Ökologie 1. Semester an der Fachhochschule Erfurt | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Ökologie 1. Semester an der Fachhochschule Erfurt

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Ökologie 1. Semester Kurs an der Fachhochschule Erfurt zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wie kommt es zu einer dichteabhängigen Regulation? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Sterbe- und Geburtenrate müssen von N abhängig sein

  • nicht von Ressourcen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wer hat eine höhere Überlebenswahrscheinlichkeit?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Frauen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Eigenschaften von Destruenten!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Bakterien, Pilze 

- führen abgestorbene Produzenten und Konsumenten in anorganische Stoffe zurück

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Gründe für Populationsschwankungen!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- stochastische Prozesse (Zufälle)

- demographische Stochastizität 

- Umweltstochastizität (z.B. Vulkanausbruch)

- Zeitverzögerungen

- Räuber-Beute-Systeme

- Krankheiten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die Eigenschaften von Konsumenten!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Tiere

- ernähren sich sowohl von Produzenten, als von Konsumenten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe den Stoffkreislauf des Kohlenstoffs!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- tagsüber: 

  • Photosynthese entzieht der Luft CO^2 (Kronenbereich)
    • geringer bei Windstille

- nachts:

  • durch Atmungs- und Zersetzungsprozesse kommt es zu CO^2-Anreicherung (Bodennähe)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre das Prinzip der Artenvielfalt!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- je höher die Biomasse, desto höher ist die Artenzahl

  • hängt mit Produktivität zusammen

- höhere Produktivität erlaubt geringere Nischenbreite

  • mehr Arten in einem Bereich
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne Ausnahmen der Artenvielfalt!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- um den Äquator gibt es keine Kiefern

  • Bedecktsamer sind dominanter als Nacktsamer, verdrängen diese
  • Kiefern stehen dort, wo andere es nicht aushalten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die Brutto-Primärproduktion?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Menge an Sonnenenergie, die in chemische Energie umgesetzt wird

  • durch Photosynthese
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Energieverlust in den tropischen Stufen!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- bei jeder Energieaufnahme zwischen Produzenten/Konsumenten, Konsumenten/Sekundärkonsumenten können nur 10 % übermittelt werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Begriff Primärproduktion!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- bestimmt das Energie-Budget des Ökosystems

  • wenn viel produziert wird kann auch viel verdaut werden

- Brutto- und Netto-Primärproduktion

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre den Begriff Sekundärproduktion!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Eigentliche Energieaufnahme eines Primärkonsumenten

  • Teilenergie kann nicht aufgenommen/weiterverarbeitet werden

- ist von der Primärproduktion abhängig

  • desto mehr es gibt, desto mehr steht für die Weiterverarbeitung zu Verfügung
Lösung ausblenden
  • 27359 Karteikarten
  • 438 Studierende
  • 9 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Ökologie 1. Semester Kurs an der Fachhochschule Erfurt - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wie kommt es zu einer dichteabhängigen Regulation? 

A:

- Sterbe- und Geburtenrate müssen von N abhängig sein

  • nicht von Ressourcen
Q:

Wer hat eine höhere Überlebenswahrscheinlichkeit?

A:

Frauen

Q:

Nenne die Eigenschaften von Destruenten!

A:

- Bakterien, Pilze 

- führen abgestorbene Produzenten und Konsumenten in anorganische Stoffe zurück

Q:

Nenne Gründe für Populationsschwankungen!

A:

- stochastische Prozesse (Zufälle)

- demographische Stochastizität 

- Umweltstochastizität (z.B. Vulkanausbruch)

- Zeitverzögerungen

- Räuber-Beute-Systeme

- Krankheiten

Q:

Nenne die Eigenschaften von Konsumenten!

A:

- Tiere

- ernähren sich sowohl von Produzenten, als von Konsumenten

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Beschreibe den Stoffkreislauf des Kohlenstoffs!

A:

- tagsüber: 

  • Photosynthese entzieht der Luft CO^2 (Kronenbereich)
    • geringer bei Windstille

- nachts:

  • durch Atmungs- und Zersetzungsprozesse kommt es zu CO^2-Anreicherung (Bodennähe)
Q:

Erkläre das Prinzip der Artenvielfalt!

A:

- je höher die Biomasse, desto höher ist die Artenzahl

  • hängt mit Produktivität zusammen

- höhere Produktivität erlaubt geringere Nischenbreite

  • mehr Arten in einem Bereich
Q:

Nenne Ausnahmen der Artenvielfalt!

A:

- um den Äquator gibt es keine Kiefern

  • Bedecktsamer sind dominanter als Nacktsamer, verdrängen diese
  • Kiefern stehen dort, wo andere es nicht aushalten
Q:

Was ist die Brutto-Primärproduktion?

A:

- Menge an Sonnenenergie, die in chemische Energie umgesetzt wird

  • durch Photosynthese
Q:

Erkläre den Energieverlust in den tropischen Stufen!

A:

- bei jeder Energieaufnahme zwischen Produzenten/Konsumenten, Konsumenten/Sekundärkonsumenten können nur 10 % übermittelt werden

Q:

Erkläre den Begriff Primärproduktion!

A:

- bestimmt das Energie-Budget des Ökosystems

  • wenn viel produziert wird kann auch viel verdaut werden

- Brutto- und Netto-Primärproduktion

Q:

Erkläre den Begriff Sekundärproduktion!

A:

- Eigentliche Energieaufnahme eines Primärkonsumenten

  • Teilenergie kann nicht aufgenommen/weiterverarbeitet werden

- ist von der Primärproduktion abhängig

  • desto mehr es gibt, desto mehr steht für die Weiterverarbeitung zu Verfügung
Ökologie 1. Semester

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Ökologie 1. Semester an der Fachhochschule Erfurt

Für deinen Studiengang Ökologie 1. Semester an der Fachhochschule Erfurt gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Ökologie 1. Semester Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Biologie 1 Semester

Hochschule Rhein-Waal

Zum Kurs
Hämatologie 1.Semester

Fachhochschule Wiener Neustadt

Zum Kurs
biologie semester 1 20

ETHZ - ETH Zurich

Zum Kurs
Geologie 1. Semester

ZHAW - Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Ökologie 1. Semester
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Ökologie 1. Semester