Computernetze an der Fachhochschule Salzburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Computernetze an der Fachhochschule Salzburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Computernetze Kurs an der Fachhochschule Salzburg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Netzwerk- /Vermittlungsschicht?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= Network Layer

  • zuständig für netzübergreifenden Transport von Daten zwischen Endsystemen
  • höhere Schichten bleiben (vom Problem der Wegewahl) unberührt
  • Aufgabe:
    • Routing (Wegewahl über mehrere Teilnetze)
    • Verwendung entsprechender netzwerkübergreifender Adressen (eng mit Routing verbunden) - sind hardwareübergreifend und strukturieren Netze logisch
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist Hop-by-Hop-Routing?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • IP-Pakete passieren in großen Netzen eine Vielzahl von IP-Routern
  • der Weg wird nicht durch einen zentrale Stelle bestimmt
  • jeder Router legt den nächsten Streckenabschnitt ("Hop") des Weges fest und sendet das IP-Paket entsprechend seiner Routingtabelle weiter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe IPv6?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Erweiterung Adressraum (IPv4 - 2³²) zu 2¹²⁸
  • Zuweisung von eindeutiger Adresse ohne DHCP möglich (Autokonfiguration)
  • KEINE Broadcastadressen
  • vereinfachtes Headerformat (40 Byte fix) - schnellere Verarbeitung im Router
  • Extension Header - transportieren Erweiterungen und Optionen (Features können easy dazu definiert werden, ohne Änderungen in Protokoll-Definition vorzunehmen)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Regeln zu dem Protokoll welches Sender & Empfänger gemeinsam nutzen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Message Encoduing (De-/Codierung der Information z.B. Videocodierung)
  • Formatting and Encapsulation (Format, Struktur, Beginn, Ende,...)
  • Message Size (z.B. Fragmentierung)
  • Message Timing (Regelung des Zeitpunktes der Sendung, Flusskontrolle, Timeout bei fehlender Rückmeldung)
  • Message Delivery Options (Uni-/Multi-/Broadcast - bestätigt oder unbestätigt --> ACK)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Netztopologie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • beschreibt Art und Weise der physikalischen oder logischen Verbindung zwischen Netzkomponenten
  • in der Praxis meist als "Mischform"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was muss klar sein, bevor zwei Endgeräte kommunizieren können?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

wie der Austausch von Informationen erfolgt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein WAN und wofür wird es verwendet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wide Area Network = Weitverkehrsnetz
  • verbindet LANs
  • wird von verschiedenen Personen/Organisationen administriert
  • bietet niedrige Bandbreite zwischen den LANs
  • für große geografische Gebiete
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere Endgeräte und nenne Beispiele:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Quelle/ Ziel einer Nachricht
  • z.B. PC, Laptop, Handy, Sensor
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definiere Netzwerkkomponenten und nenne Beispiele:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Verbindung zwischen Komponenten
  • Pfad der Datenübertragung
  • z.B. drahtlos, Kupfer, Lichtwellenleiter
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann kommt das Schichtenmodell zum Einsatz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein vollständiger Kommunikationsablauf wird durch einen ganzen Satz von Protokollen/Regeln (prototol suite) festgelegt, die jeweils unterschiedliche Aufgaben im Rahmen der Kommunikation erfüllen. Die Protokolle können dabei in Form von aufeinanderliegenden Schichten dargestellt werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne weitere Kategorien zu WAN und LAN, was bieten sie?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • PAN (Personal Area Network)
  • MAN (Metropolitan Area Network)
  • GAN (Global Area Network)
  • bieten weitere Abstufungsmöglichkeiten bzgl. Netzausdehnung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die 3 Komponenten der Datenkommunikation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Endgeräte
  • Netzwerkkomponenten
  • Übertragungsmedium
Lösung ausblenden
  • 6243 Karteikarten
  • 237 Studierende
  • 4 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Computernetze Kurs an der Fachhochschule Salzburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist die Netzwerk- /Vermittlungsschicht?

A:

= Network Layer

  • zuständig für netzübergreifenden Transport von Daten zwischen Endsystemen
  • höhere Schichten bleiben (vom Problem der Wegewahl) unberührt
  • Aufgabe:
    • Routing (Wegewahl über mehrere Teilnetze)
    • Verwendung entsprechender netzwerkübergreifender Adressen (eng mit Routing verbunden) - sind hardwareübergreifend und strukturieren Netze logisch
Q:

Was ist Hop-by-Hop-Routing?

A:
  • IP-Pakete passieren in großen Netzen eine Vielzahl von IP-Routern
  • der Weg wird nicht durch einen zentrale Stelle bestimmt
  • jeder Router legt den nächsten Streckenabschnitt ("Hop") des Weges fest und sendet das IP-Paket entsprechend seiner Routingtabelle weiter
Q:

Beschreibe IPv6?

A:
  • Erweiterung Adressraum (IPv4 - 2³²) zu 2¹²⁸
  • Zuweisung von eindeutiger Adresse ohne DHCP möglich (Autokonfiguration)
  • KEINE Broadcastadressen
  • vereinfachtes Headerformat (40 Byte fix) - schnellere Verarbeitung im Router
  • Extension Header - transportieren Erweiterungen und Optionen (Features können easy dazu definiert werden, ohne Änderungen in Protokoll-Definition vorzunehmen)
Q:

Nenne die Regeln zu dem Protokoll welches Sender & Empfänger gemeinsam nutzen:

A:
  • Message Encoduing (De-/Codierung der Information z.B. Videocodierung)
  • Formatting and Encapsulation (Format, Struktur, Beginn, Ende,...)
  • Message Size (z.B. Fragmentierung)
  • Message Timing (Regelung des Zeitpunktes der Sendung, Flusskontrolle, Timeout bei fehlender Rückmeldung)
  • Message Delivery Options (Uni-/Multi-/Broadcast - bestätigt oder unbestätigt --> ACK)
Q:

Was ist die Netztopologie?

A:
  • beschreibt Art und Weise der physikalischen oder logischen Verbindung zwischen Netzkomponenten
  • in der Praxis meist als "Mischform"
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was muss klar sein, bevor zwei Endgeräte kommunizieren können?

A:

wie der Austausch von Informationen erfolgt

Q:

Was ist ein WAN und wofür wird es verwendet?

A:
  • Wide Area Network = Weitverkehrsnetz
  • verbindet LANs
  • wird von verschiedenen Personen/Organisationen administriert
  • bietet niedrige Bandbreite zwischen den LANs
  • für große geografische Gebiete
Q:

Definiere Endgeräte und nenne Beispiele:

A:
  • Quelle/ Ziel einer Nachricht
  • z.B. PC, Laptop, Handy, Sensor
Q:

Definiere Netzwerkkomponenten und nenne Beispiele:

A:
  • Verbindung zwischen Komponenten
  • Pfad der Datenübertragung
  • z.B. drahtlos, Kupfer, Lichtwellenleiter
Q:

Wann kommt das Schichtenmodell zum Einsatz?

A:

Ein vollständiger Kommunikationsablauf wird durch einen ganzen Satz von Protokollen/Regeln (prototol suite) festgelegt, die jeweils unterschiedliche Aufgaben im Rahmen der Kommunikation erfüllen. Die Protokolle können dabei in Form von aufeinanderliegenden Schichten dargestellt werden.

Q:

Nenne weitere Kategorien zu WAN und LAN, was bieten sie?

A:
  • PAN (Personal Area Network)
  • MAN (Metropolitan Area Network)
  • GAN (Global Area Network)
  • bieten weitere Abstufungsmöglichkeiten bzgl. Netzausdehnung
Q:

Nenne die 3 Komponenten der Datenkommunikation?

A:
  • Endgeräte
  • Netzwerkkomponenten
  • Übertragungsmedium
Computernetze

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Eine der Computernetze Zusammenfassungen auf StudySmarter | Fachhochschule Salzburg

Skript:

1.2 Grundbegriffe                                                                                                          erledigt

Kapitel 1:
- Powerpoint (Datenkommunikation)                                                                         erledigt


Kapitel 2:

-Powerpoint (Teil 1 - Übersicht über IP Datennetze und Dienste)                        bis inkl. Folie 3

Computernetze

Diese Zusammenfassung wurde von Kommilitonen erstellt

Entdecke mehr

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Computernetze an der Fachhochschule Salzburg

Für deinen Studiengang Computernetze an der Fachhochschule Salzburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Computernetze Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Computernetze 1

TU Braunschweig

Zum Kurs
Computer Networks

Hochschule Heilbronn

Zum Kurs
Computer

Universität Siegen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Computernetze
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Computernetze