Managementsysteme an der Fachhochschule Münster | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Managementsysteme an der Fachhochschule Münster

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Managementsysteme Kurs an der Fachhochschule Münster zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie viele Lohngruppen gibt es nach BRTV?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

sechs Lohngruppen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Rechtsform einer ARGE?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Rechtform einer ARGE ist i.d.R. eine GbR. NAch Zuschlag schließen die Gesellschafter den ARGE-Vertrag, damit endet der BIEGE-Vertrag.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Woraus besteht die Kundenanalyse beim Businessplan?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wer sind die Kunden

- Wo sind die Kunden

- Referenzkunden vorhanden

- Umsatzpotential

- Abhängigkeit von Großkunden

- Kundenbedürfnisse/-probleme

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist die Haftung einer AG geregelt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vor-AG: Gesellschafter haften persönlich bzw. als Gesamtschuldner

als AG: Gesellschaftsvermögen haftet für die Verbindlichkeiten gegenüber den Gläubigern

-> keine Nachschusspflicht der Aktionäre bei Verlusten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wann sollten Eigenleistungen erbracht werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- wenn sie zur Kernkompetenz des unternehmens gehören

- wenn sie eine ständige Auslastung haben

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was sind die Aufgaben des Aufsichtsrates einer AG?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Wahl des Vorstandes

- Überwachung des Vorstandes

- ggf. Abberufung des Vorstandes

- Bestellung des Abschlussprüfers für den Jahres- und Konzernabschluss

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Segmentierungskriterien gibt es bei Segmentierung nach Auftraggebern?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- öffentlich/privat

- Zweck der Immobilieninvestitionen

- Nachfragehäufigkeit und -volumen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Qualifikationen muss ein erfolgreicher Gründer haben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Erfahrung auf dem Gebiet: fachliche Ausbildung, Studium/Praxiserfahrung

- kaufmännisches Grundwissen (BWL)

- IT-Grundwissen

- Zertifikate, Zulassungsnachweise

- Kenntnisse über die Branche und den Markt

- Grundwissen in Recht und Steuern

- strukturiertes, unternehmerisches Denken


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie Kriterien für die Wahl der Rechtsform.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Anzahl der Gründer

- Gründungsaufwand

- Finanzierungsaufwand

- Haftung

- Leistungsbefugnis

- Steuerbelastung

- Publizitätsvorschriften (Börse, Aktien)


--> Jedes Kriterium hängt mit dem anderen zusammen!

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist zur Wahl der Rechtsform eines Unternehmens grundsätzlich zu sagen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- jedes Unternehmen hat eine Rechtsform

- betriebswirtschaftlich, steuerlich und rechtlich ist die Form eine wichtige Entscheidung

- Rechtsform muss zum Unternehmen und zur Branche passen

- Entscheidungsfindung durch Rechtsanwalt und Steuerberater als Unterstützung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist eine natürliche Person definiert?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Mensch als Träger von Rechten und Pflichten

- Rechtsfähigkeit beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod

- Rechtsfähigkeit unterliegt dem Recht des Staates, somit sind nur deutsche Staatsangehörige voll rechtsfähig

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterscheiden sie zentralen und dezentralen Einkauf in einem Unternehmen, welche Vorteile haben diese jeweils?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-> Zentraler Einkauf in Hauptverwaltung:

- hoher Austausch von Informationen

- konstantere Auslastung

- hohe standardisierte Prozesse

- Einkäufer betreut bestimmte Gewerke

- Bündelungen besser möglich

-> dezentraler Einkauf in den Niederlassungen:

- hohe Identifikation mit NL und Projekt

- hohe Projektkenntnis

- hohe regionale Marktkenntnis

- Einkäufer ist Allrounder, alle Gewerke für ein Projekt

Lösung ausblenden
  • 51620 Karteikarten
  • 1313 Studierende
  • 37 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Managementsysteme Kurs an der Fachhochschule Münster - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie viele Lohngruppen gibt es nach BRTV?

A:

sechs Lohngruppen

Q:

Was ist die Rechtsform einer ARGE?

A:

Die Rechtform einer ARGE ist i.d.R. eine GbR. NAch Zuschlag schließen die Gesellschafter den ARGE-Vertrag, damit endet der BIEGE-Vertrag.

Q:

Woraus besteht die Kundenanalyse beim Businessplan?

A:

- Wer sind die Kunden

- Wo sind die Kunden

- Referenzkunden vorhanden

- Umsatzpotential

- Abhängigkeit von Großkunden

- Kundenbedürfnisse/-probleme

Q:

Wie ist die Haftung einer AG geregelt?

A:

Vor-AG: Gesellschafter haften persönlich bzw. als Gesamtschuldner

als AG: Gesellschaftsvermögen haftet für die Verbindlichkeiten gegenüber den Gläubigern

-> keine Nachschusspflicht der Aktionäre bei Verlusten

Q:

Wann sollten Eigenleistungen erbracht werden?

A:

- wenn sie zur Kernkompetenz des unternehmens gehören

- wenn sie eine ständige Auslastung haben

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was sind die Aufgaben des Aufsichtsrates einer AG?

A:

- Wahl des Vorstandes

- Überwachung des Vorstandes

- ggf. Abberufung des Vorstandes

- Bestellung des Abschlussprüfers für den Jahres- und Konzernabschluss

Q:

Welche Segmentierungskriterien gibt es bei Segmentierung nach Auftraggebern?

A:

- öffentlich/privat

- Zweck der Immobilieninvestitionen

- Nachfragehäufigkeit und -volumen

Q:

Welche Qualifikationen muss ein erfolgreicher Gründer haben?

A:

- Erfahrung auf dem Gebiet: fachliche Ausbildung, Studium/Praxiserfahrung

- kaufmännisches Grundwissen (BWL)

- IT-Grundwissen

- Zertifikate, Zulassungsnachweise

- Kenntnisse über die Branche und den Markt

- Grundwissen in Recht und Steuern

- strukturiertes, unternehmerisches Denken


Q:

Nennen Sie Kriterien für die Wahl der Rechtsform.

A:

- Anzahl der Gründer

- Gründungsaufwand

- Finanzierungsaufwand

- Haftung

- Leistungsbefugnis

- Steuerbelastung

- Publizitätsvorschriften (Börse, Aktien)


--> Jedes Kriterium hängt mit dem anderen zusammen!

Q:

Was ist zur Wahl der Rechtsform eines Unternehmens grundsätzlich zu sagen?

A:

- jedes Unternehmen hat eine Rechtsform

- betriebswirtschaftlich, steuerlich und rechtlich ist die Form eine wichtige Entscheidung

- Rechtsform muss zum Unternehmen und zur Branche passen

- Entscheidungsfindung durch Rechtsanwalt und Steuerberater als Unterstützung

Q:

Wie ist eine natürliche Person definiert?

A:

- Mensch als Träger von Rechten und Pflichten

- Rechtsfähigkeit beginnt mit der Geburt und endet mit dem Tod

- Rechtsfähigkeit unterliegt dem Recht des Staates, somit sind nur deutsche Staatsangehörige voll rechtsfähig

Q:

Unterscheiden sie zentralen und dezentralen Einkauf in einem Unternehmen, welche Vorteile haben diese jeweils?

A:

-> Zentraler Einkauf in Hauptverwaltung:

- hoher Austausch von Informationen

- konstantere Auslastung

- hohe standardisierte Prozesse

- Einkäufer betreut bestimmte Gewerke

- Bündelungen besser möglich

-> dezentraler Einkauf in den Niederlassungen:

- hohe Identifikation mit NL und Projekt

- hohe Projektkenntnis

- hohe regionale Marktkenntnis

- Einkäufer ist Allrounder, alle Gewerke für ein Projekt

Managementsysteme

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Managementsysteme Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Content Management Systeme

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Content-Management-Systeme

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs
Content-Management-Systeme

Duale Hochschule Baden-Württemberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Managementsysteme
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Managementsysteme