RBL.FHOÖ.1.SEM an der Fachhochschule Gesundheitsberufe OÖ | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für RBL.FHOÖ.1.SEM an der Fachhochschule Gesundheitsberufe OÖ

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen RBL.FHOÖ.1.SEM Kurs an der Fachhochschule Gesundheitsberufe OÖ zu.

TESTE DEIN WISSEN

Die REchtsfähigkeit beginnt mit vollendeter Lebendgeburt und endet mit dem Hirntod. Aussage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das neue Erwachsenenschutzgesetz bringt vier Vertretungsmodelle: Vorsorgevollmacht, gewählte, gesetzliche und gerichtliche Erwachsenenvertretung. Aussage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aus dem Rechtsstaatprinzip folgt dass Staat und Recht ident sind. Jede staatliche Entscheidung muss auf einer Rechtsnorm beruhen und vorhersehbar und nachprüfbar sein. Aussage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Sowohl auf Bundes als auch auf Landesebene gibt es ein zwei kammern Parlament. Aussage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Grund und Freiheitsrechte schützenden einzelnen vor einem "übermächtogen Staat". Staatliche EIngriffe können von unabhängigen Behörden/Gerichten überprüft werden. AUssage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Das Gewaltmonopol liegt beim Staat. Nur der Staat kann Rechtsnormen erlassen. Die Durchsetzung, gegebenenfalls mittels Zwang steht auch den Bürgern offen. Aussage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Grundprinzipien der Verfassung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


  • Demokratie
  • Republik
  • Rechtstaat
  • Bundesstaat


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Nationalrat kann bei jeglichen Gesetzen, bei denen der Bundesrat einen Einspruch erhebt, einen Beharrungsbeschluss fassen. Dies auch bei neuen Gesetzen, die den Bundesrat bzw. die Länderinteressen berühren. Aussage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Die Grundprinzipien der Verfassung sind Demokratie, Republik, Rechtsstaat, Bundesstaat. Ebenso von Bedeutung sind  die Gewaltenteilung und die Grund und Freiheitsrechte. Aussage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

EIne strafrechtliche Verantwortung ist parallel zur zivilrechtlichen Haftung möglich. Der Täter/Schädiger hat unter Umständen beide Konsequenzen zu tragen. Aussage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das Grundrecht auf Leben beinhaltet kein Recht auf Sterben. Sterbehilfe ist in Österreich verboten. Aussage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ja

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei der Vorsorgevollmacht kann nicht nur der Betroffene selbst einen Vertreter bestimmen, sondern auch die nahen Angehörigen. Aussage korrekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein

Lösung ausblenden
  • 4320 Karteikarten
  • 110 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen RBL.FHOÖ.1.SEM Kurs an der Fachhochschule Gesundheitsberufe OÖ - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Die REchtsfähigkeit beginnt mit vollendeter Lebendgeburt und endet mit dem Hirntod. Aussage korrekt?

A:

Ja

Q:

Das neue Erwachsenenschutzgesetz bringt vier Vertretungsmodelle: Vorsorgevollmacht, gewählte, gesetzliche und gerichtliche Erwachsenenvertretung. Aussage korrekt?

A:

Ja

Q:

Aus dem Rechtsstaatprinzip folgt dass Staat und Recht ident sind. Jede staatliche Entscheidung muss auf einer Rechtsnorm beruhen und vorhersehbar und nachprüfbar sein. Aussage korrekt?

A:

Ja

Q:


Sowohl auf Bundes als auch auf Landesebene gibt es ein zwei kammern Parlament. Aussage korrekt?

A:

Nein

Q:

Grund und Freiheitsrechte schützenden einzelnen vor einem "übermächtogen Staat". Staatliche EIngriffe können von unabhängigen Behörden/Gerichten überprüft werden. AUssage korrekt?

A:

Ja

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Das Gewaltmonopol liegt beim Staat. Nur der Staat kann Rechtsnormen erlassen. Die Durchsetzung, gegebenenfalls mittels Zwang steht auch den Bürgern offen. Aussage korrekt?

A:

Nein

Q:

Nenne die Grundprinzipien der Verfassung

A:


  • Demokratie
  • Republik
  • Rechtstaat
  • Bundesstaat


Q:

Der Nationalrat kann bei jeglichen Gesetzen, bei denen der Bundesrat einen Einspruch erhebt, einen Beharrungsbeschluss fassen. Dies auch bei neuen Gesetzen, die den Bundesrat bzw. die Länderinteressen berühren. Aussage korrekt?

A:

Nein

Q:


Die Grundprinzipien der Verfassung sind Demokratie, Republik, Rechtsstaat, Bundesstaat. Ebenso von Bedeutung sind  die Gewaltenteilung und die Grund und Freiheitsrechte. Aussage korrekt?

A:

Ja

Q:

EIne strafrechtliche Verantwortung ist parallel zur zivilrechtlichen Haftung möglich. Der Täter/Schädiger hat unter Umständen beide Konsequenzen zu tragen. Aussage korrekt?

A:

Ja

Q:

Das Grundrecht auf Leben beinhaltet kein Recht auf Sterben. Sterbehilfe ist in Österreich verboten. Aussage korrekt?

A:

Ja

Q:

Bei der Vorsorgevollmacht kann nicht nur der Betroffene selbst einen Vertreter bestimmen, sondern auch die nahen Angehörigen. Aussage korrekt?

A:

Nein

RBL.FHOÖ.1.SEM

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten RBL.FHOÖ.1.SEM Kurse im gesamten StudySmarter Universum

1. Semester

University of Zurich

Zum Kurs
1. Semester

University of Zurich

Zum Kurs
1. Semester

University of Zurich

Zum Kurs
1. Semester

University of Zurich

Zum Kurs
Semester 1

Charité - Universitätsmedizin Berlin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden RBL.FHOÖ.1.SEM
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen RBL.FHOÖ.1.SEM