Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Nenne die Kennzeichen des Vorgehensmodell: Wasserfallmodell

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Worum handelt es sich beim Scrum?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Wie lässt sich die Ist-Situation eine Unternehmens ohne CRM beschreiben?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Definiere CRM

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Was sind die Dimensionen des Strategischen CRM?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Wie lauten die Grundsätze der Dialoggestaltung nach EN ISO 9241?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Welcher Grundsatz der Dialoggestaltung wird bei der folgenden Aussage erfüllt/verletzt?
"Unsere Website verfügt über eine Online-Tour, die den Besucher durch die Website führt und eine Sitemap, die die logische Struktur der Website erkennen lässt. Außerdem leben wir Wert auf ein einheitliches Erscheinungsbild"

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Welcher Grundsatz der Dialoggestaltung wird bei der folgenden Aussage erfüllt/verletzt?

"Ein Benutzer beklagt folgende Situation: „Klicke ich die unterstrichenen Wörter an, gelange ich zu anderen Seiten. Daran habe ich erkannt, dass die unterstrichenen Wörter Links sind, aber nicht alle unterstrichenen Wörter besitzen diese Funktionalität. Manche befördern mich auf

andere Seiten, andere wiederum nicht. Das verwirrt mich.“

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Welcher Grundsatz der Dialoggestaltung wird bei der folgenden Aussage erfüllt/verletzt? 

"Wir bieten dem Besucher verschiedene Navigationsformen und/oder Möglichkeiten der Einflussnahme an. Er kann z.B. optional eine Startanimation abbrechen, die Steuerung akustischer Informationen (Lautstärkeregelung, Ton ein-/ausschalten) übernehmen.

Außerdem bieten wir ihm Thumbnails (Bildvorschau, die bei Bedarf vergrößert werden kann) oder verschiedene Sortieroptionen in Listen an."

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Welcher Grundsatz der Dialoggestaltung wird bei der folgenden Aussage erfüllt/verletzt? 

"Wir glauben, dass Online-Hilfen für den Benutzer hilfreich sind, ebenso die so genannten Tool-Tipps: kleine Boxen mit einem erläuternden Text, die dann auf dem Bildschirm angezeigt werden, wenn der Mauszeiger sich über das entsprechende Element bewegt."

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Welcher Grundsatz der Dialoggestaltung wird bei der folgenden Aussage erfüllt/verletzt?

"Wir haben auf unserer Suchmaschine vor der Startseite zunächst ein animiertes Logo vorgeschaltet. Für den Benutzer ist das ein schöner multimedialer Einstieg."

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Was bedeutet im Zusammenhang mit ERP-Systemen der Begriff "integriert"?

Kommilitonen im Kurs Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel auf StudySmarter:

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Nenne die Kennzeichen des Vorgehensmodell: Wasserfallmodell

Phasenergebnisse als Grundlage für Folgephase

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Worum handelt es sich beim Scrum?

Vorgehensmodell des Developtmentdesigns, insbesondere zur operativen Softwareentwicklung

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Wie lässt sich die Ist-Situation eine Unternehmens ohne CRM beschreiben?

- Wissen über den Kunden wird nicht umgesetzt; keine Kundenorientierung unter Rentabilitätsaspekten


- Operative Systeme sind u.U. nur bedingt in der Lage, die Personalisierung einzelner Angebote zu unterstützen


- viele Insellösungen


- Keine klare Formulierung und messbare Überprüfung der Kundenstrategie; Mangel an spezifischem Kundennutzen


- Ressourcen sind auf Neukundenrekrutierung ausgerichtet


- Reservierte Grundeinstellung zu einem großen Change Programm

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Definiere CRM

 Unternehmensphilosophie, die den Kunden in den Mittelpunkt der Geschäftsprozesse stellt,

•... und das Ziel hat

•... durch den Einsatz von Strategien, Prozessen und Technologien

•... partnerschaftlich, interaktiv und lernend

•... profitable Kundenbeziehungen zu entwickeln und zu schaffen

•... und somit langfristig die Kundenerwartungen zu erfüllen 

•... und an das Unternehmen zu binden.

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Was sind die Dimensionen des Strategischen CRM?

•  Kundennutzenvorteil: Warum kauft der Kunde, was bieten wir an ?


•  Kundenverständnis: Wer ist der Kunde tatsächlich ?


•  Qualität des Kundenstammes: Wollen Sie alle Kunden behalten ?


•  Relationship Management: Wer betreut die Kundenbeziehung, wie und mit welchem Effekt ?


•  Marketingstrategien: Wie werden die Marketingstrategien durch Kundenbedürfnisse beeinflusst ?


•  Wettbewerbsumfeld: Wie gut wissen Sie, wer die Wettbewerber tatsächlich sind ?


•  Business Case: Wie werden Investitionen in CRM gerechtfertigt ?

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Wie lauten die Grundsätze der Dialoggestaltung nach EN ISO 9241?

- Aufgabenangemessenheit

- Selbstbeschreibungsfähigkeit

- Steuerbarkeit

- Erwartungskonformität

- Fehlertoleranz

- Lernförderlichkeit

- Individualisierbarkeit

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Welcher Grundsatz der Dialoggestaltung wird bei der folgenden Aussage erfüllt/verletzt?
"Unsere Website verfügt über eine Online-Tour, die den Besucher durch die Website führt und eine Sitemap, die die logische Struktur der Website erkennen lässt. Außerdem leben wir Wert auf ein einheitliches Erscheinungsbild"

Erwartungskonformität wird durch den Aufbau erfüllt

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Welcher Grundsatz der Dialoggestaltung wird bei der folgenden Aussage erfüllt/verletzt?

"Ein Benutzer beklagt folgende Situation: „Klicke ich die unterstrichenen Wörter an, gelange ich zu anderen Seiten. Daran habe ich erkannt, dass die unterstrichenen Wörter Links sind, aber nicht alle unterstrichenen Wörter besitzen diese Funktionalität. Manche befördern mich auf

andere Seiten, andere wiederum nicht. Das verwirrt mich.“

Steuerbarkeit nur bedingt gegeben

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Welcher Grundsatz der Dialoggestaltung wird bei der folgenden Aussage erfüllt/verletzt? 

"Wir bieten dem Besucher verschiedene Navigationsformen und/oder Möglichkeiten der Einflussnahme an. Er kann z.B. optional eine Startanimation abbrechen, die Steuerung akustischer Informationen (Lautstärkeregelung, Ton ein-/ausschalten) übernehmen.

Außerdem bieten wir ihm Thumbnails (Bildvorschau, die bei Bedarf vergrößert werden kann) oder verschiedene Sortieroptionen in Listen an."

Individualisierbarkeit gegeben

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Welcher Grundsatz der Dialoggestaltung wird bei der folgenden Aussage erfüllt/verletzt? 

"Wir glauben, dass Online-Hilfen für den Benutzer hilfreich sind, ebenso die so genannten Tool-Tipps: kleine Boxen mit einem erläuternden Text, die dann auf dem Bildschirm angezeigt werden, wenn der Mauszeiger sich über das entsprechende Element bewegt."

Selbstbeschreibungsfähigkeit erfüllt

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Welcher Grundsatz der Dialoggestaltung wird bei der folgenden Aussage erfüllt/verletzt?

"Wir haben auf unserer Suchmaschine vor der Startseite zunächst ein animiertes Logo vorgeschaltet. Für den Benutzer ist das ein schöner multimedialer Einstieg."

Aufgabenangemessenheit nicht gegeben

Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme

Was bedeutet im Zusammenhang mit ERP-Systemen der Begriff "integriert"?

Integriert meint, dass die funktionalen Teilbereiche (Module) eines ERP-Systems eng aneinandergekoppelt sind. Geschäftsprozesse werden über alle Funktionsbereiche und Organisationseinheiten hinweg unterstützt und Daten werden von den verschiedenen operativen

Prozessen gemeinsam genutzt.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Fachhochschule Kiel Übersichtsseite

Organisationslehre

Programmieren 2

Programmieren 2

BWL II

Mensch-Computer-Organisation

(J) Rechnernetze

(J) MCK

(J) Programmieren II

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen betrieblicher Anwendungsssteme an der Fachhochschule Kiel oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards