Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands

Karteikarten und Zusammenfassungen für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands.

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Beschreibe die historische Entwicklung der Sozialpolitik und Sozialen Arbeit und nenne die wichtigsten Ereignisse

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Definitionen zu Sozialstaat


Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Definition zu Soziale Arbeit

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Welche Merkmale der Gesellschaft bilden die Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Soziale Arbeit als Disziplin u Profession, 

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Definitionen zu Konzepte und Methoden

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Theorieketten der Sozialen Arbeit

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Berufsethik in der Sozialen Arbeit

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Allgemeine Grundsätze beruflichen Handelns 

Verhalten gegenüber Klientel

 

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Doppel- und Tripelmandat

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Die drei klassischen Methoden der Sozialen Arbeit

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Konzept der Lebensweltorientierung

Kommilitonen im Kurs Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands auf StudySmarter:

Methoden SA

Beschreibe die historische Entwicklung der Sozialpolitik und Sozialen Arbeit und nenne die wichtigsten Ereignisse

von der Nächstenliebe zur Ökonomisierung des Sozialen

 

Mittelalter: Vorläufer sozialarbeiterischer Theorien 

Anspruch auf Barmherzigkeit -

Armutsfrage-. 

Erziehung und Bildung als Schlüssel 

 

Industrialisierung 

1. sozialpolitische Phase - Armenfürsorge 

 Die Wurzeln des  Sozialstaates u. der  Sozialpolitik und der Sozialen Arbeit, beginnen als Folge der Industrialisierung mit dem Aufkommen der „Sozialen Frage“. 


19. Jahrhundert  

2. Phase Sozialpolitische Herausforderungen

Arbeiterfrage -Sozialversicherungssysteme ,Sozial- und Wohlfahrtsverbände..


Die erste Sozialstaatskrise  1.Weltkrieg

Staat konnte die Versorgung nicht mehr garantieren , es entstand eine duale Versorgungsstruktur zwischen dem Staat und den freien Wohlfahrtsverbänden. Grundstein für das bis heute bestehende duale Versorgungssystem.

 

Nationalsozialismus 

 

1949 -Grundgesetz 

Sozialstaatsprinzip zum Verfassungsziel  


Wohlstand- der Sozialstaat weitete seine Tätigkeiten aus - Einkommenssicherung 


Lebenslagekonzept in der Sozialen Arbeit gewann an Bedeutung. 


Methoden SA

Definitionen zu Sozialstaat


Er bezeichnet einen Komplex von Rechten und Institutionen

Ziel

Armutsvermeidung, 

Soziale Gerechtigkeit, 

Soziale Sicherheit 

verringerung sozialer Ungleichheit 


Erfordert  die politische Überformung der Marktprozesse nach Maßstäben sozialer Gerechtigkeit


Sozialstaat bezeichnet auch das in D. bestehende Gefüge aus sozialen Rechten und Institutionen sozialer Sicherung

Methoden SA

Definition zu Soziale Arbeit

Soziale Arbeit ist

praxisorientierte  Profession und 

wissenschaftliche Disziplin 


Fördert: 

gesellschaftliche Veränderungen

soziale Entwicklungen

sozialen Zusammenhalt 

Autonomie und Selbstbestimmung


Grundlage der Sozialen Arbeit:

Prinzipien sozialer Gerechtigkeit

Menschenrechte

gemeinsame Verantwortung 

Achtung der Vielfalt 


Soziale Arbeit befähigt

Herausforderungen des Lebens zu bewältigen. 

Methoden SA

Welche Merkmale der Gesellschaft bilden die Rahmenbedingungen der Sozialen Arbeit

Individualisierung: unsichere im Wechsel befindende Lebensverhältnisse - Familie-Beruf-Rollenbild


Marktförmigkeit sozialer Beziehungen: Die Erlangung eines akzeptierten sozialen Status ist zentral


 Ungleichheit: Große Klassenunterschiede


 Exklusion: Rund 20% der Deutschen gelten als arm oder sozial ausgegrenzt 


 Soziale Polarisierung:   Zusammenhang zwischen gesellschaftlichen Status und (psychischer) Gesundheit


 Pluralisierung: Jugendkulturen,  Identitiät/  Hoffnung auf Zugehörigkeit


 Gefahr,Lebensentwurf scheitern,wächst 

Gesellschaft gespalten:  integrierte Mehrheit -ausgeschlossene Minderheit

Methoden SA

Soziale Arbeit als Disziplin u Profession, 

Soziale Arbeit ist eine handlungsorientierte wissenschaftliche Disziplin -

Geleitet durch:

 - theoretisches und fachliches Wissen 

- ethischen Grundsätzen 


SA = Dynamische, praxisorientierte Profession die für alle Bereiche der Lebensbewältigung zuständig ist. 

Methoden SA

Definitionen zu Konzepte und Methoden

Konzepte enthalten Aussagen über:

 

Zielgruppen, 

Leitlinien  
 Arbeitsprinzipien  

Arbeits- und Angebotsformen einer Institution

 

Methoden sind das Handwerkszeug  zur Umsetzung von Konzepten, um einen Hilfeprozesses möglich zu machen. 

 

Methoden sind abhängig von: 

- gesellschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen,

- Interventionsziel

- Arbeitsfeldes 

- Institution 

- Situation der beteiligten Personen

Methoden SA

Theorieketten der Sozialen Arbeit

Die Theorien u. daraus resultierenden Konzepte der Sozialen Arbeit lassen sich auf viele verschiedene wissenschaftliche Positionen zurückführen

Konzepte orientiert durch:

- Bildungs- und Subjekt 

- Lebenswelt 

- sozialpolitisch

- Systemisch oder ökologisch


Alle Konzepte beruhen auf wissenschaftlich anerkannten Theorien. Sie beschreiben, für welches Ziel die Inhalte und  Methoden verwendet werden

Methoden SA

Berufsethik in der Sozialen Arbeit

Sozialarbeiterisches Handeln erfordert:

 Achtung der Würde

 Recht auf Selbstbestimmung


Zentraler Wert:   Soziale Gerechtigkeit

Bereitschaft - Sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen bei der Verbesserung der Lebensbedingungen zu unterstützen und ihre Fähigkeiten zur Lebensbewältigung zu fördern. 


Basis für eine ethisch fundierte Soziale Arbeit = reflexive Grundhaltung  


Ziel: 

Vermittlungsauftrag zwischen Individuen, sozialen Gruppen und der Gesellschaft. 


Es geht darum, 

die individuellen Bedürfnisse mit den gesellschaftlichen Anforderungen  in Einklang  zu bringen, 

dass ein hohes Maß an Chancengerechtigkeit entsteht. 

 

Methoden SA

Allgemeine Grundsätze beruflichen Handelns 

Verhalten gegenüber Klientel

 

Achtung der Privatsphäre des Datenschutzes  und der Lebenssituation

Erkennen, respektieren und fördern die individuellen Ziele - Ressourcen der Dienststelle dafür einsetzen

 

Informieren über verfügbaren Dienstleistungen

Die Rechte, Verpflichtungen, Möglichkeiten und Risiken der sozialen Dienstleistungen Schließen darüber einen Kontrakt ab


Wahren in ihren beruflichen Beziehungen - 

Rechte, Güter und Werte der Klienten


Nutzen ihre Beziehungen zum Klientel nicht zu ihrem Vorteil. Sie gestalten ihre Beziehungen zur Klientel ausschließlich berufsbezogen.


ermöglichen  Zugang zu allen sie betreffende Aufzeichnungen


bemühen sich um die Befreiung von der gesetzlichen Zeugnispflicht, wenn ihre Aussagen das Vertrauensverhältnis zur Klientel gefährden 

Methoden SA

Doppel- und Tripelmandat

Soziale Arbeit hat einen doppelten Auftrag zu erfüllen

Zum Wohl der Klienten - Auftrag des Staates handeln

Das kann zu Konflikten führen.

Triplemandat ergänzt das Doppelmandat um eine

wissenschaftliche Beschreibungs- und Erklärungsbasis und eine ethische Basis 



Methoden SA

Die drei klassischen Methoden der Sozialen Arbeit

Einzelfallhilfe

Soziale Gruppenarbeit

Gemeinwesenarbeit

Methoden SA

Konzept der Lebensweltorientierung

Ziel: Menschen in das gesellschaftliche System zu integrieren,

 indem - Bewältigung ihres Alltags Unterstützung anbietet


Die materielle und soziale Umwelt haben erheblichen Einfluss auf die individuelle Entwicklung der Menschen


Abhängigkeit von dem „Einmischungsgrad“ werden die Hilfen eingeteilt,:Lebenswelt -

 „ergänzend“

„unterstützend“ 

„ersetzend“.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Fachhochschule des Mittelstands Übersichtsseite

Methoden

Methoden

Methoden

Methoden

Methoden

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Methoden SA an der Fachhochschule des Mittelstands oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login