Wirtschaftsrecht an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Wirtschaftsrecht an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Wirtschaftsrecht Kurs an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft zu.

TESTE DEIN WISSEN
Rechtsobjekte
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Sachen: bewegliche Sachen unbewegliche Sachen 2. Tiere 3. Rechte: Immaterialgüter, z.B. Urheberrecht, Markenrecht, Lizenzen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Träger & Gegenstände von Rechten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Träger: Rechtssubjekte Gegenstände: Rechtsobjekte, die sich auf das rechtl. Begehren der Rechtssubjekte beziehen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vertragsfreiheit besteht aus
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Abschlussfreiheit, Inhaltsfreiheit, Formfreiheit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rechts- & Geschäftsfähigkeit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Rechtsfähigkeit: ab Vollendung der Geburt --> Rechte, Pflichten Geschäftsfähigkeit: bis 7. Lebensjahr --> geschäftsunfähig (keine wirksame Willenserklärung) 7.-18. Lebensjahr --> beschränkt Geschäftsfähig (i.d.R. nur mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters) ab 18.Lebensjahr --> unbeschränkt Geschäftsfähig (selber Willenserklärungen abgeben)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Vertretbare und nicht Vertretbare Sachen
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vertretbar: nach Maß, Zahl oder Gewicht bestimmbar --> Austauschbarkeit (Unverändert) nicht Vertretbar: individuell --> nicht austauschbar
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Rechtliches Verhalten
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Willenserklärung (Rechtsgeschäft) --> Bestandteil eines Rechtsgeschäftes Rechtshandlung (Realakt) Rechtsgeschäft: eine oder mehrere Willenserklärungen in Verbindung mit anderen Tatbestandsmerkmalen (Realakte)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Privatautonomie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
rechtlich selbständige Handlungsfähigkeit eines Bürgers seine Rechtsbeziehungen frei nach geltender Rechtsordnung zu gestalten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Abgrenzung Geschäftsfähigkeit von Rechtsfähigkeit/Deliktsfähigkeit
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Vorschriften von Geschäftsfähigkeit betreffen nur Rechtsgeschäfte (keine Realakte) Deliktfähigkeit vs. Rechtsfähigkeit
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
äußerer Wille / Tatbestand
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
= Verständnis der Erklärung "objektiver Empfängerhorizont"
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Bestandteile Willenserklärung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Willenserklärung =Äußerung eines Willens, die eine bestimmte Rechtsfolge herbeiführen soll --> innerer & äußerer Wille/Tatbestand
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
innere Wille / Tatbestand
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
(1) volles Bewusstsein über das Handeln (2) Erkenntnis des Handelnden, dass es etwas rechtlich Bedeutsames darstellt (3) Wille, durch Äußerung eine bestimmte Rechtsfolge herbeizuführen --> Entscheidend ist nicht der Wille, sondern die Erklärung!
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Einschaltung Dritter bei Rechtsgeschäften
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
wenn notwendige WE nicht selber vorgenommen werden dürfen / können --> gibt dann WE selber ab --> Innenverhältnis zwischen Vertretenem und seinem Vertreter --> Außenverhältnis zwischen Vertreter und Drittem
Lösung ausblenden
  • 5925 Karteikarten
  • 190 Studierende
  • 3 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Wirtschaftsrecht Kurs an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Rechtsobjekte
A:
1. Sachen: bewegliche Sachen unbewegliche Sachen 2. Tiere 3. Rechte: Immaterialgüter, z.B. Urheberrecht, Markenrecht, Lizenzen
Q:
Träger & Gegenstände von Rechten
A:
Träger: Rechtssubjekte Gegenstände: Rechtsobjekte, die sich auf das rechtl. Begehren der Rechtssubjekte beziehen
Q:
Vertragsfreiheit besteht aus
A:
Abschlussfreiheit, Inhaltsfreiheit, Formfreiheit
Q:
Rechts- & Geschäftsfähigkeit
A:
Rechtsfähigkeit: ab Vollendung der Geburt --> Rechte, Pflichten Geschäftsfähigkeit: bis 7. Lebensjahr --> geschäftsunfähig (keine wirksame Willenserklärung) 7.-18. Lebensjahr --> beschränkt Geschäftsfähig (i.d.R. nur mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters) ab 18.Lebensjahr --> unbeschränkt Geschäftsfähig (selber Willenserklärungen abgeben)
Q:
Vertretbare und nicht Vertretbare Sachen
A:
Vertretbar: nach Maß, Zahl oder Gewicht bestimmbar --> Austauschbarkeit (Unverändert) nicht Vertretbar: individuell --> nicht austauschbar
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Rechtliches Verhalten
A:
Willenserklärung (Rechtsgeschäft) --> Bestandteil eines Rechtsgeschäftes Rechtshandlung (Realakt) Rechtsgeschäft: eine oder mehrere Willenserklärungen in Verbindung mit anderen Tatbestandsmerkmalen (Realakte)
Q:
Privatautonomie
A:
rechtlich selbständige Handlungsfähigkeit eines Bürgers seine Rechtsbeziehungen frei nach geltender Rechtsordnung zu gestalten
Q:
Abgrenzung Geschäftsfähigkeit von Rechtsfähigkeit/Deliktsfähigkeit
A:
Vorschriften von Geschäftsfähigkeit betreffen nur Rechtsgeschäfte (keine Realakte) Deliktfähigkeit vs. Rechtsfähigkeit
Q:
äußerer Wille / Tatbestand
A:
= Verständnis der Erklärung "objektiver Empfängerhorizont"
Q:
Bestandteile Willenserklärung
A:
Willenserklärung =Äußerung eines Willens, die eine bestimmte Rechtsfolge herbeiführen soll --> innerer & äußerer Wille/Tatbestand
Q:
innere Wille / Tatbestand
A:
(1) volles Bewusstsein über das Handeln (2) Erkenntnis des Handelnden, dass es etwas rechtlich Bedeutsames darstellt (3) Wille, durch Äußerung eine bestimmte Rechtsfolge herbeizuführen --> Entscheidend ist nicht der Wille, sondern die Erklärung!
Q:
Einschaltung Dritter bei Rechtsgeschäften
A:
wenn notwendige WE nicht selber vorgenommen werden dürfen / können --> gibt dann WE selber ab --> Innenverhältnis zwischen Vertretenem und seinem Vertreter --> Außenverhältnis zwischen Vertreter und Drittem
Wirtschaftsrecht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Wirtschaftsrecht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Wirtschaftsprivatrecht

Fachhochschule Vorarlberg

Zum Kurs
Wirtschaftsprivatrecht

TU Berlin

Zum Kurs
WIR1 Wirtschaftsrecht

Donau-Universität Krems

Zum Kurs
Mündlich Wirtschaftsrecht

Wirtschaftsuniversität Wien

Zum Kurs
Wirtschafts

University of Szczecin

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Wirtschaftsrecht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Wirtschaftsrecht