Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nennen Sie einen typischen Pressdruck für NH sowie für ein hartes LH

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wie wird ein formverleimtes Teil hergestellt (3) und wieso verbleibt es in dieser geschwungenen Form? (1)

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wie binden wässrige Dispersionen ab? (5)

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nennen Sie die vier gängigen Schmelzklebstofftypen in der Möbelindustrie (4) und nennen Sie jeweils zwei Gründe für deren Einsatz (8). 

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nennen Sie 3 gängige, bei Raumtemperaturen flüssigen Klebstofftypen mit jeweils verschiedener chemischer Basis in der Möbelindustrie (3) und jeweils zwei Einsatzgebiete (6). 

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschreiben Sie bitte wenigsten 6 mögliche Ursachen für Fehlverklebungen bei der 3D-Verpressung

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Ein Tischler verklebt im Winter in der kalten Tischlerei mit Weißleim ein Möbel. Am nächsten Tag löst er die Zwingen und trägt das Möbel davon. Plötzlich lösen sich die Teile wieder auseinander. Welche möglichen Ursachen sind hierbei aus der Vielzahl der Möglichkeiten die wahrscheinlichsten? Wie kann der Tischler jeweils beurteilen, ob seine Vermutung richtig lag?  (7)

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Ab welchen Holzfeuchteunterschieden zwischen zwei verklebten Teilen muss mit Fugenöffnungen in der Zukunft gerechnet werden? (1) Gibt es Holzklebstoffe, die von dieser Regel abweichend größere Holzfeuchteunterschiede bewältigen? (1)

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wovon ist die Abbindegeschwindigkeit einer Dispersion besonders stark beeinflusst? (6)

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Klebstoffarten, getrennt nach festen und flüssigen Systemen finden vornehmlich in der Holzbranche Anwendung? (8)

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wenn Sie Kunststofffolien verkleben, welchen Kleber verwenden Sie (1) im Regelfall und begründen Sie Ihre Entscheidung? (3)

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wenn Sie Schichtpressstoffe miteinander verkleben, welchen Kleber verwenden Sie (1)  und begründen Sie Ihre Entscheidung? (2)

Kommilitonen im Kurs Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Fertigungstechnik Pfuhl

Nennen Sie einen typischen Pressdruck für NH sowie für ein hartes LH
... ein NH: 0,7 N/mm²
... ein hartes LH: 1-1,2 N/mm²

Fertigungstechnik Pfuhl

Wie wird ein formverleimtes Teil hergestellt (3) und wieso verbleibt es in dieser geschwungenen Form? (1)
  • Herstellung einer Schablone mit der gewünschten Form
  • es werden dünne und beleimte Holzlamellen in die Form gelegt bzw. gezwungen
  • nach Presszeit, wenn Leim trocken und ausgehärtet, wird die verleimte Form entnommen
  • wichtig: Klebstoff mit harter Fuge benötigt, ansonsten bleibt verpresstes Teil nicht in seiner gewünschten Form

Fertigungstechnik Pfuhl

Wie binden wässrige Dispersionen ab? (5)
  • rein physikalisch
  • 2 phasige Systeme
  • Kunststoffteilchen in feinster Verteilung in Wasser dispergiert
  • Durch die Verdunstung des Wassers und die Penetration in das Substrat nähern sich die Polymerteilchen immer mehr an bis sie schließlich einen durchgängigen Film bilden.

Fertigungstechnik Pfuhl

Nennen Sie die vier gängigen Schmelzklebstofftypen in der Möbelindustrie (4) und nennen Sie jeweils zwei Gründe für deren Einsatz (8). 
  • Ethylenvinylacetat-SK (EVA)       gute Adhäsion, mäßige Wärme- und Wasserbeständigkeit
    • o   Standardklebstoff für normale Anwendungen
    • o   Günstige Rohstoffbasis
  • Polyamid-SK      (PA)                      gute Adhäsion und Wärmebest., jedoch mäßiger Feuchtestand
    • o   Schwer zu verklebende Beschichtungsmaterialen und dort, wo hoher Wärmestand gefragt ist, aber nie für Räume mit hohen Luftfeuchten einsetzen, da Polyamide anquellen und dabei ihre Kohäsionskräfte verlieren
    • o   Teure Rohstoffbasis
  • Polyolefin-SK (PO)                                         gute Feuchte-, Wärme- und Chemikalienbeständigkeit
    • o   Überall da, wo hohe Wärmestandfestigkeiten gefordert werden (ähnlich Polyamide) oder eine erhöhte Feuchtebeständigkeit
    • o   Teure Rohstoffbasis
  • Polyurethan-SL (PUR)                   allg. sehr gute Eigenschaften, sehr teuer, langsame Aushärt.
    • o   Überall da, wo extrem hohe Feuchte und/ oder Wärmebeständigkeiten gefordert werden. Außerdem sehr hohe Festigkeit der Verklebung
    • o   Sehr teure Rohstoffbasis

Fertigungstechnik Pfuhl

Nennen Sie 3 gängige, bei Raumtemperaturen flüssigen Klebstofftypen mit jeweils verschiedener chemischer Basis in der Möbelindustrie (3) und jeweils zwei Einsatzgebiete (6). 
  • PVAc: Massivholzplatte, Furnieren, Schichtpressstoffe, Möbelverklebungen
  • EVA-Folienkleber: PVC-Folien, PP-Folien, andere Kunststofffolien auf Holzwerkstoffe
  • 1 K-PUR: Schichtpressstoff auf Schichtpressstoff, Holz im Außenbereich, Kunststoffe auf Holzwerkstoff, Dichtstoffe auf Werkstoffe
  • Harnstoffharz: Furniere, Papiere

Fertigungstechnik Pfuhl

Beschreiben Sie bitte wenigsten 6 mögliche Ursachen für Fehlverklebungen bei der 3D-Verpressung
  • Ungeprimerte Folie
  • Reaktivierungswärme wurde nicht erreicht
  • Kante nicht versiegelt
  • Nicht ausreichend Klebstoff
  • Ungeeignete Folie
  • Pressdruck nicht ausreichend oder zu kurz aufgebracht
  • Vakuum nicht vollständig
  • Material nicht geeignet

Fertigungstechnik Pfuhl

Ein Tischler verklebt im Winter in der kalten Tischlerei mit Weißleim ein Möbel. Am nächsten Tag löst er die Zwingen und trägt das Möbel davon. Plötzlich lösen sich die Teile wieder auseinander. Welche möglichen Ursachen sind hierbei aus der Vielzahl der Möglichkeiten die wahrscheinlichsten? Wie kann der Tischler jeweils beurteilen, ob seine Vermutung richtig lag?  (7)
a) MFT unterschritten, Polymere lagern sich nicht aneinander 
b) Klebstoff wegen der tiefen Temperaturen noch nicht abgebunden dann noch Restfeuchte in der Fuge 
c) Zu geringer Pressdruck/-zeit
Fugen optisch begutachten:
a) Weißbruch
b) Restfeuchte in der Fuge, da Leim nicht abgebunden
c) Kleber trocken aufgetrocknet (transparent)

Fertigungstechnik Pfuhl

Ab welchen Holzfeuchteunterschieden zwischen zwei verklebten Teilen muss mit Fugenöffnungen in der Zukunft gerechnet werden? (1) Gibt es Holzklebstoffe, die von dieser Regel abweichend größere Holzfeuchteunterschiede bewältigen? (1)
  • 3 %
  • Isocyanat-Klebstoffsysteme (PUR)

Fertigungstechnik Pfuhl

Wovon ist die Abbindegeschwindigkeit einer Dispersion besonders stark beeinflusst? (6)
  • Chemischer Klebstoffaufbau
  • Luftfeuchte
  • Substratfeuchte & -temperatur
  • Temperatur
  • Klebstoffauftragsmenge
  • Pressbedingungen (Offene Zeit/geschlossene Zeit)

Fertigungstechnik Pfuhl

Welche Klebstoffarten, getrennt nach festen und flüssigen Systemen finden vornehmlich in der Holzbranche Anwendung? (8)
  • Dispersionen:
    • PVAC 
    • EVA-Dispersionen
    • Acrylat
    • 1k PUR
    • 2 K Pur
  • Schmelzkleber
    • EVA
    • PA
    • PO
    • PUR

Fertigungstechnik Pfuhl

Wenn Sie Kunststofffolien verkleben, welchen Kleber verwenden Sie (1) im Regelfall und begründen Sie Ihre Entscheidung? (3)
  • Folienkleber oder EVA-Schmelzkleber, man kann mit ihnen problemlos große Flächen kaschieren und das mit einer hohen Vorschubgeschwindigkeit
  • PA und PO brauchen sehr hohe Schmelzenerigen, daher keine so großen Vorschubgeschwindigkeiten möglich (Schmelzaggregate kommen nicht hinterher)
  • EVA hat zudem eine günstige Rohstoffbasis
    • Man kann also mit wenig Einsatz viel in kurzer Zeit produzieren
    • Preis-Produktions-Geschwindigkeits-Gewinn 

Fertigungstechnik Pfuhl

Wenn Sie Schichtpressstoffe miteinander verkleben, welchen Kleber verwenden Sie (1)  und begründen Sie Ihre Entscheidung? (2)
  • 2k-Kleber, keine CO2 Entwicklung, keine Feuchtigkeitsabwanderung

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Fertigungstechnik Pfuhl an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback