Strafrecht an der Fachhochschule Münster

Karteikarten und Zusammenfassungen für Strafrecht an der Fachhochschule Münster

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Strafrecht an der Fachhochschule Münster.

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

Objektiver Tatbestand 

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

Rücktritt gem. 24 Abs1  StGB 

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

§24 abs.1 Nr. S1 Alt. 1 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

§24 Abs.1 Nr. 1 S1 Alt. 2

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

§24 abs. 1 S.2 

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

Körperverletzungsschema

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

Gefährliche KV 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

 Schwere KV 

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

Verbotsirrtum 

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

Schuldunfähigkeit eines Kindes 

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

Schuldunfähigkeit aufgrund seelischer Störung 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

Überschreitung der Notwehr (Notwehrexzess) 

Kommilitonen im Kurs Strafrecht an der Fachhochschule Münster. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Strafrecht an der Fachhochschule Münster auf StudySmarter:

Strafrecht

Objektiver Tatbestand 
Drüber: Obersatz 
Tatbestandsvorraussetzungen: 
HDSE 
Kausalität: 
Jede Handlung ist kausal, die nicht hinweg gedacht werden kann, ohne dass der tatbestandsmäßige Erfolg in seiner konkreten Gestalt entfiele
Obj. Zurechenbarkeit: 
Obj. Zuzurechnen ist ein Erfolg dann, wenn menschliches Verhalten eine rechtlich missbilligte gefahr geschaffen hat, welche sich im Erfolgseintritt realisiert hat


Strafrecht

Rücktritt gem. 24 Abs1  StGB 
- Gegenmotivation dem Opfer zu helfen und straflos aus der Sache heraus zu kommen 
- Schutz des Opfers durch ,,goldene Brücke” für den Täter 

Strafrecht

§24 abs.1 Nr. S1 Alt. 1 
Kein fehlgeschlagener Versuch 
- wenn der Täter erkennt, dass er mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, den tatbestandlichen Erfolg nicht oder nicht mehr zeitnah erreichen kann 
Unbeendeter Versuch 
- wenn der Täter nicht alles getan zu haben glaubt, was nach seiner Vorstellung von der Tat zu ihrer Vollendung notwendig ist 
Aufgeben 
- Täter muss von der Realisierung der konkreten Tat aufgrund eines ,,Gegenentschlusses” ganz und endgültig Abstand nimmt 
Freiwillig 
-wenn der Täter nicht durch zwingende Hinderungsgründe , sondern aus der eigenen autonomen Entscheidung zurücktritt 

Strafrecht

§24 Abs.1 Nr. 1 S1 Alt. 2
Kein fehlgeschlagener Versuch 
- wenn der Täter erkannt hat, dass er mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, den tatbestandlichen Erfolg nicht oder nicht mehr rechtzeitig erreichen kann 
beendeter Versuch 
- wenn der Täter alles getan zu haben glaubt, was nach seiner Vorstellung von der Tat zu ihrer Vollendung notwendig ist 
Vollendung verhindern 
- irgendwie kausal dafür sein dass der Erfolg verhindert wird 
Freiwillig 
wenn der Täter nicht durch zwingende Hinderungsgründe , sondern aus der eigenen autonomen Entscheidung des Täters entspringt 

Strafrecht

§24 abs. 1 S.2 
Kein fehlgeschlagener Versuch 
- wenn der Täter erkennt, dass er mit den ihm zur Verfügung stehenden Mitteln, den tatbestandlichen Erfolg nicht oder nicht mehr zeitnah erreichen kann 
beendeter Versuch 
- wenn der Täter nicht alles getan zu haben glaubt, was nach seiner Vorstellung von der Tat zu ihrer Vollendung notwendig ist 
Ausbleibung ohne zutun des Täters 
- der Täter weiß nicht dass die Tat garnicht mehr erfolgen kann 
ernsthaft bemühen 

Strafrecht

Körperverletzungsschema
§223 StGB
Objektiver Tatbestand 
- Körperliche Misshandlung (Üble, unangemessene Behandlung, die das körperliche Wohlbefinden/KU nicht nur unerheblich beeinträchtigt 
- Gesundheitsschädigung (das kausale und objektiv zurechenbare hervorrufen oder steigern eines pathologischen Zustandes 
- Kausalität 
- Objektive Zurechenbarkeit 
Subjektiver Tatbestand 
- Vorsatz 

- Rechtswidrigkeit 
- Schuld 
- Strafantrag nach §230 StGB 

Strafrecht

Gefährliche KV 
§224 StGB 

1. Obj. Tatbestand 
§223 abs.1 (TB des grunddeliktes) 
- körperliche Misshandlung (üble, unangemessene Behandlung, die KW oder KU nicht nur unerheblich beeinträchtigt) 
- Gesundheitsschädigung (kausale und objektiv zurechenbare hervorrufen oder steigern eines PZ) 
-Kausalität
- Obj. Zurechenbarkeit 
- Nummern des § prüfen 

2. Subjektiver Tb 
-Vorsatz Grunddelikt 
- Vorsatz auf die zutreffenden Nummern des § Prüfen 

3. Rechtswidrigkeit 

4. Schuld 


Strafrecht

 Schwere KV 
§226 StGB
1. TB des Grunddeliktes 
Obj. TB 
- Körperliche Misshandlung 
- Gesundheitsschädigung 
- Kausalität 
- Obj. Zurechenbarkeit 
- Nummern des § Prüfen 
Nr.1: Selbsterklärend 
Nr2: - Körperglied durch sehnen und Muskeln am Rumpf befestigt 
- wichtig: entweder wichtig für jedermann oder wichtig für diese einzelne Person (Zb. Finger bei Pianist) 

2. Subjektiver Tatbestand 
-Vorsatz auf Grunddelikt
- Vorsatz auf die entsprechende/n Nummer/n 
        - dolus evenutalis reicht bei Nr. 1+2 
        - §226 Abs. 2 (Dolus Directus 1 oder 2) 


3. Rechtswidrigkeit 

4. schuld 

Strafrecht

Verbotsirrtum 
§17 StGB 
- Unkenntnis über die Rechtslage 
- bei Unvermeidbarkeit des Irrtums - schuldunfähig 
- vermeidbar durch Informationsbeschaffung -> evtl. Strafmilderung nach §49 abs.1 StGB 

Strafrecht

Schuldunfähigkeit eines Kindes 
§19 StGB 
Wer bei Begehung der Tat keine 14 Jahre alt ist, ist Schuldunfähig 

Strafrecht

Schuldunfähigkeit aufgrund seelischer Störung 
§20 StGB 
- seelische Krankheit, Schwachsinn oder seelische Abartigkeit (Med. Diagnose) 
- tiefgreifende Bewusstseinsstörung (Vollrausch) ab 2,0 Promille Strafmilderung/ ab 3,0 Promille Schuldunfähig 
- Actio libera in causa: Wer Vorsatz über die Tat hat, sich dann in eine tiefgreifende Bewusstseinsstörung versetzt um die Tat zu begehen handelt schuldhaft 

Strafrecht

Überschreitung der Notwehr (Notwehrexzess) 
§33 StGB 
- aus Angst, Verwirrung, Furcht 
- Vorzeitiger Notwehrexzess 
- Nachzeitiger Notwehrexzess 
Streitstand 
Schuldfähig: 
- die Gefühle kann man nur schwer beweisen 
- Notwehrlage muss vorhanden sein 
Schuldunfähig: 
- Gefühle kennen keinen gegenwärtigen Angriff 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Strafrecht an der Fachhochschule Münster zu sehen

Singup Image Singup Image

Strafrecht AT an der

Universität Leipzig

Strafrecht II an der

Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen

Strafrecht AT an der

Universität Münster

Strafrecht BT an der

Universität Passau

strafrecht an der

Hochschule für Polizei und öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen (HSPV NRW)

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Strafrecht an anderen Unis an

Zurück zur Fachhochschule Münster Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Strafrecht an der Fachhochschule Münster oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login