Gemeindepädagogik II an der Evangelische Hochschule Tabor | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Gemeindepädagogik II an der Evangelische Hochschule Tabor

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Gemeindepädagogik II Kurs an der Evangelische Hochschule Tabor zu.

TESTE DEIN WISSEN
Klafki I Didaktische Analyse I 5 Grundfragen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1. Gegenwartsbedeutunge: Kinder schon? Wo können sie ihr Wissen oder Können heute anwenden?
  • 2. Zukunftsbedeutung: Worin liegt die Bedeutung des Themas für die Zukunft der Schülerinnen? Was können sie zukünftig privat und beruflich für ihre Lebensführung verwenden.
  • 3. Exemplarische Bedeutung: Auf welchen allgemeinen Sachverhalt verweist das Thema? Welche Übergreifende Probleme spricht das Thema an?
  • 4. Thematische Strukturierung: Wie steht die Einheit im Kontext der Gesamtheit der Einheiten. Wie ist diese Einheit allgemein strukturiert und aufgebaut?
  • 5. Zugänglichkeit: Wie kann das Interesse der Teilnehmenden geweckt werden? 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Überblick der Kinderrechte
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1. Gleichheit
  • 2. Gesundheit
  • 3. Bildung
  • 4. Spiel und Freizeit
  • 5. Freie Meinungsäußerung und Beteiligung
  • 6. Gewaltfreie Erziehung
  • 7. Schutz im Krieg und auf der Flucht
  • 8. Schutz vor wirtschaftlicher und sexueller Ausbeutung
  • 9. Elterliche Fürsorge
  • 10. Besondere Fürsorge und Förderung bei Behinderung.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Klafki I Didaktische Analyse
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Ursprung: Geisteswissenschaftlichen Erziehungswissenschaften.

Betonung liegt auf den Lerninhalt gegenüber den Methoden.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sinus Milieu I Sozialökologischen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die nachhaltigkeits- und gemeinwohlorientierten Jugendlichen mit sozialkritischer Grundhaltung und Offenheit für alternative Lebensentwürfe.

Werte: Freiheit, Toleranz, Nachhaltigkeit, Kultur-offen, Kreativität, Soziale Teilhabe und Fürsorge, Gerechtigkeit.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sinus Milieu I Expeditive
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die erfolgs- Lifestyle orientieren Networker auf der Suche nach neuen Grenzen und unkonventionellen Erfahrungen.

Werte: Leistung, Individualismus, flexibel, mobil, pragmatisch, Ehrgeiz, Selbstverwirklichung, Selbstbewusstsein.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sinus Milieu I Adaptiv- Pragmatischen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Der leistungs- und familienorientierte moderne Mainstream mit hoher Anpassungsfähigkeit.

Werte: Leistungs-, Soziale Bekömmlichkeit, Zusammenhalt, Verantwortungsbewusstsein, Fleiß und Selbstständigkeit, Sicherheit.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sinus Milieu I Experimentalistische Hedonisten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Spaß- Szenenorientierten Nonkonformisten mit Fokus auf Leben im Hier und Jetzt.

Werte: Abenteuer, Grenzüberschreitung, Experimentierfreudig, Unabhängigkeit, Selbstentfaltung, Interesse an Subkulturen, Individualisten.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sinus Milieu I Materialistische Hedonisten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Freizeit- Familienorientierte Unterschicht mit ausgeprägten Markenbewusstsein und Konsumwünschen.
Werte: Spaß und Entspannung, Status und Luxus, Abgrenzung zu Reichen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sinus Milieu I Materialistische Hedonisten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Freizeit- Familienorientierte Unterschicht mit ausgeprägten Markenbewusstsein und Konsumwünschen.
Werte: Spaß und Entspannung, Status und Luxus, Abgrenzung zu Reichen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Sinus Milieu I Prekäre
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die um Orientierung und Teilhabe bemühten Jugendlichen mit schwierigen Startvorraussetzungen und durchbeißen Mentalität.

Werte: Ausdauer, Vorbild Orientierung, starke Familien und Freundebezieungen, Familien und Haus sind Lebensziel mit Luxus wie einen Mercedes.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterrichtsrezepte I Grell und Grell
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Lernerfahrungen bestehen aus Informationen und gewonnen Erfahrungen. Lernziele sollen sich auf Wissen und Können beziehen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Stundenablauf nach Grell und Grell 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • 1. Postive reziproke Affekte
  • 2. Informierender Unterrichtseinstieg
  • 3. Informationsinput
  • 4. Lernaufgabe
  • 5. Selbstständige Arbeit an der Lernaufgabe
  • 6. Auslöschungsphase
  • 7. Weiterverarbeitung 
  • 8. Evaluation/ Verschiedenes
Lösung ausblenden
  • 956 Karteikarten
  • 15 Studierende
  • 0 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Gemeindepädagogik II Kurs an der Evangelische Hochschule Tabor - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Klafki I Didaktische Analyse I 5 Grundfragen
A:
  • 1. Gegenwartsbedeutunge: Kinder schon? Wo können sie ihr Wissen oder Können heute anwenden?
  • 2. Zukunftsbedeutung: Worin liegt die Bedeutung des Themas für die Zukunft der Schülerinnen? Was können sie zukünftig privat und beruflich für ihre Lebensführung verwenden.
  • 3. Exemplarische Bedeutung: Auf welchen allgemeinen Sachverhalt verweist das Thema? Welche Übergreifende Probleme spricht das Thema an?
  • 4. Thematische Strukturierung: Wie steht die Einheit im Kontext der Gesamtheit der Einheiten. Wie ist diese Einheit allgemein strukturiert und aufgebaut?
  • 5. Zugänglichkeit: Wie kann das Interesse der Teilnehmenden geweckt werden? 
Q:
Überblick der Kinderrechte
A:
  • 1. Gleichheit
  • 2. Gesundheit
  • 3. Bildung
  • 4. Spiel und Freizeit
  • 5. Freie Meinungsäußerung und Beteiligung
  • 6. Gewaltfreie Erziehung
  • 7. Schutz im Krieg und auf der Flucht
  • 8. Schutz vor wirtschaftlicher und sexueller Ausbeutung
  • 9. Elterliche Fürsorge
  • 10. Besondere Fürsorge und Förderung bei Behinderung.
Q:
Klafki I Didaktische Analyse
A:
Ursprung: Geisteswissenschaftlichen Erziehungswissenschaften.

Betonung liegt auf den Lerninhalt gegenüber den Methoden.
Q:
Sinus Milieu I Sozialökologischen
A:
Die nachhaltigkeits- und gemeinwohlorientierten Jugendlichen mit sozialkritischer Grundhaltung und Offenheit für alternative Lebensentwürfe.

Werte: Freiheit, Toleranz, Nachhaltigkeit, Kultur-offen, Kreativität, Soziale Teilhabe und Fürsorge, Gerechtigkeit.
Q:
Sinus Milieu I Expeditive
A:
Die erfolgs- Lifestyle orientieren Networker auf der Suche nach neuen Grenzen und unkonventionellen Erfahrungen.

Werte: Leistung, Individualismus, flexibel, mobil, pragmatisch, Ehrgeiz, Selbstverwirklichung, Selbstbewusstsein.
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Sinus Milieu I Adaptiv- Pragmatischen
A:
Der leistungs- und familienorientierte moderne Mainstream mit hoher Anpassungsfähigkeit.

Werte: Leistungs-, Soziale Bekömmlichkeit, Zusammenhalt, Verantwortungsbewusstsein, Fleiß und Selbstständigkeit, Sicherheit.
Q:
Sinus Milieu I Experimentalistische Hedonisten
A:
Die Spaß- Szenenorientierten Nonkonformisten mit Fokus auf Leben im Hier und Jetzt.

Werte: Abenteuer, Grenzüberschreitung, Experimentierfreudig, Unabhängigkeit, Selbstentfaltung, Interesse an Subkulturen, Individualisten.
Q:
Sinus Milieu I Materialistische Hedonisten
A:
Die Freizeit- Familienorientierte Unterschicht mit ausgeprägten Markenbewusstsein und Konsumwünschen.
Werte: Spaß und Entspannung, Status und Luxus, Abgrenzung zu Reichen.
Q:
Sinus Milieu I Materialistische Hedonisten
A:
Die Freizeit- Familienorientierte Unterschicht mit ausgeprägten Markenbewusstsein und Konsumwünschen.
Werte: Spaß und Entspannung, Status und Luxus, Abgrenzung zu Reichen.
Q:
Sinus Milieu I Prekäre
A:
Die um Orientierung und Teilhabe bemühten Jugendlichen mit schwierigen Startvorraussetzungen und durchbeißen Mentalität.

Werte: Ausdauer, Vorbild Orientierung, starke Familien und Freundebezieungen, Familien und Haus sind Lebensziel mit Luxus wie einen Mercedes.
Q:
Unterrichtsrezepte I Grell und Grell
A:
Lernerfahrungen bestehen aus Informationen und gewonnen Erfahrungen. Lernziele sollen sich auf Wissen und Können beziehen.
Q:
Stundenablauf nach Grell und Grell 
A:
  • 1. Postive reziproke Affekte
  • 2. Informierender Unterrichtseinstieg
  • 3. Informationsinput
  • 4. Lernaufgabe
  • 5. Selbstständige Arbeit an der Lernaufgabe
  • 6. Auslöschungsphase
  • 7. Weiterverarbeitung 
  • 8. Evaluation/ Verschiedenes
Gemeindepädagogik II

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Gemeindepädagogik II an der Evangelische Hochschule Tabor

Für deinen Studiengang Gemeindepädagogik II an der Evangelische Hochschule Tabor gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Gemeindepädagogik II Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Allgemeine Pädagogik

Universität Duisburg-Essen

Zum Kurs
Allgemeine Pädagogik

LMU München

Zum Kurs
Allgemeine Pädagogik

Universität Bamberg

Zum Kurs
Allgemeine Pädagogik

LMU München

Zum Kurs
Allgemeine Pädagogik

Universität Augsburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Gemeindepädagogik II
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Gemeindepädagogik II