Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien

Karteikarten und Zusammenfassungen für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien.

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Durch welche bautechnischen Maßnahmen können Feuchteschäden vermieden werden? 

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Welche baulichen Maßnahmen können getroffen werden, um den Energieverbrauch eines Gebäudes zu minimieren? 

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Nenne Sie mindestens 6 Eigenschaften, die eine optimale Verschattung aufweisen sollte. 
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Wie wird die Normaußentemperatur definiert? Welche Angaben werden für eine Klimatabelle benötigt, um die Normaußentemperatur zu ermitteln? 

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Geben Sie verschiedene Arten von Feuchteschutz am Gebäude an. 

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Nennen Sie mindestens 6 professionelle Personengruppen, die einen Energieausweis ausstellen dürfen. 

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Definieren Sie die Heizgradtage und geben Sie die Einheit dafür an. Was bedeutet der tiefgestellte Wert in HGT20/12?
Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Welche baulichen Maßnahmen können getroffen werden, um die sommerliche Überwärmung eines Gebäudes zu vermeiden?

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Geben Sie verschiedene Ursachen von Feuchte in und am Gebäude an. 

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Was ist die Aufgabe einer Dampfsperre, aus welchen Materialien kann diese bestehen und auf welcher Bauteilseite muss diese angebracht werden? 

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Wofür steht die Abkürzung HWB, wie ist die genaue Definition und in welcher Einheit wird der Wert angegeben? 


Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Was ist der Unterschied zwischen Bedarf und Verbrauch im Bereich der Gebäudeeffizienz? Wie können Bedarf und Verbrauch ermittelt werden? 

Kommilitonen im Kurs Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Gebäudephysik

Durch welche bautechnischen Maßnahmen können Feuchteschäden vermieden werden? 
  • Wärmedämmwert soll von INNEN nach AUSSEN zunehmen 
  • Dampfdichtigkeit soll von INNEN nach AUSSEN abnehmen
  • Ggf. Dampfbremsen auf Innenseite der Wärmedämmung
  • Wärmebrücken gesondert zu suchen 

Gebäudephysik

Welche baulichen Maßnahmen können getroffen werden, um den Energieverbrauch eines Gebäudes zu minimieren? 
  • Verschattung 
  • Verglasung 
  • Bepflanzung 
  • (Nacht-)Lüftung 
  • Dach-/ Fassadenfarbe 
  • Baustoffwahl
  • Dämmen, Wärmeschutz 
  • Minimierung 'Hot Island Effect' 

Gebäudephysik

Nenne Sie mindestens 6 Eigenschaften, die eine optimale Verschattung aufweisen sollte. 
  • Optimales Tageslicht 
  • Blendschutz 
  • Kein Wärmestau 
  • Blickbezug nach Außen
  • Witterungsbeständig
  • Geringer Wartungsaufwand 
  • Bedienbarkeit
  • Optimiertes Brandverhalten

Gebäudephysik

Wie wird die Normaußentemperatur definiert? Welche Angaben werden für eine Klimatabelle benötigt, um die Normaußentemperatur zu ermitteln? 
tNE

Das tiefste Zweitagesmittel, das in 20 Jahren 10x erreicht wird. 

Angaben: Bundesland, Kastralgemeinde, Seehöhe

Gebäudephysik

Geben Sie verschiedene Arten von Feuchteschutz am Gebäude an. 
Abdichtung gegen... 
  • Bodenfeuchte 
  • Nicht drückendes Wasser (Regen, Tau, Oberflächen Wasser) 
  • Drückendes Wasser 
  • Dampfdiffussion 

Gebäudephysik

Nennen Sie mindestens 6 professionelle Personengruppen, die einen Energieausweis ausstellen dürfen. 
  • Gewerbetreibende: HKLS, Baumeister 
  • Ingenieurbüros: Bauphysik, Maschinenbau
  • Ziviltechniker: Architekt, Ingenieur

Gebäudephysik

Definieren Sie die Heizgradtage und geben Sie die Einheit dafür an. Was bedeutet der tiefgestellte Wert in HGT20/12?
Kd

Über alle Tage eines Jahres gebildete Summe der täglich ermittelten Differenz zw. Raumtemperatur und mittlerer Tagesaußenremperatur. 

HGT20/12: 
20°C Raumtemperatur - 12°C Heizgrenze

Gebäudephysik

Welche baulichen Maßnahmen können getroffen werden, um die sommerliche Überwärmung eines Gebäudes zu vermeiden?
  • Verschattung
  • Verglasung
  • Bepflanzung
  • (Nacht-)Lüftung
  • Dach-/ Fassadenfarbe
  • Wärmeschutz
  • Minimierung 'Hot Island Effect' 

Gebäudephysik

Geben Sie verschiedene Ursachen von Feuchte in und am Gebäude an. 
  • Regen, Tau
  • Spritzwasser
  • Bodenfeuchte
  • Sicher-, Stau-, Grundwasser
  • Diffusion

Gebäudephysik

Was ist die Aufgabe einer Dampfsperre, aus welchen Materialien kann diese bestehen und auf welcher Bauteilseite muss diese angebracht werden? 
Verhindern von Kondensat in einem Bauteil
-> Unterbrechung der Wanderung des Wasserdampfes

Immer an der Innenseite (Warme Seite)

Material:
Kunststofffolie, Metallfolie, Bitumenpappe, bituminisiertes Metall

Gebäudephysik

Wofür steht die Abkürzung HWB, wie ist die genaue Definition und in welcher Einheit wird der Wert angegeben? 


= Heizwärmebedarf

KWh/m2a

Wärmenge, die den konditionierten Räumen zugeführt werden muss, um deren vorgegebene Solltemperatur einzuhalten. 

Gebäudephysik

Was ist der Unterschied zwischen Bedarf und Verbrauch im Bereich der Gebäudeeffizienz? Wie können Bedarf und Verbrauch ermittelt werden? 
Bedarf: auf Basis von techn. Daten mit Software errechnete Nachfrage 

Verbrauch: tatsächlicher Verbrauch des Menschen (nutzerabhängig) 

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Fachhochschule Campus Wien Übersichtsseite

Baumanagement

IEK

Stahl- und Holzbau 2.S

Stahl- und Holzbau

Baumanagement

SMART

Baurecht

Fenster

baukonstruktion treppen

Baukonstruktion Gründungen

Baukonstruktion Wände

BKT Lernstoff

Flachdach

Baukonstruktion

BK3 - Tragwerke

Baukonstruktion Wände

Einführung in Green Building

Gebäudephysik

Baumaterialien

baukonstruktion bauphysik

baukonstruktion gründungen

Baumaterialien Green Builing

baumaterialien und green building

baukonstruktion wände

Öffentliches Recht

Privatrecht 1

Darstellende Geometrie

Geophysik an der

Karlsruher Institut für Technologie

Gebäudelehre an der

Hochschule Bochum

Gebäudetechnik an der

Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen

Gebäudetechnik an der

Fachhochschule Oberösterreich

Gebäudetechnik an der

TU Braunschweig

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Gebäudephysik an anderen Unis an

Zurück zur Fachhochschule Campus Wien Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Gebäudephysik an der Fachhochschule Campus Wien oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards
Awards

Best EdTech Startup in Europe

Awards
Awards

EUROPEAN YOUTH AWARD IN SMART LEARNING

Awards
Awards

BEST EDTECH STARTUP IN GERMANY

Awards