Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Karteikarten und Zusammenfassungen für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg

Arrow Arrow

Komplett kostenfrei

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

studysmarter schule studium
d

4.5 /5

studysmarter schule studium
d

4.8 /5

Lerne jetzt mit Karteikarten und Zusammenfassungen für den Kurs Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg.

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

FX (Foreign Exchange Market): Währungshandel

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

3. Aufgabe: Wie viel Geld gibt die Finanzindustrie für Technologie aus? Wofür?

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Rating

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Unterschied Primär- und Sekundärmarkte

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Intro Elinvar

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Platforma as a Service

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Man geht davon aus, dass die GuV
bereits bei der Prüfung der entsprechenden Bilanzposten bereits geprüft worden ist.
Stimmen Sie ihm zu oder stehen noch Prüfungshandlungen bei der GuV aus?

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Was sind Shared resource units einer Bank und wie sind sie organisiert?

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Möglichkeiten der Bank das Risiko zu managen

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Working Capital Management / Liquidität

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Welche Prüfungshandlungen sollten Sie bei der Prüfung der Rohstoffe und
Handelswaren i.R.d. Bewertung vornehmen?
Gehen Sie auch auf das Niederstwertprinzip ein!

Das war nur eine Vorschau der Karteikarten auf StudySmarter.
Flascard Icon Flascard Icon

Über 50 Mio Karteikarten von Schülern erstellt

Flascard Icon Flascard Icon

Erstelle eigene Karteikarten in Rekordzeit

Flascard Icon Flascard Icon

Kostenlose Karteikarten zu STARK Inhalten

Kostenlos anmelden

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Einführung

Bankenregulierung

Kommilitonen im Kurs Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg. erstellen und teilen Zusammenfassungen, Karteikarten, Lernpläne und andere Lernmaterialien mit der intelligenten StudySmarter Lernapp. Jetzt mitmachen!

Jetzt mitmachen!

Flashcard Flashcard

Beispielhafte Karteikarten für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg auf StudySmarter:

Accounting & Controlling

FX (Foreign Exchange Market): Währungshandel

Preise: 

  • Bid rate (Bank verkauft), 
  • Offer rate (Bankankauf), 
  • spread (Marge der Bank)


Hauptkäufer: 

  • Privatkunden, 
  • Banken, 
  • Zentralbanken


Financial Center Arbitrage: Angleich der Quoten, wenn in Ländern unterschiedlich ist 


Tauschkurse

  • Spot exchange rate: Angebot eines Wechselkurses zwischen zwei Währungen bei sofortiger Lieferung (Angebot und Nachfrage)
  • Forward exchange rate: Angebot eines Wechselkurses zwischen zwei Währungen bei zukünftiger Lieferung


Teilnehmer: 

Hedgers, Arbitrageurs, Speculators


Wechselkursregime: 

Fließende (An andere Währung gekoppelt), Fixe Kurse oder Korb Ansatz (An mehrere Währungen gekoppelt)

Accounting & Controlling

3. Aufgabe: Wie viel Geld gibt die Finanzindustrie für Technologie aus? Wofür?

IT 450 Mrd. USD (Hardware konstant; Outscourcing hoch) Block shain wird wichtiger (TAN), Outscourcing

Accounting & Controlling

Rating

(nur EK) (Lemonbrother Krise: Zu gut geratet; sogar in Liquiden Anlagen drin)


1. Grund:

  • Wird von Unternehmen selbst bezahlt für höhere Investorendiversifikation (Manche können non rating nicht kaufen)
  • Höhere Tiefe des Marktes
  • Pricing des Unternehmens ist besser
  • Allgemeiner Qualitätsstempel (für Arbeitnehmer)

2. Gebühren: Einmalig; Jährlich; Pro Bond

3. Rating advisor: Unterstützt Unternehmen im Ratingprozess, da einmalig (Präsentation)

4. Benötigte Infos: Business Plan; Managementpräsentation Background Material

Accounting & Controlling

Unterschied Primär- und Sekundärmarkte

Primärmarkt: 

  • Neue Art von Wertpapieren kreieren (private --> public)
  • Wichtig: Geringe Transaktionskosten & Funktionsfähigkeit

Sekundärmarkt: 

  • Wertpapier bereits im Handel
  • Wichtig: Tiefe (Genug Volumen für größere Käufe) und Preisstabilität

Accounting & Controlling

Intro Elinvar

Technonolieplattform: Betriebssystem bei Handy um Einzelapplikationen drauf zu setzen um Individuell an Kunden auszuspielen

Accounting & Controlling

Platforma as a Service

IaaS: Infrastruktur als Dienst
PaaS: Platform als Dienst

  • Zusammenbringen von Partnern Bspw. Elinvar)à Future-ready ist wichtig
  • Konsequente Partnerindustrie; Individualisierung; End-to-End analytics mit vollständiger Konformität; Organisation

Saas: Software als Dienst

Accounting & Controlling

Man geht davon aus, dass die GuV
bereits bei der Prüfung der entsprechenden Bilanzposten bereits geprüft worden ist.
Stimmen Sie ihm zu oder stehen noch Prüfungshandlungen bei der GuV aus?

  • Grundsätzlich werden über die Bilanzposten die entsprechenden GuV-Posten mitgeprüft, so bspw.
    • das Sach-AV mit den entsprechenden AB nach § 275 Abs. 2 Nr. 7 a HGB und
    • die Buchgewinne unter den sonstigen betrieblichen Erträgen nach § 275 Abs. 2 Nr. 4 HGB bzw.
    • die Buchverluste unter den sonstigen betrieblichen Aufwendungen nach § 275 Abs. 2 Nr. 8 HGB
  • Die Bestandsveränderung der Erzeugnisse nach § 275 Abs. 2 Nr. 2 HGB und der Materialaufwand gem. § 275 Abs. 2 Nr. 5 HGB erfolgt über die Vorratsprüfung. 
  • Die Erträge aus der Auflösung von Rückstellungen sind mit dem Rückstellungsspiegel abzustimmen. 
  • Die Zuführungen sind ebenfalls mit den GuV-Posten abzustimmen. 
  • Die übrigen Aufwendungen und Erträge sollten bspw. über Einzelfallprüfungen überprüft werden. 
  • Wichtig ist eine Analyse der Veränderungen gegenüber dem Vorjahr und ggf. der Branche unter Verwendung von den üblichen Kennzahlen (Materialquote,
    Abschreibungsquote etc.). 
  • Die Erkenntnisse der GuV-Prüfung dienen auch der Prüfung der Ertragslage im Rahmen der Prüfung des LB.

Accounting & Controlling

Was sind Shared resource units einer Bank und wie sind sie organisiert?

  • Hauptsächlich für HR und IT
  • Zentral/Dezentral und in-house/ausgelagert

Accounting & Controlling

Möglichkeiten der Bank das Risiko zu managen

(Anhand Branche und Regionen auswählen)

  • Stop Money (Keine Erneuerung der Kredite)
  • Verkaufen im Syndikat oder Drittbank unserer Exposer
  • Kauft CDS (Credit defalse Swap) (Auf Indizes, Staaten und Kredite): Art des Risikomanagements (Ausfallversicherung)
    • = Vertrag, der das Ausfallrisiko auf Anderen transferiert, der für Schaden aufkommt (Periodische Gebühr als Gegenleistung)
    • Soll nicht mehr als reines Spekulationsinstrument genutzt werden (Keine Absicherung, Spekulation auf Werterhöhung des CDS)
      --> Kosten gehen nach oben --> Überbewertung --> Bruch

Accounting & Controlling

Working Capital Management / Liquidität

  • Liquidität = Flüssige Mittel / Zahlungsfähigkeit
  • Working Capital = Kapital, das im Betrieb gebunden ist und was Unternehmen erlaubt seine operative Tätigkeit durchführen zu können
  • Maturity-Matching approach
    Abgleichung der Fälligkeit von Vermögen und Verbindlichkeiten --> Langfristiges/Kurzfristiges Vermögen mit langfristigem/kurzfristigem Kapital

Accounting & Controlling

Welche Prüfungshandlungen sollten Sie bei der Prüfung der Rohstoffe und
Handelswaren i.R.d. Bewertung vornehmen?
Gehen Sie auch auf das Niederstwertprinzip ein!

  • Ausgangspunkt ist die bewertete Inventurliste, die sich wie folgt gliedert, 
    • Konto,
    • Bezeichnung, 
    • Artikel-Nummer, 
    • Artikel, 
    • Menge, 
    • Einzelpreis, 
    • Bruttowert,
    • Wertberichtigungen, 
    • Nettowert für das Berichtsjahr und das Vorjahr. 
  • Diese bewertete Inventurliste sollte mit der vorläufigen Bilanz, Konto und der Materialwirtschaft abgestimmt werden. 
  • Festlegung des Stichprobenumfanges (individuell oder mathematisch) bei den Rohstoffen und den Handelswaren
  • Abstimmung der AHK der ausgewählten Stichproben laut bewerteter Inventur-Bestandsliste (abgestimmte Liste mit FIBU laut Sachkonten!) auf richtige Bewertung prüfen unter Beachtung des § 253 HGB i.V.m. § 255 HGB unter Hinzuziehung der
    • Bewertungsrichtlinien,
    • Rezeptur, 
    • Eingangsrechnung, 
    • ggf. Berechnungen,
    • Materialwirtschaft. 
  • Prüfung evtl. Abwertungen (= Berechnung) durch gesunkene Preise auf dem Beschaffungsmarkt (= Rohstoffe und Handelswaren) bzw. auf dem Absatzmarkt (zusätzlich bei Handelswaren) auf Einhaltung des NWP nach § 253 Abs. 4 HGB.

Accounting & Controlling

Einführung

Bankenregulierung

= Auferlegung von Regeln, Gesetzen durch inoffizielle Organisationen, die zum Ziel haben Gruppen zu einem gewissen Verhalten zu bewegen

Melde dich jetzt kostenfrei an um alle Karteikarten und Zusammenfassungen für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg zu sehen

Singup Image Singup Image
Wave

Andere Kurse aus deinem Studiengang

Für deinen Studiengang Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg gibt es bereits viele Kurse auf StudySmarter, denen du beitreten kannst. Karteikarten, Zusammenfassungen und vieles mehr warten auf dich.

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

IV. Recht (Gesellschaftsrecht I)

Strategisches Controlling

IV. Rechnungswesen IV

IV. Steuern

Vertriebscontrolling

Internationales Steuerrecht

Unternehmensbewertung und M & A

Unternehmensführung

IFRS Aktiva

Grundlagen Rechnungslegung

IRFS Vertiefung

Beschaffungscontrolling

Controlling an der

Hochschule Augsburg

Controlling an der

Hochschule Niederrhein

Controlling an der

Helmut-Schmidt-Universität/ Universität der Bundeswehr

Controlling an der

Fachhochschule Campus 02 Graz

Controlling an der

Hochschule für angewandte Wissenschaften Würzburg-Schweinfurt

Ähnliche Kurse an anderen Unis

Schau dir doch auch Accounting & Controlling an anderen Unis an

Zurück zur Duale Hochschule Baden-Württemberg Übersichtsseite

Was ist StudySmarter?

Was ist StudySmarter?

StudySmarter ist eine intelligente Lernapp für Studenten. Mit StudySmarter kannst du dir effizient und spielerisch Karteikarten, Zusammenfassungen, Mind-Maps, Lernpläne und mehr erstellen. Erstelle deine eigenen Karteikarten z.B. für Accounting & Controlling an der Duale Hochschule Baden-Württemberg oder greife auf tausende Lernmaterialien deiner Kommilitonen zu. Egal, ob an deiner Uni oder an anderen Universitäten. Hunderttausende Studierende bereiten sich mit StudySmarter effizient auf ihre Klausuren vor. Erhältlich auf Web, Android & iOS. Komplett kostenfrei. Keine Haken.

Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Deutschland

Awards
Awards

European Youth Award in Smart Learning

Awards
Awards

Bestes EdTech Startup in Europa

Awards
X

StudySmarter - Die Lernplattform für Studenten

StudySmarter

4.5 Stars 1100 Bewertungen
Jetzt entdecken
X

Gute Noten in der Uni? Kein Problem mit StudySmarter!

89% der StudySmarter Nutzer bekommen bessere Noten in der Uni.

50 Mio Karteikarten & Zusammenfassungen
Erstelle eigene Lerninhalte mit Smart Tools
Individueller Lernplan & Statistiken


Lerne mit über 1 Millionen Nutzern in der kostenlosen StudySmarter App.

Du bist schon registriert? Hier geht‘s zum Login