Pharmakologie - Sexualsteroide an der Fachhochschule Gesundheit Tirol | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Pharmakologie - Sexualsteroide an der Fachhochschule Gesundheit Tirol

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pharmakologie - Sexualsteroide Kurs an der Fachhochschule Gesundheit Tirol zu.

TESTE DEIN WISSEN

UAWs der Östrogentherapie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Ödembildung (Na+ Retention)
  • Endometriumkarzinome (bei alleiniger und längerer Zufuhr von Estrogenen --> zusätzlich Gabe von Gestagenen).
  • Thromboembolierisiko nimmt zu
  • Erhöhtes Myokardinfarktrisiko (bes. in Kombination mit Bluthochdruck +
    Zigarettenkonsum). Evtl. reduziertes Risiko ischämischer Herzerkrankungen (Verbesserung des Lipidstatus)
  • (möglicherweise) erhöhtes Risiko von Mamakarzinomen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nebenwirkungen von Androgenen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Virilisierung (bei der Frau)
  • Persönlichkeitsveränderungen / Wachstumsstörungen bei Kindern
  • Funktionsstörungen des HVL (Spermatogenese =Bildung von Spermien !!)
  • Aktivierung eines Prostatakarzinoms
  • Ödeme (mineralkortikoide Wirkung)
  • Cholestatischer Ikterus (hohe Dosis)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

5a- Reduktase- Inhibitoren (Aufgabe)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Verhindern der Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (besonders in Prostata und Haarfolikel)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Indikationen für 5α-Reduktase Inhibitoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Benigne Prostatahyperplasie: Nach langer Einnahme (Monate!) Abnahme
    des vermehrt gebildeten Drüsengewebes. Bessere Wirkung bei Patienten mit stark vergrößerter Prostata
  • (Androgenetische) Alopezie: bei Männern mit beginnender Alopezie
    Zunahme der Haardichte (kontrovers diskutiert)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

1 Vertreter von 5a- Reduktase- Inhibitoren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Finasterid (Proscar®)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Antiandrogene (Aufgaben & Folgen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Binden an intrazelluläre Androgenrezeptoren und blockieren alle Wirkungen der Androgene
  • Folge: Veränderung der Behaarung und der Talkdrüsensekretion, Hemmung der Spermatogenese, Libido und Potenz.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Indikation für Antiandrogene

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Sexuelle Deviationen: Erfolge bei Triebtäter
  • (Fortgeschrittenes) Prostatakarzinom: Suppression des Testosteron-
    abhängigen Karzinomwachstums (Knochenmetastasen)
  • Hormonelle Kontrazeption: Bei Frauen mit Hirsutismus und/oder starker
    Akne vulgaris. Neben einer antiandrogenen besitzt Cyproteron auch eine gestagene Wirkkomponente
  • Keine Indikation mehr: Pubertas praecox (Hepatatoxizität !!)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vertreter von Antiandrogene

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Cyproteronacetat (Androcur®, als Kontrazeptivum Diane mite®
    gemeinsam mit Estrogen, als Kombinationspräperat Climen® bei
    klimakterischen Beschwerden)
  • Flutamid (Flugrel®, Flutastad® bei Prostatakarzinom) (Gabe 3 x / d)
  • Bicalutamid (Casodex®, Prostatakarzinom) (Gabe 1 x / d)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bildung und Abbau der Estrogene

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Estradiolbildung erfolgt im Tertiärfollikel (die unter dem Einfluss von FSH heranreifen)
  • Abbau erfolgt in der Leber (bei Leberschädigung werden größere Mengen nichtkonjugierter Estrogene im Harn gefunden)
  • Aromatase (Fettgewebe aus Testosteron) --> Androgene zu Östrogene
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wirkung der Östrogene

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bewirken die für das weibliche Geschlecht charakteristische körperliche Entwicklung und psychische Verhalten. Ausbildung der
    sekundären weiblichen Geschlechtsmerkmale
  • Regen Wachstum der Uterusmuskulaur an
  • Fördern Epiphysenfugenschluß
  • Induziert Proliferationsphase des Zyklus (bei Frauen im geschlechtsreifen Alter) mit Aufbau der Uterusschleimhaut und Bildung
    der Endometriumdrüsen
  • Z.T. Veränderung des Zervicalsekrets
  • Entwicklung der Milchgänge
  • Vergrößern die subkutanen Fettdepots, verursachen typische weibliche
    Körperformen
  • Effekte auf Lipidstoffwechsel (Senken LDL, erhöhen HDL)
  • Fördern Ca2+ Resorption und Ca2+-Einbau in Knochen
  • Fördern Bildung von Gerinnungsfaktoren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anwendung der Östrogene

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Hormonelle Kontrazeption (=Hauptindikation)
  • Ovarielle Insuffizienz (zyklusgerechte Zufuhr vom 8. – 19. Tag)
  • Postmenopause: Osteoporoseprophylaxe (häufig in Kombination mit Gestagenen zur Prävention einer Estrogen-induzierten Endometrium- Hyperplasie)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Vertreter Östrogene

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Intramuskuläre Depot-Präparate (in öliger Lösung oder als Estradiol Polymere in wässriger Lösung)
  • Transdermale Zufuhr von Estrogenen (Estradiol, Estraderm TTS®,
    Estramon® oder Menorest TTS®); 25, 50 oder 100µg / 24 h à 2x wöchentliche Gabe
  • Oral wirksame Präparate (z.B. Estradiol, Progynon®, Progynova®, Ovestin®, Estrofem®)
  • Als Creme oder Ovula (Estriol, Ovestin® oder Estrogel®)
Lösung ausblenden
  • 4396 Karteikarten
  • 77 Studierende
  • 3 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pharmakologie - Sexualsteroide Kurs an der Fachhochschule Gesundheit Tirol - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

UAWs der Östrogentherapie

A:
  • Ödembildung (Na+ Retention)
  • Endometriumkarzinome (bei alleiniger und längerer Zufuhr von Estrogenen --> zusätzlich Gabe von Gestagenen).
  • Thromboembolierisiko nimmt zu
  • Erhöhtes Myokardinfarktrisiko (bes. in Kombination mit Bluthochdruck +
    Zigarettenkonsum). Evtl. reduziertes Risiko ischämischer Herzerkrankungen (Verbesserung des Lipidstatus)
  • (möglicherweise) erhöhtes Risiko von Mamakarzinomen
Q:

Nebenwirkungen von Androgenen

A:
  • Virilisierung (bei der Frau)
  • Persönlichkeitsveränderungen / Wachstumsstörungen bei Kindern
  • Funktionsstörungen des HVL (Spermatogenese =Bildung von Spermien !!)
  • Aktivierung eines Prostatakarzinoms
  • Ödeme (mineralkortikoide Wirkung)
  • Cholestatischer Ikterus (hohe Dosis)
Q:

5a- Reduktase- Inhibitoren (Aufgabe)

A:

Verhindern der Umwandlung von Testosteron in Dihydrotestosteron (besonders in Prostata und Haarfolikel)

Q:

Indikationen für 5α-Reduktase Inhibitoren

A:
  • Benigne Prostatahyperplasie: Nach langer Einnahme (Monate!) Abnahme
    des vermehrt gebildeten Drüsengewebes. Bessere Wirkung bei Patienten mit stark vergrößerter Prostata
  • (Androgenetische) Alopezie: bei Männern mit beginnender Alopezie
    Zunahme der Haardichte (kontrovers diskutiert)
Q:

1 Vertreter von 5a- Reduktase- Inhibitoren

A:

Finasterid (Proscar®)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Antiandrogene (Aufgaben & Folgen)

A:
  • Binden an intrazelluläre Androgenrezeptoren und blockieren alle Wirkungen der Androgene
  • Folge: Veränderung der Behaarung und der Talkdrüsensekretion, Hemmung der Spermatogenese, Libido und Potenz.
Q:

Indikation für Antiandrogene

A:
  • Sexuelle Deviationen: Erfolge bei Triebtäter
  • (Fortgeschrittenes) Prostatakarzinom: Suppression des Testosteron-
    abhängigen Karzinomwachstums (Knochenmetastasen)
  • Hormonelle Kontrazeption: Bei Frauen mit Hirsutismus und/oder starker
    Akne vulgaris. Neben einer antiandrogenen besitzt Cyproteron auch eine gestagene Wirkkomponente
  • Keine Indikation mehr: Pubertas praecox (Hepatatoxizität !!)
Q:

Vertreter von Antiandrogene

A:
  • Cyproteronacetat (Androcur®, als Kontrazeptivum Diane mite®
    gemeinsam mit Estrogen, als Kombinationspräperat Climen® bei
    klimakterischen Beschwerden)
  • Flutamid (Flugrel®, Flutastad® bei Prostatakarzinom) (Gabe 3 x / d)
  • Bicalutamid (Casodex®, Prostatakarzinom) (Gabe 1 x / d)
Q:

Bildung und Abbau der Estrogene

A:
  • Estradiolbildung erfolgt im Tertiärfollikel (die unter dem Einfluss von FSH heranreifen)
  • Abbau erfolgt in der Leber (bei Leberschädigung werden größere Mengen nichtkonjugierter Estrogene im Harn gefunden)
  • Aromatase (Fettgewebe aus Testosteron) --> Androgene zu Östrogene
Q:

Wirkung der Östrogene

A:
  • Bewirken die für das weibliche Geschlecht charakteristische körperliche Entwicklung und psychische Verhalten. Ausbildung der
    sekundären weiblichen Geschlechtsmerkmale
  • Regen Wachstum der Uterusmuskulaur an
  • Fördern Epiphysenfugenschluß
  • Induziert Proliferationsphase des Zyklus (bei Frauen im geschlechtsreifen Alter) mit Aufbau der Uterusschleimhaut und Bildung
    der Endometriumdrüsen
  • Z.T. Veränderung des Zervicalsekrets
  • Entwicklung der Milchgänge
  • Vergrößern die subkutanen Fettdepots, verursachen typische weibliche
    Körperformen
  • Effekte auf Lipidstoffwechsel (Senken LDL, erhöhen HDL)
  • Fördern Ca2+ Resorption und Ca2+-Einbau in Knochen
  • Fördern Bildung von Gerinnungsfaktoren
Q:

Anwendung der Östrogene

A:
  • Hormonelle Kontrazeption (=Hauptindikation)
  • Ovarielle Insuffizienz (zyklusgerechte Zufuhr vom 8. – 19. Tag)
  • Postmenopause: Osteoporoseprophylaxe (häufig in Kombination mit Gestagenen zur Prävention einer Estrogen-induzierten Endometrium- Hyperplasie)
Q:

Vertreter Östrogene

A:
  • Intramuskuläre Depot-Präparate (in öliger Lösung oder als Estradiol Polymere in wässriger Lösung)
  • Transdermale Zufuhr von Estrogenen (Estradiol, Estraderm TTS®,
    Estramon® oder Menorest TTS®); 25, 50 oder 100µg / 24 h à 2x wöchentliche Gabe
  • Oral wirksame Präparate (z.B. Estradiol, Progynon®, Progynova®, Ovestin®, Estrofem®)
  • Als Creme oder Ovula (Estriol, Ovestin® oder Estrogel®)
Pharmakologie - Sexualsteroide

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Pharmakologie - Sexualsteroide Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pharmakologie

LMU München

Zum Kurs
Pharmakologie

Universität Leipzig

Zum Kurs
pharmakologie

LMU München

Zum Kurs
Pharmakologie

Universität Würzburg

Zum Kurs
Pharmakologie

Universität Rostock

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pharmakologie - Sexualsteroide
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pharmakologie - Sexualsteroide