G. Dienstleistungsmanagement an der Duale Hochschule Baden-Württemberg | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für G. Dienstleistungsmanagement an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen G. Dienstleistungsmanagement Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist der Unterschied zwischen Externalisierung und Internalisierung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Externalisierung = Arbeitsleistung (Menschlich) wird auf DL-Nachfrager übertragen
Internalisierung = der DL-Nachfrager soll sowenig wie möglich im DL-Prozess wirken

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Teilmodelle des Konsumverhaltens kennst du?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Lerntheorie

Risikotheorie

Dissonanztheorie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Lerntheorie!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kern.

Wenn unsere Kunde etwas Lernen --> nehmen sie Informationen wahr die sie speichern... bsp. Ein Kind Hand auf Herdplatte.


Diese Infos bzw. das Gelernte beeinflussen zukünftiges  Konsumverhalten.  


Inhalt. 

Im Gehirn finden viele Lernprozesse automatisch statt... Informationen werden daher Unbewusst verarbeitet und gespeichert. Mere-Exposure-Hypothese: Besagt das wenn ein Gegenstand häufig wahrgenommen wird dann fällt die Bewertung positiver aus
Bei Komplexen Lernprozessen sind Vernunftgesteuert und weisen einen kognitiven Charakter auf. Infos werden Aktiv verarbeitet (kann nicht Matheaufgabe unbewusst lösen)

Konseqenz: 

- Verhaltensänderungen werden hervorgerufen durch die Konsequenzen die das Verhalten auf das Individium hatte bsp. Kind legt Hand nicht mehr auf Herd
- Wenn Verhaltensweisen einen Nutzen beigetragen haben, werden Sie vom Konsumenten beibehalten. Wenn sie keinen Nutzen hatte führt das zu einer Verhaltensänderung


bsp. Alte Menschen haben ein Anderes Kaufverhalten.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Risikotheorie!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kern: 

- der Konsument will sein subjektiv wahrgenommenes kaufspezifische Risiko so gering wie möglich halten 

- Man will die Negativen Konsequenzen der Kaufentscheidung so weit wie möglich vermeiden


Inhalt: 

- Involvment des Kunden ist Abhängig von dessen Risikowahrnehmung
- bei geringem Involvment ist die Risikowahrnehmung gering bis fast nicht vorhanden --> also bedarf es eine Übersteigen der Toleranzschwelle damit es Einfluss auf das Verhalten hat
- Folgende Risiken kann der Kunde grundsätzlich wahrnehmen = funktionell, finanziell, sozial und psychisch


Konsequenz. 

- Wiederholungen von Kaufentscheidungen = weniger wahrgenommenes Risiko 

- Vertrauensschaffenede Elemente wie Marken können das Wahrgenommene Risiko senken 


Fazit: Am besten wir als DL lassen kein Risiko auftreten. Wenn der Kunde es wiederholt und wir gleichgute Quali bringen, dann risiko -- und Vertrauen ++. Weil Je nach Relevanz der Entscheidung ist involvment trotzdem sehr hoch bsp. kauf einer Immobilie involvment ++






Im Unterschied zu der Lerntheorie hat der Konsument hier Erfahrungen schon gesammelt und keine Erstreaktionen.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Erkläre die Dissonanztheorie!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Kern.

Die subjektive und individuelle Erfahrung kann manchmal nicht ausreichen um Handlungsfolgen klar zu sehen -> deswegen steigt Unsicherheit auf
Man will Dissonanzen vermeiden (Nicht miteinander vereinbare Kognitionen, Meinungen, Gedanken, Einstellungen)


Inhalt. 

Der Kunde sucht dauerhaft ein Gleichgewicht seines Kognitives um Dissonanz zu vermeiden. Besonders beim Kauf eines Produktes (ich mal mir die Welt wie sie mir gefällt)
Auf die Dissonanz haben Einfluss: 

- Vorhandensein der Informationen über Alternativen während des Kaufes oder danach

- Bedeutung des Kaufs für die Person


Konsequenz. 

- Eine Abnahme der Dissonanz in einer Kundenbeziehung führt zu hoher Kundenbindung und niedriger Wechselbereitschaft. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wieso spielt die Qualität bei Dienstleistungen eine sehr hohe Rolle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Weil der Konsum und Produktion zur gleichen Zeit stattfinden. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist wichtig bei der Dienstleistungserstellung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das die Kundenanforderungen und die Eigenschaften unsere DL sich so weit wie möglich decken.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

!!!!!!!Was führ eine Bedeutung erfährt Qualität im Dienstleistungsmanagement?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bedeutung von Qualität: 

- Immaterialität von Dienstleistungen führt zur besonders hohen Bedeutung von Qualität

- der zentrale Wettbewerbsfaktor bei DL ist Qualität (ein Produkt kann korrigiert werden bevor der Kunde in Kontakt kommt, eine DL nicht)

- Die Folgekosten sind sehr hoch wenn die Leistungserstellung fehlerhaft ist

- Die Kunden haben eine Hohe Wechselbereitschaft zum Teil. 

- Besonders herausfordernd = eine Einheitliche Qualität

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist die normative Unternehmensführung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sie verfasst die Mission und legt somit den Grundstein für Verhaltensweisen, Ziele, Werte und organisatorische Normen.
Sie sichert die Lebens und Entwicklungsfähigkeit eines Unternehmens. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist der Wettbewerb in der Dienstleistungsbranche gekennzeichnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Eintreten neuer Wettbewerber- und Marktakteure

- Multiplikation erfolgreicher Konzepte und deren Angebot

- Zunehmende Marktsättigung

- Zum Teil Vorhandensein von Überkapazitäten (Zu viele Betten)

- Fortschreitende Entstaatlichung bzw. Regulierung (mehr Märkte entstehen)


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie könnte das DLM mit Darwin zusammenhängen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wir befinden uns nun in einem Käufermarkt und nur der der sich schnell anpassen kann überlebt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne die drei Strategischen Grundorientierungen für DL-Anbieter!

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Potentialorientierung

Wettbewerbsorientierung

Kundenorientierung

Lösung ausblenden
  • 150132 Karteikarten
  • 3075 Studierende
  • 202 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen G. Dienstleistungsmanagement Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist der Unterschied zwischen Externalisierung und Internalisierung?

A:

Externalisierung = Arbeitsleistung (Menschlich) wird auf DL-Nachfrager übertragen
Internalisierung = der DL-Nachfrager soll sowenig wie möglich im DL-Prozess wirken

Q:

Welche Teilmodelle des Konsumverhaltens kennst du?

A:

Lerntheorie

Risikotheorie

Dissonanztheorie

Q:

Erkläre die Lerntheorie!

A:

Kern.

Wenn unsere Kunde etwas Lernen --> nehmen sie Informationen wahr die sie speichern... bsp. Ein Kind Hand auf Herdplatte.


Diese Infos bzw. das Gelernte beeinflussen zukünftiges  Konsumverhalten.  


Inhalt. 

Im Gehirn finden viele Lernprozesse automatisch statt... Informationen werden daher Unbewusst verarbeitet und gespeichert. Mere-Exposure-Hypothese: Besagt das wenn ein Gegenstand häufig wahrgenommen wird dann fällt die Bewertung positiver aus
Bei Komplexen Lernprozessen sind Vernunftgesteuert und weisen einen kognitiven Charakter auf. Infos werden Aktiv verarbeitet (kann nicht Matheaufgabe unbewusst lösen)

Konseqenz: 

- Verhaltensänderungen werden hervorgerufen durch die Konsequenzen die das Verhalten auf das Individium hatte bsp. Kind legt Hand nicht mehr auf Herd
- Wenn Verhaltensweisen einen Nutzen beigetragen haben, werden Sie vom Konsumenten beibehalten. Wenn sie keinen Nutzen hatte führt das zu einer Verhaltensänderung


bsp. Alte Menschen haben ein Anderes Kaufverhalten.

Q:

Erkläre die Risikotheorie!

A:

Kern: 

- der Konsument will sein subjektiv wahrgenommenes kaufspezifische Risiko so gering wie möglich halten 

- Man will die Negativen Konsequenzen der Kaufentscheidung so weit wie möglich vermeiden


Inhalt: 

- Involvment des Kunden ist Abhängig von dessen Risikowahrnehmung
- bei geringem Involvment ist die Risikowahrnehmung gering bis fast nicht vorhanden --> also bedarf es eine Übersteigen der Toleranzschwelle damit es Einfluss auf das Verhalten hat
- Folgende Risiken kann der Kunde grundsätzlich wahrnehmen = funktionell, finanziell, sozial und psychisch


Konsequenz. 

- Wiederholungen von Kaufentscheidungen = weniger wahrgenommenes Risiko 

- Vertrauensschaffenede Elemente wie Marken können das Wahrgenommene Risiko senken 


Fazit: Am besten wir als DL lassen kein Risiko auftreten. Wenn der Kunde es wiederholt und wir gleichgute Quali bringen, dann risiko -- und Vertrauen ++. Weil Je nach Relevanz der Entscheidung ist involvment trotzdem sehr hoch bsp. kauf einer Immobilie involvment ++






Im Unterschied zu der Lerntheorie hat der Konsument hier Erfahrungen schon gesammelt und keine Erstreaktionen.


Q:

Erkläre die Dissonanztheorie!

A:

Kern.

Die subjektive und individuelle Erfahrung kann manchmal nicht ausreichen um Handlungsfolgen klar zu sehen -> deswegen steigt Unsicherheit auf
Man will Dissonanzen vermeiden (Nicht miteinander vereinbare Kognitionen, Meinungen, Gedanken, Einstellungen)


Inhalt. 

Der Kunde sucht dauerhaft ein Gleichgewicht seines Kognitives um Dissonanz zu vermeiden. Besonders beim Kauf eines Produktes (ich mal mir die Welt wie sie mir gefällt)
Auf die Dissonanz haben Einfluss: 

- Vorhandensein der Informationen über Alternativen während des Kaufes oder danach

- Bedeutung des Kaufs für die Person


Konsequenz. 

- Eine Abnahme der Dissonanz in einer Kundenbeziehung führt zu hoher Kundenbindung und niedriger Wechselbereitschaft. 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wieso spielt die Qualität bei Dienstleistungen eine sehr hohe Rolle?

A:

Weil der Konsum und Produktion zur gleichen Zeit stattfinden. 

Q:

Was ist wichtig bei der Dienstleistungserstellung?

A:

Das die Kundenanforderungen und die Eigenschaften unsere DL sich so weit wie möglich decken.

Q:

!!!!!!!Was führ eine Bedeutung erfährt Qualität im Dienstleistungsmanagement?

A:

Bedeutung von Qualität: 

- Immaterialität von Dienstleistungen führt zur besonders hohen Bedeutung von Qualität

- der zentrale Wettbewerbsfaktor bei DL ist Qualität (ein Produkt kann korrigiert werden bevor der Kunde in Kontakt kommt, eine DL nicht)

- Die Folgekosten sind sehr hoch wenn die Leistungserstellung fehlerhaft ist

- Die Kunden haben eine Hohe Wechselbereitschaft zum Teil. 

- Besonders herausfordernd = eine Einheitliche Qualität

Q:

Was ist die normative Unternehmensführung?

A:

Sie verfasst die Mission und legt somit den Grundstein für Verhaltensweisen, Ziele, Werte und organisatorische Normen.
Sie sichert die Lebens und Entwicklungsfähigkeit eines Unternehmens. 

Q:

Wie ist der Wettbewerb in der Dienstleistungsbranche gekennzeichnet?

A:

- Eintreten neuer Wettbewerber- und Marktakteure

- Multiplikation erfolgreicher Konzepte und deren Angebot

- Zunehmende Marktsättigung

- Zum Teil Vorhandensein von Überkapazitäten (Zu viele Betten)

- Fortschreitende Entstaatlichung bzw. Regulierung (mehr Märkte entstehen)


Q:

Wie könnte das DLM mit Darwin zusammenhängen?

A:

Wir befinden uns nun in einem Käufermarkt und nur der der sich schnell anpassen kann überlebt

Q:

Nenne die drei Strategischen Grundorientierungen für DL-Anbieter!

A:

Potentialorientierung

Wettbewerbsorientierung

Kundenorientierung

G. Dienstleistungsmanagement

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang G. Dienstleistungsmanagement an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang G. Dienstleistungsmanagement an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten G. Dienstleistungsmanagement Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Dienstleistungsmanagement

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
Dienstleistungsmanagement

IST-Hochschule für Management

Zum Kurs
Dienstleistungsmanagement

International School of Management

Zum Kurs
Dienstleistungsmanagement

International School of Management

Zum Kurs
Dienstleistungsmanagement

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden G. Dienstleistungsmanagement
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen G. Dienstleistungsmanagement