Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien

Karteikarten und Zusammenfassungen für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien.

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Methanol Summenformel

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Name einer 2-Element-Verbindung

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Regeln für chemische Gleichungen

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Redox-reaktionen

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Oxidationszahlen

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Elektronegativität

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Elektronegativität und damit verbundene Regeln

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Redox-amphoter

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Basen

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Salze

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Redoxverhalten prüfen

oxidierend

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Halogene

Kommilitonen im Kurs Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien auf StudySmarter:

Analytische Chemie

Methanol Summenformel

CH3OH

Nicht CH4O - wegen Strukturformel (1ne OH-Gruppe)

Analytische Chemie

Name einer 2-Element-Verbindung

Element-Namen in der Reihenfolge ihrer Elektronegativität
An den Namen des zweiten Elementes wird die Endsilbe -id angehängt.

Bsp.: NaCI : Natriumchlorid

Analytische Chemie

Regeln für chemische Gleichungen

1.)Elemente in molekularer Form  geschrieben - H2 statt H


2.)Auf beiden Seiten gleiche Anzahl an Atomen 

3.) Ladungen beachten/ausgleichen


falsch: (Fe3+) + (SCN-) -> FeSCN
richtig: (Fe3+) + (3SCN-) -> Fe(SCN)3 rot




Analytische Chemie

Redox-reaktionen

a) Oxidation ist die Abgabe von Elektronen.
Beispiel: Na0
.
Na+ + e


b)
Reduktion ist die Aufnahme von Elektronen.
Beispiel: Cl20 + 2 e-
.
2 Cl-


Reduktion und Oxidation sind also stets miteinander gekoppelt –
daher die Bezeichnung Redox-Reaktionen.

Analytische Chemie

Oxidationszahlen

Die Oxidationszahl eines Elementes (Ox) in einer chemischen Verbindung ist gleich
der Differenz der Valenzelektronenanzahl dieses Elements (NValenz) und der
Elektronenanzahl im jeweils betrachteten Zustand (N Zustand).
Ox = N Valenz – N Zustand

Analytische Chemie

Elektronegativität

Elektronegativitätsreihe: F > O > Cl > N > S > C > P > H > Metalle
Zusammenhang mit dem Periodensystem: In einer Periode nimmt die Elektronegativität
von links nach rechts zu und in einer Gruppe von oben nach unten ab.

Analytische Chemie

Elektronegativität und damit verbundene Regeln

1.)
Die Oxidationszahl eines Atoms im elementaren Zustand ist gleich
Null
2.)
Die Oxidationszahl eines einatomigen Ions entspricht seiner Ladung

3.) Die algebraische Summe der Oxidationszahlen der Atome eines Moleküls oder Ions entspricht der Gesamtladung des Moleküls (=0) oder Ions.
4.) Die Oxidationszahl des Fluors in Verbindungen ist ausschließlich –I.
5.) Die Oxidationszahl des Wasserstoffes in Verbindungen ist +I (nur in Hydriden, z.B. NaH, ist sie –I).
6.) Die Oxidationszahl des Sauerstoffes in Verbindungen ist –II(Ausnahmen sind: Peroxide, Sauerstofffluoride und das O2+Kation).
7.) Zusammenhang mit dem Periodensystem:
Die Gruppennummer gibt theoretisch die höchstmögliche
Oxidationszahl an. Die negativste theoretische Oxidationszahl ist die Differenz der Ordnungszahl des jeweiligen Elementes zum nächst höheren Edelgas. Nicht zu vergessen ist jedoch, dass die Metalle aufgrund ihrer Elektronegativität keine negativen Oxidationszahlen
besitzen.

Analytische Chemie

Redox-amphoter

Stoffe, die sowohl reduzierend als auch oxidierend wirken können, nennt man redoxamphotere
Stoffe.

Analytische Chemie

Basen

Basen nehmen Protonen auf, sie sind Protonenakzeptoren.

Basen sind alkalisch reagierende Stoffe, die mit Säuren Salze bilden bzw. Stoffe, die
in wäßriger Lösung negativ geladene Hydroxid-Ionen (OH-) abspalten.
Basen färben rotes Lackmus-Papier blau, gelbes Kurkuma-Papier braun, farblose
Phenolphthalein-Lösung rot, rote Methylorange-Lösung gelb. Je nachdem, ob ein,
zwei usw. OH-Gruppen enthalten sind, unterscheidet man in Analogie zu Säuren ein-
, zwei- oder mehrwertige bzw. mono-, di- usw. –hydrische Basen z.B. NaOH,
Ba(OH)2.

Analytische Chemie

Salze

Salze sind Verbindungen, die durch Einwirkung von Säuren auf Basen unter
Wasserabspaltung entstehen bzw. durch Vereinigung von Metallen (z.B. Aluminium),
Metalloxiden (z.B. Fe2O3), Metallhydroxiden (z.B. Ca(OH)2) oder Carbonaten (z.B. Na2CO3) mit Säuren oder Säureanhydriden (= entstehen bei Säuren durch
Abspaltung eines Wassermoleküls).

Sie leiten sich ab von Säuren, indem H+ durch
einen positiven Basenrest, oder von Basen, indem OH- durch einen negativen
Säurerest ersetzt wird.

Analytische Chemie

Redoxverhalten prüfen

oxidierend

Man säuert einen kleinen Teil der Urprobe mit verdünnter H2SO4 an, fügt
KI hinzu und unterschichtet mit Chloroform (Trichlormethan, CHCl3). Nach
dem Durchschütteln färbt sich die organische Phase violett
(I2-Ausscheidung), falls BrO3-, IO3-, CrO42-, oder [Fe(CN)6]3- vorliegen.


2 IO3- > I2
2 IO3- + 10 e- > I2
2 IO3- + 10 e- + 12 H+ > I2 + 6 H2O

Analytische Chemie

Halogene

F, Cl, Br, I

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Fachhochschule Campus Wien Übersichtsseite

Anorganische Chemie

Zellbiologie der Eukaryonten

Molekularbiologie und Genetik II

qu.analyt.CH

Chemie

Molekularbiologie und Genetik 2

Quantitative Analytische Chemie

Qualitäts- und Prozessmanagment

Molekularbiologische und biophysikalische Methoden

Seminar

Analytische Chemie 2 an der

Technische Universität Wien

Organische und Analytische Chemie an der

Hochschule München

Chemische Analytik an der

Hochschule Kaiserslautern

Analytische Chemie 1 an der

Technische Universität Wien

allgemeine und analytische Chemie an der

TU Braunschweig

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Analytische Chemie an anderen Unis an

Zurück zur Fachhochschule Campus Wien Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Analytische Chemie an der Fachhochschule Campus Wien oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login