Aspekte der WI

Karteikarten und Zusammenfassungen für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welches Testwerkzeug (A-D) zeichnet sich durch die folgende Klassifizierung (1-4) aus?

1. Werkzeugunterstützung zur Verwaltung von Tests und Testmitteln.

2. Werkzeugunterstützung für statische Tests.

3. Werkzeugunterstützung für die Testdurchführung und Protokollierung.

4. Werkzeugunterstützung zur Performanzmessung und dynamischen Analyse.


A. Überdeckungsanalysatoren

B. Konfigurationsmanagementwerkzeuge

C. Reviewwerkzeuge

D. Testmonitore

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. 1B, 2C, 3A, 4D.

  2. 1A, 2B, 3D, 4C.

  3. 1B, 2C, 3D, 4A.

  4. 1A, 2C, 3D, 4B.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen beschreibt am EHESTEN einen Vorteil für die Nutzung eines Testausführungswerkzeugs?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Es ist einfach, Regressionstests durchzuführen.

  2. Es ist einfach, Regressionstests zu erstellen.

  3. Es ist einfach, die Versionen von Testobjekten zu kontrollieren.

  4. Es ist einfach, Testfälle für Zugriffssicherheitstests zu entwerfen.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welcher der folgenden Punkte kennzeichnet einen auf Metriken basierenden Ansatz für die Testaufwandsschätzung?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Budget, das von einem früheren, ähnlichen Testprojekt verwendet wurde

  2. Übergreifende Erfahrung aus gesammelten Interviews mit Testmanagern

  3. Im Testteam abgestimmte Aufwandsschätzung für die Testautomatisierung

  4. Von den Fachexperten gesammelte durchschnittliche Kalkulationen

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Das Projekt entwickelt einen „smarten“ Heizungsthermostat. Die Regelungsalgorithmen des Thermostats wurden als Matlab/Simulink- Modelle modelliert und laufen auf dem über das Internet angebundenen Server. Der Thermostat übernimmt die Vorgaben des Servers zur Ansteuerung der Heizungsventile. Die Testmanagerin hat im Testkonzept folgende Festlegungen zur Teststrategie/Vorgehensweise festgelegt.

1. Der Abnahmetest für das Gesamtsystem wird als Erfahrungsbasierter Test durchgeführt.

2. Die Regelalgorithmen auf dem Server werden während der Implementierung mittels Continuous Integration getestet.

3. Der funktionale Test des Thermostats wird als risikoorientierter Test durchgeführt.

4. Die Absicherungstests von Daten / Kommunikation über das Internet erfolgen gemeinsam mit externen Security-Experten.

Welche vier gängigen Arten von Teststrategien/Vorgehensweisen hat die Testmanagerin dabei im Testkonzept umgesetzt?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. analytisch, modellbasiert, beratend und reaktiv

  2. methodisch, analytisch, reaktiv und leistungserhaltend

  3. modellbasiert, methodisch, analytisch und beratend

  4. leistungserhaltend, beratend, reaktiv und methodisch

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welcher der folgenden Punkte ist NICHT in einem Testabschlussbericht enthalten?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Definition der Kriterien für bestanden/fehlgeschlagen und die Ziele des Tests

  2. Abweichungen von der Testvorgehensweise

  3. Messung des tatsächlichen Fortschritts im Vergleich zu den Endekriterien

  4. Bewertung der Qualität des Testelements

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Listen enthält nur typische Endekriterien?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Kennzahlen zu Zuverlässigkeit und Testüberdeckung, Testkosten, Zeitplan,
    Status über Fehlerbehebung und Restrisiken

  2. Kennzahlen zu Zuverlässigkeit und Testüberdeckung, Grad der Unabhängigkeit der Tester und Grad der Produktvollständigkeit

  3. Kennzahlen zu Zuverlässigkeit und Testüberdeckung, Testkosten, Verfügbarkeit einer Testumgebung, Zeit bis Markteinführung, Grad der Produktvollständigkeit

  4. Zeit bis Markteinführung, Restfehler, Qualifikation der Tester, Verfügbarkeit von testbaren Anforderungen, Testüberdeckung und Testkosten

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche ZWEI der folgenden Punkte können sich auf die (initiale) Testplanung auswirken und Teil davon sein?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Testziele

  2. Budgeteinschränkungen

  3. Testprotokoll

  4. Ausfallrate

  5. Anwendungsfälle

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Metriken wäre am NÜTZLICHSTEN für die Überwachung während der Testdurchführung?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Prozentualer Anteil der durchgeführten Testfälle

  2. Anzahl der durchschnittlich an der Testdurchführung beteiligten Tester

  3. Überdeckung der Anforderungen durch Code

  4. Prozentualer Anteil der bereits erstellten und gereviewten Testfälle

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen beschreibt AM BESTEN die Aufgabenteilung zwischen Testmanager und Tester?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Der Testmanager plant und steuert die Testaktivitäten, während der Tester die Tests entwirft und über das Testautomatisierungs-Framework entscheidet.

  2. Der Testmanager plant Testaktivitäten und wählt die Normen aus, die befolgt werden müssen, während der Tester die Werkzeuge und ihre Nutzungsregeln auswählt, die verwendet werden.

  3. Der Testmanager plant, überwacht und steuert die Testaktivitäten, während der Tester die Tests entwirft und über die Freigabe des Testobjekts entscheidet.

  4. Der Testmanager plant und organisiert die Testdurchführung und spezifiziert die Testfälle, während die Tester die Tests priorisieren und durchführen.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Eine Video-Anwendung hat folgende Anforderungen:

Die Anwendung soll die Wiedergabe eines Videos auf den folgenden Bildschirmauflösungen ermöglichen:

1. 640x480.

2. 1280x720.

3. 1600x1200.

4. 1920x1080.

Welcher der folgenden Testfall-Listen ist das Ergebnis der Anwendung der Äquivalenzklassenbildung?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Überprüfen, ob die Anwendung ein Video auf jeder der geforderten
    Displayauflösung abspielen kann (4 Testfälle).

  2. Überprüfen, ob die Anwendung ein Video auf einem Display der Auflösung 1920×1080 abspielen kann (1 Testfall).

  3. Überprüfen, ob die Anwendung ein Video auf einem Display der Auflösung 640×480 und 1920×1080 abspielen kann (2 Testfälle).

  4. Überprüfen, ob die Anwendung ein Video auf einer beliebigen der geforderten Displayauflösung abspielen kann (1 Testfall).

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Ein Geschwindigkeitskontroll- und -berichtssystem hat folgende Eigenschaften:

  • Wenn Sie 50 km/h oder weniger fahren, passiert nichts.
  • Wenn Sie schneller als 50 km/h, aber 55 km/h oder weniger fahren, werden Sie verwarnt.
  • Wenn Sie schneller als 55 km/h, aber nicht mehr als 60 km/h fahren, müssen Sie eine Geldbuße bezahlen.
  • Wenn Sie schneller als 60 km/h fahren, wird Ihr Führerschein entzogen.
  • Die Geschwindigkeit in km/h liegt dem System als ganze Zahl vor.


Welcher wäre der wahrscheinlichste Satz von Werten (km/h), der durch die Grenzwertanalyse identifiziert wird, wobei nur die Grenzwerte auf den Grenzen der Äquivalenzklassen relevant sind?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. 50, 51, 55, 56, 60, 61

  2. 0, 49, 50, 54, 59, 60

  3. 50, 55, 60

  4. 49, 50, 54, 55, 60, 62

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Grundsätze 

Kommilitonen im Kurs Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Aspekte der WI

Welches Testwerkzeug (A-D) zeichnet sich durch die folgende Klassifizierung (1-4) aus?

1. Werkzeugunterstützung zur Verwaltung von Tests und Testmitteln.

2. Werkzeugunterstützung für statische Tests.

3. Werkzeugunterstützung für die Testdurchführung und Protokollierung.

4. Werkzeugunterstützung zur Performanzmessung und dynamischen Analyse.


A. Überdeckungsanalysatoren

B. Konfigurationsmanagementwerkzeuge

C. Reviewwerkzeuge

D. Testmonitore

  1. 1B, 2C, 3A, 4D.

  2. 1A, 2B, 3D, 4C.

  3. 1B, 2C, 3D, 4A.

  4. 1A, 2C, 3D, 4B.

Aspekte der WI

Welche der folgenden Aussagen beschreibt am EHESTEN einen Vorteil für die Nutzung eines Testausführungswerkzeugs?

  1. Es ist einfach, Regressionstests durchzuführen.

  2. Es ist einfach, Regressionstests zu erstellen.

  3. Es ist einfach, die Versionen von Testobjekten zu kontrollieren.

  4. Es ist einfach, Testfälle für Zugriffssicherheitstests zu entwerfen.

Aspekte der WI

Welcher der folgenden Punkte kennzeichnet einen auf Metriken basierenden Ansatz für die Testaufwandsschätzung?

  1. Budget, das von einem früheren, ähnlichen Testprojekt verwendet wurde

  2. Übergreifende Erfahrung aus gesammelten Interviews mit Testmanagern

  3. Im Testteam abgestimmte Aufwandsschätzung für die Testautomatisierung

  4. Von den Fachexperten gesammelte durchschnittliche Kalkulationen

Aspekte der WI

Das Projekt entwickelt einen „smarten“ Heizungsthermostat. Die Regelungsalgorithmen des Thermostats wurden als Matlab/Simulink- Modelle modelliert und laufen auf dem über das Internet angebundenen Server. Der Thermostat übernimmt die Vorgaben des Servers zur Ansteuerung der Heizungsventile. Die Testmanagerin hat im Testkonzept folgende Festlegungen zur Teststrategie/Vorgehensweise festgelegt.

1. Der Abnahmetest für das Gesamtsystem wird als Erfahrungsbasierter Test durchgeführt.

2. Die Regelalgorithmen auf dem Server werden während der Implementierung mittels Continuous Integration getestet.

3. Der funktionale Test des Thermostats wird als risikoorientierter Test durchgeführt.

4. Die Absicherungstests von Daten / Kommunikation über das Internet erfolgen gemeinsam mit externen Security-Experten.

Welche vier gängigen Arten von Teststrategien/Vorgehensweisen hat die Testmanagerin dabei im Testkonzept umgesetzt?

  1. analytisch, modellbasiert, beratend und reaktiv

  2. methodisch, analytisch, reaktiv und leistungserhaltend

  3. modellbasiert, methodisch, analytisch und beratend

  4. leistungserhaltend, beratend, reaktiv und methodisch

Aspekte der WI

Welcher der folgenden Punkte ist NICHT in einem Testabschlussbericht enthalten?

  1. Definition der Kriterien für bestanden/fehlgeschlagen und die Ziele des Tests

  2. Abweichungen von der Testvorgehensweise

  3. Messung des tatsächlichen Fortschritts im Vergleich zu den Endekriterien

  4. Bewertung der Qualität des Testelements

Aspekte der WI

Welche der folgenden Listen enthält nur typische Endekriterien?

  1. Kennzahlen zu Zuverlässigkeit und Testüberdeckung, Testkosten, Zeitplan,
    Status über Fehlerbehebung und Restrisiken

  2. Kennzahlen zu Zuverlässigkeit und Testüberdeckung, Grad der Unabhängigkeit der Tester und Grad der Produktvollständigkeit

  3. Kennzahlen zu Zuverlässigkeit und Testüberdeckung, Testkosten, Verfügbarkeit einer Testumgebung, Zeit bis Markteinführung, Grad der Produktvollständigkeit

  4. Zeit bis Markteinführung, Restfehler, Qualifikation der Tester, Verfügbarkeit von testbaren Anforderungen, Testüberdeckung und Testkosten

Aspekte der WI

Welche ZWEI der folgenden Punkte können sich auf die (initiale) Testplanung auswirken und Teil davon sein?

  1. Testziele

  2. Budgeteinschränkungen

  3. Testprotokoll

  4. Ausfallrate

  5. Anwendungsfälle

Aspekte der WI

Welche der folgenden Metriken wäre am NÜTZLICHSTEN für die Überwachung während der Testdurchführung?

  1. Prozentualer Anteil der durchgeführten Testfälle

  2. Anzahl der durchschnittlich an der Testdurchführung beteiligten Tester

  3. Überdeckung der Anforderungen durch Code

  4. Prozentualer Anteil der bereits erstellten und gereviewten Testfälle

Aspekte der WI

Welche der folgenden Aussagen beschreibt AM BESTEN die Aufgabenteilung zwischen Testmanager und Tester?

  1. Der Testmanager plant und steuert die Testaktivitäten, während der Tester die Tests entwirft und über das Testautomatisierungs-Framework entscheidet.

  2. Der Testmanager plant Testaktivitäten und wählt die Normen aus, die befolgt werden müssen, während der Tester die Werkzeuge und ihre Nutzungsregeln auswählt, die verwendet werden.

  3. Der Testmanager plant, überwacht und steuert die Testaktivitäten, während der Tester die Tests entwirft und über die Freigabe des Testobjekts entscheidet.

  4. Der Testmanager plant und organisiert die Testdurchführung und spezifiziert die Testfälle, während die Tester die Tests priorisieren und durchführen.

Aspekte der WI

Eine Video-Anwendung hat folgende Anforderungen:

Die Anwendung soll die Wiedergabe eines Videos auf den folgenden Bildschirmauflösungen ermöglichen:

1. 640x480.

2. 1280x720.

3. 1600x1200.

4. 1920x1080.

Welcher der folgenden Testfall-Listen ist das Ergebnis der Anwendung der Äquivalenzklassenbildung?

  1. Überprüfen, ob die Anwendung ein Video auf jeder der geforderten
    Displayauflösung abspielen kann (4 Testfälle).

  2. Überprüfen, ob die Anwendung ein Video auf einem Display der Auflösung 1920×1080 abspielen kann (1 Testfall).

  3. Überprüfen, ob die Anwendung ein Video auf einem Display der Auflösung 640×480 und 1920×1080 abspielen kann (2 Testfälle).

  4. Überprüfen, ob die Anwendung ein Video auf einer beliebigen der geforderten Displayauflösung abspielen kann (1 Testfall).

Aspekte der WI

Ein Geschwindigkeitskontroll- und -berichtssystem hat folgende Eigenschaften:

  • Wenn Sie 50 km/h oder weniger fahren, passiert nichts.
  • Wenn Sie schneller als 50 km/h, aber 55 km/h oder weniger fahren, werden Sie verwarnt.
  • Wenn Sie schneller als 55 km/h, aber nicht mehr als 60 km/h fahren, müssen Sie eine Geldbuße bezahlen.
  • Wenn Sie schneller als 60 km/h fahren, wird Ihr Führerschein entzogen.
  • Die Geschwindigkeit in km/h liegt dem System als ganze Zahl vor.


Welcher wäre der wahrscheinlichste Satz von Werten (km/h), der durch die Grenzwertanalyse identifiziert wird, wobei nur die Grenzwerte auf den Grenzen der Äquivalenzklassen relevant sind?

  1. 50, 51, 55, 56, 60, 61

  2. 0, 49, 50, 54, 59, 60

  3. 50, 55, 60

  4. 49, 50, 54, 55, 60, 62

Aspekte der WI

Grundsätze 
  • Testen zeigt die Anwesenheit von Fehlerzuständen

  • Vollständiges Testen ist nicht möglich

  • Mit dem Testen frühzeitig beginnen

  • Häufung von Fehlern

  • Wiederholungen haben keine Wirksamkeit

  • Testen ist abhängig vom Umfeld

  • Trugschluss: „Keine Fehler“ bedeutet ein brauchbares System

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftsinformatik - Application Management (dual) an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Grundlagen der IT

Betriebs- und Kommunikationssysteme

Kommunikationssysteme

BWL MARKETING FINAL

BWL Marketing

Wirtschaftsinformatik

fortgeschrittene Systementwicklung

Wirtschaftsinformatik Semester 1

Programmieren 1 Mündliche Prüfung

Betriebssysteme

Grundlagen der IT

Kommunikationssysteme IT

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback