Select your language

Suggested languages for you:
Log In Anmelden

Lernmaterialien für Allgemeine Bewertungsregeln und Bewertungsmaßstäbe an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Allgemeine Bewertungsregeln und Bewertungsmaßstäbe Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was ist das Bewertungsobjekt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Die wirtschaftliche Einheit nach § 2 BewG

- Gesamtbewertung (Vereinfachung): mehrere wirtschaftliche Einheiten innerhalb einer Vermögensart, die demselben Eigentümer gehören

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Vermögensarten gibt es nach dem BewG?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 18

-LuF

- Grundvermögen

- Betriebsvermögen

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe einen typischen Anwendungsfall zur Gesamtbewertung.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Bedarfsbewertung Betriebsvermögen § 199ff. Für Zwecke der Erbschaftsteuer.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist ein typisches Beispiel für die Abgrenzung der Vermögensarten?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Betriebsvorrichtungen gehören nicht zum Grundvermögen (Erlass) § 68, 176 BewG.

Bsp. Betriebsvorrichtungen (Maschinen, techn. Anlagen, Heizung, Klima, etc.)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wem wird das Bewertungsobjekt zugerechnet?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Grundsatz § 39 dem bürgerlich-rechtlichen Eigentümer.

Ausnahme Wirtschaftlicher Eigentümer

- Treuhandverhältnis

- Sicherungseigentum

- Eigentumsvorbehalt § 449 BGB

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie ist das Bewertungsobjekt bei mehreren beteiligten zuzurechnen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 3 iVm § 39

Wert des WG wird im Ganzen ermittelt und auf die Beteiligten aufgeteilt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beschreibe die Zurechnung eines EG unter Bedingungen und Befristungen.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§§ 4-8

Bspw. aufschiebende Bedingung: Erwerb (§ 4 BewG, § 9 ErbStG) und Last (§ 6 BewG) werden bei Eintritt der Bedingung berücksichtigt.

Bsp. Vater überträgt Mietwohngrundstück, wenn T Studium abschließt.


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Nenne ein Beispiel für einen auflösend bedingten Erwerb nach § 5 BewG.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erblasser E verstirb. Alleinerbin ist die Witwe A. E hat bestimmt, dass A die Hälfte des Nachlasses an einen Dritten herausgeben muss, wenn sie wieder heiratet.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Zwischen welchen Bewertungsmaßstäben wird unterschieden?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

§ 9: originäre

§§ 11-16: Derivativ

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welcher Wert wird dem originären Bewertungsmaßstab zugrunde gelegt?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gemeiner Wert nach § 9

-Preis, der im gewöhnl. Geschäftsverkehr nach der Beschaffenheit des WG bei einer Veräußerung zu erzielen wäre. (Verkehrswert, Einzelveräußerungspreis)

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Wie unterscheidet sich der gemeine Wert nach § 9 vom Teilwert nach § 10 BewG?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Betrag, den ein Erwerber des gesamten Betriebs im Rahmen des Gesamtkaufpreises für das einzelne WG entrichten würde (ABER Unternehmensfortführung)

-> Wiederbeschaffungskosten/Wiederherstellungskosten, statt Marktpreis/Veräußerungswert

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Werte gehören zum derivativen Bewertungsmaßstab?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

- Kurswert § 11 (1)

- Rücknahmepreis § 11 (4)

- Nennwert § 12 (1)

- Gegenstandswert § 12 (3)

- Rückkaufswert § 12 (4)

- Kapitalwert §§ 13-16 (Keine praktische Relevanz)

Lösung ausblenden
  • 274521 Karteikarten
  • 4872 Studierende
  • 220 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Allgemeine Bewertungsregeln und Bewertungsmaßstäbe Kurs an der Duale Hochschule Baden-Württemberg - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was ist das Bewertungsobjekt?

A:

Die wirtschaftliche Einheit nach § 2 BewG

- Gesamtbewertung (Vereinfachung): mehrere wirtschaftliche Einheiten innerhalb einer Vermögensart, die demselben Eigentümer gehören

Q:

Welche Vermögensarten gibt es nach dem BewG?

A:

§ 18

-LuF

- Grundvermögen

- Betriebsvermögen

Q:

Beschreibe einen typischen Anwendungsfall zur Gesamtbewertung.

A:

Bedarfsbewertung Betriebsvermögen § 199ff. Für Zwecke der Erbschaftsteuer.

Q:

Was ist ein typisches Beispiel für die Abgrenzung der Vermögensarten?

A:

Betriebsvorrichtungen gehören nicht zum Grundvermögen (Erlass) § 68, 176 BewG.

Bsp. Betriebsvorrichtungen (Maschinen, techn. Anlagen, Heizung, Klima, etc.)

Q:

Wem wird das Bewertungsobjekt zugerechnet?

A:

Grundsatz § 39 dem bürgerlich-rechtlichen Eigentümer.

Ausnahme Wirtschaftlicher Eigentümer

- Treuhandverhältnis

- Sicherungseigentum

- Eigentumsvorbehalt § 449 BGB

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Wie ist das Bewertungsobjekt bei mehreren beteiligten zuzurechnen?

A:

§ 3 iVm § 39

Wert des WG wird im Ganzen ermittelt und auf die Beteiligten aufgeteilt.

Q:

Beschreibe die Zurechnung eines EG unter Bedingungen und Befristungen.

A:

§§ 4-8

Bspw. aufschiebende Bedingung: Erwerb (§ 4 BewG, § 9 ErbStG) und Last (§ 6 BewG) werden bei Eintritt der Bedingung berücksichtigt.

Bsp. Vater überträgt Mietwohngrundstück, wenn T Studium abschließt.


Q:

Nenne ein Beispiel für einen auflösend bedingten Erwerb nach § 5 BewG.

A:

Erblasser E verstirb. Alleinerbin ist die Witwe A. E hat bestimmt, dass A die Hälfte des Nachlasses an einen Dritten herausgeben muss, wenn sie wieder heiratet.

Q:

Zwischen welchen Bewertungsmaßstäben wird unterschieden?

A:

§ 9: originäre

§§ 11-16: Derivativ

Q:

Welcher Wert wird dem originären Bewertungsmaßstab zugrunde gelegt?

A:

Gemeiner Wert nach § 9

-Preis, der im gewöhnl. Geschäftsverkehr nach der Beschaffenheit des WG bei einer Veräußerung zu erzielen wäre. (Verkehrswert, Einzelveräußerungspreis)

Q:

Wie unterscheidet sich der gemeine Wert nach § 9 vom Teilwert nach § 10 BewG?

A:

Betrag, den ein Erwerber des gesamten Betriebs im Rahmen des Gesamtkaufpreises für das einzelne WG entrichten würde (ABER Unternehmensfortführung)

-> Wiederbeschaffungskosten/Wiederherstellungskosten, statt Marktpreis/Veräußerungswert

Q:

Welche Werte gehören zum derivativen Bewertungsmaßstab?

A:

- Kurswert § 11 (1)

- Rücknahmepreis § 11 (4)

- Nennwert § 12 (1)

- Gegenstandswert § 12 (3)

- Rückkaufswert § 12 (4)

- Kapitalwert §§ 13-16 (Keine praktische Relevanz)

Allgemeine Bewertungsregeln und Bewertungsmaßstäbe

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Allgemeine Bewertungsregeln und Bewertungsmaßstäbe an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Für deinen Studiengang Allgemeine Bewertungsregeln und Bewertungsmaßstäbe an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Allgemeine Bewertungsregeln und Bewertungsmaßstäbe Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Allgemeine und Biopsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Allgemeine und Biopsychologie

FOM Hochschule für Oekonomie & Management

Zum Kurs
Allgemeine und Neuro III

SRH Hochschule Heidelberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Allgemeine Bewertungsregeln und Bewertungsmaßstäbe
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Allgemeine Bewertungsregeln und Bewertungsmaßstäbe