Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für BWL Allgemein Eith an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL Allgemein Eith Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN
Erkläre das Maximumprinzip
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Maximumprinzip verfolgt das Ziel bei

einem gegebenen Faktoreinsatz eine größtmögliche Gütermenge zu erwirtschaften.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist finanzielles Gleichgewicht?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Finanzielles Gleichgewicht herrscht, wenn gilt: Einzahlungen ≥ Auszahlungen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Produktionsfaktoren?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Produktionsfaktoren sind Dinge die man braucht um etwas zu produzieren bzw. herzustellen.


(z.B. Betriebsmittel, Werksstoffe, Hilfsstoffe) 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere Betrieb


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Als Betrieb bezeichnet man eine planvoll organisierte Wirtschaftseinheit, in der Produktionsfaktoren kombiniert werden, um Güter und Dienstleistungen herzustellen und abzusetzen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was verlangt das ökonomische Prinzip?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das ökonomische Prinzip verlangt, das Verhältnis aus Produktionsergebnis (Output, Ertrag) und Produktionseinsatz (Input, Aufwand) zu optimieren.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere Stakeholder
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Stakeholder sind Anspruchs- und Interessengruppen eines Unternehmens (z.B. Mitarbeiter, Lieferanten, Staat, Fremdkapitalgeber)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere Markt
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Markt ist der Ort, an dem Angebot und Nachfrage aufeinander treffen. 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre das Minimumprinzip
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Das Minimumprinzip verfolgt das Ziel, 

eine gegebene Gütermenge mit einem geringstmöglichen Faktoreinsatz zu erwirtschaften.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Wirtschaften?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wirtschaften ist der sorgsame Umgang mit knappen Gütern / Resourcen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Erkläre das Optimumprinzip
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Ziel des Optimumprinzips ist es ein möglichst günstiges Verhältnis zwischen Gütermenge und Faktoreinsatz zu erwirtschaften.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Definiere Shareholder    
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Shareholder sind Eigentümer bzw. Anteilseigner eines Unternehmens
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist Ziel der entscheidungsorientierten BWL?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die entscheidungsorientierte Betriebswirtschaftslehre möchte Unternehmen helfen, optimale Entscheidungen zu treffen.

Lösung ausblenden
  • 275417 Karteikarten
  • 4877 Studierende
  • 220 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL Allgemein Eith Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Erkläre das Maximumprinzip
A:
Das Maximumprinzip verfolgt das Ziel bei

einem gegebenen Faktoreinsatz eine größtmögliche Gütermenge zu erwirtschaften.

Q:
Was ist finanzielles Gleichgewicht?
A:
Finanzielles Gleichgewicht herrscht, wenn gilt: Einzahlungen ≥ Auszahlungen
Q:
Was sind Produktionsfaktoren?
A:

Produktionsfaktoren sind Dinge die man braucht um etwas zu produzieren bzw. herzustellen.


(z.B. Betriebsmittel, Werksstoffe, Hilfsstoffe) 

Q:
Definiere Betrieb


A:

Als Betrieb bezeichnet man eine planvoll organisierte Wirtschaftseinheit, in der Produktionsfaktoren kombiniert werden, um Güter und Dienstleistungen herzustellen und abzusetzen.

Q:
Was verlangt das ökonomische Prinzip?
A:

Das ökonomische Prinzip verlangt, das Verhältnis aus Produktionsergebnis (Output, Ertrag) und Produktionseinsatz (Input, Aufwand) zu optimieren.

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Definiere Stakeholder
A:
Stakeholder sind Anspruchs- und Interessengruppen eines Unternehmens (z.B. Mitarbeiter, Lieferanten, Staat, Fremdkapitalgeber)
Q:
Definiere Markt
A:
Markt ist der Ort, an dem Angebot und Nachfrage aufeinander treffen. 
Q:
Erkläre das Minimumprinzip
A:
Das Minimumprinzip verfolgt das Ziel, 

eine gegebene Gütermenge mit einem geringstmöglichen Faktoreinsatz zu erwirtschaften.

Q:
Was ist Wirtschaften?
A:
Wirtschaften ist der sorgsame Umgang mit knappen Gütern / Resourcen
Q:
Erkläre das Optimumprinzip
A:

Ziel des Optimumprinzips ist es ein möglichst günstiges Verhältnis zwischen Gütermenge und Faktoreinsatz zu erwirtschaften.

Q:
Definiere Shareholder    
A:
Shareholder sind Eigentümer bzw. Anteilseigner eines Unternehmens
Q:
Was ist Ziel der entscheidungsorientierten BWL?
A:

Die entscheidungsorientierte Betriebswirtschaftslehre möchte Unternehmen helfen, optimale Entscheidungen zu treffen.

BWL Allgemein Eith

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL Allgemein Eith an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang BWL Allgemein Eith an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten BWL Allgemein Eith Kurse im gesamten StudySmarter Universum

allgemeine BWL

Universität zu Lübeck

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL Allgemein Eith
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL Allgemein Eith