SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wichtigsten Prozesse des SCM

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

kritischstes Dilemma im SCM

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Probleme des SCM

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Problem des SCF v.A. im Handel?

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Ziele des SCM

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wertstrom

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Milkrun

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Strategien zur Verkürzung der DLZ

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Kontraktlogistik- / Systemlogistikdienstleistungen

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Bullwhip/Peitscheneffekt

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Transportkonzepte

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Ziele und Funktionen der Lagerlogistik

Kommilitonen im Kurs SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

SCM

Wichtigsten Prozesse des SCM

Planen

Beschaffen, Herstellen, Ausliefern

Rückliefern

SCM

kritischstes Dilemma im SCM

Dilemma zwischen Kapitalbindung und Lieferzeit/Servicegrad:

  • um Aufträge kurzfristig und mit hoher Termintreue zu liefern: Fertigbestände, kleine Losgrößen und hohe Bevorratung von Roh- und Halbfertigteilen
  • steht im Widerspruch zu möglichst geringer Kapitalbindung

SCM

Probleme des SCM

  • wachsende Produktkomplexität
  • Individualisierung der Nachfrage
  • Marktdynamik
  • von Verkäufer- zu Käufermarkt (statt Produktion hat Vertrieb das Sagen)
  • steigender Kostendruck
  • Mangelnde Kooperation und Transparenz der internen und externen Partner
  • getrennte Prognosen, Silodenken

SCM

Problem des SCF v.A. im Handel?

  • last tier hat Risiko(großer Finanzierungsbedarf)
  • Geld braucht lange um vom Kunden zum last tier zu kommen
  • Handel finanziert sich oft nur durch Lieferantenkredite

SCM

Ziele des SCM

  • hohe Flexibilität im Bezug auf Nachfrageschwankungen
  • hoher Servicegrad/Logistikleistung, NOS
  • geringe Kosten
  • geringe Kapitalbindung
  • Reduzierung des Bullwhip-Effekts

DURCH:

  • niedrige Bestände und DLZ
  • hohe Wirtschaftlichkeit und Produktivität
  • Total Cost Philosophie: es wird gemeinsam nach der für die gesamte SC günstigsten Lösung (WIN-WIN) gesucht anstatt dass jeder nur an sich denkt



SCM

Wertstrom

alle notwendigen Tätigkeiten (wertschöpfend und nicht wertschöpfend, die nötig sind, um ein Fertigprodukt vom Rohmaterial bis in die Hände des Kunden zu bringen)


=> Fertigungsstrom

=> Entwicklungsstrom

SCM

Milkrun

  • Zulieferkonzept: Transportunternehmen steuert verschiedene Lieferanten/Kunden in Form eines Kreislaufes an
  • Ziel: stets maximal gefüllter LKW, möglichst wenig Leerfahrt
  • Vorteile: geringere Kapitalbindung durch kleinere Lagerbestände, Nachhaltigkeit und Kosteneinsparungen durch weniger Verschwendung
  • Voraussetzung: Konstante Nachfrage, am Besten in "truckloads"

SCM

Strategien zur Verkürzung der DLZ

  1. Retrofit: Modernisierung bestehender Maschinen und Betriebsmitteln (Umrüstung, Sanierung und Nachrüstung)
  2. Zeitstrategien
    • Kostensenkende Zeitstrategien (Eliminierung, Entstörung, Vereinfachung, Standardisierung)
    • Kostenneutrale Zeitstrategien (Parallelisierung, Rückwärtsterminierung, Synchronisierung)
    • Kostenaufwändige Zeitstrategien (Priorisierung, Einzelfertigung, Beschleunigung)
  3. Zeit- und Kostencontrolling

SCM

Kontraktlogistik- / Systemlogistikdienstleistungen

=> auf langfristige Kooperation zwischen Hersteller und Logistikdienstleister ausgerichtet


  • Integration von Funktionen
  • hoher Individualisierungsgrad
  • Mindestgeschäftsvolumen
  • Langfristige Absicherung der Geschäftsbeziehungen

SCM

Bullwhip/Peitscheneffekt

Phänomen, dass Bestellungen beim Lieferanten zu größeren Schwankungen neigen als Verkäufe an den Kunden und damit von der Nachfrage abweichen und dass diese Abweichung sich in vorgelagerte Richtung der Lieferkette aufschaukelt, sich die Schwankung also zum Ursprung der Lieferkette hin vergrößert.


Der Peitscheneffekt tritt auf, sobald die Nachfrageprognose eines Akteurs anhand der beobachteten Nachfrage erfolgt. Ein Nachfrageschub wird hierbei als Signal für eine hohe zukünftige Nachfrage interpretiert und die Nachfrage übertrieben an den Lieferanten weitergereicht. Verstärkt wird diese Verzerrung sogar noch durch lange Lieferzeiten.

SCM

Transportkonzepte

  • zyklische Zulieferung
  • Tagesgenaue Zulieferung
  • Stundengenaue Zulieferung (JIT/JIS)

SCM

Ziele und Funktionen der Lagerlogistik

Ziele:

  • sämtliche Waren müssen schnell und ordentlich eingelagert werden
  • Ware muss jederzeit schnell auffindbar sein, sowohl im Lagerregal als auch im IT-System
  • hohe Liefertreue und Servicegrad

Funktionen:

  • Sicherungs- und Bereitstellungsfunktion
  • Ausgleichsfunktion (Puffer)
  • Produktionsfunktion
  • Veredelungsfunktion
  • Darbietungsfunktion
  • Spekulationsfunktion

Wie und warum wird gelagert?

  • Kapitalbindung wird durch Funktionen kompensiert

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

AdA-Schein

KLR 2

Organisation

Metalltechnik

Kunststoffkunde

Informationsverarbeitung

Haustechnik

Leanmanagement HT18 - Seidel

Lean Management

Marketing - Schell

OR in SCM an der

Karlsruher Institut für Technologie

SCM - Klausuren an der

Hochschule RheinMain

SCM1 an der

Fachhochschulstudiengänge Steyr

SCM🤢 an der

Fachhochschule Vorarlberg

SCMD an der

Hochschule Ulm

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch SCM an anderen Unis an

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für SCM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards