Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Stellen Sie die Zielebenen dar.

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschaffungsstrategien: Sourcing Konzepte nennen:

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

1) Bezugsstrategien: Single Sourcing

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

1) Bezugsstrategien: Multiple Sourcing

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

1) Bezugsstrategien: Local Sourcing

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

1) Bezugsstrategien: Global Sourcing

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

1) Bezugsstrategien: Marktmischung

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

1) Bezugsstrategien: Vorratshaltung

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Bezugsstrategien: JIT-Beschaffung

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

1) Bezugsstrategien: E-Sourcing:

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

1) Bezugsstrategien: KAN BAN

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

2) Konditionsstrategie: Minimalpreis

Kommilitonen im Kurs Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Beschaffungscontrolling

Stellen Sie die Zielebenen dar.

Gesamtunternehmen: 

  1. Wettbewerbsfähigkeit und Rentabilität

Beschaffung:

  1. Originär: a) Qualität b)Sicherheit, c) Flexibilität
  2. Derivativ: a) Kosten b) Ökologie

Beschaffungscontrolling

Beschaffungsstrategien: Sourcing Konzepte nennen:

  1. Beschaffungsareal
    a) Local (Regional)
    b) Domestic(National)
    c) Global (International)
  2. Bezugsquellen
    a) Sole
    b) Single
    c) Dual
    d) Multiple
  3. Leistungsumfang
    a) Unit
    b) Modular
    c) System
  4. Bereitstellungsart
    a) Vorratshaltung

    b) Vertragslager

    c) Demand

    d) Tailored

    e) Just in Time

    f) Konsignationslager

  5. Wertschöpfungsort
    a) Extern
    b) Intern

  6. Beschaffungssubjekt
    a) Individual (Individuell)
    b) Cooperative (Kooperativ)

  7. Konditionsstrategie
    a) Minimalpreis
    b) Fairpreis
    c) Marktdurchschnittspreis
    d) kostenorientierter Preis

Beschaffungscontrolling

1) Bezugsstrategien: Single Sourcing

a) Single Sourcing

Vorgehensweise:

• Einkauf eines Artikels bei nur

einem Lieferanten

• Schaffung einer langfristigen

Partnerschaft

Vorteile: 

+Mengenrabatt

+Verringerung der Transportkosten

+Geringerer administrativer Aufwand

Nachteile:

-schlechtere Verhandlungsbasis

-Kumulation Risiken

-Abhängigkeiten von Lieferanten

Beschaffungscontrolling

1) Bezugsstrategien: Multiple Sourcing

b) Multiple Sourcing 

Vorgehensweise:

• Bezug bei mehreren

Lieferanten

• Ausschöpfung von

preislichen, qualitativen,

zeitlichen,

flexibilitätsbezogenen

Vorteilen des Wettbewerbs

zwischen Lieferanten

Vorteile:

+Mehr Preisoptionen

+Mehr Technologieoptionen

+Keine Abhängigkeiten von einem einzelnen Lieferanten

Nachteile:

-Komplexitätssteigerung

-unterschiedliche Charakteristika

-hoher administrativer Aufwand

Beschaffungscontrolling

1) Bezugsstrategien: Local Sourcing

Local Sourcing:

• Bezug bei

Beschaffungsquellen in

geographischer Nähe des

Unternehmens

• Verkürzte Transportwege,

geringe Gefahr von

Verständigungsschwierigkeiten

Vorteile:

+geringere Lagerkosten

+Hohe Spontanität 

+Schneller

+Enge/persönliche Beziehung

Nachteile:

-Beschränkte Verfügbarkeit

-Möglicherweise Zwang zum Single Sourcing

-Abhängigkeiten

Beschaffungscontrolling

1) Bezugsstrategien: Global Sourcing

Global Sourcing

Vorgehensweise:

• Beschaffung des günstigsten

Produktes auf dem Weltmarkt

• Ausnutzung von Konjunktur-,

Wachstums-,

Inflationsunterschieden und

Bezug von Ressourcen die im

eigenen Land nicht verfügbar

oder sehr teuer sind

Vorteile:

+Risikostreuung

+Flexibilität durch größere Auswahl von Quellen

+Beschaffung beim weltweiten Qualitätsführer möglich

Nachteile:

-Keine intensiven Beziehungen zu Lieferanten

-Risiko Image

-höhere Transportkosten

Beschaffungscontrolling

1) Bezugsstrategien: Marktmischung

Marktmischung:

Vorgehensweise:

• Kauf auf unterschiedlichen

Märkten

• Reduktion des Risikos der

Konzentration auf einzelne

Märkte

Vorteile:

+Hohe Flexibilität

+Reduktion Währungsunsicherheiten

+Breite Risikostreuung

Nachteile:

-erhöhte Komplexität

-Möglicherweise teurere Preise

-Hohe administrative Kosten

Beschaffungscontrolling

1) Bezugsstrategien: Vorratshaltung

Vorratshaltung:

Vorgehensweise: 

• Beschaffung von Mengen

deutlich über den in der

Produktion benötigten

• Entkopplung von

Beschaffungsmarkt,

insbesondere für Materialien

mit hohem Mengen und

geringem Wertanteil

Vorteile: 

+Unabhängigkeit

+Keine Stillstandskosten

+Geringe Beschaffungskosten

+Mengenrabatte

Nachteile:

-hohe Lagerkosten

-Kapitalbindung

-Überalterung

Beschaffungscontrolling

Bezugsstrategien: JIT-Beschaffung

JIT-Beschaffung: 

Vorgehensweise

• Produktionssynchrone

Belieferung, d.h. erst zu dem

Zeitpunkt, wenn sie im

Herstellungsprozess benötigt

werden

• Vermeidung von Beständen

Vorteile:

+Flexibles Liefervolumen

+Schnelle Reaktion auf Innovation

+Keine Überalterung

+Keine Kapitalbindung

Nachteile:

-Zunehmender Lieferverkehr 

-Hoher Planungsaufwand

-Risiko-preis-Schwankungen


Beschaffungscontrolling

1) Bezugsstrategien: E-Sourcing:

Vorgehensweise:

• Web-basierter

Einkaufsprozess

• Prozesskosteneinsparungen

(auf beiden Seiten),

Vermeidung von

Übertragungsfehlern

Vorteile:

+Reduktion administrativer Aufwand

+Gute Dokumentation

+Preisnachlass

+Hohe Anzahl an Angeboten

Nachteile:

-Hohe Systemabhängigkeit

-Initialaufwand

-lieferantenabhängigkeit

-soziale Komponente

Beschaffungscontrolling

1) Bezugsstrategien: KAN BAN

KAN BAN

Vorgehensweise:

• Automatisierte Auslösung des

Beschaffungsvorganges nach

dem PULL-Prinzip,

Einrichtung von Pufferlägern

• Reduzierung Lagerbestände

(->Kapitalbindung),

Erhöhung der Flexibilität

Vorteile:

+Prozesskenntnis

+Geringere Kapitalbindung

+Höhere Verfügbarkeit

Nachteile:

-Initialaufwand

-Kosten der Einführung

Beschaffungscontrolling

2) Konditionsstrategie: Minimalpreis

Minimalpreis:

Vorgehensweise:

• Erreichen des günstigsten auf dem Markt verfügbaren Einkaufspreises

• Niedrige Materialeinstandspreise

Vorteile:

+Günstige Beschaffungskosten

Nachteile:

-Qualitätsprobleme

-Nachhaltigkeit

-Keine Priorisierung

-Möglicher Imageschaden

-Transportwege (risiko)

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Vertriebscontrolling

Internationales Steuerrecht

IV. Steuern

Accounting & Controlling

IV. Recht (Gesellschaftsrecht I)

IV. Rechnungswesen IV

IFRS Aktiva

Unternehmensführung

Grundlagen Rechnungslegung

Strategisches Controlling

IRFS Vertiefung

Fragenkatalog

Auditing

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Beschaffungscontrolling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Guten Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login