Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Was ist eine Kausalprognose?

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Was sind die Eigenschaften der Nachfrageprognosen?

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Fassen sie die qualitativen Prognosen kurz zusammen.

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Fassen sie die Eigenschaften der Zeitreihenprognosen kurz zusammen.

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschreiben sie die Erstellung einer Prognose auf Basis der Saisonalität.

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wie werden Trends als Basis für die Erstellung einer Prognose eingesetzt?

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Was ist ein konstantes Niveau und wie wird es eingesetzt?

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Erläutern sie die Delphi Methode.

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschreiben sie die Erstellung einer Prognose auf Basis einer Expertenschätzung.

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wie werden Kundenbefragungen zur Erstellung von Prognosen eingesetzt?

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Was ist eine Vertriebsschätzung?

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nennen sie die gängigen Prognosearten.

Kommilitonen im Kurs Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Was ist eine Kausalprognose?
Eine Kausalprognose ist ein Verfahren zur Erstellung einer Prognose über zukünftige Entwicklungen der Nachfrage.
Ablauf:
-es wird eine Funktion geschätzt, welche die Abhängigkeit der Nachfrage von einer bekannten Größe abbildet
-> wird eingesetzt, wenn die Nachfrage eines Produktes oder Services auf Basis einer bekannten Größe prognostiziert werden kann

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Was sind die Eigenschaften der Nachfrageprognosen?

-Fast alle Planungen basieren auf Nachfrageprognosen
-> hohe Wichtigkeit
-Prognoseerstellung über etliche Verfahren möglich
-> Qualitativ, Kausal, Zeitreihe
-MSE als Kennzahl für Prognosegüte

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Fassen sie die qualitativen Prognosen kurz zusammen.
Vier Verfahren:
1. Vertriebsschätzung:
T: Vertriebs MA, K: mittel/niedrig Z: kurz/mittel A: Nachfrage
2. Kundenbefragung:
T: Kunden, K: mittel/hoch Z: kurz/mittel A: Nachfrage
3. Expertenbefragung:
T: Experten, K: mittel, Z: langfristig A: Nachfrage neue P.
4. Delphi-Befragung:
T: Experten, K: hoch, Z: langfristig A: Potenzial- u. Technologieprognosen

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Fassen sie die Eigenschaften der Zeitreihenprognosen kurz zusammen.
-werden eingesetzt, wenn Nachfrage stark von der Zeit abhängt
-es stehen passend zu verschiedenen Nachfragverläufen verschiedene Verfahren zur Verfügung
-die Parameter werden üblicherweise experimentell ermittelt
-Entscheidung für das richtige Verfahren ist erfolgsbeeinflussend

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Beschreiben sie die Erstellung einer Prognose auf Basis der Saisonalität.
Bei dieser Art der Prognoseerstellung werde zukünftige Nachfrageschwankungen zu den Saisonzeiten der jeweiligen Produkte gestellt.
Häufig ist es sinnvoll die Saisonzeiten mit bestimmten Trendentwicklungen zu kombinieren um eine präzise Prognose zu erstellen.

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Wie werden Trends als Basis für die Erstellung einer Prognose eingesetzt?
Es werden mögliche zukunftswerte auf Basis von vorhanden Daten errechnet.
Die Regressionsanalyse mit der Regressionsgeraden beschreibt ist dann die Prognose für die nächste Periode. 
Durch die doppelte exponentielle Glättung wird der Prognosefehler minimiert.
Bei der doppelten exponentiellen Glättung gibt es zwei anstatt einen Glättungsfaktor.
-> Achsenabschnitt = Alpha
-> Steigung = Beta

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Was ist ein konstantes Niveau und wie wird es eingesetzt?
Das konstante Niveau wird eingesetzt, um auf Basis historischer Nachfragen eine Prognose zu erstellen.
Ablauf:
-Prognose ist der Durchschnittswert der Nachfragen der letzten Periode
-die letzten Nachfragen werden jeweils gleich stark gewichtet
-> gleitender Durchschnitt
Problem:
Ältere Zahlen haben die gleich Gewichtung wie neuere
Lösung:
-neue nachfragen werden höher gewichtet
-Summe der Gewichtungen ist 1
-> exponentielle Glättung
Rechnerisch gilt:
Alpha = Gewichtung
Für kleines Alpha:
-Prognose reagiert kaum auf Änderung der Nachfrage
-auch ältere Daten stark gewichtet
Für großes Alpha:
-Prognose reagiert stark auf Nachfrageveränderungen
-ältere Daten werden vernachlässigt

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Erläutern sie die Delphi Methode.
Die Delphi Methode wird eingesetzt wenn die Daten zur Erhebung einer Prognose nicht ausreichen, nicht vorhanden oder unbrauchbar sind.
Ablauf:
-Moderator erstellt Fragebogen
-Experten beantworten den Fragebogen unabhängig und anonym
-Moderator bereitet die Ergebnisse auf
-Runde 2
-Moderator stellt Ergebnisse vor
Vorteile:
+erzielt Konsens bzw. zumindest Angleichung
+für langfristige Prognosen gut geeignet
Nachteile:
-langwieriger Prozesse
-Experten nicht verantwortlich für Ergebnisverwertung
-nicht empirisch belegt

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Beschreiben sie die Erstellung einer Prognose auf Basis einer Expertenschätzung.
Man geht davon aus, dass Führungskräfte gute Informationen über neue Entwicklungen auf dem Markt und zu zukünftigen Veränderungen und Produkten haben.
Ablauf:
-kleine Gruppen von Führungskräften aus unterschiedlichen Bereichen erarbeiten eine Prognose
-kann in ihrem Ausmaß beliebig erweitert werden
Vorteile:
+Wissen unterschiedlicher Bereiche wird zusammengefasst, ergänzt sich ggfs.
+Personen, die das Wissen haben, generieren die Prognose 
+für neue Produkte und Services zur mittel und langfristigen Prognose geeignet
Nachteile:
-keine Einzelperson ist verantwortlich
-Risiko, dass einzelne Gruppen dominieren
-bindet teures und knappes Personal

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Wie werden Kundenbefragungen zur Erstellung von Prognosen eingesetzt?
Der Grundgedanke ist, dass der Kunde letztendlich die Nachfrage bestimmt.
Dazu wird der Kunde strukturiert befragt.
Ablauf:
-Erstellung eines passenden Fragebogens
-Auswahl einer repräsentative Stichprobe
-Durchführung der Befragung
-Auswertung und Erstellung der Prognose
Vorteile:
+systematische und faktenbasiertes Verfahren
+für bestehende Produkte und Services kurz- bis mittelfristig zur Prognoseerstellung geeignet
Nachteile:
-verlangt fundiertes Wissen und können
-ggfs. aufwändig und teuer
-bei geringer Rücklaufquote nicht immer aussagekräftig

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Was ist eine Vertriebsschätzung?
Bei einem passenden Problem werden die MA nach ihrer individuellen Meinung/Prognose befragt um daraus eine verwertbare Prognose zusammen zu fassen. 
Man nimmt an das bspw. Vertriebsmitarbeiter durch ihren regelmäßigen Kontakt mit Kunden ein gutes Gefühl für deren Wünsche und Ansprüche haben und dadurch wichtige Informationen zur Datenerhebung beitragen können.
Vorteile:
+MA kennen Kunden gut und können zukünftige Nachfrageentwicklungen gut abschätzen
+können bereits vorhandene Produkte/Services in der Absatzentwicklung bewerten
Nachteile:
-MA könnten aufgrund ihres Charakters oder eines Belohnungssystem Dinge über- oder unterschätzen
-MA haben evtl. nicht alle Informationen

Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research

Nennen sie die gängigen Prognosearten.
Qualitative Prognose:
1. Vertriebsschätzung
2. Kundenbefragung
3. Expertenschätzung
4. Delphi Methode
Zeitreihenprognosen:
1. Konstantes Niveau
2. Trends
3. Saisonalität

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang BWL - Handel (dual) an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Preispolitik

Dienstleistung + Prod. im MC

Bürgerliches Recht

Marketing Schaper

Preispolitik Schaper

Produktionswirtschaft-Lenz

HGB Osswald

Makroökonomik - Sobczak

Instrumente Handelsmarketing - Teil 3 Kommunikationspolitik

Personalwirtschaft, Organisation und Projektmanagement - II Organisation und Projektmanagement

Makroökonomie - II Geld und Währung

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Quantitative Methoden im Handel - III Operation Research an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback