Medizinische Statistik an der Fachhochschule Münster | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Medizinische Statistik an der Fachhochschule Münster

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Medizinische Statistik Kurs an der Fachhochschule Münster zu.

TESTE DEIN WISSEN

Forschungsfrage Eigenschaften:


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Bezieht sich auf einen Teilaspekt einer Thematik 2. i.d.R eine „W-Frage“ 3. Ergebnisoffen formuliert 4. Widerspruchsfrei 5. Beantwortbar 6. Spezifisch → präzise/konkret

Forschungsfrage Eigenschaften:


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Hypothese (H)

Aussage zur Beziehung zwischen zwei oder mehreren Faktoren → wandelt ein Forschungsproblem oder Frage in Feststellugn um, die das erwartete Ergebnis voraussagt. Merkmale: 1. Sollte überprüfbar sein 2. Sollte falsifizierbar sein 3. Sollte widerspruchsfrei sein, klare Formulierung 4. Hat allgemeingültigen Charakter (über den Einzelfall hinaus)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aussage zur Beziehung zwischen zwei oder mehreren Faktoren → wandelt ein Forschungsproblem oder Frage in Feststellugn um, die das erwartete Ergebnis voraussagt. Merkmale: 1. Sollte überprüfbar sein 2. Sollte falsifizierbar sein 3. Sollte widerspruchsfrei sein, klare Formulierung 4. Hat allgemeingültigen Charakter (über den Einzelfall hinaus)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Hypothese

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aussage zur Beziehung zwischen zwei oder mehreren Faktoren → wandelt ein Forschungsproblem oder Frage in Feststellugn um, die das erwartete Ergebnis voraussagt. Merkmale: 1. Sollte überprüfbar sein 2. Sollte falsifizierbar sein 3. Sollte widerspruchsfrei sein, klare Formulierung 4. Hat allgemeingültigen Charakter (über den Einzelfall hinaus) Arten von Hypothesen: Zusammenhangshypothese, Unterschiedshypothese, Verlaufshypothese → entweder gerichtet (Männer sind größer als Frauen) oder ungerichtet: (Es besteht ein Zusammhang zwischen Geschlecht und Größe)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Verlaufshypothese:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

langwieriges Rauchen wirkt sich auf das Lungenkrebsrisiko aus

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Operationalisierung von Variablen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

→ Messbar Machen von Merkmalen 3 Schritte: 1. Genaue Definition der Merkmale 2. Messinstrument/Messmethode festlegen (z.B schriftliche Befragung) 3. Skalenniveau festlegen (nominal, ordinal, metrisch)

Untersch

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Studientypen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Experimentelle Studie (ein Faktor wird hinzugefügt)→ Manipulation (z.B Diät, Medikament, staatliches Eingreifen (Zuckersteuer)) → Resultat festgehalten Beobachtungsstudie (Kohortenstudie, Fall- Kontrollstudie, Querschnittstudie)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Querschnittstudie:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

→ Prävalenz wird gemessen (Anteil der Krankheitsfälle einer Bevölkerung unter Risiko zu einem bestimmten Zeitpunkt) Output und Exposition wird zum gleichen Zeitpunkt gemessen. Vorteile: einfach und schnell Nachteile: keine Aussagekraft im Hinblick auf Kausalität, nicht geeignet bei seltenen Outcomes z.B: Liegt Darmkrebs vor? Wie viel Fleisch wird gegessen`? (Keine Aussage über Kausalität: wird kein Fleisch wegen dem Krebs gegessen? Wo Henne wo EI?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grundgesamtheit und Stichprobe:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wer ist meine Zielpopulation/Grundgesamtheit/Studienpopulation? Z.B alle Studenten, alle Frauen, alle Veganer…. → es kann selten die Grundgesamtheit befragt werden, deshal: Stichprobe: muss repräsentativ sein (in den wichtigen Merkmalen vom Verhältnis der Grundgesamtheit entsprechen)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

→ Einschluss und Ausschlusskriterien um die richtige Stichprobe zusammenzustellen

E

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Einschlusskriterien: • Voraussetzungen, die ein möglicher Studienteilnehmer aufweisen muss, um in die Studie aufgenommen zu werden (Zielpopulation erfordert z.B. ein bestimmtes Alter, deutsche Sprachkenntnisse, bestimmte Region) Ausschlusskriterien: • Eigenschaften oder Merkmale eines potenziellen Studienteilnehmers, die nicht vorliegen dürfen, wenn er in die Studie aufgenommen werden soll (z.B. Diagnose Darmkrebs schon vorhanden)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Datenerhebung: Planung:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Personal? • Zeitliche Ressourcen? • Finanzielle Ressourcen? • Qualifizierung? • Risiken?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Datenerhebung:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

• Wie, wo und wann genau rekrutiere ich die potenziellen Studienteilnehmer? Und wer tut das? • Wie kann ich diese für die Teilnahme interessieren und einen hohen Rücklauf erreichen? → Überzeugungsarbeit • Materialien zur Studie erstellen → Information, Marketing • Messinstrumente vorhanden? Freiwillige Teilnahme: – Informationsrecht (was ist für die Entscheidung relevant?) – Entscheidungsfreiheit – Abbruchrecht Datenschutz: – Personenidentifizierende Daten und Erhebungsdaten trennen – Datenschutzkonzept – Verpflichtung der Forschenden auf den Datenschutz – Gesicherte Lagerung / Speicherung der Daten

Ethikvotum – Ist die Studie ethisch unbedenklich? (Schaden, Wohlergehen, Selbstbestimmung, Gerechtigkeit)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Randomisierung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
zufällige Zuordnung der Teilnehmer in Gruppen:
Gruppen sollen in allen wesentlichen Merkmalen ähnlich sein
Lösung ausblenden
  • 44984 Karteikarten
  • 1130 Studierende
  • 36 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Medizinische Statistik Kurs an der Fachhochschule Münster - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Forschungsfrage Eigenschaften:


A:

1. Bezieht sich auf einen Teilaspekt einer Thematik 2. i.d.R eine „W-Frage“ 3. Ergebnisoffen formuliert 4. Widerspruchsfrei 5. Beantwortbar 6. Spezifisch → präzise/konkret

Forschungsfrage Eigenschaften:


Q:

Die Hypothese (H)

Aussage zur Beziehung zwischen zwei oder mehreren Faktoren → wandelt ein Forschungsproblem oder Frage in Feststellugn um, die das erwartete Ergebnis voraussagt. Merkmale: 1. Sollte überprüfbar sein 2. Sollte falsifizierbar sein 3. Sollte widerspruchsfrei sein, klare Formulierung 4. Hat allgemeingültigen Charakter (über den Einzelfall hinaus)

A:

Aussage zur Beziehung zwischen zwei oder mehreren Faktoren → wandelt ein Forschungsproblem oder Frage in Feststellugn um, die das erwartete Ergebnis voraussagt. Merkmale: 1. Sollte überprüfbar sein 2. Sollte falsifizierbar sein 3. Sollte widerspruchsfrei sein, klare Formulierung 4. Hat allgemeingültigen Charakter (über den Einzelfall hinaus)

Q:

Die Hypothese

A:

Aussage zur Beziehung zwischen zwei oder mehreren Faktoren → wandelt ein Forschungsproblem oder Frage in Feststellugn um, die das erwartete Ergebnis voraussagt. Merkmale: 1. Sollte überprüfbar sein 2. Sollte falsifizierbar sein 3. Sollte widerspruchsfrei sein, klare Formulierung 4. Hat allgemeingültigen Charakter (über den Einzelfall hinaus) Arten von Hypothesen: Zusammenhangshypothese, Unterschiedshypothese, Verlaufshypothese → entweder gerichtet (Männer sind größer als Frauen) oder ungerichtet: (Es besteht ein Zusammhang zwischen Geschlecht und Größe)

Q:

Verlaufshypothese:

A:

langwieriges Rauchen wirkt sich auf das Lungenkrebsrisiko aus

Q:

Operationalisierung von Variablen:

A:

→ Messbar Machen von Merkmalen 3 Schritte: 1. Genaue Definition der Merkmale 2. Messinstrument/Messmethode festlegen (z.B schriftliche Befragung) 3. Skalenniveau festlegen (nominal, ordinal, metrisch)

Untersch

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Studientypen:

A:

Experimentelle Studie (ein Faktor wird hinzugefügt)→ Manipulation (z.B Diät, Medikament, staatliches Eingreifen (Zuckersteuer)) → Resultat festgehalten Beobachtungsstudie (Kohortenstudie, Fall- Kontrollstudie, Querschnittstudie)

Q:

Querschnittstudie:

A:

→ Prävalenz wird gemessen (Anteil der Krankheitsfälle einer Bevölkerung unter Risiko zu einem bestimmten Zeitpunkt) Output und Exposition wird zum gleichen Zeitpunkt gemessen. Vorteile: einfach und schnell Nachteile: keine Aussagekraft im Hinblick auf Kausalität, nicht geeignet bei seltenen Outcomes z.B: Liegt Darmkrebs vor? Wie viel Fleisch wird gegessen`? (Keine Aussage über Kausalität: wird kein Fleisch wegen dem Krebs gegessen? Wo Henne wo EI?

Q:

Grundgesamtheit und Stichprobe:

A:

Wer ist meine Zielpopulation/Grundgesamtheit/Studienpopulation? Z.B alle Studenten, alle Frauen, alle Veganer…. → es kann selten die Grundgesamtheit befragt werden, deshal: Stichprobe: muss repräsentativ sein (in den wichtigen Merkmalen vom Verhältnis der Grundgesamtheit entsprechen)

Q:

→ Einschluss und Ausschlusskriterien um die richtige Stichprobe zusammenzustellen

E

A:

Einschlusskriterien: • Voraussetzungen, die ein möglicher Studienteilnehmer aufweisen muss, um in die Studie aufgenommen zu werden (Zielpopulation erfordert z.B. ein bestimmtes Alter, deutsche Sprachkenntnisse, bestimmte Region) Ausschlusskriterien: • Eigenschaften oder Merkmale eines potenziellen Studienteilnehmers, die nicht vorliegen dürfen, wenn er in die Studie aufgenommen werden soll (z.B. Diagnose Darmkrebs schon vorhanden)

Q:

Datenerhebung: Planung:

A:

• Personal? • Zeitliche Ressourcen? • Finanzielle Ressourcen? • Qualifizierung? • Risiken?

Q:

Datenerhebung:

A:

• Wie, wo und wann genau rekrutiere ich die potenziellen Studienteilnehmer? Und wer tut das? • Wie kann ich diese für die Teilnahme interessieren und einen hohen Rücklauf erreichen? → Überzeugungsarbeit • Materialien zur Studie erstellen → Information, Marketing • Messinstrumente vorhanden? Freiwillige Teilnahme: – Informationsrecht (was ist für die Entscheidung relevant?) – Entscheidungsfreiheit – Abbruchrecht Datenschutz: – Personenidentifizierende Daten und Erhebungsdaten trennen – Datenschutzkonzept – Verpflichtung der Forschenden auf den Datenschutz – Gesicherte Lagerung / Speicherung der Daten

Ethikvotum – Ist die Studie ethisch unbedenklich? (Schaden, Wohlergehen, Selbstbestimmung, Gerechtigkeit)

Q:
Randomisierung
A:
zufällige Zuordnung der Teilnehmer in Gruppen:
Gruppen sollen in allen wesentlichen Merkmalen ähnlich sein
Medizinische Statistik

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Medizinische Statistik an der Fachhochschule Münster

Für deinen Studiengang Medizinische Statistik an der Fachhochschule Münster gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Medizinische Statistik Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Statistische Mechanik

Universität Düsseldorf

Zum Kurs
Mathematische Statistik |

Frankfurt University of Applied Sciences

Zum Kurs
Medizinische Sensorik

Hochschule Aalen

Zum Kurs
Medizinische Diagnostik

Evangelische Hochschule Nürnberg

Zum Kurs
Medizinische BV

Universität Koblenz-Landau

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Medizinische Statistik
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Medizinische Statistik