IT Service Management an der Fachhochschule Aachen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für IT Service Management an der Fachhochschule Aachen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen IT Service Management Kurs an der Fachhochschule Aachen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Wichtigste Erkenntnis: Engagement

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Zweck der Aktivität „Engagement“ der Wertschöpfungskette ist es, Transparenz, kontinuierliches Engagement sowie ein gutes Verständnis der Bedürfe von und gute Beziehungen zu allen Stakeholdern zu fördern.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Service Provider?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

„Eine Organisation […] (oder Teile einer Organisation […]), die einen oder mehrere Services für Kunden verwaltet und bereitstellt.“

-gemäß FitSM


Jemand der einen Service zur Verfügung stellt

z.B. Bereitstellung von Rechenressourcen, Frisör


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Prozess?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die parallele oder verzweigte Abfolge einzelner zielgerichteter Aktivitäten

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo befindet sich die Continual Service Improvement im Service Lifecycle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Außen, da es in allen Bereichen ständig durchgeführt werden sollte

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie kann man die Qualität von Prozessen bestimmen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Durch das Messen von gewissen Aspekten z.B. Durchlaufzeit, Output, Input

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

In welcher Art von Prozessen wird man nie Fehler finden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Soll-Prozesse, weil dort vorgeschrieben wird, wie Prozesse in der Zukunft ablaufen sollen.


Bei Ist-Prozessen können Fehler enthalten sein, da diese Prozesse in Wirklichkeit so ablaufen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was umfasst ein Service Lifecycle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Service Strategy: Strategie (Kern) -> Auswirkungen auf den Betrieb allgemein

Service Design: Design, Planung -> Was wir konkret benötigt?

Service Transition: Transition -> Planung im operativen Betrieb umsetzen

Service Operation: Betrieb, Operations -> Wartung, Support, evtl. Erweiterung (Beginn bei Design)


Continual Improvement: Kontinuierliche Verbesserung -> Was kann verbessert werden? (Betrifft alle Bereiche)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Auswirkung(en) kann das Umfeld auf Prozesse haben?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Große qualitätsbedingte Auswirkungen 

z.B. Man produziert besser in einer sauberen und hellen Halle als in einem dunklen und schmutzigen Keller

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wo finden Sie ITSM-Prozesse in der Fokus/Gültigkeit-Matrix? Wieso?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fokus: SOLL-Prozesse

Gültigkeit: mehrere Personen


Da ITSM einer Organisation dabei helfen soll Prozesse zu organisieren und koordinieren, um insgesamt besser arbeiten zu können

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen einem Prozess-Owner und einem -Manager?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Owner (accountable) -> Ihm gehört der Betrieb. Er hat die finanzielle und die Gesamtverantwortung aber leitet nichts

z.B. der Gesellschafter. 


Manager(responsible) -> Verantwortlicher im Durchführungssinne

z.B. der Geschäftsführer, der für seine Arbeit bezahlt wird

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was unterscheidet die Phasen "Do" und "Act" des Deming-Cycles?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Do -> Planung umsetzen

Act -> die Konsequenz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein Service?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ein Service ist die Veränderung von Zuständen von einer oder mehreren Personen oder deren Besitz

• … mithilfe der Transformation von Materialien oder Informationen

• … mit der vorherigen Zustimmung der veränderten Person

• … die in einem (ökonomischen) Wert resultiert


Mehrwert für den Kunden 

Das Erreichen von Ergebnissen wird für den Kunden erleichtert

Der Kunde trägt keine Verantwortung für Risiken

Lösung ausblenden
  • 33252 Karteikarten
  • 1165 Studierende
  • 80 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen IT Service Management Kurs an der Fachhochschule Aachen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Wichtigste Erkenntnis: Engagement

A:

Der Zweck der Aktivität „Engagement“ der Wertschöpfungskette ist es, Transparenz, kontinuierliches Engagement sowie ein gutes Verständnis der Bedürfe von und gute Beziehungen zu allen Stakeholdern zu fördern.

Q:

Was ist ein Service Provider?

A:

„Eine Organisation […] (oder Teile einer Organisation […]), die einen oder mehrere Services für Kunden verwaltet und bereitstellt.“

-gemäß FitSM


Jemand der einen Service zur Verfügung stellt

z.B. Bereitstellung von Rechenressourcen, Frisör


Q:

Was ist ein Prozess?

A:

Die parallele oder verzweigte Abfolge einzelner zielgerichteter Aktivitäten

Q:

Wo befindet sich die Continual Service Improvement im Service Lifecycle?

A:

Außen, da es in allen Bereichen ständig durchgeführt werden sollte

Q:

Wie kann man die Qualität von Prozessen bestimmen?

A:

Durch das Messen von gewissen Aspekten z.B. Durchlaufzeit, Output, Input

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

In welcher Art von Prozessen wird man nie Fehler finden?

A:

Soll-Prozesse, weil dort vorgeschrieben wird, wie Prozesse in der Zukunft ablaufen sollen.


Bei Ist-Prozessen können Fehler enthalten sein, da diese Prozesse in Wirklichkeit so ablaufen

Q:

Was umfasst ein Service Lifecycle?

A:

Service Strategy: Strategie (Kern) -> Auswirkungen auf den Betrieb allgemein

Service Design: Design, Planung -> Was wir konkret benötigt?

Service Transition: Transition -> Planung im operativen Betrieb umsetzen

Service Operation: Betrieb, Operations -> Wartung, Support, evtl. Erweiterung (Beginn bei Design)


Continual Improvement: Kontinuierliche Verbesserung -> Was kann verbessert werden? (Betrifft alle Bereiche)

Q:

Welche Auswirkung(en) kann das Umfeld auf Prozesse haben?

A:

Große qualitätsbedingte Auswirkungen 

z.B. Man produziert besser in einer sauberen und hellen Halle als in einem dunklen und schmutzigen Keller

Q:

Wo finden Sie ITSM-Prozesse in der Fokus/Gültigkeit-Matrix? Wieso?

A:

Fokus: SOLL-Prozesse

Gültigkeit: mehrere Personen


Da ITSM einer Organisation dabei helfen soll Prozesse zu organisieren und koordinieren, um insgesamt besser arbeiten zu können

Q:

Was ist der Unterschied zwischen einem Prozess-Owner und einem -Manager?

A:

Owner (accountable) -> Ihm gehört der Betrieb. Er hat die finanzielle und die Gesamtverantwortung aber leitet nichts

z.B. der Gesellschafter. 


Manager(responsible) -> Verantwortlicher im Durchführungssinne

z.B. der Geschäftsführer, der für seine Arbeit bezahlt wird

Q:

Was unterscheidet die Phasen "Do" und "Act" des Deming-Cycles?

A:

Do -> Planung umsetzen

Act -> die Konsequenz

Q:

Was ist ein Service?

A:

Ein Service ist die Veränderung von Zuständen von einer oder mehreren Personen oder deren Besitz

• … mithilfe der Transformation von Materialien oder Informationen

• … mit der vorherigen Zustimmung der veränderten Person

• … die in einem (ökonomischen) Wert resultiert


Mehrwert für den Kunden 

Das Erreichen von Ergebnissen wird für den Kunden erleichtert

Der Kunde trägt keine Verantwortung für Risiken

IT Service Management

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten IT Service Management Kurse im gesamten StudySmarter Universum

IM IT Service Management

Hochschule Ludwigshafen

Zum Kurs
IT Management

Hochschule Weserbergland

Zum Kurs
Servicemanagement

Fachhochschule Münster

Zum Kurs
IT-Management

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
IT-Service Management

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden IT Service Management
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen IT Service Management