Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:


  1. Warum gewinnt der Einkauf immer mehr an Bedeutung? Nenne 3 Bsp.


Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:


  1. Nennen Sie drei Produkte und ihre USPs – Bsp.


Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:


  1. Wann ist ein „USP“ zu Ihrem Vorteil im Einkauf? Nennen Sie ein Bsp.


Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:


  1. Wann ist ein „USP“ zu Ihrem Nachteil im Einkauf? Nennen Sie ein Bsp.


Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:


  1. Was verstehen Sie unter Maverick-Buying?


Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wie gehen Sie mit Maverick-Buying aus Sicht des Einkaufs um? - Maßnahmen

Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:


  1. Warum organisiert sich die Organisation – Einkauf nach Warengruppen?


Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:


  1. Wie definieren Sie Wertschöpfung im Einkauf?


Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:


  1. Welche Kompetenzen brauchen Sie bzw. welche Fehler müssen Sie vermeiden – jeweils 5 – auf dem Weg zum CPO (Chief Procurement Officer)?


Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:


  1. Bennen Sie die 5 / 6 R ́s der Logistik - Erweitern Sie diese auf 8 R?


Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Branchen können Sie schwerpunktmäßig zuordnen zu Porters Wertschöpfungsmodell?

Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wie wenden Sie das Porter Wertschöpfungsmodell an? – 3 Beispiele

Kommilitonen im Kurs Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Technischer Einkauf


  1. Warum gewinnt der Einkauf immer mehr an Bedeutung? Nenne 3 Bsp.


  • Die Beschaffungsoptimierung hat direkte Auswirkungen auf den Gewinn (10% Umsatzsteigerung -> 10% mehr Gewinn vs. 10% Einsparungen im EK -> 50% mehr Gewinn)
  • Wertschöpfungstiefe in der eigenen Produktion verringert sich. Deshalb wird im Einkauf nun mehr Wertschöpfung betrieben
  • Strategische Partnerschaften mit Lieferanten (bei Innovationsprojekten) sichern den zukünftigen Erfolg des Unternehmens

Technischer Einkauf


  1. Nennen Sie drei Produkte und ihre USPs – Bsp.


  • Push and Go Riemenbügelbuchse für Jagdwaffen (Halder)
  • Elektrische Kältemittelverdichter (Brose) -> KaÃàltemittel CO2 -> effektives Beheizen des Innenraums moÃàglich, ohne die Reichweite des Fahrzeugs deutlich zu reduzieren; -> Schlüsseltechnologie für die E-Mobilität
  • Coca Cola und der einzigartige Geschmack -> Der unverkennbare Geschmack ist in jedem Land außer Nordkorea auf der Welt zu finden.
  • V-Drive Getriebe der ZF Marine -> Platzersparnis im Motorraum -> Kostenersparnis
  • Schmitz Cargobull: 24h nach Auftragseingang steht der LKW Anhänger beim Kunden -> niemand ist so schnell

Technischer Einkauf


  1. Wann ist ein „USP“ zu Ihrem Vorteil im Einkauf? Nennen Sie ein Bsp.


Ein USP ist dann ein Vorteil für den Einkauf, wenn mein Unternehmen deshalb Aufwand / Platz / Zeit einspart und dadurch Geld spart.

-> Bei Commodity Teilen (Endkunde USO): Mehrkosten im Einkauf (20%) führt zu einem höheren Verkaufspreis (50%) -> 30% bleibt bei uns

Bsp: Aufschnittmaschine kann jetzt 300 statt nur 200 Schnitte pro Minute (Intern only USP)-> Es kann mehr verarbeitet werden in gleicher Zeit -> TCO Ansatz -> im Endeffekt ist diese Aufschnittmaschine billiger

Technischer Einkauf


  1. Wann ist ein „USP“ zu Ihrem Nachteil im Einkauf? Nennen Sie ein Bsp.


Ein USP ist dann ein Nachteil für den Einkauf, wenn mein Unternehmen dieses Produkt / den Service benötigt, dadurch aber lediglich höhere Kosten hat. -> Mehrkosten im Einkauf (20%) kann nicht auf den Verkaufspreis aufgeschlagen werden, da der Kunden dafür nichts zahlt. -> 20% Mehrkosten

Bsp.: Getriebe für Sportwagen (muss 5000 Newton aushalten und ist besonders leicht) -> in ner Baumaschine brauch ich auch ein Getriebe das 5000 Newton aushält, aber ich brauche nicht den USP, dass es so leicht ist, obwohl ich dafür zahlen muss

Technischer Einkauf


  1. Was verstehen Sie unter Maverick-Buying?


Unter Maverick-Buying versteht man, dass eine Person / ein Bereich innerhalb des Unternehmens direkt beim Lieferanten etwas bezieht, ohne den Einkauf miteinzubeziehen.

Technischer Einkauf

Wie gehen Sie mit Maverick-Buying aus Sicht des Einkaufs um? - Maßnahmen

Diese bezugsart sollte nur in Ausnahmefällen erlaubt werden und die Rahmenbedingungen müssen mit den jeweiligen Personen / Bereichen vorher definiert werden (Einkaufsvolumen, Budget, Artikel, etc.). Außerdem würde ich aus Sicht des Einkaufs immer einen Einkaufsbeleg wünschen, damit der Einkauf auch noch Einblick hat in die Geschehen.

(Für kleine Besorgungen wie eine Computermaus ist es vermutlich kostengünstiger, wenn die Person dies direkt bei Amazon bestellt, anstelle dies über den Einkauf abzuwickeln (weil der Warenwert nicht so hoch ist))

 

Technischer Einkauf


  1. Warum organisiert sich die Organisation – Einkauf nach Warengruppen?


Man organisiert seinen Einkauf nach Warengruppen um die Kenntnisse für bestimmte Waren zu bündeln. Dadurch werden die Einkäufer meist zu Experten in den Warengruppen, den Herstellungsverfahren sowie den Rahmenbedingungen (Löhne / Herstellkosten / Rohstoffpreise). Zusätzlich wird die Lieferantenanzahl meist reduziert, weshalb auf die verbleibenden Lieferanten ein größeres Einkaufsvolumen fällt, wodurch dann billigere Preise im Einkauf erzielt werden können.

Technischer Einkauf


  1. Wie definieren Sie Wertschöpfung im Einkauf?


Durch eine immer geringer werdende Wertschöpfungstiefe in der eigenen Produktion, wird durch den Zukauf von Lieferantenteilen / -technologien für mein Produkt direkt Wertschöpfung im Einkauf betrieben. Dadurch nimmt der Einkauf eine strategisch wichtige Rolle für das Wertschöpfungsmanagement im Unternehmen ein. (Außerdem sind die Lieferanten heute Partner und keine Rivalen mehr, wie es früher eher der Fall war). (Stollenwerk, S. 15f)

Technischer Einkauf


  1. Welche Kompetenzen brauchen Sie bzw. welche Fehler müssen Sie vermeiden – jeweils 5 – auf dem Weg zum CPO (Chief Procurement Officer)?


Kompetenzen:

Folgende Fehler vermeiden:

Uni / PhD Abschluss

Zu spät kommen

Auslandsaufenthalt

Unprofessioneller Schreibstil in E-Mails

Außergewöhnliche Erfolge in der Firma

E-Mails ignorieren

Gutes Netzwerk

Zu lässiger Kleidungsstil

Verhandlungsgeschick

Versprechungen nicht einhalten

Technischer Einkauf


  1. Bennen Sie die 5 / 6 R ́s der Logistik - Erweitern Sie diese auf 8 R?


  1. Das richtige Produkt
  2. Zur richtigen Zeit
  3. Am richtigen Ort
  4. In der richtigen Menge
  5. In der richtigen Qualität
  6. Zu den richtigen Kosten
  7. An den richtigen Kunden
  • 8. 7R + ERP / E-Procurement

Technischer Einkauf

Welche Branchen können Sie schwerpunktmäßig zuordnen zu Porters Wertschöpfungsmodell?

Produzierende Brachen mit einem physisch greifbaren Produkt.

Technischer Einkauf

Wie wenden Sie das Porter Wertschöpfungsmodell an? – 3 Beispiele

Die einzelnen Prozesse werden den Gruppen zugeordnet. Im Anschluss wird betrachtet, wie die Primäraktivitäten gestärkt und die Sekundäraktivitäten reduziert oder besser auf die Primäraktivitäten ausgerichtet werden können.

Beispiel Bäcker:

Zutaten kaufen = Sekundäraktivität – kann nicht gestrichen werden, jedoch in der täglichen Arbeitsfolge in einen Zeitraum geschoben werden, an dem keine Brote gebacken werden. So bleibt morgens mehr Kapazität fürs Brot backen.

Brot backen = Primäraktivität – soll gestärkt werden. Die Backstube, die der Bäcker morgens erst fürs Backen hergerichtet werden muss (was den Bäcker Zeit kostet) wird in Zukunft vom Lehrling am Nachmittag übernommen. So hat der Bäcker morgens mehr Zeit sich der Primäraktivität zu widmen.

Backstube herrichten = Sekundäraktivität – notwendig. Wird morgens vom Bäcker erledigt. In Zukunft wir das der Lehrling am Nachmittag erledigen, damit der Bäcker morgens Zeit spart und mehr Brote backen kann (angenommen er hat den Markt dafür).

Opulente Dekoration im Verkaufsraum anbringen = Sekundäraktivität – kann reduziert werden. In Zukunft wird nur Dekoration angebracht, die schnell anzubringen ist und keinen Dreck macht (kein Konfetti zur Fesnet, kein echter Christbaum im Verkaufsraum, sondern ein kleines Gesteck).

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Fertigungstechnik

Konstruktionslehre

Produktion und Logistik

Marketing

Projektmanagement

Innovationsmanagement

Qualitätsmanagement

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Technischer Einkauf an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login