Praxisfelder Und Basiskompetenzen an der Evangelische Hochschule Nürnberg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Praxisfelder und Basiskompetenzen an der Evangelische Hochschule Nürnberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Praxisfelder und Basiskompetenzen Kurs an der Evangelische Hochschule Nürnberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Typische Methoden

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Gruppenangebote
  • Einzelangebote
  • Prävention
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aufgaben / Funktionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gerichtshilfe nach JGG:

  • Ermittlungs-/
    Haftentscheidungshilfe
  • Überwachungstätigkeit

Jugendhilfe nach SGB VIII:

  • Betreuungstätigkeit
  • Präventionsaufgaben

-> Bindeglied zwischen Jugendhilfe und Jugendstrafjustiz

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Trägerlandschaft

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Öffentliche Träger:

  • Jugendämter
  • Landratsämter
  • Kreisfreie Städte

Freie Träger:

  • Eingetragene Vereine
  • Caritas
  • DRK
  • Paritätischer Wohlfahrtsverband
  • AWO
  • Krankenkassen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Definition

Bestimmung

Problembewältigung

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Familienberatung spez. Form
    Familientherapie
  • wird von Psychologen/Psychotherapeuten verwendet
  • Familie steht als soziales System im Zentrum der
    psychologischen Intervention



  • Probleme gehören zum Familienalltag dazu
  • Wenn Probleme häufen und diese nicht
    alleine bewältigen kann
    , ist Aufsuchen einer
    Familienberatung möglicherweise die richtige Entscheidung
  • Dabei können größere Probleme mit fachkundiger Hilfe gelöst werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele/Funktionen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Stärkung elterlichen Erziehungskompetenz
  • Erlernen von konsequentem Erziehungsverhalten
  • Aufarbeitung von Störungen und Entwicklungsdefiziten
  • Veränderung des Krisenverhaltens durch gemeinschaftliches Handeln
  • Beenden von Gewalt im Familiensystem und das Erlernen von Alternativen
  • Vermeidung der Herausnahme und Fremdenunterbringung von Kindern und Jugendlichen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zielgruppen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Familie

  • Eltern die ihre Erziehungskompetenz erweitern wollen
  • Übernehmen von Betreuung und Erziehung von Pflegekindern

Kinder und Jugendliche

  • Gefährdung von Verbleib im Elternhaus
  • Feststellen von Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten

Junge Erwachsene

  • Weg in die Selbständigkeit

Institutionen

  • Risikoeinschätzung bei Kindeswohlgefährdung
  • Kontinuierliche Erziehungsprozesse und spezielle Fragestellungen zu den Themenfeldern
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

vertretene Berufsgruppen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

PSYCHOLOGE*INNEN

  • Erstellt Diagnosen oder Gutachten
  • Erstellt Präventivmaßnahme

PSYCHOTHERAPEUT*INNEN

  • Bestimmt die Therapie/protokolliert diese
  • Führt die Therapie auch teilweise selbst durch

SOZIALPÄDAGOGE*INNEN

  • Am Menschen dran
  • Begleiten
  • Therapien durchführen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

ANGEBOTE

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Vermittelt in Form von verschiedenen
Angeboten

  • Kurse
  • Elterncafés
  • Offene Beratungsstunden

-> Orientiert sich auch an verschiedenen
Lebensphasen/Abschnitten

-> Von Geburt an, über die Pubertät, bis hin
zum Auszug der Kinder

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

KONKRETE AUFGABEN

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Bindung zwischen Klient/in und Familie
    stärken
  • Erzieherische Maßnahmen professionell
    wiedergeben und aufzeigen
  • Fachlich auf den Fall angepasste Informationen an Erziehende weitergeben
  • Betreuung einer Familie über längere Zeit
  • Ansprechpartner in allen Lebenslagen
    darstellen
  • Professionelle Hilfestellung bei gezielten
    Anliegen, oder auch grundlegenden Problemen wie z.B. generelle Überforderung,
    Arbeitslosigkeit, Trauerfälle
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Trägerstruktur

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Öffentliche Träger

  • kommunale Träger

Freie Träger

  • kirchliche Träger 
  • freie Wohlfahrtspflege

Beispiele

  • Evangelische Konferenz für Familien- und Lebensberatung (EKFUL)
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Evangelisches Zentralinstitut für Familienberatung (EZI)
  • Katholische Bundeskonferenz für Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele & Funktionen

§192 SGB IX

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beratung & Begleitung

  • Unterstützung von schwerbehinderten Menschen im Arbeitsleben
  • Hilfe zur Vermittlung von geeigneten Ausbildungs- & Arbeitsplätzen

Schnittstelle zwischen

  • Rehabilitationsträger
  • Bundesagentur für Arbeit
  • Integrationsamt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Ziele

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • junge Menschen in individ./soz. Entwicklung
    fördern
  • Benachteiligungen vermeiden/abzubauen
  • zu angemessenen Verfahrensabschluss beitragen
  • (erneuter) Straffälligkeit vorbeugen
Lösung ausblenden
  • 1377 Karteikarten
  • 88 Studierende
  • 25 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Praxisfelder und Basiskompetenzen Kurs an der Evangelische Hochschule Nürnberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Typische Methoden

A:
  • Gruppenangebote
  • Einzelangebote
  • Prävention
Q:

Aufgaben / Funktionen

A:

Gerichtshilfe nach JGG:

  • Ermittlungs-/
    Haftentscheidungshilfe
  • Überwachungstätigkeit

Jugendhilfe nach SGB VIII:

  • Betreuungstätigkeit
  • Präventionsaufgaben

-> Bindeglied zwischen Jugendhilfe und Jugendstrafjustiz

Q:

Trägerlandschaft

A:

Öffentliche Träger:

  • Jugendämter
  • Landratsämter
  • Kreisfreie Städte

Freie Träger:

  • Eingetragene Vereine
  • Caritas
  • DRK
  • Paritätischer Wohlfahrtsverband
  • AWO
  • Krankenkassen
Q:

Definition

Bestimmung

Problembewältigung

A:
  • Familienberatung spez. Form
    Familientherapie
  • wird von Psychologen/Psychotherapeuten verwendet
  • Familie steht als soziales System im Zentrum der
    psychologischen Intervention



  • Probleme gehören zum Familienalltag dazu
  • Wenn Probleme häufen und diese nicht
    alleine bewältigen kann
    , ist Aufsuchen einer
    Familienberatung möglicherweise die richtige Entscheidung
  • Dabei können größere Probleme mit fachkundiger Hilfe gelöst werden
Q:

Ziele/Funktionen

A:
  • Stärkung elterlichen Erziehungskompetenz
  • Erlernen von konsequentem Erziehungsverhalten
  • Aufarbeitung von Störungen und Entwicklungsdefiziten
  • Veränderung des Krisenverhaltens durch gemeinschaftliches Handeln
  • Beenden von Gewalt im Familiensystem und das Erlernen von Alternativen
  • Vermeidung der Herausnahme und Fremdenunterbringung von Kindern und Jugendlichen
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Zielgruppen

A:

Familie

  • Eltern die ihre Erziehungskompetenz erweitern wollen
  • Übernehmen von Betreuung und Erziehung von Pflegekindern

Kinder und Jugendliche

  • Gefährdung von Verbleib im Elternhaus
  • Feststellen von Verhaltens- und Entwicklungsauffälligkeiten

Junge Erwachsene

  • Weg in die Selbständigkeit

Institutionen

  • Risikoeinschätzung bei Kindeswohlgefährdung
  • Kontinuierliche Erziehungsprozesse und spezielle Fragestellungen zu den Themenfeldern
Q:

vertretene Berufsgruppen

A:

PSYCHOLOGE*INNEN

  • Erstellt Diagnosen oder Gutachten
  • Erstellt Präventivmaßnahme

PSYCHOTHERAPEUT*INNEN

  • Bestimmt die Therapie/protokolliert diese
  • Führt die Therapie auch teilweise selbst durch

SOZIALPÄDAGOGE*INNEN

  • Am Menschen dran
  • Begleiten
  • Therapien durchführen
Q:

ANGEBOTE

A:

Vermittelt in Form von verschiedenen
Angeboten

  • Kurse
  • Elterncafés
  • Offene Beratungsstunden

-> Orientiert sich auch an verschiedenen
Lebensphasen/Abschnitten

-> Von Geburt an, über die Pubertät, bis hin
zum Auszug der Kinder

Q:

KONKRETE AUFGABEN

A:
  • Bindung zwischen Klient/in und Familie
    stärken
  • Erzieherische Maßnahmen professionell
    wiedergeben und aufzeigen
  • Fachlich auf den Fall angepasste Informationen an Erziehende weitergeben
  • Betreuung einer Familie über längere Zeit
  • Ansprechpartner in allen Lebenslagen
    darstellen
  • Professionelle Hilfestellung bei gezielten
    Anliegen, oder auch grundlegenden Problemen wie z.B. generelle Überforderung,
    Arbeitslosigkeit, Trauerfälle
Q:

Trägerstruktur

A:

Öffentliche Träger

  • kommunale Träger

Freie Träger

  • kirchliche Träger 
  • freie Wohlfahrtspflege

Beispiele

  • Evangelische Konferenz für Familien- und Lebensberatung (EKFUL)
  • Deutsches Rotes Kreuz
  • Evangelisches Zentralinstitut für Familienberatung (EZI)
  • Katholische Bundeskonferenz für Ehe-, Familien- und Lebensberatung
Q:

Ziele & Funktionen

§192 SGB IX

A:

Beratung & Begleitung

  • Unterstützung von schwerbehinderten Menschen im Arbeitsleben
  • Hilfe zur Vermittlung von geeigneten Ausbildungs- & Arbeitsplätzen

Schnittstelle zwischen

  • Rehabilitationsträger
  • Bundesagentur für Arbeit
  • Integrationsamt
Q:

Ziele

A:
  • junge Menschen in individ./soz. Entwicklung
    fördern
  • Benachteiligungen vermeiden/abzubauen
  • zu angemessenen Verfahrensabschluss beitragen
  • (erneuter) Straffälligkeit vorbeugen
Praxisfelder und Basiskompetenzen

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Praxisfelder und Basiskompetenzen an der Evangelische Hochschule Nürnberg

Für deinen Studiengang Praxisfelder und Basiskompetenzen an der Evangelische Hochschule Nürnberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten Praxisfelder und Basiskompetenzen Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Psychologische und pädagogische Basiskompetenz

TU München

Zum Kurs
Begabung und Lernkompetenzen

Universität Regensburg

Zum Kurs
Kompetenzfelder

Universität zu Köln

Zum Kurs
Psychologische und pädagogische Basiskompetenz

TU München

Zum Kurs
Basiskompetenz Forschung

TU München

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Praxisfelder und Basiskompetenzen
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Praxisfelder und Basiskompetenzen