Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach

Karteikarten und Zusammenfassungen für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach.

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Was sind Vorteile vom Spooling?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Nennen Sie wesentliche Betriebsmittel?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Definieren Sie Spooling und nennen Sie Beispiele.

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Wie kann können Betriebssysteme anhand ihrer Auftragsbearbeitung klassifiziert werden?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Was ist das Client-Server-Modell?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Erläutern Sie den Begriff Virtuelle Maschine.

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Erläutern Sie den Begriff Schnittstelle.

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Eläutern Sie wesentliche Unterschiede zwischen Programm, Prozess und Thread.

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Was ist ein Deadlock?

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Nennen Sie Vor- und Nachteile von relativen Pfadnamen.

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Nennen Sie Vor- und Nachteile von absoluten Pfadnamen.

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Was sind wesentliche Bestandteile eines Betriebssystems?

Kommilitonen im Kurs Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach auf StudySmarter:

Betriebssystemverwaltung

Was sind Vorteile vom Spooling?
Vorteile:
  • Zuwachs an Geschwindigkeit (Festplatte meist schneller als Ausgabegerät)
  • Mehrfachnutzung von Geräten

Betriebssystemverwaltung

Nennen Sie wesentliche Betriebsmittel?

  • Prozessor
  • Speicher
  • I/O-Geräte
  • Dateien
  • Compiler und weitere Dienstprogramme

Betriebssystemverwaltung

Definieren Sie Spooling und nennen Sie Beispiele.

Spooling ist ein Vorgang in BEtriebssystemen, bei welchem zu bearbeitende Aufträge in einem Puffer im Speicher oder auf einem externem Datenspeicher gelagert werden, bevor sie der eigentlichen Verarbeitung zugeleitet werden. Die Abarbeitung der im Puffer gehaltenen Aufträge durch das verarbeitende System erfolgt als Stapelverarbeitung. 


Beispiele:

  • Drucker
  • Mailer



Betriebssystemverwaltung

Wie kann können Betriebssysteme anhand ihrer Auftragsbearbeitung klassifiziert werden?

Stapelverarbeitung (Batch Processing)

–Eine Aufgabe nach der anderen 


Interaktiver Betrieb (Interactive Processing)

–Rechner reagiert sofort auf Befehle 


Time-Sharing Betrieb

–Rechenzeit wird über mehrere Benutzer oder Programme aufgeteilt


Echtzeitbetrieb (Real-Time Processing)

–Rechner reagiert innerhalb fester vorgegebener Zeitschranken

Betriebssystemverwaltung

Was ist das Client-Server-Modell?

Das Client-Server-Modell beschreibt eine Möglichkeit, Aufgaben und Dienstleistungen innerhalb eines Netzwerkes zu verteilen. Die Aufgaben werden von Programmen erledigt, die in Clients und Server unterteilt werden. Der Client kann auf Wunsch einen Dienst vom Server anfordern (z. B. ein Betriebsmittel). Der Server, der sich auf demselben oder einem anderen Rechner im Netzwerk befindet, beantwortet die Anforderung (das heißt, er stellt im Beispiel das Betriebsmittel bereit); üblicherweise kann ein Server gleichzeitig für mehrere Clients arbeiten.

Betriebssystemverwaltung

Erläutern Sie den Begriff Virtuelle Maschine.

Eine virtuelle Maschine (VM) ist eine Einheit, die gewisse, festgelegte Dienstleistungen zur Verfügung stellt. Diese Dienstleistungen werden durch Anfordern von Dienstleistungen weiterer untergeordneter VM oder durch die physikalische Maschine selbst erbracht. Also nicht von ihr selbt und daher virtuell.

Betriebssystemverwaltung

Erläutern Sie den Begriff Schnittstelle.

Der Begriff Schnittstelle spezifiziert das Verhalten der VM. Eine genaue Implementierung der VM ist nicht sichtbar (transparent).

Eine Schnittstelle besteht aus Daten, den benutzten Funktionen und die Art und Weise, wie die Funktionen zu benutzen sind (Protokoll).

Betriebssystemverwaltung

Eläutern Sie wesentliche Unterschiede zwischen Programm, Prozess und Thread.

Programm:

besteht aus Programmcode und Daten. Befindet sich im Speicher oder auf externen Datenträgern. Kann Prozesse starten.


Prozess:

stellt die "Hülle" für ein Programm dar und verwaltet die Zustands- und Steuerinformationen.


Thread:

benutzt die meisten Zustandsinformationen vom Prozess und kann deshalb nur im Kontext eines Prozesses laufen. --> "Leichtgewichtsprozesse" schnellerer Kontextwechsel

Betriebssystemverwaltung

Was ist ein Deadlock?

Deadlock oder Verklemmung bezeichnet in der Informatik einen Zustand, bei dem eine zyklische Wartesituation zwischen mehreren Prozessen auftritt, wobei jeder beteiligte Prozess auf die Freigabe von Betriebsmitteln wartet, die ein anderer beteiligter Prozess bereits exklusiv belegt hat.

Betriebssystemverwaltung

Nennen Sie Vor- und Nachteile von relativen Pfadnamen.

Vorteile:

  • kürzerere Pfadnamen
  • weniger Tipparbeit
  • weniger Daten zur Pfadspeicherung
  • leichte Verschiebbarkeit ganzer Verzeichnisbäume
  • schnellerer Durchlauf


Nachteil:

  • können bei großen Entfernungen stark anwachsen

Betriebssystemverwaltung

Nennen Sie Vor- und Nachteile von absoluten Pfadnamen.

Vorteile:

  • kurze Pfadangaben bei Positionen dicht an der Wurzel
  • eindeutige Identifikation


Nachteile:

  • statisch, schwer an Strukturen anzupassen
  • Verzeichnisse lassen sich nicht einfach verschieben, wenn Programme mit absoluten Pfadnamen zugreifen

Betriebssystemverwaltung

Was sind wesentliche Bestandteile eines Betriebssystems?


  • Prozess-
  • Prozessor-
  • Speicher-
  • Geräteverwaltung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Gera-Eisenach Übersichtsseite

Rechnernetze

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Betriebssystemverwaltung an der Duale Hochschule Gera-Eisenach oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login