Informations- Und Kommunikationstechnik an der Fachhochschule Salzburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Informations- und Kommunikationstechnik an der Fachhochschule Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Informations- und Kommunikationstechnik Kurs an der Fachhochschule Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie verhält sich der Informationsgehalt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • ist umso größer je kleiner die Häufigkeit der Zeichen ist
  • Ix = ld (1/Px)
    • Px = reziproke Wahrscheinlichkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Km?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mittlere Codewortlänge

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Informationsfluss?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Abkürzung: (F)
  • ist die Geschwindigkeit mit der die Information übertragen werden kann
  • F = H / Tm

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 3 Gesichtspunkte der Irrelevanzelimination?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. verlustbehaftet
  2. Bandbegrenzung auf max 3,4 kHz
  3. beschränkte Bildfolgefrequenz
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 4 wichtige Punkte der Schaltungsanalyse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. A  - wechselt im 1-Takt
    - wechselt im 2-Takt
    - wechselt im 4-Takt
  2. Inversionsstrich ist gleichzusetzen mit Klammern
  3. doppelte Verneinungen heben sich auf
  4. A v Ā = 0
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ARQ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Automatic repeat request
  • Codierung nur mit fehlerkennenden Code
  • codiert Fehler detailliert -> Block nochmals eingefordert ->Rückkanal erforderlich 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vor- und Nachteile ARQ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • PRO:
    • geringe Redundanz (nur 1 Fehler erkennbar)
    • Redundanz nur höher wenn notwendig (wdh. Anforderung des Blocks)
  • CON:
    • stark reduzierter Datensatz, bei schlechter Übetragunsqualität
    • Rückkanal notwendig (kann Fehler enthalten)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Kanalkapazität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • max. Informationsfluss, der Fehlerfrei übertragen werden kann
  • C = ∆f * ld (1+(Ps/Pn)
    • ∆ = Banbreite
    • Ps = Signalleistung
    • Pn = Rauschleistun
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die Formel der Codeeffektivität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

m = (H/H0) * 100%

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Entscheidungsgehalt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • die Informationsmenge / Bitanzahl, die zur Definition von einem Zeichen benötigt wird
  • H0 = ld (Zeichenzahl)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Entropie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • der mittlere Informationsgehalt, von Nachrichtenelementen verschiedenster Art
  • gibt die kleinstmögliche Bitanzahl an
  •  H = ∑ Px * ld (1/Px)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne 5 Gesichtspunkte der Redundanzreduktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  1. RIE (AAAA -> 4A)
  2. Shanon Fano und Huffman
  3. Häufige Zeichen gegen kurze Codierungen
  4. verlustlos
  5. fehleranfällig
Lösung ausblenden
  • 6246 Karteikarten
  • 240 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Informations- und Kommunikationstechnik Kurs an der Fachhochschule Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie verhält sich der Informationsgehalt?

A:
  • ist umso größer je kleiner die Häufigkeit der Zeichen ist
  • Ix = ld (1/Px)
    • Px = reziproke Wahrscheinlichkeit
Q:

Was bedeutet Km?

A:

Mittlere Codewortlänge

Q:

Was ist der Informationsfluss?

A:
  • Abkürzung: (F)
  • ist die Geschwindigkeit mit der die Information übertragen werden kann
  • F = H / Tm

Q:

Nenne 3 Gesichtspunkte der Irrelevanzelimination?

A:
  1. verlustbehaftet
  2. Bandbegrenzung auf max 3,4 kHz
  3. beschränkte Bildfolgefrequenz
Q:

Nenne 4 wichtige Punkte der Schaltungsanalyse?

A:
  1. A  - wechselt im 1-Takt
    - wechselt im 2-Takt
    - wechselt im 4-Takt
  2. Inversionsstrich ist gleichzusetzen mit Klammern
  3. doppelte Verneinungen heben sich auf
  4. A v Ā = 0
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was ist ARQ?

A:
  • Automatic repeat request
  • Codierung nur mit fehlerkennenden Code
  • codiert Fehler detailliert -> Block nochmals eingefordert ->Rückkanal erforderlich 
Q:

Vor- und Nachteile ARQ?

A:
  • PRO:
    • geringe Redundanz (nur 1 Fehler erkennbar)
    • Redundanz nur höher wenn notwendig (wdh. Anforderung des Blocks)
  • CON:
    • stark reduzierter Datensatz, bei schlechter Übetragunsqualität
    • Rückkanal notwendig (kann Fehler enthalten)
Q:

Was ist die Kanalkapazität?

A:
  • max. Informationsfluss, der Fehlerfrei übertragen werden kann
  • C = ∆f * ld (1+(Ps/Pn)
    • ∆ = Banbreite
    • Ps = Signalleistung
    • Pn = Rauschleistun
Q:

Wie lautet die Formel der Codeeffektivität?

A:

m = (H/H0) * 100%

Q:

Was ist der Entscheidungsgehalt?

A:
  • die Informationsmenge / Bitanzahl, die zur Definition von einem Zeichen benötigt wird
  • H0 = ld (Zeichenzahl)
Q:

Was ist die Entropie?

A:
  • der mittlere Informationsgehalt, von Nachrichtenelementen verschiedenster Art
  • gibt die kleinstmögliche Bitanzahl an
  •  H = ∑ Px * ld (1/Px)
Q:

Nenne 5 Gesichtspunkte der Redundanzreduktion?

A:
  1. RIE (AAAA -> 4A)
  2. Shanon Fano und Huffman
  3. Häufige Zeichen gegen kurze Codierungen
  4. verlustlos
  5. fehleranfällig
Informations- und Kommunikationstechnik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Informations- und Kommunikationstechnik an der Fachhochschule Salzburg

Für deinen Studiengang Informations- und Kommunikationstechnik an der Fachhochschule Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Informations- und Kommunikationstechnik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Informations- und Kommunikationssysteme

Universität Göttingen

Zum Kurs
Informationstechnik

Technische Hochschule Aschaffenburg

Zum Kurs
Informations- und Kommunikationstechnologie

Universität St. Gallen

Zum Kurs
kommunikationstechnik

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Kommunikationstechnik

Fachhochschule Münster

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Informations- und Kommunikationstechnik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Informations- und Kommunikationstechnik