Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld

Karteikarten und Zusammenfassungen für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld.

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

Welche Adressatengruppen bestehen für das Rechnungswesen?

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

Welche Interessen haben die Eigenkapitalgeber bezüglich des Rechnungswesen?

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

Was sind die Zwecke der Rechnungslegung?

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

Wie ist das Inventar grds. aufgebaut?

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

Welche Adressatengruppen bestehen für das Rechnungswesen und welche Interessen haben diese?

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

In wie weit erfolgt eine gesetzliche Verpflichtung zur Rechnungslegung, Offenlegung und Prüfung? Geben sie Normen an.

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

Gibt es neben dem Handelsrecht noch weitere gesetzliche Normen mit Bezug zur Rechnungslegung?

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

Welches sind die optionalen, welches die verpflichtenden Bestandteile der Rechnungslegung?

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

Was sind die Inhalte der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung? Welche Zwecke erfüllen diese Bestandteile der Rechnungslegung?

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

Wie ist die Bilanz und die GuV aufgebaut?

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:


Welches sind die Inhalte von Bilanz und GuV? Bestehen gesetzliche Vorgaben?


Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

In welchem Zusammenhang stehen die Begriffe Erfolg, Periodenerfolg, Ergebnis, Jahresüberschuss?

Kommilitonen im Kurs Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld auf StudySmarter:

Jahresabschlussanalyse

Welche Adressatengruppen bestehen für das Rechnungswesen?

  • Eigenkapitalgeber
  • Fremdkapitalgeber
  • Arbeitnehmer
  • Lieferanten
  • Kunden
  • Staat

Jahresabschlussanalyse

Welche Interessen haben die Eigenkapitalgeber bezüglich des Rechnungswesen?

  • Verwendung ihres eingesetzten Kapitals --> Rechnungslegungsfunktion
  • Dividendenzahlung --> Ausschüttungsbemessungsfunktion

Jahresabschlussanalyse

Was sind die Zwecke der Rechnungslegung?

Informationszweck

  • Information etwaiger Adressaten zur Durchführung von Steuerungs-/ Kontrollaktivitäten bzw. sonstige Planungen oder weitere Entscheidungen

Dokumentationszweck

  • Dokumentation vergangener Geschäftsvorfälle aufgrund von Belegen als Beweismittel oder für die Jahresabschlusserstellung


Internes Rechnungswesen

  • Entscheidungsunterstützung: Planung, Steuerung, Kontrolle


Externes Rechnungswesen

  • Bemessungsgrundlage Steuern
  • Ausschüttungen

Jahresabschlussanalyse

Wie ist das Inventar grds. aufgebaut?
Vermögen-Schulden=Reinvermögen (Eigenkapital)

Jahresabschlussanalyse

Welche Adressatengruppen bestehen für das Rechnungswesen und welche Interessen haben diese?

Interne Adressaten eines Unternehmens sind Entscheidungsträger wie z.B. Mitglieder der Unternehmensleitung, - des Aufsichtsrats oder – des Managements.

  1. Interessen sind basierend auf der Informationsfunktion des Rechnungswesens und werden zu Kontroll-, Steuerungs- und Dispositionszwecken eingesetzt.

Externe Adressatennutzen das Rechnungswesen zu unterschiedlichen Zwecken.

  1. EK-Geber interessieren sich für die Verwendung ihres eingesetzten Kapitals.
  2. FK-Geber interessieren insb. Für die Kreditwürdigkeit u. Zahlungsfähigkeit.
  3. AN interessieren sich für die Sicherheit ihres Arbeitsplatzes und künftige Einkommensentwicklung.
  4. Lieferanten und Kunden sind an dessen Eignung zur Erfüllung von Beschaffungs- oder Absatzverträgen interessiert.
  5. Staat interessiert sich für die Lage des Unternehmens bzgl. der Steuerbemessung.

Jahresabschlussanalyse

In wie weit erfolgt eine gesetzliche Verpflichtung zur Rechnungslegung, Offenlegung und Prüfung? Geben sie Normen an.

Eine gesetzliche Verpflichtung zur Rechnungslegung ist abhängig von der Kaufmannseigenschaft sowie von bestimmten Unternehmensgrößen.

  1. §238 HGB – Buchführungspflicht
  2. §240 HGB – Inventar
  3. §241a HGB – Befreiung von der Pflicht zur Buchführung und Erstellung eines Inventars
  4. §242 HGB – Pflicht zur Aufstellung (Eröffnungsbilanz, Jahresabschluss)
  5. §264 HGB – Pflicht zur Aufstellung; Befreiung (Jahresabschluss der Kapitalgesellschaft u. Lagebericht)
  6. §316 HGB – Pflicht zur Prüfung
  7. §325 HGB – Offenlegung

Jahresabschlussanalyse

Gibt es neben dem Handelsrecht noch weitere gesetzliche Normen mit Bezug zur Rechnungslegung?

  • AktG ≙ Aktiengesetz
  • GmbHG ≙ Gesetz betreffend die GmbH
  • PublG ≙ Publizitätsgesetz (Gesetz über die Rechnungslegung von bestimmten Unternehmen u. Konzernen)
  • WpHG ≙ Wertpapierhandelsgesetz (Gesetz über den Wertpapierhandel)

Jahresabschlussanalyse

Welches sind die optionalen, welches die verpflichtenden Bestandteile der Rechnungslegung?

Eine gesetzliche Verpflichtung zur Rechnungslegung ist abhängig von der Kaufmannseigenschaft sowie bestimmter Unternehmensgrößen. §§238, 242, 264 HGB

  • Jede Gesellschaft und Kleinstkapitalgesellschaft (Ausnahmen §241a)
    •  Pflicht: Bilanz; GuV;
  • kleine Kapitalgesellschaften
    • Pflicht: Bilanz, GuV, Anhang, Kapitalflussrechnung, Eigenkapitalspiegel
  • mittlere und große Kapitalgesellschaften + Kapitalmarktorientierte 
    • Pflicht: Bilanz, GuV, Anhang, Kapitalflussrechnung, Eigenkapitalspiegel, Lagebericht  
  • Optional: Segmentberichterstattung

Jahresabschlussanalyse

Was sind die Inhalte der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung? Welche Zwecke erfüllen diese Bestandteile der Rechnungslegung?

  • Inhalte der Bilanz sind Vermögens- und Schuldpositionen eines Unternehmens zu einem bestimmten Zeitpunkt.
  • Zweck der Bilanz: Die Bilanz dient primär der Vermittlung der Vermögenslage.

 

  • Inhalte der GuV sind Gegenüberstellungen von Erträgen und Aufwendungen eines Unternehmens innerhalb der gesamten Periode.
  • Zweck der GuV: Die GuV dient der Vermittlung der Ertragslage.

Jahresabschlussanalyse

Wie ist die Bilanz und die GuV aufgebaut?

  • Die Bilanz baut auf in Form eines T-Kontos, bei dem auf der linken Seite grds. die Vermögensposten und auf der rechten Seite grds. das EK sowie die Schuldposten aufgeführt sind.
  • Die GuV wird meist staffel- und seltener kontenförmig aufgebaut und führt ausgehend von den Umsatzerlösen weitere Erträge und Aufwendungen auf, die ausgehend von den Erträgen und Aufwendungen, der operativen Fähigkeit, den Finanzbereich und anschließend die Steuern.

Jahresabschlussanalyse


Welches sind die Inhalte von Bilanz und GuV? Bestehen gesetzliche Vorgaben?


  • § 266 HGB –Gliederung der Bilanz
  • § 275 HGB – Gliederung der GuV

Jahresabschlussanalyse

In welchem Zusammenhang stehen die Begriffe Erfolg, Periodenerfolg, Ergebnis, Jahresüberschuss?

  • Grds. sind dies Begriffe aus der GuV.
    • Erfolg ist ein Oberbegriff für Ertrag und Aufwendung.
    • Periodenerfolg/ Ergebnis ist die Saldogröße sämtlicher Erträge u. Aufwendungen einer Periode.
    • Jahresüberschuss bezeichnet ein positiver Saldo (Jahresfehlbetrag ein negatives)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Fachhochschule Bielefeld Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Jahresabschlussanalyse an der Fachhochschule Bielefeld oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login