Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Pharmazeutische Biologie an der ETHZ - ETH Zurich

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Pharmazeutische Biologie Kurs an der ETHZ - ETH Zurich zu.

TESTE DEIN WISSEN

Achillea (Gat.)
millefolium (Art)

Schafgarbe

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Asteraceae]
•Millefolii herba
•Droge: getrocknete, blühende Triebspitzen
•Inhaltsstoffe: Isoprenoide; Ätherisches Öl, Sesquiterpenlactone (Guajanolide (Achillin, Achillicin), Germacranolide, Eudesmanolide), Flavonoide
•Effekte: Entzündungshemmend (Sesquiterpenlactone), antimikrobiell (ätherisches Öl, Flavonoide), antifungal (ätherisches Öl, Sesquiterpenlactone), choleretisch
•Verwendung: in Teemischungen und Fertigarzneimitteln bei Appetitlosigkeit, dyspeptische Beschwerden, entzündlichen Hauterkrankungen & Wundheilung (Volksmedizin)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Hyoscyamus (Gat.)
niger (Art)

Bilsenkraut

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Solanaceae]
•Hyoscyami folium
•Droge: getrocknete Blätter
•Inhaltsstoffe: Tropanalkaloide, Alkaloide; Hauptalkaloide (S)-Hyoscyamin (durch Racemisierung Atropin), (S)-Scopolamin
•Effekte: Muscarinrezeptor-Antagonisten (Parasympatholytika; Parasympathikus senkend)
•Verwendung: Nur noch selten eingesetzt, als Mydriatikum (Atropin/Scopolamin), Antidot bei Hemmstoffen der ACh-Esterase (Atropin), gegen Koliken im Magen-Darmbereich und der Gallenwege (Atropin), Unterdrückung von Brechreiz bei Reisekrankheit (Scopolamin), zur Narkoseprämedikaton, keine Verwendung von Extrakten/Phytopharmaka auf Basis von Solanaceen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Anthemis (Gat.)
nobilis (Art)

Römische Kamille

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Asteraceae]
•Chamomillae romanae flos
•Droge: getrocknete Blütenköpfchen der  gefülltblütigen Varietät
•Inhaltsstoffe: Ätherisches Öl (Ester der Angelika-, Isobutter-, Tiglinsäuren Hauptbestandteil Angelikasäurebutylester), Sesquiterpenlactone (Germacranolid-Typ: Nobilin)
•Effekte: Amarum-Aromatikum, schwach ausgeprägte spasmolytische und antibakterielle Begleitwirkung
•Verwendung: innerliche Anwendung als Fluidextrakte, Tinkturen bei GI-Spasmen, entzündlichen GI Erkrankungen (div. dyspeptische Beschwerden); äusserliche Anwendung bei Haut- und Schleimhautentzündungen, bakteriellen Hauterkrankungen, entzündlichen Erkrankungen oder Reizzuständen der Luftwege

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arnica (Gat.
montana (Art)

Echte Arnika

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Asteraceae]
•Arnica flos
•Droge: getrockneten Blütenstände
•Inhaltsstoffe: Sesquiterpenlactone (Pseudoguajanolidtyp: Helenalin & Dihydrohelenalin), ätherisches Öl, Flavonoide,Cumarine
•Effekte: topische Anwendung antiphlogistisch, analgetisch & antiseptisch (Hauptwirkstoff Sesquiterpenlactone (Helenalin), Hauptwirkung Entzündungshemmung) (Obwohl Ekzematogen?)
•Verwendung: äusserliche Anwendung bei Verletzungs- und Unfallfolgen, rheumatischen Muskel- & Gelenkbeschwerden, Entzündungen der Schleimhäute, Insektenstiche, keine orale Verabreichung
•Wirkmechanismus: Helenalin und andere Sesquiterpenlactone hemmen in mikromol. conc. NFκB und NFAT durch modifizierung spezifischer SH-Gruppen)
•Nebenwirkungen: Kontaktallergie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Artemisia (Gat.)
absinthium (Art)

Wermutkraut

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Asteraceae]
•Absinthii herba
•Droge: getrocknete basale Laubblätter oder zur Blütezeit gesammelten oberen Sprossteile & Laubblätter
•Inhaltsstoffe: Isoprenoide; Ätherisches Öl (β-Thujon), Sesquiterpenlactone (Absinthin, Artabsin -> Bitterstoffe), Flavonoide
•Verwendung: als Amarum aromaticum (reflektorische Anregung der Magensaft- und Gallensekretion); bei Appetitlosigkeit und dyspeptischen Beschwerden, in Teemischungen oder als Phytopharmaka mit pulverisiertem Wermutkraut

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Atropa (Gat.)
belladonna (Art)

Schwarze Tollkirsche

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Solanaceae]
•Belladonnae folium
•Droge: getrocknete Blätter
•Inhaltsstoffe: Ornithinalkaloide; Hauptalkaloide (S)-Hyoscyamin (durch Racemisierung Atropin), (S)-Scopolamin
•Effekte: Muscarinrezeptor-Antagonisten (Parasympatholytika)
•Verwendung: Nur noch selten eingesetzt, als Mydriatikum (Atropin/Scopolamin), Antidot bei Hemmstoffen der ACh-Esterase (Atropin), gegen Koliken im Magen-Darmbereich und der Gallenwege (Atropin), Unterdrückung von Brechreiz bei Reisekrankheit (Scopolamin), als Narkoseprämedikation, keine Verwendung von Extrakten/Phytopharmaka auf Basis von Solanaceen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Berberis (Gat.)
vulgaris (Art)
Berberitze

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Berberidaceae]
•Berberis radix
•Droge: getrocknete Wurzelrinde
•Inhaltsstoffe: Tyrosinalkaloide Protoberberin-Alkaloide (Berberin)
•Verwendung: volkstümlich bei Leber-, Gallen- und Verdauungsstörungen, Wirksamkeit nicht belegt!, sollte aufgrund des toxischen Potentials von Protoberberin-Alkaloiden nicht verwendet werden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Aesculus (Gat.)
hyppocastanum (Art)

Gewöhnliche Rosskastanie

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Sapindaceae]
•Hippocastani Semen
•Droge: getrockneten Samen
•Inhaltsstoffe: Isoprenoide; Triterpensaponine (Prooaescigenin), Flavonoidglykoside (Glykoside des Rutins und Kämpferols), Gerbstoffe, Vit. B
•Effekte: Wirkt in Tiermodellen anti-exsudativ & gefässabdichtend, in vitro ödemprotektive, venentonisierende und entzündungshemmende Eigenschaften

Hemmt Hyaluronidase
•Verwendung: Droge als solches nicht für therapeutische Zwecke eingesetzt, Ausgangsmaterial zur Herstellung von Aescin, Fertigarzneimittel bei chronischer Veneninsuffizienz; topisch bei traumatischen Schwellungen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Betula (Gat.)
pendula (Art)

Hänge-Birke

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Betulaceae]
•Betulae folium
•Droge: getrocknete Blätter
•Inhaltsstoffe: Flavonoide; (Hyperosid, Quercetinglykoside: Myricetin-3-galactosid), Triterpenester (Dammarantyp mit hämolytischer Wirkung), Phenolcarbonsäuren, Vit C
•Verwendung: Aquaretikum (Förderung der H2O-Ausscheidung) bei bakteriellen/entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege, bei Nierengriess -> Durchspülungstherapie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Calendula (Gat.)
officinalis (Art)

Ringelblume

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Asteraceae]
•Calendulae flos
•Droge: getrocknete und vom Blütenboden befreiten Einzelblüten
•Inhaltsstoffe: Terpene;Triterpenalkohole , Triterpensaponin (Sapanoside und Calendasaponine)
•Effekte/Verwendung: Entzündungshemmend als Teedroge oder Tinktur, zur Herstellung von hydroalkoholischen und CO2-Extrakten, lokal zur Förderung der Wundheilung (entzündliche Veränderung der Mund- und Rachenschleimhaut), Salben zur Behandlung schlecht heilender Wunden

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Cannabis (Gat.)
sativa (Art)

Hanf

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Cannabaceae]
•Cannabis herba
•Droge: Marihuana (getrocknete Triebspitzen ♀-Pflanzen); Haschisch (harzartiges Exkret der Drüsenhaare auf den Deckblättern, v.a. ♀-Blätter).
•Inhaltsstoffe: Monoterpene; Cannabinoide (THC) [Monoterpen mit einem Phenol polyketidischen Ursprungs verknüpft], ätherisches Öl, Harze
•Effekte: psychoaktive Substanzen
•Verwendung: 

-Synthetisches THC für Anorexie/Kachexie in HIV-pat.; Übelkeit und Erbrechen bei Krebspatienten (Chemo)

-Cannabis Extrakt für sympt. Behandlung bei MS (Spastiken)

Effekt über Cannabinoid-Rezeptoren

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Arctostaphylos (Gat.)
uva-ursi (Art)

Bärentraube

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

[Fam. Ericaceae]
•Uvae ursi folium
•Droge: Bärentraubenblätter
•Inhaltsstoffe: Phenolglucoside; Hydrochinone: (insb. Arbutin, Methylarbutin, wenig Hydrochinon) Gerbstoffe
•Effekte: in vitro antibakteriell, schlechte Resorbtion von Arbutin, nach Spaltung durch Glucosidasen gute Aufnahme von Hydrochinon, bei Konsumation über längere Zeiträume Hydrochinonvergiftung (Leberschäden)
•Verwendung: Ausgangsmaterial zur Herstellung industrieller Teemischungen (Nieren- & Blasentee), Extrakte zur Weiterverarbeitung in Kombinationspräparaten bei Erkrankungen der ableitenden Harnwege
•Wirkmechanismus: Nach Resorbtion Entgiftung durch konjugation zu Glucuronid oder Sulfat, welche nicht Antibakteriell Wirksam. Spaltung von Glucuronid/Schwefelsäureester durch Bakterien im Harn (Harnröhre. wo keine Bakterien sein sollten)

Lösung ausblenden
  • 82260 Karteikarten
  • 1550 Studierende
  • 94 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Pharmazeutische Biologie Kurs an der ETHZ - ETH Zurich - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Achillea (Gat.)
millefolium (Art)

Schafgarbe

A:

[Fam. Asteraceae]
•Millefolii herba
•Droge: getrocknete, blühende Triebspitzen
•Inhaltsstoffe: Isoprenoide; Ätherisches Öl, Sesquiterpenlactone (Guajanolide (Achillin, Achillicin), Germacranolide, Eudesmanolide), Flavonoide
•Effekte: Entzündungshemmend (Sesquiterpenlactone), antimikrobiell (ätherisches Öl, Flavonoide), antifungal (ätherisches Öl, Sesquiterpenlactone), choleretisch
•Verwendung: in Teemischungen und Fertigarzneimitteln bei Appetitlosigkeit, dyspeptische Beschwerden, entzündlichen Hauterkrankungen & Wundheilung (Volksmedizin)

Q:

Hyoscyamus (Gat.)
niger (Art)

Bilsenkraut

A:

[Fam. Solanaceae]
•Hyoscyami folium
•Droge: getrocknete Blätter
•Inhaltsstoffe: Tropanalkaloide, Alkaloide; Hauptalkaloide (S)-Hyoscyamin (durch Racemisierung Atropin), (S)-Scopolamin
•Effekte: Muscarinrezeptor-Antagonisten (Parasympatholytika; Parasympathikus senkend)
•Verwendung: Nur noch selten eingesetzt, als Mydriatikum (Atropin/Scopolamin), Antidot bei Hemmstoffen der ACh-Esterase (Atropin), gegen Koliken im Magen-Darmbereich und der Gallenwege (Atropin), Unterdrückung von Brechreiz bei Reisekrankheit (Scopolamin), zur Narkoseprämedikaton, keine Verwendung von Extrakten/Phytopharmaka auf Basis von Solanaceen

Q:

Anthemis (Gat.)
nobilis (Art)

Römische Kamille

A:

[Fam. Asteraceae]
•Chamomillae romanae flos
•Droge: getrocknete Blütenköpfchen der  gefülltblütigen Varietät
•Inhaltsstoffe: Ätherisches Öl (Ester der Angelika-, Isobutter-, Tiglinsäuren Hauptbestandteil Angelikasäurebutylester), Sesquiterpenlactone (Germacranolid-Typ: Nobilin)
•Effekte: Amarum-Aromatikum, schwach ausgeprägte spasmolytische und antibakterielle Begleitwirkung
•Verwendung: innerliche Anwendung als Fluidextrakte, Tinkturen bei GI-Spasmen, entzündlichen GI Erkrankungen (div. dyspeptische Beschwerden); äusserliche Anwendung bei Haut- und Schleimhautentzündungen, bakteriellen Hauterkrankungen, entzündlichen Erkrankungen oder Reizzuständen der Luftwege

Q:

Arnica (Gat.
montana (Art)

Echte Arnika

A:

[Fam. Asteraceae]
•Arnica flos
•Droge: getrockneten Blütenstände
•Inhaltsstoffe: Sesquiterpenlactone (Pseudoguajanolidtyp: Helenalin & Dihydrohelenalin), ätherisches Öl, Flavonoide,Cumarine
•Effekte: topische Anwendung antiphlogistisch, analgetisch & antiseptisch (Hauptwirkstoff Sesquiterpenlactone (Helenalin), Hauptwirkung Entzündungshemmung) (Obwohl Ekzematogen?)
•Verwendung: äusserliche Anwendung bei Verletzungs- und Unfallfolgen, rheumatischen Muskel- & Gelenkbeschwerden, Entzündungen der Schleimhäute, Insektenstiche, keine orale Verabreichung
•Wirkmechanismus: Helenalin und andere Sesquiterpenlactone hemmen in mikromol. conc. NFκB und NFAT durch modifizierung spezifischer SH-Gruppen)
•Nebenwirkungen: Kontaktallergie

Q:

Artemisia (Gat.)
absinthium (Art)

Wermutkraut

A:

[Fam. Asteraceae]
•Absinthii herba
•Droge: getrocknete basale Laubblätter oder zur Blütezeit gesammelten oberen Sprossteile & Laubblätter
•Inhaltsstoffe: Isoprenoide; Ätherisches Öl (β-Thujon), Sesquiterpenlactone (Absinthin, Artabsin -> Bitterstoffe), Flavonoide
•Verwendung: als Amarum aromaticum (reflektorische Anregung der Magensaft- und Gallensekretion); bei Appetitlosigkeit und dyspeptischen Beschwerden, in Teemischungen oder als Phytopharmaka mit pulverisiertem Wermutkraut

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Atropa (Gat.)
belladonna (Art)

Schwarze Tollkirsche

A:

[Fam. Solanaceae]
•Belladonnae folium
•Droge: getrocknete Blätter
•Inhaltsstoffe: Ornithinalkaloide; Hauptalkaloide (S)-Hyoscyamin (durch Racemisierung Atropin), (S)-Scopolamin
•Effekte: Muscarinrezeptor-Antagonisten (Parasympatholytika)
•Verwendung: Nur noch selten eingesetzt, als Mydriatikum (Atropin/Scopolamin), Antidot bei Hemmstoffen der ACh-Esterase (Atropin), gegen Koliken im Magen-Darmbereich und der Gallenwege (Atropin), Unterdrückung von Brechreiz bei Reisekrankheit (Scopolamin), als Narkoseprämedikation, keine Verwendung von Extrakten/Phytopharmaka auf Basis von Solanaceen

Q:

Berberis (Gat.)
vulgaris (Art)
Berberitze

A:

[Fam. Berberidaceae]
•Berberis radix
•Droge: getrocknete Wurzelrinde
•Inhaltsstoffe: Tyrosinalkaloide Protoberberin-Alkaloide (Berberin)
•Verwendung: volkstümlich bei Leber-, Gallen- und Verdauungsstörungen, Wirksamkeit nicht belegt!, sollte aufgrund des toxischen Potentials von Protoberberin-Alkaloiden nicht verwendet werden

Q:

Aesculus (Gat.)
hyppocastanum (Art)

Gewöhnliche Rosskastanie

A:

[Fam. Sapindaceae]
•Hippocastani Semen
•Droge: getrockneten Samen
•Inhaltsstoffe: Isoprenoide; Triterpensaponine (Prooaescigenin), Flavonoidglykoside (Glykoside des Rutins und Kämpferols), Gerbstoffe, Vit. B
•Effekte: Wirkt in Tiermodellen anti-exsudativ & gefässabdichtend, in vitro ödemprotektive, venentonisierende und entzündungshemmende Eigenschaften

Hemmt Hyaluronidase
•Verwendung: Droge als solches nicht für therapeutische Zwecke eingesetzt, Ausgangsmaterial zur Herstellung von Aescin, Fertigarzneimittel bei chronischer Veneninsuffizienz; topisch bei traumatischen Schwellungen

Q:

Betula (Gat.)
pendula (Art)

Hänge-Birke

A:

[Fam. Betulaceae]
•Betulae folium
•Droge: getrocknete Blätter
•Inhaltsstoffe: Flavonoide; (Hyperosid, Quercetinglykoside: Myricetin-3-galactosid), Triterpenester (Dammarantyp mit hämolytischer Wirkung), Phenolcarbonsäuren, Vit C
•Verwendung: Aquaretikum (Förderung der H2O-Ausscheidung) bei bakteriellen/entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege, bei Nierengriess -> Durchspülungstherapie

Q:

Calendula (Gat.)
officinalis (Art)

Ringelblume

A:

[Fam. Asteraceae]
•Calendulae flos
•Droge: getrocknete und vom Blütenboden befreiten Einzelblüten
•Inhaltsstoffe: Terpene;Triterpenalkohole , Triterpensaponin (Sapanoside und Calendasaponine)
•Effekte/Verwendung: Entzündungshemmend als Teedroge oder Tinktur, zur Herstellung von hydroalkoholischen und CO2-Extrakten, lokal zur Förderung der Wundheilung (entzündliche Veränderung der Mund- und Rachenschleimhaut), Salben zur Behandlung schlecht heilender Wunden

Q:

Cannabis (Gat.)
sativa (Art)

Hanf

A:

[Fam. Cannabaceae]
•Cannabis herba
•Droge: Marihuana (getrocknete Triebspitzen ♀-Pflanzen); Haschisch (harzartiges Exkret der Drüsenhaare auf den Deckblättern, v.a. ♀-Blätter).
•Inhaltsstoffe: Monoterpene; Cannabinoide (THC) [Monoterpen mit einem Phenol polyketidischen Ursprungs verknüpft], ätherisches Öl, Harze
•Effekte: psychoaktive Substanzen
•Verwendung: 

-Synthetisches THC für Anorexie/Kachexie in HIV-pat.; Übelkeit und Erbrechen bei Krebspatienten (Chemo)

-Cannabis Extrakt für sympt. Behandlung bei MS (Spastiken)

Effekt über Cannabinoid-Rezeptoren

Q:

Arctostaphylos (Gat.)
uva-ursi (Art)

Bärentraube

A:

[Fam. Ericaceae]
•Uvae ursi folium
•Droge: Bärentraubenblätter
•Inhaltsstoffe: Phenolglucoside; Hydrochinone: (insb. Arbutin, Methylarbutin, wenig Hydrochinon) Gerbstoffe
•Effekte: in vitro antibakteriell, schlechte Resorbtion von Arbutin, nach Spaltung durch Glucosidasen gute Aufnahme von Hydrochinon, bei Konsumation über längere Zeiträume Hydrochinonvergiftung (Leberschäden)
•Verwendung: Ausgangsmaterial zur Herstellung industrieller Teemischungen (Nieren- & Blasentee), Extrakte zur Weiterverarbeitung in Kombinationspräparaten bei Erkrankungen der ableitenden Harnwege
•Wirkmechanismus: Nach Resorbtion Entgiftung durch konjugation zu Glucuronid oder Sulfat, welche nicht Antibakteriell Wirksam. Spaltung von Glucuronid/Schwefelsäureester durch Bakterien im Harn (Harnröhre. wo keine Bakterien sein sollten)

Pharmazeutische Biologie

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Pharmazeutische Biologie an der ETHZ - ETH Zurich

Für deinen Studiengang Pharmazeutische Biologie an der ETHZ - ETH Zurich gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Pharmazeutische Biologie Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pharmazeutische Biologie 2

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs
Pharmazeutische Biologie I

Universität Bern

Zum Kurs
Pharmazeutische Biologie 3

Universität Würzburg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Pharmazeutische Biologie
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Pharmazeutische Biologie