Marketing

Karteikarten und Zusammenfassungen für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Realistischer Ansatz der Käufeverhaltensforschung

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Erweiteter Marketing Mix auf 7P

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Marktabgrenzungen

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Netto-Nutzen-Vorteil/ Wettbewerbsvorteil

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Schlüssel-Merkmale des relevanten Markts

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Marktabgrenzungen sind sinnvoller als andere?

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Marketing Mix 4P

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Relevanter Markt

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Phasen der Geschäftsbeziehung

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Charakteristika der Akteure

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Einflussgrößen auf Kaufverhalten

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Erweiteter Marketing Mix auf 8P

Kommilitonen im Kurs Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Marketing

Realistischer Ansatz der Käufeverhaltensforschung

  • Neobehavioristisch:
    • Aktivierung
    • Involvement
    • Emotion
    • Motive
    • Einstellung
    • -> intervenierende Variablen, echte Verhaltensmodelle
  • Kognitiv:
    • zusätzlich Informationsverabreitungsprozesse
    • im lang- und Kurzzeitgedächtnis
    • Lernen
    • Denken
    • Wissen

Marketing

Erweiteter Marketing Mix auf 7P

  • People/Personell: Dienstleistungsperonal, Einfluss Wahrnehmung der Qualität durch Kunden
  • Process: Dienstleistungserstellung, Prozessqualität
  • Physical Facilities/Evidence: Ausstattungspolitik (Gebäude, Raum, Geräusch, Geruch)

Marketing

Marktabgrenzungen

  • Anbieter
  • Produkte
  • Nachfrager
  • Bedürfnisse

Marketing

Netto-Nutzen-Vorteil/ Wettbewerbsvorteil

  • Transaktionsprozess: Aktivitäten des Kennenlernens, Anbahnens, Verhandelns, Abwickelns, Lieferns, Kontrollierns
  • Netto-Nutzen-Vorteil: generiert sich aus gesamten Transaktionsprozess
  • Anbieter A hat einem vom Nachfrager wahrgenommenen WEttbewebsvortwil/ Unique Selling Proposition USP
  • Eigenschaften Wettbewerbsvorteile
    • bedeutsam
    • wahrnehmbar für Nachfrager
    • dauerhaft
    • effizient gegenüber Konkurrenz verteidigbar

Marketing

Schlüssel-Merkmale des relevanten Markts

  • Marktvolumen: alle Leistungen zeitlich oder rhythmisch
  • Marktpotential: alle mögl. Absatzmengen
  • Marktkapazität: was max. absetzbar wäre
  • Marktausschöpfung: Marktvolumen durch Martkpotential,0=nicht existent, 1:gesättigt, nahe 1: verstärktes Kundenabwerben
  • Absatzvolumen: eigene Absatzmenge
  • Marktanteil: Absatzvolumen/Marktvolumen x 100
  • relativer Marktanteil: einer MA/MA des (der drei) stärksten Konkurrenten

Marketing

Welche Marktabgrenzungen sind sinnvoller als andere?

  • Kundenorientierung: Nachfrager und deren Bedürfnisse
  • wenn über Produkt wird Substitutionsmöglichkeiten mit anderen Produkten oft nicht erkannt
  • Anbieter: Ebenso und zu distanziert

Marketing

Marketing Mix 4P

  • Product: Leistungs und Programmpolitik
  • Price: Preis. und Konditions-/Kontrahierungspolitik
  • Place: Distrubitionspolitik/Vertriebspolitik
  • Promotion: Kommunikationspolitik

Marketing

Relevanter Markt

  • alle für Kauf- und Verkaufsentscheidungen bedeutsamen Austauschprozesse nach Kriterien:
    • sachlich: Welche Art von Leistung?
    • räumlich: Markt lokal, regional, national, global, digital?
    • zeitlich: Markt zeitlich begrenzt?

Marketing

Phasen der Geschäftsbeziehung

  • Awareness (Bewusstsein)
  • Exploration (Erkundung)
  • Expansion (Erweiterung)
  • Commitement (Engagement)

Marketing

Charakteristika der Akteure

  • Abgeleiteter Charakter der Nachfrage
  • Multipersonalität
  • hoher Formalisierungsgrad
  • hoher Induvidualisierungsgrad
  • besonder Bedeutung von Dienstleistungen
  • Multiorganisationalität
  • langfristige Geschäftsbeziehung
  • hoher Grad der Ineraktion

Marketing

Einflussgrößen auf Kaufverhalten

  • Aktivierung
  • Motivation
  • Emotion
  • Kundenzufriedenheit
    • Loyalität
    • Preissensibilität
  • Werte(system) und Lebensstil
    • Persönliche
    • Gesellschaftliche
    • Lifestyle
  • Umfeldfaktoren
    • u.a. soziales Umfeld, Peer-Groups, Kultur, Normen

Marketing

Erweiteter Marketing Mix auf 8P

Participation: Kundenintegration

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang BWL - Messe-, Kongress- und Eventmanagement (dual) an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Grundlagen der BWL

MKE - VStättVO

MKE - Kongresse

MKE -Verastaltungsformate

MKE - Team

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Marketing an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback