Recht an der Fachhochschule Campus Wien | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Recht an der Fachhochschule Campus Wien

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Recht Kurs an der Fachhochschule Campus Wien zu.

TESTE DEIN WISSEN


Behördenaufbau im Gesundheitswesen. Welche Behörden sind auf Bundes- u. Landesebene bzw. in Wien zuständig? Welche Aufgabe nehmen diese wahr?



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bundesebene: Bundesministerium –> Gesundheitsminister: oberster Sanitätsrat: Anerkennung von Behandlungsmethoden, Abgabe von Impfempfehlungen

Landesebene: Landeshauptmann, Landesregierung: Aufgaben der Gesundheitsverwaltung, Beratung

Bezirksverwaltungsbehörden: Gesundheitsämter/Magistraten

Gemeinden: örtliche Gesundheitspolizei, Hilfs- und Rettungswesen, Leichen- und Bestattungswesen, Gemeindeärzte

Wien: Magistraten, Wiener Gesundheitsverbund

  • Magistratsabteilung 15 – Gesundheitsdienst der Stadt Wien: alle Angelegenheiten des Gesundheitswesens und der Landessanitätsdirektion
  • Magistratsabteilung 24 – Gesundheits- und Sozialplanung: Wahrnehmung der Gesundheits- und Sozialplanung, Ausarbeitung und Abstimmung von diesbezüglichen Konzepten und Plänen
  • Magistratsabteilung 40 – Soziales, Sozial- und Gesundheitsrecht: Wahrnehmung der allgemeinen und grundsätzlichen Angelegenheiten der Sozialhilfe und der Behindertenhilfe, die Handhabung des Wiener Sozialhilfegesetzes und den Vollzug des Wiener Pflegegeldgesetzes
  • Magistratsabteilung 70 – Rettungs- und Krankenbeförderungsdienst der Stadt Wien

W. Gesundheitsverbund: Verbund von Krankenanstalten und Pflegeheime der Stadt Wien = Zentralkrankenanstalt für Krankenbehandlung und -versorgung, medizinische Forschung, sowie GuK-Schulen, Schulen für medizinisch-technischen Fachdienst, MedUni des AKHs, verwaltet auch Personalwohnungen & führt Serviceeinheit Wäsche und Reinigung 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft (WPPA). Welche Aufgaben nimmt die WPPA wahr? Welche Stellen werden von der WPPA geprüft? Rechtsstellung der WPPA.



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben:

  • Behandlung von Beschwerden von Patienten & Angehörigen 
  • Aufklärung von Mängeln und Missständen
  • Erteilung von Auskünften
  • Prüfung von Anregungen
  • Abgabe von Empfehlungen

Geprüfte Stellen:

  • Krankenanstalten
  • Pflegeheime
  • Rettung und Krankenbeförderung
  • Frei praktizierende Ärzte
  • Zahnärzte

Rechtsstellung:

  • WPPA wird von der Wiener Landesregierung nach einer öffentlichen Ausschreibung für fünf Jahre bestellt.
  • WPPA ist bei seiner Arbeit unabhängig und weisungsfrei. Er ist zur Amtsverschwiegenheit verpflichtet. 
  • Jedes Jahr hat der WPPA der Wiener Landesregierung einen Tätigkeitsbericht zu erstatten, der auch dem Wiener Landtag vorgelegt wird.

     
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Ärztegesetz: Inhalt der ärztlichen Tätigkeit? Welche verschiedenen Gruppen von Ärzten kennen Sie? Erläutern Sie diese. Nennen Sie 5 Berufspflichten der Ärzte



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Inhalt der ärztlichen Tätigkeit:

  • Untersuchung  -  Diagnose - Behandlung von Krankheiten
  • Vornahme operativer Eingriffe einschl. Entnahme/Infusion von Blut
  • Vorbeugung von Erkrankungen
  • Geburtshilfe, Anwendung von Maßnahmen der medizinischen Fortpflanzungshilfe
  • Verordnung von Heilmitteln, Heilbehelfen & medizinisch diagnostischen Hilfsmitteln
  • Leichenöffnungen

Gruppen:

  • Ärzte für Allgemeinmedizin (gesamte Heilkunde)
  • Fachärzte (auf ein Sonderfach der Heilkunde beschränkt)
  • Turnusärzte (Medizinstudenten zum Allgemeinmediziner/Facharzt)

Berufspflichten:

  • Leistung Erster Hilfe
  • Gewissenhafte Betreuung der Patienten 
  • Rechtzeitige Anzeige eines Rücktrittes von einer Krankenbehandlung
  • Dokumentationspflicht und Auskunftserteilung
  • Anzeigepflicht (Tod, Körperverletzung, Misshandlung)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Erläutern Sie die pflegerischen Kernkompetenzen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege:



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gesamtverantwortung für den Pflegeprozess
  • Planung & Durchführung von Pflegeinterventionen/-maßnahmen
  • Psychosoziale Betreuung in der Gesundheits- und Krankenpflege 
  • Unterstützung und Förderung der ATL
  • Beobachtung und Überwachung des Gesundheitszustandes
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Erläutern Sie die Kompetenzen bei Notfällen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege:



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


1. Erkennen & Einschätzen von Notfällen, Setzen entsprechender Maßnahmen 


 


2. Eigenverantwortliche Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen, solange und soweit ein Arzt nicht zur Verfügung steht, unverzügliche Verständigung eines Arztes ist zu veranlassen


 

(Herzdruckmassage, Beatmung, Defibrillation, Sauerstoff)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Erläutern Sie die Kompetenzen bei medizinischer Diagnostik und Therapie des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege:


 



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hinweis: eigenverantwortliche Durchführung medizinisch diagnostischer & medizinisch therapeutischer Maßnahmen und Tätigkeiten nach ärztlicher (schriftlicher) Anordnungerfolgte Durchführung muss dokumentiert werden (Anordnungsverantwortung: Arzt haftet für seine Anordnung), (Durchführungsverantwortung: Pflege haftet für die Durchführung)

 

  • Verabreichung von Arzneimitteln, einschließlich Zytostatika und Kontrastmitteln
  • Vorbereitung und Verabreichung von Injektionen und Infusionen
  • Assistenztätigkeiten bei der chirurgischen Wundversorgung 
  • Durchführung von Klistieren, Darmeinläufen, und -spülungen
  • Vorbereitung, Assistenz & Nachsorge bei endoskopischen Eingriffen 
  • Absaugen aus den oberen Atemwegen sowie dem Tracheostoma
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Erläutern Sie die Weiterverordnung von Medizinprodukten




Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Medizinprodukte in den Bereichen:

  • Nahrungsaufnahme
  • Inkontinenzversorgung
  • Mobilisations- und Gehhilfen
  • Verbandsmaterialien
  • Prophylaktische Hilfsmittel 
  • Messgeräte
  • Illeo,- Jejuno-, Colon- und Uro-Stomas

 

Zusammenarbeit:

  • Erstmalige AAO
  • Bei Ablehnung oder Einstellung der Weiterverordnung durch den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege ist dies dem anordnenden Arzt mitzuteilen.
  • Eine Abänderung von ärztlich verordneten Medizinprodukten durch Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege ist nicht zulässig.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Erläutern Sie die Kompetenzen im multiprofessionellen Versorgungsteam



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Maßnahmen zur Verhütung von Krankheiten & Unfällen, zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit
  • Aufnahme- und Entlassungsmanagement
  • Gesundheitsberatung
  • Ethische Entscheidungsfindung
  • Förderung der Gesundheitskompetenz

 

Hinweis auf: Vorschlags- und Mitwirkungsrecht im multiprofessionellen Kompetenzbereich

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erläutern Sie den Tätigkeitsbereich der Pflegeassistenz


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • die vom gehobenen Dienst übertragenen Pflegemaßnahmen
  1. Mitwirkung beim Pflegeassessment
  2. Beobachtung des Gesundheitszustands
  3. Information, Kommunikation & Begleitung
  4. Mitwirkung an der praktischen Ausbildung in der PA
  • Handeln in Notfällen
  1. Erkennen & Einschätzen von Notfällen, setzen entsprechender Maßnahmen (Herzrdruckmassage, Beatmung, Defibrillator, Sauerstoff)
  • Mitwirkung bei Diagnostik und Therapie (nach AAO)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Welche Tätigkeiten dürfen Pflegeassistenten im Rahmen der Mitwirkung bei Diagnostik und Therapie durchführen?



Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Einfache Wärme-, Kälte- und Lichtanwendungen
  • Durchführung von Miko- und Einmalklistieren
  • Blutentnahme aus der Vene (ausgenommen bei Kindern)
  • Durchführung einfacher Wundversorgung, einschl. Anlegen von Verbänden, Wickeln & Bandagen
  • Durchführung von Sondenernährung bei liegenden Magensonden
  • Absaugen aus den oberen Atemwegen sowie dem Tracheostoma in stabilen Pflegesituationen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Pflegemaßnahmen können an Pflegeassistenten übertragen werden?


 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Einfache Wärme-, Kälte- und Lichtanwendungen
  • Durchführung von Miko- und Einmalklistieren
  • Blutentnahme aus der Vene (ausgenommen bei Kindern)
  • Durchführung einfacher Wundversorgung, einschl. Anlegen von Verbänden, Wickeln & Bandagen
  • Durchführung von Sondenernährung bei liegenden Magensonden
  • Absaugen aus den oberen Atemwegen sowie dem Tracheostoma in stabilen Pflegesituationen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN


Erwachsenenschutzgesetz: Erläutern Sie die Begriffe Vorsorgevollmacht; gewählte, gesetzliche und gerichtliche Erwachsenenvertretung.

(Definitionen)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN


Vorsorgevollmacht: vorsorglich eingeräumte Vollmacht, die erst dann wirksam wird, wenn die Person für die davon umfassten Angelegenheiten nicht mehr entscheidungsfähig ist -> an nahestehende Person (z.B. Angehörige, Freunde,...). (nur mit ärztlichem Gutachten in Kraft gesetzt)

Gewählte Erwachsenenvertretung: Alternative zur Vorsorgevollmacht; für jene, die nicht rechtzeitig eine Vorsorge getroffen haben -> geminderte Entscheidungsfähigkeit; kann bei fehlender Vorsorgevollmacht selbst aussuchen, wer sie vertritt

Gesetzliche Erwachsenenvertretung: wenn Betroffene keine Person gefunden/gewählt haben (nur nächste Angehörige)

Gerichtliche Erwachsenenvertretung: wenn keine Angehörigen/Vertreter vorhanden sind -> Bestellung durch Gericht

Lösung ausblenden
  • 29699 Karteikarten
  • 536 Studierende
  • 30 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Recht Kurs an der Fachhochschule Campus Wien - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:


Behördenaufbau im Gesundheitswesen. Welche Behörden sind auf Bundes- u. Landesebene bzw. in Wien zuständig? Welche Aufgabe nehmen diese wahr?



A:

Bundesebene: Bundesministerium –> Gesundheitsminister: oberster Sanitätsrat: Anerkennung von Behandlungsmethoden, Abgabe von Impfempfehlungen

Landesebene: Landeshauptmann, Landesregierung: Aufgaben der Gesundheitsverwaltung, Beratung

Bezirksverwaltungsbehörden: Gesundheitsämter/Magistraten

Gemeinden: örtliche Gesundheitspolizei, Hilfs- und Rettungswesen, Leichen- und Bestattungswesen, Gemeindeärzte

Wien: Magistraten, Wiener Gesundheitsverbund

  • Magistratsabteilung 15 – Gesundheitsdienst der Stadt Wien: alle Angelegenheiten des Gesundheitswesens und der Landessanitätsdirektion
  • Magistratsabteilung 24 – Gesundheits- und Sozialplanung: Wahrnehmung der Gesundheits- und Sozialplanung, Ausarbeitung und Abstimmung von diesbezüglichen Konzepten und Plänen
  • Magistratsabteilung 40 – Soziales, Sozial- und Gesundheitsrecht: Wahrnehmung der allgemeinen und grundsätzlichen Angelegenheiten der Sozialhilfe und der Behindertenhilfe, die Handhabung des Wiener Sozialhilfegesetzes und den Vollzug des Wiener Pflegegeldgesetzes
  • Magistratsabteilung 70 – Rettungs- und Krankenbeförderungsdienst der Stadt Wien

W. Gesundheitsverbund: Verbund von Krankenanstalten und Pflegeheime der Stadt Wien = Zentralkrankenanstalt für Krankenbehandlung und -versorgung, medizinische Forschung, sowie GuK-Schulen, Schulen für medizinisch-technischen Fachdienst, MedUni des AKHs, verwaltet auch Personalwohnungen & führt Serviceeinheit Wäsche und Reinigung 

Q:


Wiener Pflege-, Patientinnen- und Patientenanwaltschaft (WPPA). Welche Aufgaben nimmt die WPPA wahr? Welche Stellen werden von der WPPA geprüft? Rechtsstellung der WPPA.



A:

Aufgaben:

  • Behandlung von Beschwerden von Patienten & Angehörigen 
  • Aufklärung von Mängeln und Missständen
  • Erteilung von Auskünften
  • Prüfung von Anregungen
  • Abgabe von Empfehlungen

Geprüfte Stellen:

  • Krankenanstalten
  • Pflegeheime
  • Rettung und Krankenbeförderung
  • Frei praktizierende Ärzte
  • Zahnärzte

Rechtsstellung:

  • WPPA wird von der Wiener Landesregierung nach einer öffentlichen Ausschreibung für fünf Jahre bestellt.
  • WPPA ist bei seiner Arbeit unabhängig und weisungsfrei. Er ist zur Amtsverschwiegenheit verpflichtet. 
  • Jedes Jahr hat der WPPA der Wiener Landesregierung einen Tätigkeitsbericht zu erstatten, der auch dem Wiener Landtag vorgelegt wird.

     
Q:


Ärztegesetz: Inhalt der ärztlichen Tätigkeit? Welche verschiedenen Gruppen von Ärzten kennen Sie? Erläutern Sie diese. Nennen Sie 5 Berufspflichten der Ärzte



A:

Inhalt der ärztlichen Tätigkeit:

  • Untersuchung  -  Diagnose - Behandlung von Krankheiten
  • Vornahme operativer Eingriffe einschl. Entnahme/Infusion von Blut
  • Vorbeugung von Erkrankungen
  • Geburtshilfe, Anwendung von Maßnahmen der medizinischen Fortpflanzungshilfe
  • Verordnung von Heilmitteln, Heilbehelfen & medizinisch diagnostischen Hilfsmitteln
  • Leichenöffnungen

Gruppen:

  • Ärzte für Allgemeinmedizin (gesamte Heilkunde)
  • Fachärzte (auf ein Sonderfach der Heilkunde beschränkt)
  • Turnusärzte (Medizinstudenten zum Allgemeinmediziner/Facharzt)

Berufspflichten:

  • Leistung Erster Hilfe
  • Gewissenhafte Betreuung der Patienten 
  • Rechtzeitige Anzeige eines Rücktrittes von einer Krankenbehandlung
  • Dokumentationspflicht und Auskunftserteilung
  • Anzeigepflicht (Tod, Körperverletzung, Misshandlung)
Q:


Erläutern Sie die pflegerischen Kernkompetenzen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege:



A:
  • Gesamtverantwortung für den Pflegeprozess
  • Planung & Durchführung von Pflegeinterventionen/-maßnahmen
  • Psychosoziale Betreuung in der Gesundheits- und Krankenpflege 
  • Unterstützung und Förderung der ATL
  • Beobachtung und Überwachung des Gesundheitszustandes
Q:


Erläutern Sie die Kompetenzen bei Notfällen des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege:



A:


1. Erkennen & Einschätzen von Notfällen, Setzen entsprechender Maßnahmen 


 


2. Eigenverantwortliche Durchführung lebensrettender Sofortmaßnahmen, solange und soweit ein Arzt nicht zur Verfügung steht, unverzügliche Verständigung eines Arztes ist zu veranlassen


 

(Herzdruckmassage, Beatmung, Defibrillation, Sauerstoff)

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:


Erläutern Sie die Kompetenzen bei medizinischer Diagnostik und Therapie des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege:


 



A:

Hinweis: eigenverantwortliche Durchführung medizinisch diagnostischer & medizinisch therapeutischer Maßnahmen und Tätigkeiten nach ärztlicher (schriftlicher) Anordnungerfolgte Durchführung muss dokumentiert werden (Anordnungsverantwortung: Arzt haftet für seine Anordnung), (Durchführungsverantwortung: Pflege haftet für die Durchführung)

 

  • Verabreichung von Arzneimitteln, einschließlich Zytostatika und Kontrastmitteln
  • Vorbereitung und Verabreichung von Injektionen und Infusionen
  • Assistenztätigkeiten bei der chirurgischen Wundversorgung 
  • Durchführung von Klistieren, Darmeinläufen, und -spülungen
  • Vorbereitung, Assistenz & Nachsorge bei endoskopischen Eingriffen 
  • Absaugen aus den oberen Atemwegen sowie dem Tracheostoma
Q:


Erläutern Sie die Weiterverordnung von Medizinprodukten




A:

Medizinprodukte in den Bereichen:

  • Nahrungsaufnahme
  • Inkontinenzversorgung
  • Mobilisations- und Gehhilfen
  • Verbandsmaterialien
  • Prophylaktische Hilfsmittel 
  • Messgeräte
  • Illeo,- Jejuno-, Colon- und Uro-Stomas

 

Zusammenarbeit:

  • Erstmalige AAO
  • Bei Ablehnung oder Einstellung der Weiterverordnung durch den gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege ist dies dem anordnenden Arzt mitzuteilen.
  • Eine Abänderung von ärztlich verordneten Medizinprodukten durch Angehörige des gehobenen Dienstes für Gesundheits- und Krankenpflege ist nicht zulässig.
Q:


Erläutern Sie die Kompetenzen im multiprofessionellen Versorgungsteam



A:
  • Maßnahmen zur Verhütung von Krankheiten & Unfällen, zur Erhaltung und Förderung der Gesundheit
  • Aufnahme- und Entlassungsmanagement
  • Gesundheitsberatung
  • Ethische Entscheidungsfindung
  • Förderung der Gesundheitskompetenz

 

Hinweis auf: Vorschlags- und Mitwirkungsrecht im multiprofessionellen Kompetenzbereich

Q:

Erläutern Sie den Tätigkeitsbereich der Pflegeassistenz


A:
  • die vom gehobenen Dienst übertragenen Pflegemaßnahmen
  1. Mitwirkung beim Pflegeassessment
  2. Beobachtung des Gesundheitszustands
  3. Information, Kommunikation & Begleitung
  4. Mitwirkung an der praktischen Ausbildung in der PA
  • Handeln in Notfällen
  1. Erkennen & Einschätzen von Notfällen, setzen entsprechender Maßnahmen (Herzrdruckmassage, Beatmung, Defibrillator, Sauerstoff)
  • Mitwirkung bei Diagnostik und Therapie (nach AAO)
Q:


Welche Tätigkeiten dürfen Pflegeassistenten im Rahmen der Mitwirkung bei Diagnostik und Therapie durchführen?



A:
  • Einfache Wärme-, Kälte- und Lichtanwendungen
  • Durchführung von Miko- und Einmalklistieren
  • Blutentnahme aus der Vene (ausgenommen bei Kindern)
  • Durchführung einfacher Wundversorgung, einschl. Anlegen von Verbänden, Wickeln & Bandagen
  • Durchführung von Sondenernährung bei liegenden Magensonden
  • Absaugen aus den oberen Atemwegen sowie dem Tracheostoma in stabilen Pflegesituationen
Q:

Welche Pflegemaßnahmen können an Pflegeassistenten übertragen werden?


 


A:
  • Einfache Wärme-, Kälte- und Lichtanwendungen
  • Durchführung von Miko- und Einmalklistieren
  • Blutentnahme aus der Vene (ausgenommen bei Kindern)
  • Durchführung einfacher Wundversorgung, einschl. Anlegen von Verbänden, Wickeln & Bandagen
  • Durchführung von Sondenernährung bei liegenden Magensonden
  • Absaugen aus den oberen Atemwegen sowie dem Tracheostoma in stabilen Pflegesituationen
Q:


Erwachsenenschutzgesetz: Erläutern Sie die Begriffe Vorsorgevollmacht; gewählte, gesetzliche und gerichtliche Erwachsenenvertretung.

(Definitionen)

A:


Vorsorgevollmacht: vorsorglich eingeräumte Vollmacht, die erst dann wirksam wird, wenn die Person für die davon umfassten Angelegenheiten nicht mehr entscheidungsfähig ist -> an nahestehende Person (z.B. Angehörige, Freunde,...). (nur mit ärztlichem Gutachten in Kraft gesetzt)

Gewählte Erwachsenenvertretung: Alternative zur Vorsorgevollmacht; für jene, die nicht rechtzeitig eine Vorsorge getroffen haben -> geminderte Entscheidungsfähigkeit; kann bei fehlender Vorsorgevollmacht selbst aussuchen, wer sie vertritt

Gesetzliche Erwachsenenvertretung: wenn Betroffene keine Person gefunden/gewählt haben (nur nächste Angehörige)

Gerichtliche Erwachsenenvertretung: wenn keine Angehörigen/Vertreter vorhanden sind -> Bestellung durch Gericht

Recht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Recht an der Fachhochschule Campus Wien

Für deinen Studiengang Recht an der Fachhochschule Campus Wien gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Recht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

recht

Hochschule Anhalt

Zum Kurs
RECH (Recht)

University of Applied Sciences Basel (FHBB )

Zum Kurs
recht

Universität Mainz

Zum Kurs
Recht

TU Dresden

Zum Kurs
Recht

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Recht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Recht