Betriebssysteme an der Fachhochschule St. Pölten | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Betriebssysteme an der Fachhochschule St. Pölten

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Betriebssysteme Kurs an der Fachhochschule St. Pölten zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was macht ein Dateisystem?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Namensauflösung in Netzwerken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussagen zu Datenträgerkontingente sind richtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Datenträgerkontingente überwachen bzw. beschränken den Speicherplatz einer Partition bzw. eines Ordners.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sie betreiben eine Arbeitsgruppe namens FHSTP, Benutzer Fritz, dessen Benutzerkonto auf dem Arbeitsgruppen-PC PC2 gespeichert ist, ändert das Kennwort seines Kontos auf dieser Workstation (PC2). Er möchte sich im Anschluss an PC1, der ebenfalls Mitglied der Arbeitsgruppe FHSTP ist, unter der Verwendung seiner geänderten Kontodaten anmelden. Welche Aussage bezüglich der Anmeldung von Benutzer Fritz auf PC1 trifft zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fritz muss das alte Kennwort verwenden, weil die Kennwortänderung nur auf PC2 vorgenommen worden ist.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Mit welchem Tool kann Active Directory nach der Rolleninstallation konfiguriert werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Server-Manager

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussagen zu Gruppen in Active Directory sind richtig?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gruppen vereinfachen die Verwaltung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet ein gültiger UNC-Pfad zum Remote-Zugriff über das Netzwerk?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

\\Remote-PC\Freigabename

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Aussagen treffen zu?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine primäre Zone stellt les- und schreibbare Daten zur Verfügung.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sie möchten dem Rechner PC1 der Domäne firma.local beitreten. Sie konfigurieren für PC1 eine statische IP-Adresse. Als Sie der Domäne beitreten möchten, erhalten Sie die Fehlermeldung, die Domäne konnte nicht gefunden werden. Sie prüfen auf anderen Rechnern die ordnungsgemäße Funktion von Active Directory und stellen keine Unregelmäßigkeiten fest. Sie pingen die IP-Adresse Ihres Domänencontrollers von PC1 aus und erhalten eine Antwort. Was ist der wahrscheinlichste Grund für den Fehler?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie haben auf PC1 eine falsche Standardgateway-Adresse konfiguriert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Rechte können auf Freigaben gesetzt werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schreiben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ein Server, der im Active Directory gemeldet ist, aber selbst kein Active Directory installtiert hat,heißt ... ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Stand Alone Server

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sie haben eine Webseite mit dem Hostheadernamen www.company.lab erstellt und möchten nun, dass künftige Benutzer über diesen Namen auf die Webseite zugreifen können. Welche Möglichkeit haben Sie, den Namen www.company.lab in die zugehörige IP-Adresse auflösen zu können?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie verwenden zur Namensauflösung einen WINS-Server (NETBIOS-Namensauflösung).

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unbedingte Voraussetzung für die Active Directory Installation ist ... ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vollständige Sicherung des Servers vor Installation des Active Directory

Lösung ausblenden
  • 6000 Karteikarten
  • 289 Studierende
  • 15 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Betriebssysteme Kurs an der Fachhochschule St. Pölten - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was macht ein Dateisystem?

A:

Namensauflösung in Netzwerken

Q:

Welche Aussagen zu Datenträgerkontingente sind richtig?

A:

Datenträgerkontingente überwachen bzw. beschränken den Speicherplatz einer Partition bzw. eines Ordners.

Q:

Sie betreiben eine Arbeitsgruppe namens FHSTP, Benutzer Fritz, dessen Benutzerkonto auf dem Arbeitsgruppen-PC PC2 gespeichert ist, ändert das Kennwort seines Kontos auf dieser Workstation (PC2). Er möchte sich im Anschluss an PC1, der ebenfalls Mitglied der Arbeitsgruppe FHSTP ist, unter der Verwendung seiner geänderten Kontodaten anmelden. Welche Aussage bezüglich der Anmeldung von Benutzer Fritz auf PC1 trifft zu?

A:

Fritz muss das alte Kennwort verwenden, weil die Kennwortänderung nur auf PC2 vorgenommen worden ist.


Q:

Mit welchem Tool kann Active Directory nach der Rolleninstallation konfiguriert werden?

A:

Server-Manager

Q:

Welche Aussagen zu Gruppen in Active Directory sind richtig?

A:

Gruppen vereinfachen die Verwaltung.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie lautet ein gültiger UNC-Pfad zum Remote-Zugriff über das Netzwerk?

A:

\\Remote-PC\Freigabename

Q:

Welche Aussagen treffen zu?

A:

Eine primäre Zone stellt les- und schreibbare Daten zur Verfügung.

Q:

Sie möchten dem Rechner PC1 der Domäne firma.local beitreten. Sie konfigurieren für PC1 eine statische IP-Adresse. Als Sie der Domäne beitreten möchten, erhalten Sie die Fehlermeldung, die Domäne konnte nicht gefunden werden. Sie prüfen auf anderen Rechnern die ordnungsgemäße Funktion von Active Directory und stellen keine Unregelmäßigkeiten fest. Sie pingen die IP-Adresse Ihres Domänencontrollers von PC1 aus und erhalten eine Antwort. Was ist der wahrscheinlichste Grund für den Fehler?

A:

Sie haben auf PC1 eine falsche Standardgateway-Adresse konfiguriert.

Q:

Welche Rechte können auf Freigaben gesetzt werden?

A:

Schreiben

Q:

Ein Server, der im Active Directory gemeldet ist, aber selbst kein Active Directory installtiert hat,heißt ... ?

A:

Stand Alone Server

Q:

Sie haben eine Webseite mit dem Hostheadernamen www.company.lab erstellt und möchten nun, dass künftige Benutzer über diesen Namen auf die Webseite zugreifen können. Welche Möglichkeit haben Sie, den Namen www.company.lab in die zugehörige IP-Adresse auflösen zu können?

A:

Sie verwenden zur Namensauflösung einen WINS-Server (NETBIOS-Namensauflösung).

Q:

Unbedingte Voraussetzung für die Active Directory Installation ist ... ?

A:

Vollständige Sicherung des Servers vor Installation des Active Directory

Betriebssysteme

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Betriebssysteme Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Betriebssysteme 1

HSR - Hochschule für Technik Rapperswil

Zum Kurs
Betriebssysteme 2

HSR - Hochschule für Technik Rapperswil

Zum Kurs
M4 Betriebssysteme

Hochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung

Zum Kurs
Baubetrieb

Staatliche Studienakademie Glauchau

Zum Kurs
Betriebswirtschaft

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Betriebssysteme
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Betriebssysteme