Raumfahrtantriebe an der Fachhochschule Aachen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Raumfahrtantriebe an der Fachhochschule Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Raumfahrtantriebe Kurs an der Fachhochschule Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Die Homogenen Treibstoffe/Doppelbasis-Treibstoffe lassen sich durch folgendes Beschreiben:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ausgehärtetes Gel vermischt mit TNT und Zusatzstoffen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nach welchen Hauptgruppen lassen sich die Fördersystem für Einstoffsysteme sortieren?


Geben Sie zu den Hauptgruppen zusätzlich zwei Untergruppen an

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Druckgassysteme


Kaltgas

  • Fremdgas
  • Treibstoffdampf

Heisgassysteme

  • Fremdgas über Wärmetauscher
  • katalytische Zerlegung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Brennkammerprozesse:


Nennen Sie die Polaritäten der Stoffe eines Zweistoffsystems

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Oxydator -> negative Polarität


Brennstoff -> positvie Polarität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Folie 7 page 27:

Was sind die Vorteil der Drall-Einspritzung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hohlkegel bedingt sehr feines Tröpfchenspektrum auch bei reiner Flüssigeinspritzung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anwendungsbereich verschiedener Triebwerkszyklen


Für Satellitenatriebe eignen sich folgenden Systeme

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Druckgassysteme

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bennen Sie die Hauptanforderungen an die Flüssigkeitstreibstoffe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Hohe energetische Eigenschaften

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die Hauptmerkmale eines Druckgassystems

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

-Einfacher Systemaufbau

  • Bedrückungseinheit
  • Tank
  • Förderleitung
  • Schubkammer

-Hohe Drücke in den Treibstofftanks (40...50bar)

-beschränkte Betriebszeiten aufgrund des direkten Massen-Brennzeiten Einflusses

-Beschränkung des Brennkammesdruckes und somit Schubes aufgrund des enormen Einflusses auf die resultierende Gesamtstruktur

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke:


Durch was kann der Schub als auch der spez. Impuls angepasst werden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Treibstoffpaarung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Folie 7 page 3:

Wann ist eine Drall-Einspritzung sinvoll?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

moderaten Brennkammerdrücken, geringe Treibstofftemperaturen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nennen Sie die grundlegensten Unterschiede von Druckgas/ und Pumpensytemen:

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Systemaufbau

Einfach (Druck) zu Komplex( Pumpensystem)


Brennkammerdruck

Begrenzt (Druck) zu nahezu Unbegrenzt


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Folie 7 page 4:


In welchen Zustand kann das Propellant im Einspritzmoment vorliegen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

liquid/liquid, liquid/gas, gas/gas

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke:


Nennen Sie Vor- und Nachteile von Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vorteile

  • Weiter Schubbereich möglich
  • Großer Schubdrosselbereich entsprechend Flugmissionsanforderungen
  • Anpassung des spez. Impulses als auch des Schubes durch Treibstoffpaarung,Betriebsparameter und der geometrischen Kenngrößen
  • Mehrfachzündung während der Mission durch entsprechende Zündsysteme oder Treibstoffe(hypergole Treibstoffe)

Nachteile:

  • Komplizierte Systemstruktur (mehr mögliche Fehler)
  • Aufwendige Boden-Infrastruktur
  • Hohe Entwicklungskosten
  • Stochastisch auftretenden nieder- als auch hochfrequente Schwingungen in Brennkammer/oder Fördersystem
Lösung ausblenden
  • 34178 Karteikarten
  • 1188 Studierende
  • 80 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Raumfahrtantriebe Kurs an der Fachhochschule Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Die Homogenen Treibstoffe/Doppelbasis-Treibstoffe lassen sich durch folgendes Beschreiben:

A:

Ausgehärtetes Gel vermischt mit TNT und Zusatzstoffen

Q:

Nach welchen Hauptgruppen lassen sich die Fördersystem für Einstoffsysteme sortieren?


Geben Sie zu den Hauptgruppen zusätzlich zwei Untergruppen an

A:

Druckgassysteme


Kaltgas

  • Fremdgas
  • Treibstoffdampf

Heisgassysteme

  • Fremdgas über Wärmetauscher
  • katalytische Zerlegung
Q:

Brennkammerprozesse:


Nennen Sie die Polaritäten der Stoffe eines Zweistoffsystems

A:

Oxydator -> negative Polarität


Brennstoff -> positvie Polarität

Q:

Folie 7 page 27:

Was sind die Vorteil der Drall-Einspritzung?

A:

Hohlkegel bedingt sehr feines Tröpfchenspektrum auch bei reiner Flüssigeinspritzung

Q:

Anwendungsbereich verschiedener Triebwerkszyklen


Für Satellitenatriebe eignen sich folgenden Systeme

A:

Druckgassysteme

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Bennen Sie die Hauptanforderungen an die Flüssigkeitstreibstoffe

A:

Hohe energetische Eigenschaften

Q:

Nennen Sie die Hauptmerkmale eines Druckgassystems

A:

-Einfacher Systemaufbau

  • Bedrückungseinheit
  • Tank
  • Förderleitung
  • Schubkammer

-Hohe Drücke in den Treibstofftanks (40...50bar)

-beschränkte Betriebszeiten aufgrund des direkten Massen-Brennzeiten Einflusses

-Beschränkung des Brennkammesdruckes und somit Schubes aufgrund des enormen Einflusses auf die resultierende Gesamtstruktur

Q:

Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke:


Durch was kann der Schub als auch der spez. Impuls angepasst werden?

A:

Treibstoffpaarung

Q:

Folie 7 page 3:

Wann ist eine Drall-Einspritzung sinvoll?

A:

moderaten Brennkammerdrücken, geringe Treibstofftemperaturen

Q:

Nennen Sie die grundlegensten Unterschiede von Druckgas/ und Pumpensytemen:

A:

Systemaufbau

Einfach (Druck) zu Komplex( Pumpensystem)


Brennkammerdruck

Begrenzt (Druck) zu nahezu Unbegrenzt


Q:

Folie 7 page 4:


In welchen Zustand kann das Propellant im Einspritzmoment vorliegen?

A:

liquid/liquid, liquid/gas, gas/gas

Q:

Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke:


Nennen Sie Vor- und Nachteile von Zweistoff-Flüssigkeitsracketentriebwerke

A:

Vorteile

  • Weiter Schubbereich möglich
  • Großer Schubdrosselbereich entsprechend Flugmissionsanforderungen
  • Anpassung des spez. Impulses als auch des Schubes durch Treibstoffpaarung,Betriebsparameter und der geometrischen Kenngrößen
  • Mehrfachzündung während der Mission durch entsprechende Zündsysteme oder Treibstoffe(hypergole Treibstoffe)

Nachteile:

  • Komplizierte Systemstruktur (mehr mögliche Fehler)
  • Aufwendige Boden-Infrastruktur
  • Hohe Entwicklungskosten
  • Stochastisch auftretenden nieder- als auch hochfrequente Schwingungen in Brennkammer/oder Fördersystem
Raumfahrtantriebe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Raumfahrtantriebe an der Fachhochschule Aachen

Für deinen Studiengang Raumfahrtantriebe an der Fachhochschule Aachen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Raumfahrtantriebe Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Raketenantriebe

Hochschule München

Zum Kurs
chemische raumfahrtantriebe 1

Universität Stuttgart

Zum Kurs
Raumfahrt (B.Sc.)

Universität Stuttgart

Zum Kurs
Raumfahrt

Universität Stuttgart

Zum Kurs
Fahrzeugantriebe

Technische Hochschule Köln

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Raumfahrtantriebe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Raumfahrtantriebe