Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Versorgungsstrategien verfolgen ZARA und H&M?

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche differenzierte Lösungsansätze werden in der Praxis zur "Urbanen Logistik" thematisiert?

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche konkreten betrieblich-organisatorischen Ansätze zählen zur nachhaltigen Logistik?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Standortfaktoren werden unterschieden und wie lassen sich diese systematisieren?

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Ausprägungen hat die Reparaturlogistik?

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Einflussfaktoren werden zur Entscheidung zentrale/dezentrale Lagerstruktur miteinbezogen?

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche grundsätzlichen Veränderungen sind in der CO2-Bilanz im Zeitverlauf zu verzeichnen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Ausprägungen hat die Entsorgungslogistik?

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschreiben Sie kurz was sie unter dem Begriff Kommissionierung verstehen und wie dieses organisiert werden kann.

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche konkreten Ausprägungen hat der Begriff Lieferservice?

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Aufgaben sind der Intralogistik zuzuordnen?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wie lässt sich Reverse Logistik systematisieren?

Kommilitonen im Kurs Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Distributions- und Entsorgungslogistik

Welche Versorgungsstrategien verfolgen ZARA und H&M?

ZARA

- Filialbelieferung 2x Woche

- Lkw- Transport innerhalb 24h an jeden Ort in Europa

- Digitales Design (Schnittmuster online Zulieferer)

- Tägliche Produktverfolgung: Was verkauft sich wo?

- Folge: Intelligente Umfuhren


H&M

- Standartprodukte großer Stückzahl in Asien

- Aktuelle Kleidungsstücke kurzer Produktionszeit in Europa

- Feinverteilung auf nationale Zentrallager

- Bestellung am Ende Verkaufstag (neue Ware am Folgetag)

Distributions- und Entsorgungslogistik

Welche differenzierte Lösungsansätze werden in der Praxis zur "Urbanen Logistik" thematisiert?

Politische Lösungen

- Grüne Zonen

- Umweltabgaben

- Straßenbaufinanzierung


Rechnergestützte Lösungen

- Amt für Verkehrsinfrastruktur


Organisatorische Lösungen

- Netzgestaltung

- Transportoptimierung


Technische Lösungen

- Hyperloop

- Transit Elevated Bus

- Cargo Cap (Untergrundtransport)

Distributions- und Entsorgungslogistik

Welche konkreten betrieblich-organisatorischen Ansätze zählen zur nachhaltigen Logistik?

- Transportoptimierung (Reduzierung Transportaufkommen, Steigerung Transporteffizienz)

- Grüne Intralogistik (Strom aus erneuerbaren Energiequellen)

- Netzgestaltung (Vermeidung von Leerfahrten)

Distributions- und Entsorgungslogistik

Welche Standortfaktoren werden unterschieden und wie lassen sich diese systematisieren?

Geographische Faktoren

- Klima (Arbeitsbedingungen)

- Topografie (Höhen, Tiefen)

- Geographische Lage (Erreichbarkeit)


Politisches Umfeld

- Infrastruktur (Allgemeine Verwaltung, Post)

- Bildungsangebot (Ausbildung, Schulen)

- Wirtschaftsförderung (Steuervergünstigungen, Handelsschranken)


Kulturelles Umfeld

- Sprache (Internationale Verhandlungen)

- Mentalität (Bedeutung der Arbeit)

- Wohnqualität (Attraktivität Region, Umwelt)


Wirtschaftliches Umfeld

- Absatzpotential (Marktanteil, Kunden)

- Transport (Logistikdienstleistungen, Transferkosten)

- Agglomerationseffekte (externe, interne)


Produktionsfaktoren

- Angebot Humankapital (quantität, qualität)

- Angebot Flächen (gesellschaftliche Akzeptanz)

- Produktionskosten (Lohnkosten, Kosten Betrieb)

Distributions- und Entsorgungslogistik

Welche Ausprägungen hat die Reparaturlogistik?

- Reparatur (ggf. Ersatzteilbeschaffung)

- Ersatzlieferung

- Verwertung

- Verschrottung

Distributions- und Entsorgungslogistik

Welche Einflussfaktoren werden zur Entscheidung zentrale/dezentrale Lagerstruktur miteinbezogen?

Zentral/Dezentral

Breit/Sortiment/Schmal
Zeitunkritisch/Lieferzeit/Zeitkritisch
Hochwertig/Wert der Güter/Geringwertig
Eine/Lieferquellen/Viele
Wenige Kunden/Kundenstruktur/Viele Kunden

Ja/Lagerspezifika/Nein
Keine/Landesspezifika/Viele

Distributions- und Entsorgungslogistik

Welche grundsätzlichen Veränderungen sind in der CO2-Bilanz im Zeitverlauf zu verzeichnen?

Durch die...

- ...Nutzung von fossilen und sonstigen Brennstoffen 

- ...Waldrodung

- ...Zementproduktion

lässt sich ein Aufwärtstrend in der CO2-Bilanz im Zeitverlauf verzeichnen.


Hauptverursacher sind China und die USA, die insgesamt für 40% der Treibhausgase weltweit verantwortlich sind.


85% der Treibhausgase entfallen auf Heizkraftwerke, Verkehr (20%) und Industrie.


Der Lkw-Verkehr nimmt vergleichsweise einen geringeren Anteil an den Treibhausgasen wahr, als vorher gedacht. Werden die gesamten verkehrsbedingten CO2-Emissionen betrachtet, so ist festzustellen, dass 20% auf den Lkw-Verkehr ausfällt.

==> 20% * 20% = 5% Anteil der Lkw an globalen Treibhausgasen

Distributions- und Entsorgungslogistik

Welche Ausprägungen hat die Entsorgungslogistik?

- Konsumrückstände

- Produktionsrückstände

- Ausschuss

- Koppelprodukte

- Produktverpackungen

Distributions- und Entsorgungslogistik

Beschreiben Sie kurz was sie unter dem Begriff Kommissionierung verstehen und wie dieses organisiert werden kann.

Kommissionieren ist die kontrollierte Entnahme bestimmter Teilmenge aus einer Gesamtmenge. Diese Teilmengen werden an nahelegende Instanzen weitergegebenen.

Kommissioniermethoden:

Auftragsorientiert, seriell ==> "einer holt alles"

Auftragsorientiert, parallel ==> Zuordnung nach Gebiet

Serienorientiert, parallel ==> parallele Auftragsabwicklung


Distributions- und Entsorgungslogistik

Welche konkreten Ausprägungen hat der Begriff Lieferservice?

Die Erfüllung von individuellen Kundenanforderungen hinsichtlich:

- der richtigen Qualität und Menge des geforderten Gutes

- schneller und pünktlicher Lieferung

- Lieferbereitschaft & Lieferflexibilität

- Lieferinformationen zur Sendung (Track & Tracing)

- evtl. VAS

- Nachhaltige Lieferung (Green Logistics)

Distributions- und Entsorgungslogistik

Welche Aufgaben sind der Intralogistik zuzuordnen?

Organisation, Kontrolle und Optimierung von internen Güter- und Materialflüssen

Dazu zählen unteranderem:

- Inspektionen von erhaltenen Rohstoffen

- Lagerung von Erzeugnissen

- Bereitstellung der benötigten Materialien am Ort der Produktion

- Kommisionierung von Kundenaufträgen

Distributions- und Entsorgungslogistik

Wie lässt sich Reverse Logistik systematisieren?

- Entsorgungslogistik

- Retourenlogistik

- Behälterlogistik

- Reparaturlogistik

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

VWL-Wirtschaftpolitik

Verkehrspolitik

Intralogistik

Speditions- und Transportlogistik an der

Hochschule Ludwigshafen

Produktion und Logistik an der

Universität Bremen

Produktion und Logistik an der

Europa-Universität Frankfurt (Oder)

Distributionsmanagement an der

TU Braunschweig

Beschaffungs- und Distributionslogistik an der

IUBH Internationale Hochschule

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Distributions- und Entsorgungslogistik an anderen Unis an

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Distributions- und Entsorgungslogistik an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login