Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für KGM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen KGM Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was versteht an unter dem Makrostandort?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Schließt den gesamten Verdichtungs- oder Ballungsraum, bei Großstädten ist dies die Stadt inkl. des suburbanen Umfeldes.


harte Standortfaktoren:

- Einwohnerzahl, Bevölkerungsstruktur

- Alters-, Einkommens- und Haushaltstruktur, Erwerbsquote, Kaufkraftkennziffern, Ausländeranteil

- Beschäftigungs- und Wirtschaftsentwicklung, regional erzielten Wertschöpfung, Bruttonationalprodukt pro Kopf

- infrastrukturelle Zentralität, Fernstraßen- und Wasserstraßennetz, Erreichbarkeit mit Flugzeug und Bahn

- Zentralität öffentlicher Einrichtungen (Gerichte, Universitäten),  Ansiedlung von Großunternehmen

- Belastungen durch Steuern

- Gewährung von Subventionen

- Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften, allgemeine Arbeitsmarktsituation

- Beschränkungen durch Auflagen in Bereichen wie Umwelt und Arbeitsrecht

- regional gültigen Steuern, Abgaben und Kosten

- Funktionsveränderungen spielen eine bedeutende Rolle (Leipzig = Messestadt, Bonn = Scheiße ohne die Bundesregierung)


weiche Standortfaktoren:

- spiegeln das Image einer Region wieder (Mentalität, prägnante Aspekte)

- natürliche Attraktivität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Das öffentliche Baurecht unterscheidet man in ...?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bauordnungs- und Bauplanungsrecht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die wesentlichen Unterschiede zwischen Dienst- und Werkvertrag sind: (7)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Vertragsgegenstand

2. Pflichten des DL

3. Abnahme der Leistung

4. Gewährleistung

5. Haftung

6. Rechtsfolgen bei Vertragsverletzung

7. Kündigung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Ziel der Standortanalyse?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die Standortanalyse betrachtet das Objekt an sich (Objektanalyse) in seinem direkten Umfeld (Mikrostandort) und im weiteren Umfeld (Makrostandort). Die zu analysierenden Standortfaktoren müssen abhängig von der Nutzungsart betrachtet werden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bei der Analyse der Mieterstruktur von Wohnimmobilien sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden (4) ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

1. Alters- und Sozialstruktur

2. Anzahl der Personen die in einem Haushalt leben

3. finanzielle Belastungsgrenze

4. Verhältnis der Mieter untereinander 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie berechnet sich das Mietpotenzial und wofür wird es verwendet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Mietpotenzial = leerstehende Fläche * momentane Marktmiete


besonders interessant für eine langfristige Renditebetrachtung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Der Passiva lassen sich folgende Begriffe zuordnen:


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

kurzfristige Bankkredite

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Die Betriebskosten sind i. d. R. nach dem Verhältnis der Wohnfläche umzulegen. Dabei ...

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

soll die Verteilung der Kosten möglichst gerecht stattfinden.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter dem Bausubstanzrisiko?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Risiko, welches durch Planungs- und Ausführungsfehler (z.B. unzeitgemäße Bauteile) verschuldet ist

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was versteht man unter der Vertraulichkeitserklärung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

der Unterzeichnende verpflichtet sich, die ihm überlassenen Daten vertraulich zu behandeln

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zu den Aufgaben des KGM im Bereich der Buchhaltung/ Nebenkosten gehören ...


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Miet- und Nebenkostenerfassung, Miet- und Nebenkosteninkasso, Objektbuchhaltung, Mahnwesen, Liquiditätsanalyse

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beim Kostenmanagement sollen ... 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

die Kosten verursachergerecht abgerechnet werden, um eine Transparenz für das Controlling zu gewährleisten. Außerdem sollen Einsparpotenziale erkannt und genutzt werden um einen Anreiz für einen umweltschonenden Umgang mit der Immobilie zu gewährleisten.

Lösung ausblenden
  • 272690 Karteikarten
  • 4861 Studierende
  • 218 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen KGM Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was versteht an unter dem Makrostandort?

A:

Schließt den gesamten Verdichtungs- oder Ballungsraum, bei Großstädten ist dies die Stadt inkl. des suburbanen Umfeldes.


harte Standortfaktoren:

- Einwohnerzahl, Bevölkerungsstruktur

- Alters-, Einkommens- und Haushaltstruktur, Erwerbsquote, Kaufkraftkennziffern, Ausländeranteil

- Beschäftigungs- und Wirtschaftsentwicklung, regional erzielten Wertschöpfung, Bruttonationalprodukt pro Kopf

- infrastrukturelle Zentralität, Fernstraßen- und Wasserstraßennetz, Erreichbarkeit mit Flugzeug und Bahn

- Zentralität öffentlicher Einrichtungen (Gerichte, Universitäten),  Ansiedlung von Großunternehmen

- Belastungen durch Steuern

- Gewährung von Subventionen

- Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften, allgemeine Arbeitsmarktsituation

- Beschränkungen durch Auflagen in Bereichen wie Umwelt und Arbeitsrecht

- regional gültigen Steuern, Abgaben und Kosten

- Funktionsveränderungen spielen eine bedeutende Rolle (Leipzig = Messestadt, Bonn = Scheiße ohne die Bundesregierung)


weiche Standortfaktoren:

- spiegeln das Image einer Region wieder (Mentalität, prägnante Aspekte)

- natürliche Attraktivität

Q:

Das öffentliche Baurecht unterscheidet man in ...?

A:

Bauordnungs- und Bauplanungsrecht

Q:

Die wesentlichen Unterschiede zwischen Dienst- und Werkvertrag sind: (7)

A:

1. Vertragsgegenstand

2. Pflichten des DL

3. Abnahme der Leistung

4. Gewährleistung

5. Haftung

6. Rechtsfolgen bei Vertragsverletzung

7. Kündigung

Q:

Was ist das Ziel der Standortanalyse?

A:

Die Standortanalyse betrachtet das Objekt an sich (Objektanalyse) in seinem direkten Umfeld (Mikrostandort) und im weiteren Umfeld (Makrostandort). Die zu analysierenden Standortfaktoren müssen abhängig von der Nutzungsart betrachtet werden.

Q:

Bei der Analyse der Mieterstruktur von Wohnimmobilien sollten folgende Aspekte berücksichtigt werden (4) ...

A:

1. Alters- und Sozialstruktur

2. Anzahl der Personen die in einem Haushalt leben

3. finanzielle Belastungsgrenze

4. Verhältnis der Mieter untereinander 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie berechnet sich das Mietpotenzial und wofür wird es verwendet?

A:

Mietpotenzial = leerstehende Fläche * momentane Marktmiete


besonders interessant für eine langfristige Renditebetrachtung

Q:

Der Passiva lassen sich folgende Begriffe zuordnen:


A:

kurzfristige Bankkredite

Q:

Die Betriebskosten sind i. d. R. nach dem Verhältnis der Wohnfläche umzulegen. Dabei ...

A:

soll die Verteilung der Kosten möglichst gerecht stattfinden.

Q:

Was versteht man unter dem Bausubstanzrisiko?

A:

Risiko, welches durch Planungs- und Ausführungsfehler (z.B. unzeitgemäße Bauteile) verschuldet ist

Q:

Was versteht man unter der Vertraulichkeitserklärung?

A:

der Unterzeichnende verpflichtet sich, die ihm überlassenen Daten vertraulich zu behandeln

Q:

Zu den Aufgaben des KGM im Bereich der Buchhaltung/ Nebenkosten gehören ...


A:

Miet- und Nebenkostenerfassung, Miet- und Nebenkosteninkasso, Objektbuchhaltung, Mahnwesen, Liquiditätsanalyse

Q:

Beim Kostenmanagement sollen ... 

A:

die Kosten verursachergerecht abgerechnet werden, um eine Transparenz für das Controlling zu gewährleisten. Außerdem sollen Einsparpotenziale erkannt und genutzt werden um einen Anreiz für einen umweltschonenden Umgang mit der Immobilie zu gewährleisten.

KGM

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang KGM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang KGM an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten KGM Kurse im gesamten StudySmarter Universum

KG II

Universität Tübingen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden KGM
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen KGM