pflegeprozess und Critical Thinking

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten TGK01 - Pflegeprozess und Critical Thinking Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pflegeprozess

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden TGK01 - Pflegeprozess und Critical Thinking
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen TGK01 - Pflegeprozess und Critical Thinking