BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft

Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft.

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

„Wirtschaften“ nach dem ökonomischen Prinzip

Wertmäßige Definition

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

„Wirtschaften“ nach dem ökonomischen Prinzip:

Mengenmäßige Definition

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

Was ist Wirtschaft?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

Unternehmensziele

Was sind die 6 Funktionen von Zielen?

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

Unternehmenstypologie - Einteilung der Unternehmen nach verschiedenen Kriterien

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

Anspruchsgruppen/Stakeholder und Unternehmenszwecke:


Lieferanten


Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

Was sind „Unternehmensziele“?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

Anspruchsgruppen/Stakeholder und Unternehmenszwecke:


Manager

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

Unternehmenszweck

Anspruchsgruppen/Stakeholder und Unternehmenszwecke:


Eigentümer

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

Anspruchsgruppen/Stakeholder und Unternehmenszwecke:


Kunden

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

Arten von Unternehmenszielen


Unterscheidung nach Messbarkeit, Bezugsebene und Kategorien

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

Was sind „Ziele“?

Kommilitonen im Kurs BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft auf StudySmarter:

BWL

„Wirtschaften“ nach dem ökonomischen Prinzip

Wertmäßige Definition

1. Maximalprinzip: Erzielung eines maximalen Erlösbetrages bei gegebenem Geldaufwand
2. Minimalprinzip: Erzielung eines bestimmten Erlöses bei minimalem Geldeinsatz

BWL

„Wirtschaften“ nach dem ökonomischen Prinzip:

Mengenmäßige Definition

1. Maximalprinzip: Erzielung des maximalen Güterertrages mit vorgegebenem Gütereinsatz
2. Minimalprinzip: Erzielung eines vorgegebenen Güterertrages mit geringstmöglichem Einsatz an Produktionsfaktoren

BWL

Was ist Wirtschaft?

„Wirtschaft“ = Inbegriff aller planvollen menschlichen Aktivitäten unter Beachtung des ökonomischen Prinzips mit dem Ziel  (den Bedürfnissen der Menschen gemessene) – bestehende Güterknappheit zu verringern

BWL

Unternehmensziele

Was sind die 6 Funktionen von Zielen?

  • 1. Selektionsfunktion
    (zur bewussten Auswahl von Handlungsalternativen)
  • 2. Orientierungsfunktion (Ausrichtung sämtlicher Handlungen auf übergeordnete
    Ziele)
  • 3. Steuerungsfunktion (Lenkung und Koordination von Verhaltensweisen und sämtlichen unternehmerischen Aktivitäten)
  • 4. Motivations- und
    Anreizfunktion

    (Zielvorgaben für Mitarbeiter)
  • 5. Bewertungsfunktion (Beitrag zur Zielerreichung)
  • 6. Kontrollfunktion
    (Soll-Ist-Vergleich, Problemerkennung)

BWL

Unternehmenstypologie - Einteilung der Unternehmen nach verschiedenen Kriterien

Nach Wirtschaftszweigen (Branchen): Industrie-, Handwerks-, Handels-, sonstige Dienstleistungsbetriebe

Nach Art der erstellten Leistung: Sachleistungsunternehmen (Industrie, Handwerk),

Dienstleistungsunternehmen (Banken, Versicherungen etc.) und Handelsunternehmen

Nach Art der Leistungserstellung:

- Fertigungsprinzip (Massen-, Sorten-, Serien-, Chargen- und Einzelfertigung)

- Fertigungsart (Werkbankfertigung, maschinelle Werkstättenfertigung, Reihenfertigung,

Fließbandfertigung)

Nach Betriebsgröße: Großbetriebe, KMU

Nach Standortabhängigkeit: rohstoff-, arbeitskraft-, energie-, absatzabhängige

Unternehmen

Nach Beweglichkeit: z.B. stationärer und nicht-stationärer Einzelhandel

Nach Rechtsform: Einzelunternehmen, Personengesellschaft wie z.B. GBR/OHG/KG,

Kapitalgesellschaft wie z.B. AG/GmbH, Genossenschaft etc.

Nach vorherrschendem Produktionsfaktor:

- arbeitsintensive Betriebe (hoher Personaleinsatz, hohe Personalkosten)

- anlageintensive Betriebe (hoher Kapitaleinsatz, großer Bestand an Betriebsmitteln)

- materialintensive Betriebe (hohe Rohstoffkosten)

BWL

Anspruchsgruppen/Stakeholder und Unternehmenszwecke:


Lieferanten


Konditionen, Zahlungsziele, Verlässigkeit,...

BWL

Was sind „Unternehmensziele“?

Unternehmensziele sind zukünftige Zustände und Ereignisse, die durch
unternehmenseigene Aktivitäten erreicht werden sollen.

BWL

Anspruchsgruppen/Stakeholder und Unternehmenszwecke:


Manager

persönliches Einkommen, Wachstum,…

BWL

Unternehmenszweck

Anspruchsgruppen/Stakeholder und Unternehmenszwecke:


Eigentümer

Existenzsicherung / Kapitalrendite,…

BWL

Anspruchsgruppen/Stakeholder und Unternehmenszwecke:


Kunden

Preis, Qualität, Erhältlichkeit, Service,…

BWL

Arten von Unternehmenszielen


Unterscheidung nach Messbarkeit, Bezugsebene und Kategorien

Unterscheidung nach der Messbarkeit
– Monetäre Ziele
• Gewinnziele, Kostenziele, Cash-Flow-Ziele, Umsatzziele etc.
– Nichtmonetäre Ziele
• Existenzsicherungsziele, Erhaltungsziele, Unabhängigkeitsziele, Wachstum und
Expansion, Imageziele, Machtziele, gemeinwohlorientierte Ziele, ökologische Ziele etc.


Unterscheidung nach der Bezugsebene
Ökonomische Ziele
Außerökonomische Ziele


Unterscheidung nach Kategorien
– Erfolgsziele
– Liquiditäts- und Finanzziele
– Leistungsziele
– Soziale Ziele
– Macht- und Prestigeziele
– Gesellschaftsbezogene Ziele

BWL

Was sind „Ziele“?

Ziele sind Orientierungs- bzw. Richtgrößen, die ganz konkrete zukünftige
Sollzustände verkörpern.

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft Übersichtsseite

Dienstleistungsmanagement

Internationale Wirtschaftsbeziehungen

BWL | an der

IUBH Internationale Hochschule

Bwl an der

Hochschule Ravensburg-Weingarten

bwl an der

Hochschule Osnabrück

bwl an der

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

bwl an der

RWTH Aachen

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch BWL an anderen Unis an

Zurück zur Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für BWL an der Europäische Fachhochschule Rhein/ Erft oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login