Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Entscheidungsmodelle

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Interdependenzen von Ziele

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Aktiengesellschaft

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Kommanditgesellschaft (KG)

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Offene Handelsgesellschaft (oHG)

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Kapitalgesellschaften

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Personengesellschaften

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Unternehmen im Marktumfeld

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Lebens- und Entwicklungsphasen von Unternehmen

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Betriebsgrößen

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Arten der strategischen Planung (Hierarchische Koordination)

Kommilitonen im Kurs Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Entscheidungsmodelle
  • Maximin-Regel (Wald-Regel)
  • Maximax-Regel
  • Laplace-Regel

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Interdependenzen von Ziele
  • komplementär
  • neutral
  • konkurrierend

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Aktiengesellschaft

Kapitalgesellschaft, deren Grundkapital in Aktien zerlegt ist und bei der alle Aktionäre gegenüber Gläubigern nur mit ihrer Einlage haften
Grundkapital: Mind. 50.000 €

  • Geschäftsführung:
    • Vorstand
    • Aufsichtsrat
    • Hauptversammlung
  • Haftung: Mit Gesamtvermögen, aber Aktionäre nur mit Einlage
  • Gewinnverteilung: Ein Teil des Gewinns wird als Dividende ausgeschüttet (Beschluss der Hauptversammlung)
  • Verlustverteilung: Nur Minderung des Aktienkurses, keine Beteiligung. Ausnahme: Insolvenz, Kapitalherabsetzung

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Kapitallgesellschaft, bei der alle Gesellschafter gegenüber den Gesellschaftsgläubigern nur mit ihrer Einlage haften.
Mindestkapital: 25.000 €

  • Geschäftsführung: Gesellschafter oder Dritter als gesetzlicher Vertreter, Gesellschafterversammlung ist oberstes Organ
  • Haftung: Mit Gesamtvermögen, aber Gesellschafter nur mit Einlage
  • Gewinn-/ Verlustverteilung: Nach Gesellschaftsanteilen, evtl. Bildung von Rücklagen

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Kommanditgesellschaft (KG)

Personengesellschaft zum Zweck eines Handelsgewerbes, bei der mind. ein Gesellschafter gegenüber den Gesellschaftsgläubigern unbeschränkt (Komplementär/ Vollhafter) und mid. ein Gesellschafter nur mit seiner Einlage (Kommanditist/ Teilhafter) haftet.

  • Geschäftsführung: Komplementär (Kommanditist evtl. Prokura)
  • Haftung
    • Komplementäre (Vollhafter): Unbeschränkt/ gesamtschuldnerisch
    • Kommanditisten (Teilhafter): Nur mit Einlage
  • Gewinnverteilung: Vertragsfreiheit, ansonsten gesetzlich 4% Verzinsung auf EK, Rest „angemessen“, z. B. entspr. der Einlage
  • Verlustverteilung: Vertragsfreiheit, ansonsten gesetzlich „angemessen“

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Offene Handelsgesellschaft (oHG)

Personengesellschaft, deren Zweck auf den Betriebs eines kaufmännischen Handelsgewerbes (gemeinschaftliche Firma) gerichtet ist, ohne Haftungsbeschränkung der Gesellschafter gegenüber Gläubigern.

  • Einzelgeschäftsführung durch einen Gesellschafter
  • Haftung unbeschränkt und gesamtschuldnerisch
    • Keine Trennung Privat- und Betriebsvermögen
    • Alle Gesellschafter haften für alle Schulden
  • Gewinnverteilung obliegt Vertragsfreiheit, ansonsten gesetzlich 4% Verzinsung auf EK, Rest nach Köpfen
  • Verlustverteilung obliegt Vertragsfreiheit, ansonsten nach Köpfen

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Kapitalgesellschaften
  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Aktiengesellschaft (AG)

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Personengesellschaften
  • Offene Handelsgesellschaft (oHG)
  • Kommanditgesellschaft(KG)

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Unternehmen im Marktumfeld
  • Arbeitsmärkte
  • Absatzmärkte
  • Geld- und Kapitalmärkte
  • Beschaffungsmärkte

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Lebens- und Entwicklungsphasen von Unternehmen
  • Lebensphasen
    1. Gründungsphase
    2. Umsatzphase
    3. Auflösungsphase
  • Entwicklungsphasen
    1. Pionierphase
    2. Markterschließung
    3. Diversifikation
    4. Akquisition
    5. Kooperation
    6. Restrukturierung
  • Entwicklungsbereiche
    • Innere UNentwicklung
    • Äußere UNentwicklung
    • Innere/ Äußere UNentwicklung

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Betriebsgrößen
  • Kleinstunternehmen
    • Umsatz < 2 Mio.
    • Mitarbeiter < 10
  • Kleine Unternehmen
    • Umsatz < 10 Mio.
    • Mitarbeiter < 50
  • Mittlere Unternehmen
    • Umsatz < 50 Mio.
    • Mitarbeiter < 250
  • Große Unternehmen
    • Umsatz > 50 Mio.
    • Mitarbeiter > 250

Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre

Arten der strategischen Planung (Hierarchische Koordination)
  • Top-Down-Planung (Retrogarde Planung)
  • Bottom-Up-Planung (Progressive Planung)
  • Gegenstrom-Planung (Zirkuläre Planung)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang BWL - Konsumgüterhandel (dual) an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Grundlagen der Handelsbetriebslehre

Kernelemente der internen Wertschöpfung

Marketing

Finanzbuchhaltung I

Unternehmensführung

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Grundlagen der Betriebwirtschaftslehre an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback