Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschaftsinformatik im Wirtschaftsinformatik - Application Management (dual) Studiengang an der Duale Hochschule Baden-Württemberg in Bad Mergentheim

CitySTADT: Bad Mergentheim

CountryLAND: Deutschland

Kommilitonen im Kurs Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Kommilitonen im Kurs Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp.

Schaue jetzt auf StudySmarter nach, welche Lernmaterialien bereits für deine Kurse von deinen Kommilitonen erstellt wurden. Los geht’s!

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Vorgehensweise eine WI'lers

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

strukturierter Systementwurf 2

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Entwicklung von Anwendungssystem = Projekt

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Modellierung

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Make or Buy?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Betriebliche Informationssysteme

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Planung

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Der Wirtschaftsinformatiker

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Unternehmensziel

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Geschäftsprozessorientierung

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Prozess / Geschäftsprozess

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Was sind Inhalte der WI?

Beispielhafte Karteikarten für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wirtschaftsinformatik

Vorgehensweise eine WI'lers

-Prinzipien 

¡ grundsätzliche Handlungsansätze und Strategien 

¡ Top-down (Spezialisierung) /  Bottom Up (Generalisierung) 

-Methoden 

¡ Vorschriften wie planmäßig vorzugehen ist. Methoden dienen zur Umsetzung von Prinzipien

¡ Beispiele: Datenmodellierung mit Modellen, OO-Systementwicklung 

– Verfahren 

¡ Anweisungen zum konkreten Einsatz von Methoden 

¡ z.Bsp. Strukturierte Analyse, OO-Entwurf mit UML 

– Werkzeuge 

¡ Unterstützen die Entwicklung von Anwendungssystemen 

¡ z.Bsp. Eclipse, Editoren, Rational Team Concert

Wirtschaftsinformatik

strukturierter Systementwurf 2

  • Ein strukturierter Systementwurf entsteht 
    •  durch Detaillierung des in der Phase Analyse entwickelten Sollkonzepts und 
    •  durch eine systematische Vorgehensweise nach einem der beiden Entwicklungsprinzipien top down oder bottom up in Verbindung mit einer ausgewählten Entwurfsmethode.
  • Für den Funktionsentwurf wird i. d. R. das Prinzip top downVorgehensweise in Verbindung mit dem Prinzip der Modularisierung angewandt.

Wirtschaftsinformatik

Entwicklung von Anwendungssystem = Projekt

  • Projekte sind Vorgänge in Unternehmen, die: 
    • Einmalig für das Unternehmen 
    • Zusammensetzung aus Teilaufgaben 
    • Beteiligung unterschiedlicher Personen/Fachrichtungen interdisziplinär 
    • Teamarbeit 
    • Konkurrieren mit anderen Projekten um Personal- und Sachmittel 
    • Mindestdauer/-aufwand – Höchstdauer/-aufwand 
    • definierter Anfang – definiertes Ende
  • Projekte erfordern Projektmanagement 
    • Gesamtheit aller Tätigkeiten zur Planung, Überwachung und Steuerung eines Projekts

Wirtschaftsinformatik

Modellierung

  •  Vereinfachende Abbildung (abstrakte Repräsentation) eines Wirklichkeitsausschnittes / Gegenstands 
    • ¡ Abhängig von dem verfolgten Zweck bzw. der Sichtweise 
    • ¡ Eingeschränkt durch die Modellierungsmethode bzw. die entsprechenden Modellierungskonstrukte (z.B. UML, ePK, ERM) 
    •  Subjektiver Prozess (in der Regel nicht automatisierbar)
  •  Dient insbesondere der Bewältigung von Komplexität 
  • Voraussetzung für eine informationstechnische Umsetzung 
  • Basiert in der Regel auf Abstraktion (Verallgemeinerung, Loslösung vom Konkreten, Theoretisierung): 
  • ¡ Typisierung relevanter Sachverhalte
  • ¡ Nicht-Abbildung irrelevanter Aspekte

Wirtschaftsinformatik

Make or Buy?

-Differenzierung von der Konkurrenz,

– Innovationsgeschwindigkeit, 

-Softwareentwicklungs- und Softwarewartungskosten, 

-Verfügbarkeit von Know-how, 

-Abhängigkeit von den Softwareentwicklern (intern, als auch extern), 

-der Integrationsgrad sowie 

-die Softwarequalität.

Wirtschaftsinformatik

Betriebliche Informationssysteme

 Information  Das Übertragung von Zeichen bezeichnet man als Nachricht. Zur Information wird die Nachricht durch die Bedeutung beim Empfänger ◼ Informationssystem  Besteht aus Menschen und Maschinen, die Informationen benutzen und erzeugen und über Kommunikationsbeziehungen miteinander verbunden sind. 

◼ Betriebliche Informationssysteme  Ein betriebliches Informationssystem unterstützt die Leistungsprozesse und Austauschbeziehungen innerhalb eines Betriebs sowie zwischen dem Betrieb und seiner Umwelt

Wirtschaftsinformatik

Planung

Planung ist die gedankliche Vorwegnahme zukünftigen Geschehens / Handelns
■ Wie erreiche ich mein Ziel?

○ Mit welchen Mitteln
■ Wie wende ich die Mittel an?
■ Wie kontrolliere ich die Erreichung meines Ziels?

Wirtschaftsinformatik

Der Wirtschaftsinformatiker

hat gute betriebswirtschaftliche Kenntnisse 

■ weiß wie man Geschäftsprozess analysiert und modelliert 

■ weiß wie man Anwendungssysteme entwickelt und einführt 

■ weiß welche Arbeitsgebiete auf Computersysteme übernommen werden können 

■ kennt Standardsoftware und Kriterien zur Auswahl von Standardsoftware 

■ weiß wie Datenbestände strukturiert werden

■ weiß wie Anwendungssoftware entworfen und entwickelt wird und kennt idealerweise auch die Programmiersprachen 

■ kennt Computertypen, Netzwerke und Officesoftware 

■ kennt das World Wide Web und seine Nutzungsmöglichkeiten 

■ kann Kosten/Nutzen Analysen durchführen und die Wirtschaftlichkeit berechnen

Wirtschaftsinformatik

Unternehmensziel

Jedes Unternehmen sollte sich auf die für den Unternehmenserfolg maßgeblichen Kernprozesse konzentrieren 

○ Im Beispiel: Konzentration auf An- und Verkauf von Gebrauchtwagen 

○ zu Lasten des Vertriebs von Reisezubehör und Duftbäumchen 

 ■ Durch die Informationstechnik ist es möglich alle beteiligten Stellen zu vernetzen und mit den benötigten Informationen zu versorgen 

■ Vorgehen: 

1. Definition der Kernprozesse

2. Zerlegung der Kernprozesse in Geschäftsvorgänge Auslöser->Ziel, Wer, Was, Wann 

3. Ermittlung des Informationsbedarfs Wozu braucht Wer, Wann von Wem welche Information 

4. Welche Varianten? Programme, Hardware, Datenbanken, Anbieter, Kosten, Nutzen, Umstellung (Migration)

Wirtschaftsinformatik

Geschäftsprozessorientierung

Anwendungssysteme ergeben sich zwangsläufig aus den Geschäftsprozessen eines Unternehmens !
■ Geschäftsprozesse werden unterschieden in

○ Kernprozesse (Leistungsprozesse), diese sind für den Unternehmenserfolg maßgeblich und im Wettbewerb entscheidend 

○ Managementprozesse 

○ Unterstützungsprozesse

Wirtschaftsinformatik

Prozess / Geschäftsprozess

Ein Prozess ist ein Verlauf, eine Entwicklung, einen gerichteten Ablauf eines Geschehens
■ In der Informatik ein Ablauf eines Programms
■ Aus betriebswirtschaftlicher Sicht vor allem relevant: Geschäftsprozess

■ Ein Geschäftsprozess ist ein Ablauf von Tätigkeiten zur Erreichung eines betriebswirtschaftlich relevanten Ziels ○ Er startet mit eine Geschäftsvorfall ( z.Bsp. Kundenauftrag) ○ und endet mit der Übergabe des vereinbarten Ergebnisses

Wirtschaftsinformatik

Was sind Inhalte der WI?

 Betriebliche Informationssysteme sind der Kern der Wirtschaftsinformatik

■ Konzeption 

■ Entwicklung 

■ Einführung

■ Nutzung
■ Ziel: Betriebliche Aufgaben schneller oder qualitativ besser zu erfüllen. Daher betriebswirtschaftliches und informatikspezifisches Wissen notwendig.

Gradient

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftsinformatik - Application Management (dual) an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Grundlagen der IT

Betriebs- und Kommunikationssysteme

Kommunikationssysteme

BWL MARKETING FINAL

BWL Marketing

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

StudySmarter Flashcard App and Karteikarten App
d

4.5 /5

d

4.8 /5

So funktioniert StudySmarter

Individueller Lernplan

Bereite dich rechtzeitig auf all deine Klausuren vor. StudySmarter erstellt dir deinen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp und Vorlieben.

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten in wenigen Sekunden mit Hilfe von effizienten Screenshot-, und Markierfunktionen. Maximiere dein Lernverständnis mit unserem intelligenten StudySmarter Trainer.

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und StudySmarter erstellt dir deine Zusammenfassung. Ganz ohne Mehraufwand.

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile Karteikarten und Zusammenfassungen mit deinen Kommilitonen und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter zeigt dir genau was du schon geschafft hast und was du dir noch ansehen musst, um deine Traumnote zu erreichen.

1

Individueller Lernplan

2

Erstelle Karteikarten

3

Erstelle Zusammenfassungen

4

Lerne alleine oder im Team

5

Statistiken und Feedback

Nichts für dich dabei?

Kein Problem! Melde dich kostenfrei auf StudySmarter an und erstelle deine individuellen Karteikarten und Zusammenfassungen für deinen Kurs Wirtschaftsinformatik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - so schnell und effizient wie noch nie zuvor.