Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg.

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.14.

Welche Techniken gibt es, um so genannte „Störvariablen“ zu kontrollieren?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.1 

Warum reichen Berufserfahrung, Menschenkenntnis und Institution zur Formulierung
allgemeingültiger wissenschaftlicher Erkenntnisse nicht aus?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.2 

Was macht ein System von Aussagen erst zur Wissenschaft?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.3 

Worüber macht die pädagogische Psychologie Aussagen?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.4 

Was versteht man unter einer Population?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.5 

Was versteht man unter einer Stichprobe?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.0 

Was sind Methoden und welche Funktion haben sie?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.7 

Warum ist das Experiment die Hauptbeobachtungsmethode einer empirischen
Wissenschaft?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.8.1

Was ist ein Experiment?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.8.2 Wie ist ein Experiment grundsätzlich aufgebaut?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.9

Welche ethischen Probleme können bei Experimenten auftauchen?

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

1.6 

Warum benötigt die empirische Sonderpädagogik die Beobachtung als
Grundmethode?

Kommilitonen im Kurs Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg auf StudySmarter:

Walter´s Lernstunde

1.14.

Welche Techniken gibt es, um so genannte „Störvariablen“ zu kontrollieren?

  • Das Gesetz der großen Zahl
  • Die Stichprobenorganisation (Parallelisierung)
  • Der Versuchs-Kontrollgruppenvergleich
  • Das Prinzip der Cross-Validierung

Walter´s Lernstunde

1.1 

Warum reichen Berufserfahrung, Menschenkenntnis und Institution zur Formulierung
allgemeingültiger wissenschaftlicher Erkenntnisse nicht aus?

  • Erfahrungen, Kenntnisse und Institutionen rein subjektiv und unverbindlich
  • Reichen nicht aus, um als allgemeingültige wissenschaftlicher Erkenntnis zu
    formulieren
  • Intersubjektive Überprüfbarkeit fehlt, da kein Lösungsweg vorhanden ist
    • Erst wenn Lösungsweg allgemein akzeptabel ist, können darauf basierende
      Aussagen anerkannt werden

Walter´s Lernstunde

1.2 

Was macht ein System von Aussagen erst zur Wissenschaft?

--> Methodologie

  • Von Wissenschaftlern vorab vereinbarter Weg zur Erkenntnisgewinnung
    der allgemein akzeptabel ist
  • Basiert auf Hypothesenbildung, Operationalisierung und intersubjektive Überprüfbarkeit
  • Bestimmt Qualität von Einzelaussagen und Unterschied von Meinung und gültiger Regel bzw. wissenschaftlicher Erkenntnis

Walter´s Lernstunde

1.3 

Worüber macht die pädagogische Psychologie Aussagen?

  • Liegt im Spannungsfeld von Pädagogik und Psychologie
  • Einzige Methode ist die „pädagogische Tatsachenforschung“
    • Macht Aussagen über Tatsachen des Erziehungsgeschehens, die von jedem
      anerkannt werden, da sie überprüfbar sind
    • Aussagen über:
      • Einzelne Personen
      • Gruppen von Personen
      • Populationen
      • Sachverhalte
        • Immer auf Ebene der Populationsebene (z.B. Lob verbessert
          die Leistung)

Walter´s Lernstunde

1.4 

Was versteht man unter einer Population?

  • Gesamtheit aller Individuen, die ein Definitionskriterium gemeinsam haben
    • Beispiel: Deutsche, Brillenträger, Förderschule

Walter´s Lernstunde

1.5 

Was versteht man unter einer Stichprobe?

  • Teilmenge für Untersuchungen zu Aussagen über Population
  • Muss repräsentativ sein --> Muss in Zusammensetzung Population möglichst
    stark ähneln und stellvertretend für eine Grundgesamtheit Auskunft geben
  • Auf Zulässigkeit der Verallgemeinerung der Ergebnisse auf die Population muss
    geachtet werden

Walter´s Lernstunde

1.0 

Was sind Methoden und welche Funktion haben sie?

  • Werkzeuge zur Quantifizierung von bestimmten Sachverhalten
  • Beschreibungssystem zur Beschreibung und intersubjektiven Überprüfbarkeit
    von Unterschieden
  • Durch bestimmte Modelle werden Varianzen aufgeklärt
    • --> Gründe, warum Unterschiede zustande kommen
  • Varianzaufklärung in z.B Prävention, um zukünftiges Leistungsverhalten
    vorherzusagen und in welchem Maße bestimmte Variablen die zukünftigen
    Leistungen voraussagen

Walter´s Lernstunde

1.7 

Warum ist das Experiment die Hauptbeobachtungsmethode einer empirischen
Wissenschaft?

  • Die zentralen Ereignisse einer Beobachtung kommen nicht in isolierter Reinform
    vor.
  • Durch willkürliche Provokation in einem pädagogischen Umfeld lässt es sich
    dennoch Beobachten und gleichzeitig die störenden Nebenbedingungen
    kontrollieren. --> Experiment
  • Weitere Methodik ist der Fragebogen
  • Beobachtungen werden vollzogen, um Fragestellungen in Begriffe und hypothetische Konstrukte einzukleiden, die operational definiert werden müssen

Walter´s Lernstunde

1.8.1

Was ist ein Experiment?

  • Ist eine willkürliche Provokation eines Ereignisses zur Beobachtung
  • Die Komplexität des Ereignisses wird dabei reduziert und Störvariablen minimiert
  • Die zu beobachtenden Effekte sollen kontrolliert, von Störvariablen freigehalten und isoliert werden können.
  • Systematische Variation der zu untersuchenden Einflussgrößen und
    Konstanthaltung der anderen
  • Durch Stichprobenorganisation (Parallelisiserung), Gesetz der großen
    Zahl, Kontrollgruppenmethode oder Cross-Valdierung

Walter´s Lernstunde

1.8.2 Wie ist ein Experiment grundsätzlich aufgebaut?

  • Versuch-Experimentalgruppe- und Kontrollgruppenvergleich
  • Bei Experimentalgruppe wird z.B. gelobt (Unabhängige Variabel)
  • Kontrollgruppe bleibt unbeeinflusst, wobei sie keine negativen Effekte erleiden darf
  • So kann sinnvoll beobachtet werden, ob Lob Auswirkungen auf das
    Leistungsverhalten (abhängige Variabel) hat
  • --> In pädagogisches Psychologie so aufgebaut, dass es den Gütekriterien
    psychodiagnostischer Verfahren (Objektivität, Reliabilität, Validität) gerecht wird.

Walter´s Lernstunde

1.9

Welche ethischen Probleme können bei Experimenten auftauchen?

  • Pädagogik hat Bildung und Erziehung zum Ziel und möchte somit bleibende Veränderungen am Menschen hervorrufen
    • Hypothesen können sich auch negativ auf einen Menschen auswirken
  • Experimente, die bleibende negative Veränderungen/Schädigungen am Menschen hervorrufen
    • Z.B. Prügelstrafe führt zu Kriminellen Neigungen
  • Experimente, die Kinder in der Experimentalgruppe fördern und Kinder in der
    Kontrollgruppe, die die Förderung ebenfalls benötigen, nicht fördern
    • Aber:
      • Wenigstens eine Gruppe wird gefördert
      • Kontrollgruppe könnte eine von der Experimentalgruppe
        verschiedenes Trainingsprogramm absolvieren
      • Kontrollgruppe bekommt die Förderung zu einem späteren
        Zeitpunkt (nach Auswertung des Experiments)

Walter´s Lernstunde

1.6 

Warum benötigt die empirische Sonderpädagogik die Beobachtung als
Grundmethode?

  • Inhalte sind komplex und dynamisch
  • Vielfältige Einflüsse wirken gleichzeitig auf Kind ein
  • Beobachtbare Ergebnisse sind selten und treten nicht isoliert in Reinform auf
  • Sind integriert in Systeme (pädagogische Maßnahmen oder Erziehungsstile) und
    können nicht als vorgefundenen Gegenstand, sondern als Vorgänge über einen
    längeren Zeitraum beobachtet werden
  • --> Beobachtung zum Erkenntnisgewinn
  • --> Widersprüchlichkeiten klären
  • --> Sachverhalte Optimieren

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Europa-Universität Flensburg Übersichtsseite

Gesundheitswissenschaften

Ernährungswissenschaften

Grundlagen Bildung und Erziehung (Wisch/Poll)

Fragen B&E

Legga, nich so legga

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Walter´s Lernstunde an der Europa-Universität Flensburg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards