Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nennen Sie Indikatoren und beschreiben Sie das Unternehmens-umfeld im Zusammenhang mit der zunehmenden Bedeutung von Geschäftsmodellinnovationen

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Definiere den Begriff Strategie.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nenne Strategisch sinnvolle Ziele.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschreibe die Produkt/Markt-Matrix.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschreibe die Ausprägungen der Produkt/Markt-Matrix.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Fragen muss ein Unternehmen bei Innovationen beachten?

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschreibe die Marktsegmentierung.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nenne Segmentierungsvariablen

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschreibe das Targeting in der Segmentierung.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschreibe das Positioning in der Segmentierung.

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

  1. Nennen Sie Indikatoren und beschreiben Sie das Unternehmens-umfeld im Zusammenhang mit der zunehmenden Bedeutung von Geschäftsmodellinnovationen

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschreibe die Kreuzpreiselastizität.

Kommilitonen im Kurs Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Unternehmensführung

Nennen Sie Indikatoren und beschreiben Sie das Unternehmens-umfeld im Zusammenhang mit der zunehmenden Bedeutung von Geschäftsmodellinnovationen

Welt verändert sich schnell. Unternehmen sollte ihre Geschäftsmodelle rechtzeitig überdenken und wenn der Markt den Zeitpunkt bringt, das neue Geschäftsmodell einführen. Enorme Wachstumspotenziale. Umso schneller der technologische Fortschritt, desto kürzer die Lebensdauer großen Unternehmen. Online Unternehmen überholen Unternehmen mit realen Verkaufsräumen (Bricks and Mortar Companies). Deutsche Unternehmen haben großes Potenzial, erkennen bzw. führen Geschäftsmodelle nicht weiter aus, wohingegen die USA dies tut. Vorteile: Qualität Nachteile: fehlende Gründerszene, Kaum Bewusstsein für Daten, geringe staatliche Unterstützung. Unternehmen mit neuen Ideen, die an den Marktwandel angepasst sind, unterdrücken bestehende Unternehmen in kurzer Zeit. Unternehmenserfolg ist abhängig von der Fähigkeit relevante Veränderungen zu erkennen und das Unternehmen entsprechend zu transformieren.

Unternehmensführung

Definiere den Begriff Strategie.

Strategie = Weg ein Ziel zu erreichen

Durch Anpassung an die Umwelt:

- Chancen nutzen und Risiken handhaben

Umwelt: Dynamisch und komplex

Unternehmensführung

Nenne Strategisch sinnvolle Ziele.

Wachstum als Maßstab der Entwicklung und Wertsteigerung des Unternehmens

Marktanteile als Erfolgsdarstellung im Gegensatz zu Konkurrenz / Position in der Branche

Unternehmensführung

Beschreibe die Produkt/Markt-Matrix.

Systematiesierung von Wachstumsstrategien

Märkte mit Ausprägung bestehend / neu

Produkte mit Ausprägung bestehen / neu

Unternehmensführung

Beschreibe die Ausprägungen der Produkt/Markt-Matrix.

bestehend / bestehend: 

Marktdurchdringung:

- Konsummenge / Frequenz steigern

- Kundengewinnung

neu / bestehend:

Marktentwicklung:

- Neue Segmente

- Internationalisierung

neu / bestehend:

Produktentwicklung: 

- Innovationsführerschaft

neu / neu:

Diversifikation:

- Vertikale Integration

- Horizontale / laterale Diversifikation

Unternehmensführung

Welche Fragen muss ein Unternehmen bei Innovationen beachten?

Pionier Strategie sinnvoll? Flops vermeiden / Markteintrittsstrategie: Skimming gegen Penetration-Pricing


Welche Märkte? Attraktivität, Barrieren, Vorteile?


Wann? Pionier oder Folger


Wie? Vertriebsorganisation, Exporte?


Geografische Marketing-Orientierung? Marketing-Auftreten in Abhängigkeit von Land gegen Region gegen Heimat

Unternehmensführung

Beschreibe die Marktsegmentierung.

Grundidee: Es gibt identifizierbare Kundengruppen mit homogenen Bedürfnisstrukturen.


1. Segmenting: Aufspaltung des Gesamtmarktes in homogene Gruppen

2. Targeting: Auswahl von Zielsegmenten

3. Positioning: Entwicklung eines Marketing Mixes auf die Segmente abgestimmt.

Unternehmensführung

Nenne Segmentierungsvariablen

Geografisch-Kulturelle Segmentierungsvariablen:

Mikrogeografisch / Makrogeografisch


Demografische Segmentierungsvariablen

Psychografische Segmentierungsvariablen

Unternehmensführung

Beschreibe das Targeting in der Segmentierung.

Untersuchung der Segmentdemografik: Marktgröße, Potential,...

Segmentstabilität

Wettbewerbsintensität (5-Forces)


Gegen eigene Stärken/Schwächen (SWOT/ TOWS) und Wettbewerbsvorteile abwägen.

Unternehmensführung

Beschreibe das Positioning in der Segmentierung.

Vertiefte Erforschung der Bedürfnisse/Wünsche, Images und Lifestyles der Zielsegmente (Panel, Befragungen, etc.)

Geschäftsmodell und Value Proposition an Kundensegment ausrichten

Marketing-Mix anpassen

Unternehmensführung

  1. Nennen Sie Indikatoren und beschreiben Sie das Unternehmens-umfeld im Zusammenhang mit der zunehmenden Bedeutung von Geschäftsmodellinnovationen

Welt verändert sich schnell. Unternehmen sollte ihre Geschäftsmodelle rechtzeitig überdenken und wenn der Markt den Zeitpunkt bringt, das neue Geschäftsmodell einführen. Enorme Wachstumspotenziale. Umso schneller der technologische Fortschritt, desto kürzer die Lebensdauer großen Unternehmen. Online Unternehmen überholen Unternehmen mit realen Verkaufsräumen (Bricks and Mortar Companies). Deutsche Unternehmen haben großes Potenzial, erkennen bzw. führen Geschäftsmodelle nicht weiter aus, wohingegen die USA dies tut. Vorteile: Qualität Nachteile: fehlende Gründerszene, Kaum Bewusstsein für Daten, geringe staatliche Unterstützung. Unternehmen mit neuen Ideen, die an den Marktwandel angepasst sind, unterdrücken bestehende Unternehmen in kurzer Zeit. Unternehmenserfolg ist abhängig von der Fähigkeit relevante Veränderungen zu erkennen und das Unternehmen entsprechend zu transformieren.

Unternehmensführung

Beschreibe die Kreuzpreiselastizität.

Prozentuale Mengenänderung von i geteilt durch Prozentuale Preisänderung von j.

Positive Elastizität: Konkurrierende Güter

Negativ: Komplementäre Güter


Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

SW-Engingeering II

Unternehmensführung & Controlling

Programmieren I

Programmierung

Wirtschaftsinformatik_S1

S1/MethWI

IT-Management

Controlling

IT-Recht

Geschäftsprozessmanagement

Lean Thinking / Lean Production

GKIT/Wiedemann

Systemanalyse und -entwurf

Marketing

Marketing

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Unternehmensführung an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login