Managementkompetenzen an der Fachhochschule Bielefeld | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Managementkompetenzen an der Fachhochschule Bielefeld

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Managementkompetenzen Kurs an der Fachhochschule Bielefeld zu.

TESTE DEIN WISSEN

Warum nutzt die Produktwerbung oft Personen, die wir aus dem Fernsehen, dem Film, dem Sport, der Musik kennen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Weil man bekannten Leuten eher vertraut

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definieren Sie Selbstmanagement nach "Seiwert". Um welche Aspekte kann man diese Definition sinnvoll ergänzen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Selbstmanagement ist eine Arbeits- und Lerntechnik, sich so zu führen und organisieren (= managen), dass man Erfolg hat. (Def. nach Seiwert)


Effizient Arbeiten, in Einklang mit körp. Verfassung, Zufriedenheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet effektiv und effizient handeln?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Effektiv: Ziel erreichen

Effizient: Abwägung maximaler Nutzen/Aufwand

               mit geringstem Ressourceneinsatz etwas erledigen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche "Säulen" gibt es im Modell "Work Life Balance"? Erläutern Sie diese beispielhaft. Was passiert, wenn eine Säule fehlt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Arbeit, Spiel, Interaktion, Betrachtung Sinn & Werte

fehlt eine Säule, dann fehlt etwas an der Zufriedenheit

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ist Stress immer negativ? Wovon hängt diese Empfindung ab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, Eustress -> Positiver Stress

Disstress -> negativer Stress


Hängt ab von der persönlichen Empfindung, die Machbarkeit des Problems

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie können negative Stresshormone wie Adrenalin abgebaut werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bewegung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter "Flow"? Was muss passieren, dass ein Sportler in diesem Zustand kommt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fordern, nicht überfordern --> Glückshormone

stetig steigende Herausforderungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Warum ist gutes Selbstmanagement die Voraussetzung für gutes Management?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Person wirkt überzeugender/authentischer, wenn sie selbst gut organisiert ist

⇒ Bessere Chancen, seine Magementkompetenz zu vermitteln


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was passiert, wenn ein Mitarbeiter dauerhaft unterfordert ist?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Demotivierend für sich und andere, Stress

gelangweilt, Stress wird nicht abgebaut

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Begründen Sie folgende Aussage mit Hilfe von Erkenntnissen der Hirnforschung. "Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt." (Arthur Schoppenhauer)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Erfahrungen/Entwicklungen des Gehirns beeinflusst die Filterung der äußeren Reize.

⇒ Jedes Gehirn hat einen persönlichen Filter, der die bewusste Wahrnehmung bestimmt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bitte bewerten Sie folgende Aussage: Bei einer möglichst effizienten Förderung von Mitarbeitern  man Wert auf das Aufzeigen von deren Fehlern bei der Bewältigung einer Aufgabe machen. 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nein, ist falsch. Feedback ist sehr wichtig, kein Fokus auf Fehler

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was für Probleme können bei der Zieldefinition auftreten und wie können diese behoben werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Problem: Einschätzung, was ich selber erreichen kann

Lösung: Zwischenziele definieren, Erfolge dokumentieren, Ziele umformulieren/nachsteuern

Lösung ausblenden
  • 20530 Karteikarten
  • 712 Studierende
  • 25 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Managementkompetenzen Kurs an der Fachhochschule Bielefeld - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Warum nutzt die Produktwerbung oft Personen, die wir aus dem Fernsehen, dem Film, dem Sport, der Musik kennen?

A:

Weil man bekannten Leuten eher vertraut

Q:

Definieren Sie Selbstmanagement nach "Seiwert". Um welche Aspekte kann man diese Definition sinnvoll ergänzen?

A:

Selbstmanagement ist eine Arbeits- und Lerntechnik, sich so zu führen und organisieren (= managen), dass man Erfolg hat. (Def. nach Seiwert)


Effizient Arbeiten, in Einklang mit körp. Verfassung, Zufriedenheit

Q:

Was bedeutet effektiv und effizient handeln?

A:

Effektiv: Ziel erreichen

Effizient: Abwägung maximaler Nutzen/Aufwand

               mit geringstem Ressourceneinsatz etwas erledigen

Q:

Welche "Säulen" gibt es im Modell "Work Life Balance"? Erläutern Sie diese beispielhaft. Was passiert, wenn eine Säule fehlt?

A:

Arbeit, Spiel, Interaktion, Betrachtung Sinn & Werte

fehlt eine Säule, dann fehlt etwas an der Zufriedenheit

Q:

Ist Stress immer negativ? Wovon hängt diese Empfindung ab?

A:

Nein, Eustress -> Positiver Stress

Disstress -> negativer Stress


Hängt ab von der persönlichen Empfindung, die Machbarkeit des Problems

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie können negative Stresshormone wie Adrenalin abgebaut werden?

A:

Bewegung

Q:

Was versteht man unter "Flow"? Was muss passieren, dass ein Sportler in diesem Zustand kommt?

A:

Fordern, nicht überfordern --> Glückshormone

stetig steigende Herausforderungen

Q:

Warum ist gutes Selbstmanagement die Voraussetzung für gutes Management?

A:
Person wirkt überzeugender/authentischer, wenn sie selbst gut organisiert ist

⇒ Bessere Chancen, seine Magementkompetenz zu vermitteln


Q:

Was passiert, wenn ein Mitarbeiter dauerhaft unterfordert ist?

A:

Demotivierend für sich und andere, Stress

gelangweilt, Stress wird nicht abgebaut

Q:

Begründen Sie folgende Aussage mit Hilfe von Erkenntnissen der Hirnforschung. "Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt." (Arthur Schoppenhauer)

A:

Die Erfahrungen/Entwicklungen des Gehirns beeinflusst die Filterung der äußeren Reize.

⇒ Jedes Gehirn hat einen persönlichen Filter, der die bewusste Wahrnehmung bestimmt

Q:

Bitte bewerten Sie folgende Aussage: Bei einer möglichst effizienten Förderung von Mitarbeitern  man Wert auf das Aufzeigen von deren Fehlern bei der Bewältigung einer Aufgabe machen. 

A:

Nein, ist falsch. Feedback ist sehr wichtig, kein Fokus auf Fehler

Q:

Was für Probleme können bei der Zieldefinition auftreten und wie können diese behoben werden?

A:

Problem: Einschätzung, was ich selber erreichen kann

Lösung: Zwischenziele definieren, Erfolge dokumentieren, Ziele umformulieren/nachsteuern

Managementkompetenzen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Managementkompetenzen an der Fachhochschule Bielefeld

Für deinen Studiengang Managementkompetenzen an der Fachhochschule Bielefeld gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Managementkompetenzen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Managementkonzepte

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Persönliche (Projekt-) Managementkompetenzen

Hochschule Wismar

Zum Kurs
Managementkonzepte

Hochschule Macromedia

Zum Kurs
Managementkonzepte

Hochschule Macromedia

Zum Kurs
Kompetenzen & Selbstmanagement

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Managementkompetenzen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Managementkompetenzen