Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Grundsätze 

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen beschreibt den Unterschied zwischen Testen und Debuggen zutreffend?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Dynamische Tests zeigen Fehlerwirkungen auf, die durch Fehlerzustände verursacht wurden. Debugging ist eine Entwicklungsaktivität, die die Ursache von Fehlerwirkungen findet, analysiert und beseitigt.

  2. Testen identifiziert die Ursache von Fehlerzuständen. Debuggen analysiert die Fehlerzustände und schlägt Präventionsmaßnahmen vor.

  3. Testen entfernt Fehlerzustände. Debugging identifiziert die Ursachen von Fehlerwirkungen.

  4. Dynamische Tests verhindern die Ursache von Fehlerwirkungen. Debugging entfernt die Fehlerwirkungen.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Wie kann der White-Box-Test während des Abnahmetests angewendet werden?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Um zu prüfen, ob alle Abläufe der Arbeitsprozesse abgedeckt sind.

  2. Um zu prüfen, ob große Datenmengen zwischen integrierten Systemen übertragen werden können.

  3. Um zu prüfen, ob alle Code-Anweisungen und Code-Entscheidungspfade ausgeführt wurden.

  4. Um alle Webseiten-Navigationen abzudecken.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Herr Schmidt hat über einen Zeitraum von 5 Jahren Software-Applikationen auf mobilen Geräten einem Test unterzogen. Er hat sich einen großen Erfahrungsschatz im Testen von mobilen Applikationen angeeignet und erzielt in kürzer Zeit bessere Ergebnisse als andere. Über einen längeren Zeitraum hat Herr Schmidt die existierenden automatisierten Testfälle nicht modifiziert und auch keine neuen Testfälle mehr erstellt. Dies führt dazu, dass durch Ausführung der Tests immer weniger Fehler gefunden werden. Welchen Grundsatz des Testens hat Herr Schmidt nicht beachtet?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Wiederholungen haben keine Wirksamkeit

  2. Testen ist abhängig vom Umfeld

  3. Vollständiges Testen ist nicht möglich

  4. Häufung von Fehlerzuständen

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Inwiefern kann das Testen ein Bestandteil der Qualitätssicherung sein?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Es reduziert die Höhe des Risikos in Bezug auf die Qualität des Systems.

  2. Es stellt sicher, dass Anforderungen detailliert genug sind.

  3. Es stellt sicher, dass in der Organisation Standards befolgt werden.

  4. Es misst die Softwarequalität im Hinblick auf die Anzahl ausgeführter Testfälle.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aktivitäten ist Teil der Hauptaktivität „Testanalyse“ im Testprozess?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Review der Testbasis hinsichtlich Testbarkeit

  2. Identifikation der erforderlichen Infrastruktur und Werkzeuge

  3. Erstellen von Testsuiten basierend auf den Testskripten

  4. Analyse der „Lessons learned“ zur Prozessverbesserung

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Nachfolgend finden Sie eine Liste von Problemen, die während des Testens oder im Betrieb beobachtet werden können.
Welches Problem ist eine Fehlerwirkung?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Das Produkt stürzte ab, als der Benutzer eine Option in einer Dialogbox auswählte.

  2. Eine kompilierte Quellcodedatei wurde in der falschen Version zum Build hinzugefügt.

  3. Der Berechnungsalgorithmus verwendet die falschen Eingangsvariablen.

  4. Der Entwickler hat die Anforderungen an den Algorithmus falsch interpretiert.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen zum Vergleich zwischen Komponententest und Systemtest ist WAHR?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Testfälle für den Komponententest werden in der Regel von Komponentenspezifikationen, Designspezifikationen oder Datenmodellen abgeleitet, während Testfälle für den Systemtest in der Regel von Anforderungsspezifikationen oder Anwendungsfällen abgeleitet werden.

  2. Komponententests überprüfen die Funktion von Komponenten, Programmobjekten und Klassen, die separat prüfbar sind, während Systemtests die Schnittstellen zwischen den Komponenten und Wechselwirkungen mit anderen Teilen des Systems überprüfen.

  3. Komponententests konzentrieren sich nur auf die funktionalen Eigenschaften, während Systemtests sich auf die funktionalen und nicht-funktionalen Eigenschaften konzentrieren.

  4. Komponententests sind in der Verantwortung der Tester, während die Systemtests in der Regel in der Verantwortung der Benutzer des Systems liegen.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen ist zutreffend?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Der Zweck des Regressionstests ist es, unbeabsichtigte Seiteneffekte zu
    erkennen, während der Zweck des Fehlernachtests darin besteht zu prüfen,
    ob der ursprüngliche Fehlerzustand behoben wurde.

  2. Ziel des Regressionstests ist es, zu überprüfen, ob die Korrektur erfolgreich implementiert wurde, während der Zweck der Fehlernachtests darin besteht, zu bestätigen, dass die Korrektur keine Seiteneffekte hat.

  3. Der Zweck des Regressionstests ist es, unbeabsichtigte Seiteneffekte zu erkennen, während der Zweck des Fehlernachtests darin besteht zu prüfen, ob das System in einer neuen Umgebung noch funktioniert.

  4. Der Zweck des Regressionstests ist es zu prüfen, ob die neue Funktionalität funktioniert, während der Zweck des Fehlernachtests darin besteht zu prüfen, ob der ursprüngliche Fehlerzustand behoben wurde.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welches ist die BESTE Definition eines inkrementellen Entwicklungsmodells?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Die Definition der Anforderungen, das Design der Software und das Testen
    erfolgen in einer Serie durch Hinzufügen von Teilen.

  2. Eine Phase des Entwicklungsprozesses sollte beginnen, wenn die vorhergehende Phase abgeschlossen ist.

  3. Das Testen wird als separate Phase betrachtet. Sie startet, wenn die Entwicklung abgeschlossen ist.

  4. Das Testen wird der Entwicklung als Inkrement hinzugefügt.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche der folgenden Aussagen beschreibt ein gültiges Ziel des Testens?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Es sollen so viele Fehlerwirkungen wie möglich aufgedeckt werden, so dass die Fehlerursachen lokalisiert und korrigiert werden können.

  2. Der Test soll möglichst spät starten, damit die Entwicklung genug Zeit hatte, ein gutes Produkt zu erstellen.

  3. Es soll nachgewiesen werden, dass alle möglichen Fehlerzustände identifiziert wurden.

  4. Es soll nachgewiesen werden, dass alle verbleibenden Fehlerzustände keine Fehlerwirkungen verursachen werden.

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welcher der folgenden Aussagen sollte KEIN Auslöser für Wartungstests sein?

Wählen Sie die richtigen Antworten aus:

  1. Die Entscheidung, die Wartbarkeit der Software zu testen

  2. Die Entscheidung, das System nach der Migration auf einer neuen Betriebsplattform zu testen

  3. Die Entscheidung zu testen, ob archivierte Daten abgerufen werden können

  4. Die Entscheidung zum Testen nach „Hotfixes“

Kommilitonen im Kurs Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Aspekte der WI

Grundsätze 
  • Testen zeigt die Anwesenheit von Fehlerzuständen

  • Vollständiges Testen ist nicht möglich

  • Mit dem Testen frühzeitig beginnen

  • Häufung von Fehlern

  • Wiederholungen haben keine Wirksamkeit

  • Testen ist abhängig vom Umfeld

  • Trugschluss: „Keine Fehler“ bedeutet ein brauchbares System

Aspekte der WI

Welche der folgenden Aussagen beschreibt den Unterschied zwischen Testen und Debuggen zutreffend?

  1. Dynamische Tests zeigen Fehlerwirkungen auf, die durch Fehlerzustände verursacht wurden. Debugging ist eine Entwicklungsaktivität, die die Ursache von Fehlerwirkungen findet, analysiert und beseitigt.

  2. Testen identifiziert die Ursache von Fehlerzuständen. Debuggen analysiert die Fehlerzustände und schlägt Präventionsmaßnahmen vor.

  3. Testen entfernt Fehlerzustände. Debugging identifiziert die Ursachen von Fehlerwirkungen.

  4. Dynamische Tests verhindern die Ursache von Fehlerwirkungen. Debugging entfernt die Fehlerwirkungen.

Aspekte der WI

Wie kann der White-Box-Test während des Abnahmetests angewendet werden?

  1. Um zu prüfen, ob alle Abläufe der Arbeitsprozesse abgedeckt sind.

  2. Um zu prüfen, ob große Datenmengen zwischen integrierten Systemen übertragen werden können.

  3. Um zu prüfen, ob alle Code-Anweisungen und Code-Entscheidungspfade ausgeführt wurden.

  4. Um alle Webseiten-Navigationen abzudecken.

Aspekte der WI

Herr Schmidt hat über einen Zeitraum von 5 Jahren Software-Applikationen auf mobilen Geräten einem Test unterzogen. Er hat sich einen großen Erfahrungsschatz im Testen von mobilen Applikationen angeeignet und erzielt in kürzer Zeit bessere Ergebnisse als andere. Über einen längeren Zeitraum hat Herr Schmidt die existierenden automatisierten Testfälle nicht modifiziert und auch keine neuen Testfälle mehr erstellt. Dies führt dazu, dass durch Ausführung der Tests immer weniger Fehler gefunden werden. Welchen Grundsatz des Testens hat Herr Schmidt nicht beachtet?

  1. Wiederholungen haben keine Wirksamkeit

  2. Testen ist abhängig vom Umfeld

  3. Vollständiges Testen ist nicht möglich

  4. Häufung von Fehlerzuständen

Aspekte der WI

Inwiefern kann das Testen ein Bestandteil der Qualitätssicherung sein?

  1. Es reduziert die Höhe des Risikos in Bezug auf die Qualität des Systems.

  2. Es stellt sicher, dass Anforderungen detailliert genug sind.

  3. Es stellt sicher, dass in der Organisation Standards befolgt werden.

  4. Es misst die Softwarequalität im Hinblick auf die Anzahl ausgeführter Testfälle.

Aspekte der WI

Welche der folgenden Aktivitäten ist Teil der Hauptaktivität „Testanalyse“ im Testprozess?

  1. Review der Testbasis hinsichtlich Testbarkeit

  2. Identifikation der erforderlichen Infrastruktur und Werkzeuge

  3. Erstellen von Testsuiten basierend auf den Testskripten

  4. Analyse der „Lessons learned“ zur Prozessverbesserung

Aspekte der WI

Nachfolgend finden Sie eine Liste von Problemen, die während des Testens oder im Betrieb beobachtet werden können.
Welches Problem ist eine Fehlerwirkung?

  1. Das Produkt stürzte ab, als der Benutzer eine Option in einer Dialogbox auswählte.

  2. Eine kompilierte Quellcodedatei wurde in der falschen Version zum Build hinzugefügt.

  3. Der Berechnungsalgorithmus verwendet die falschen Eingangsvariablen.

  4. Der Entwickler hat die Anforderungen an den Algorithmus falsch interpretiert.

Aspekte der WI

Welche der folgenden Aussagen zum Vergleich zwischen Komponententest und Systemtest ist WAHR?

  1. Testfälle für den Komponententest werden in der Regel von Komponentenspezifikationen, Designspezifikationen oder Datenmodellen abgeleitet, während Testfälle für den Systemtest in der Regel von Anforderungsspezifikationen oder Anwendungsfällen abgeleitet werden.

  2. Komponententests überprüfen die Funktion von Komponenten, Programmobjekten und Klassen, die separat prüfbar sind, während Systemtests die Schnittstellen zwischen den Komponenten und Wechselwirkungen mit anderen Teilen des Systems überprüfen.

  3. Komponententests konzentrieren sich nur auf die funktionalen Eigenschaften, während Systemtests sich auf die funktionalen und nicht-funktionalen Eigenschaften konzentrieren.

  4. Komponententests sind in der Verantwortung der Tester, während die Systemtests in der Regel in der Verantwortung der Benutzer des Systems liegen.

Aspekte der WI

Welche der folgenden Aussagen ist zutreffend?

  1. Der Zweck des Regressionstests ist es, unbeabsichtigte Seiteneffekte zu
    erkennen, während der Zweck des Fehlernachtests darin besteht zu prüfen,
    ob der ursprüngliche Fehlerzustand behoben wurde.

  2. Ziel des Regressionstests ist es, zu überprüfen, ob die Korrektur erfolgreich implementiert wurde, während der Zweck der Fehlernachtests darin besteht, zu bestätigen, dass die Korrektur keine Seiteneffekte hat.

  3. Der Zweck des Regressionstests ist es, unbeabsichtigte Seiteneffekte zu erkennen, während der Zweck des Fehlernachtests darin besteht zu prüfen, ob das System in einer neuen Umgebung noch funktioniert.

  4. Der Zweck des Regressionstests ist es zu prüfen, ob die neue Funktionalität funktioniert, während der Zweck des Fehlernachtests darin besteht zu prüfen, ob der ursprüngliche Fehlerzustand behoben wurde.

Aspekte der WI

Welches ist die BESTE Definition eines inkrementellen Entwicklungsmodells?

  1. Die Definition der Anforderungen, das Design der Software und das Testen
    erfolgen in einer Serie durch Hinzufügen von Teilen.

  2. Eine Phase des Entwicklungsprozesses sollte beginnen, wenn die vorhergehende Phase abgeschlossen ist.

  3. Das Testen wird als separate Phase betrachtet. Sie startet, wenn die Entwicklung abgeschlossen ist.

  4. Das Testen wird der Entwicklung als Inkrement hinzugefügt.

Aspekte der WI

Welche der folgenden Aussagen beschreibt ein gültiges Ziel des Testens?

  1. Es sollen so viele Fehlerwirkungen wie möglich aufgedeckt werden, so dass die Fehlerursachen lokalisiert und korrigiert werden können.

  2. Der Test soll möglichst spät starten, damit die Entwicklung genug Zeit hatte, ein gutes Produkt zu erstellen.

  3. Es soll nachgewiesen werden, dass alle möglichen Fehlerzustände identifiziert wurden.

  4. Es soll nachgewiesen werden, dass alle verbleibenden Fehlerzustände keine Fehlerwirkungen verursachen werden.

Aspekte der WI

Welcher der folgenden Aussagen sollte KEIN Auslöser für Wartungstests sein?

  1. Die Entscheidung, die Wartbarkeit der Software zu testen

  2. Die Entscheidung, das System nach der Migration auf einer neuen Betriebsplattform zu testen

  3. Die Entscheidung zu testen, ob archivierte Daten abgerufen werden können

  4. Die Entscheidung zum Testen nach „Hotfixes“

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Wirtschaftsinformatik - Application Management (dual) an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Grundlagen der IT

Betriebs- und Kommunikationssysteme

Kommunikationssysteme

BWL MARKETING FINAL

BWL Marketing

Wirtschaftsinformatik

fortgeschrittene Systementwicklung

Wirtschaftsinformatik Semester 1

Software Engineering

Rechnungslegung

Programmieren 1 Mündliche Prüfung

Betriebssysteme

Grundlagen der IT

Kommunikationssysteme IT

Programmieren 2

Wirtschaft

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Aspekte der WI an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards

So funktioniert's

Top-Image

Individueller Lernplan

StudySmarter erstellt dir einen individuellen Lernplan, abgestimmt auf deinen Lerntyp.

Top-Image

Erstelle Karteikarten

Erstelle dir Karteikarten mit Hilfe der Screenshot-, und Markierfunktion, direkt aus deinen Inhalten.

Top-Image

Erstelle Zusammenfassungen

Markiere die wichtigsten Passagen in deinen Dokumenten und bekomme deine Zusammenfassung.

Top-Image

Lerne alleine oder im Team

StudySmarter findet deine Lerngruppe automatisch. Teile deine Lerninhalte mit Freunden und erhalte Antworten auf deine Fragen.

Top-Image

Statistiken und Feedback

Behalte immer den Überblick über deinen Lernfortschritt. StudySmarter führt dich zur Traumnote.

1

Lernplan

2

Karteikarten

3

Zusammenfassungen

4

Teamwork

5

Feedback