Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck

Karteikarten und Zusammenfassungen für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck.

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Was versteht man unter Psychophysik?

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Wie verändert sich das Rhodopsin bei Belichtung?

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Was bedeutet "retinotope Organisation" des primären visuellen Kortex?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Was versteht man unter dem "Standardbeobachter"?

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Welche Konsequenz hat das Block´sche Gesetz?

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Welche Kriterien gelten für die Etablierung eines Grenzwertes bei Screeningtests?

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Warum dauert die Adaptation an die Dunkelheit viel länger als die Helladaptation?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Was besagt das Grotthuß-Drapersche Gesetz?

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Was versteht man unter der Vλ -Kurve?

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Beschreiben Sie den funktionalen Aufbau der Netzhaut. Welche Zelltypen gibt es?

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Was ist ein Dunkelstrom?
Wie ändert sich die Transmitteraktivität der Rezeptoren bei Belichtung?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Was ist ein Elektroretinogramm?

Kommilitonen im Kurs Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck auf StudySmarter:

Physiologische Optik

Was versteht man unter Psychophysik?

Quantitative Beziehung zwischen Reizgröße und subjektiver Empfindungsgröße 

Bsp.: Zusammenhang von Druck auf die Haut und Empfindung der Drucks

Physiologische Optik

Wie verändert sich das Rhodopsin bei Belichtung?

Es bleicht aus und ist nicht mehr aktivierbar

Physiologische Optik

Was bedeutet "retinotope Organisation" des primären visuellen Kortex?

Zuordnung von etwa 1 x 1 mm großen Kortexarealen zu konkreten Orten auf der Netzhaut

Physiologische Optik

Was versteht man unter dem "Standardbeobachter"?

Für Standardisierte Messungen von Farbe muss die Farbempfindlichkeit des menschlichen Auges quantifiziert werden -> Bestimmung des colorimetrischen Standartbeobachter (10°-Standartdbeobachter, wegen Blauzapfenerteilung in der Fovea)

Physiologische Optik

Welche Konsequenz hat das Block´sche Gesetz?

Der Lichtreiz muss bei statischer Perimetrie über 100ms dargeboten werden

Darbietungsdauer darf nicht über 200ms liegen, da sonst ein Fixationsreiz entsteht

Bei Low-Vision-Untersuchungen wird die Darbietungsdauer auf 500ms verlängert

Bei kinetischer Perimetrie soll die Winkelgeschwindigkeit maximal 2°/s betragen

-> ausreichend lange Stimulation der NH-Stellen

-> noch keine Stimulation des peripheren Bewegungssehen

Physiologische Optik

Welche Kriterien gelten für die Etablierung eines Grenzwertes bei Screeningtests?

Spezifität: möglichst wenige falsch Positive finden

Sensitivität: möglichst alle Positiven finden

Minimierung der gesamten Fehleinschätzungen -> Kompromiss zwischen Spezifität und Sensitivität

Risiken: für nicht gefundene tatsächlich Kranke Kosten

Jede Aussage hat eine bestimmte Irrtumswahrscheinlichkeit

Jeder Screening-Test produziert neben dem wahrpositiven /-negativen auch falschpositive /-negative Entscheidungen

Die Qualität eines Screening-Tests muss biostatistisch überprüft werden, um einen Grenzwert festzulegen und das Fehlerrisiko abschätzen zu können

Physiologische Optik

Warum dauert die Adaptation an die Dunkelheit viel länger als die Helladaptation?

Lichtempfindlichkeit hängt von Rhodopsin-Konzentration ab (wird in Stäbchen gebildet)

In Dunkelheit muss mehr Pigment produziert werden

Bei Helligkeit ist viel Farbstoff vorhanden und Lichtregulation über Pupille

Physiologische Optik

Was besagt das Grotthuß-Drapersche Gesetz?

Nur die absorbierte Strahlung ist photochemisch wirksam

Wirksamkeit ist abhängig von Endringtiefe

Physiologische Optik

Was versteht man unter der Vλ -Kurve?

Spektrale Hellempfindlichkeit (Vλ -Kurve )

Empfindlichkeit des Auges gegenüber Licht ist von der Wellenlänge anhängig

Physiologische Optik

Beschreiben Sie den funktionalen Aufbau der Netzhaut. Welche Zelltypen gibt es?

Zapfen für Farbsehen (S,M,L)

Stäbchen für Hell-Dunkel-Sehen

Foveola-Fovea-Makula-Papille


3. Neuron: innere Grenzmembran -> Nervenfasern -> Ganglienzellen

2. Neuron: innere plexiforme Schicht -> innere Körnerschicht

1. Neuron: äußere plexiforme Schicht -> äußere Körnerschicht -> äußere Grenzmembran -> Rezeptoren -> Pigmentepithel 


Lichtweg: Ganglienzellen -> Amakrinzellen -> Bipolarzellen -> Horizontalzellen -> Stäbchen- und Zapfenzellen

Physiologische Optik

Was ist ein Dunkelstrom?
Wie ändert sich die Transmitteraktivität der Rezeptoren bei Belichtung?

Dunkelstrom: Menge K+Ionen, die aus Zelle strömen

Transmitteraktivität bei Belichtung: Fotorezeptoren durch viele geschlossene Kationenkanäle unempfindlicher

Ausbleichung von Sehpurpur (Rhodopsin)

Verringerte Transmiteraktivität der Synapse (wegen Hyperpolarisierung)

Physiologische Optik

Was ist ein Elektroretinogramm?

Elektrische Antwort der Zapfen und Stäbchen gemessen unddargestellt

Ableitung über Elektrode (KL oder Faserelektrode im Unterlid)

Lichtreizdarbietung bei unterschiedlichen Adaptationszuständen

Blitz-ERG (klassische Methode): Reiz: weißer Lichtblitz variabler Helligkeit und Frequnz; Untersuchung der Funktion der gesamten NH

Muster-ERG: Reiz: kontrastreiche Bilder z.B. Schachbrett- Muster; Funktionsüberprüfung der Makula (NH-Mitte)

Multifokale-ERG: Reiz: Kontrastmuster aus kleinen sechseckigen Feldern;Ortsaufgelöste Erfassung der Makulafunktion; festgelegte Reizmusterfolge -> Rückschluss auf Antwort für einzelnes Feld

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Fachhochschule Lübeck Übersichtsseite

Physiologie

Physiologie

Physiologie

Physiologie

Physiologische Psychologie

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Physiologische Optik an der Fachhochschule Lübeck oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login