Chemie an der Europa-Universität Flensburg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Chemie an der Europa-Universität Flensburg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Chemie Kurs an der Europa-Universität Flensburg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Gemische
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zusammensetzung kann variieren, jede Substanz des Gemisches behält chemische Identität und Eigenschaften ( heterogen: einzelne Bestandteile kann man optisch voneinander trennen, homogen: einzelne Bestandteile kann man optisch nicht mehr voneinander trennen, z.B. Regenwasser, Messing, Edelstah)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Teilchenmodell nach Demokrit/Leukipp
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Materie besteht aus kleinsten, nicht weiter teilbaren Teilchen, Atome besitzen definierte Größe, Form und Gestalt und sind in Bewegung, außer beim Nullpunkt (-273 Grad). Zwischen den Teilchen ist nichts.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aggregatzustand (fest)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Definierte Form und Ausdehnung, regelmäßige Molekülanordnung, fest aneinander gebunden, geringe Bewegung, wenig Raum —> von fest zu flüssig: schmelzen, von fest zu gasförmig: sublimieren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aggregatzustand (flüssig)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Definiertes Volumen, keine bestimmte Form, wenig Bewegung —> von flüssig zu gasförmig: verdampfen, von flüssig zu fest: erstarren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Aggregatzustand (gasförmig)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Keine definierte Ausdehnung, keine feste Form, viel Bewegung, großer Raum —> von gasförmig zu fest: resublimieren, von gasförmig zu flüssig: kondensieren 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Dichte
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
P=m/V 
warmes Wasser hat eine geringere Dichte als kaltes Wasser, da im warmen Wasser die Teilchenbewegung höher ist und somit ein größerer Abstand zwischen den Teilchen is. Dadurch befinden sich im gleichen Volumen weniger Teilchen.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Chemische Reaktion 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Entstehung neuer Stoffe mit neuen Eigenschaften (Produkte: neue Stoffe vs. Edukte: Ausgangsstoffe), Massenerhaltung, es wird immer Energie verwendet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Atomtheorie nach Dalton (1808)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Materie ist aus unteilbaren Teilchen (Atomen) aufgebaut, Atome eines Elements sind gleich, Atome verschiedener Elemente besitzen verschiedene Massen, Verbindungen entstehen durch Kombination von Atomen mehrerer Elemente, bei chemischen Reaktionen werden Atome neu untereinander kombiniert, aber nicht neu gebildet oder zerstört
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Chemische Grundgesetze 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Gesetz der konstanten Proportion: die relative Anzahl und die vorhandenen Atomsorten sind in einer bestimmten Verbindung immer gleich
2. Gesetz der Erhaltung der Masse: die Masse der nach einer chemischen Reaktion vorhandenen Stoffe ist gleich der Masse der Stoffe, die vor der Reaktion vorhanden waren
3. Gesetz der multiplen Proportion
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Mol
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1 Mol = 6,022 * 10^23
Molare Masse (M) = Masse (g) / Mol (mol) —> die Berechnung erfolgt mit der relativen Atommasse aus dem PSE
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Endotherm
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Aufnahme von Wärme
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Reinstoffe 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Definierte Eigenschaften, nicht von der jeweiligen Probe abhängig (z.B. Wasser, Kohlenstoffdioxid, Kochsalz, Diamant, Kupfer)
Lösung ausblenden
  • 19332 Karteikarten
  • 631 Studierende
  • 29 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Chemie Kurs an der Europa-Universität Flensburg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Gemische
A:
Zusammensetzung kann variieren, jede Substanz des Gemisches behält chemische Identität und Eigenschaften ( heterogen: einzelne Bestandteile kann man optisch voneinander trennen, homogen: einzelne Bestandteile kann man optisch nicht mehr voneinander trennen, z.B. Regenwasser, Messing, Edelstah)
Q:
Teilchenmodell nach Demokrit/Leukipp
A:
Materie besteht aus kleinsten, nicht weiter teilbaren Teilchen, Atome besitzen definierte Größe, Form und Gestalt und sind in Bewegung, außer beim Nullpunkt (-273 Grad). Zwischen den Teilchen ist nichts.
Q:
Aggregatzustand (fest)
A:
Definierte Form und Ausdehnung, regelmäßige Molekülanordnung, fest aneinander gebunden, geringe Bewegung, wenig Raum —> von fest zu flüssig: schmelzen, von fest zu gasförmig: sublimieren 
Q:
Aggregatzustand (flüssig)
A:
Definiertes Volumen, keine bestimmte Form, wenig Bewegung —> von flüssig zu gasförmig: verdampfen, von flüssig zu fest: erstarren
Q:
Aggregatzustand (gasförmig)
A:
Keine definierte Ausdehnung, keine feste Form, viel Bewegung, großer Raum —> von gasförmig zu fest: resublimieren, von gasförmig zu flüssig: kondensieren 
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Dichte
A:
P=m/V 
warmes Wasser hat eine geringere Dichte als kaltes Wasser, da im warmen Wasser die Teilchenbewegung höher ist und somit ein größerer Abstand zwischen den Teilchen is. Dadurch befinden sich im gleichen Volumen weniger Teilchen.
Q:
Chemische Reaktion 
A:
Entstehung neuer Stoffe mit neuen Eigenschaften (Produkte: neue Stoffe vs. Edukte: Ausgangsstoffe), Massenerhaltung, es wird immer Energie verwendet
Q:
Atomtheorie nach Dalton (1808)
A:
Materie ist aus unteilbaren Teilchen (Atomen) aufgebaut, Atome eines Elements sind gleich, Atome verschiedener Elemente besitzen verschiedene Massen, Verbindungen entstehen durch Kombination von Atomen mehrerer Elemente, bei chemischen Reaktionen werden Atome neu untereinander kombiniert, aber nicht neu gebildet oder zerstört
Q:
Chemische Grundgesetze 
A:
1. Gesetz der konstanten Proportion: die relative Anzahl und die vorhandenen Atomsorten sind in einer bestimmten Verbindung immer gleich
2. Gesetz der Erhaltung der Masse: die Masse der nach einer chemischen Reaktion vorhandenen Stoffe ist gleich der Masse der Stoffe, die vor der Reaktion vorhanden waren
3. Gesetz der multiplen Proportion
Q:
Mol
A:
1 Mol = 6,022 * 10^23
Molare Masse (M) = Masse (g) / Mol (mol) —> die Berechnung erfolgt mit der relativen Atommasse aus dem PSE
Q:
Endotherm
A:
Aufnahme von Wärme
Q:
Reinstoffe 
A:
Definierte Eigenschaften, nicht von der jeweiligen Probe abhängig (z.B. Wasser, Kohlenstoffdioxid, Kochsalz, Diamant, Kupfer)
Chemie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Chemie an der Europa-Universität Flensburg

Für deinen Studiengang Chemie an der Europa-Universität Flensburg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Chemie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

CHemie

TU München

Zum Kurs
chemie

Frankfurt University of Applied Sciences

Zum Kurs
Chemie 🤓

Universität Graz

Zum Kurs
chemie

Technische Hochschule Mittelhessen

Zum Kurs
chemie

Leibniz Universität Hannover

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Chemie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Chemie