Grundlagen der BWL

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Was ist das Bedarfsdeckungsprinzip?

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Definiere den Entscheidungsprozess eines Unternehmens innerhalb einer Wertschöpfungskette

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Unterscheide Investitions- und Konsumgüter

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Abgrenzung von Bedürfnissen, Bedarf und Nachfrage

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nenne die Güterarten

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nenne die Verbindungen von vorherigen & nachfolgenden Gliedern einer Wertschöpfungskette

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nenne die Ökonomischen Prinzipien

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Definiere das allgemeine Vernunftprinzip

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nenne die Güterarten

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Was ist der Wert der Wirtschaft

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Unterscheide Betriebe als Erfahrungsobjekte der Betriebswirtschaftslehre

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Was sagt eine Wertschöpfungskette aus

Kommilitonen im Kurs Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Grundlagen der BWL

Was ist das Bedarfsdeckungsprinzip?
wirtschaftliche Aktivitäten sind auf die Deckung vorhandener Bedarfe ausgerichtet

Grundlagen der BWL

Definiere den Entscheidungsprozess eines Unternehmens innerhalb einer Wertschöpfungskette
Unternehmen entscheiden sich für konkrete Wertschöpfungskette & in welchen Stufen sie partizipieren.

Grundlagen der BWL

Unterscheide Investitions- und Konsumgüter
Investitionsgüter befriedigen nur indirekt menschliche Bedürfnisse. Sie werden benötigt um Konsum- oder andere Investitionsgüter herzustellen.

Konsumgüter sind Güter welche menschliche Bedürfnisse direkt befriedigen. Sie werden unterteilt in Gebrauchs- und Vebrauchsgüter.

Grundlagen der BWL

Abgrenzung von Bedürfnissen, Bedarf und Nachfrage
Äußern sich Bedürfnisse als Nachfrage nach einem Gut oder einer Dienstleistung, spricht die Betriebswirtschaftslehre von Bedarf.

Voraussetzung ist, dass das nachfragende Individuum über die notwendige Kaufkraft und unter Umständen über genügend Zeitverfügt.

Grundlagen der BWL

Nenne die Güterarten
Immaterielle Güter, Dienstleistungen, Patente und Rechte

Materielle Güter, Investitions- und Konsumgüter

Grundlagen der BWL

Nenne die Verbindungen von vorherigen & nachfolgenden Gliedern einer Wertschöpfungskette
Güterstrom
Geldstrom
Informationsstrom
– Kontrolle und Lenkung der drei Ströme durch das operative Management

Grundlagen der BWL

Nenne die Ökonomischen Prinzipien
Es wird unterschieden zwischen mengenmäßigen und wertmäßigen Formulierungen des Rationalprinzips.

Maximalprinzip – maximaler Output bei fixem Input

Minimalprinzip – minimaler Input bei fixem Output

Optimumprinzip – optimales Verhältnis zwischen Input und Output

Grundlagen der BWL

Definiere das allgemeine Vernunftprinzip
Wird auch Rationalprinzip genannt und versucht ein bestimmtes Ziel mit möglichst geringen Mitteln zu erreichen.

Grundlagen der BWL

Nenne die Güterarten
Immaterielle Güter, Dienstleistungen, Patente und Rechte

Materielle Güter, Investitions- und Konsumgüter

Grundlagen der BWL

Was ist der Wert der Wirtschaft
Wirtschaftlich an sich hat keinen Eigenwert, sie ist wertneutral. Ein Wert entsteht erst durch die Zielsetzung, welche durch wirtschaftliche Tätigkeit realisiert werden soll.

Grundlagen der BWL

Unterscheide Betriebe als Erfahrungsobjekte der Betriebswirtschaftslehre
mehrere wissenschaftlichen Disziplinen :
– Betriebswirtschaftslehre (gewinnorientiertes wirtschaften)
– Betriebspsychologie (Mitarbeitermoral, Wohlbefinden der MA)
– Betriebssoziologie ( Frauenquote, Chancengleichheit – Struktur des Unternehmens)
Alle Unterscheiden sich in der Betrachtungsperspektive
– eingenommene Untersuchungsperspektive zur Erforschung des Erfahrungsobjekts
(z.B. Wirtschaftlichkeit)

Grundlagen der BWL

Was sagt eine Wertschöpfungskette aus
Die Wertschöpfungskette zeigt der Werdegang eines Produkts vom Ursprung bis zum Konsum.
Jedes Unternehmen ist eingebettet in mindestens eine Wertschöpfungskette

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen der BWL an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback