Methodisches Handeln an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Methodisches Handeln an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Methodisches Handeln Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Bennen Sie die 5 Struckturmerkmale der Sozialen Arbeit nach Galuske.

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Allzuständigkeit
  • Fehlende Monopolisierung der Arbeitsfelder
  • Co-Produzent
  • Eingebunden in staatliche Kontrollen
  • Schwierigkeiten bei der Durchsetzung von Kompetenzsansprüchen 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Allzuständigkeit

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Soziale Arbeit hat einen geringen Grad an Eingrenzung 
  • Unterschied zwischen Makro und Mikroebene
  • Markoebene
    • Themen, Gegenstände und Probleme in den Arbeitsfelndern
    • Soziale Arbeit lässt sich schwer kontorieren 
  • Mikroebene
    • Themen , Gegenstände und Probleme aus dem Alltag
    • Alles was das Leben hergibt kann Gegenstand soz.päd. Unterstützung werden werden, sofern
      • due Ressourcen des sozialen Umfelds nicht ausreichen sind um das Problem zu lösen, und
      • das Problem öffentlichen und politischem Diskurs als Problem wahrgenommen wird
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Fehlende Monopolisierung der Arbeitsfelder

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Soziale Arbeit findet in einem Multiprofessionellen Kontext statt
  • Scheint als "können sie nichts alleine"
  • kümmern sich um viele, kleine unscheinbare Dinge, größere Dinge werden sie sich an andere Berufsgruppen
  • Hat kein Tätigkeitsfeld was als "Eigen" genannt werden kann
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Eingebunden in Soziale Kontrollen

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Soziale Arbeit ist vom Staat und Sozialrecht abhängig
  • Hilfe kann nur geboten werden, wenn sie durch Bund/Länder refinanziert werden kann
    • Hilfebedarf größer als Finanzielle Möglichkeiten
  • Staatliche Hilfe, setzt staatliche Kontrolle voraus
  • Spannungsfeld zwischen Hilfe und Kontrolle: Doppeltes Mandat 
  • 3 Mandat durch Staub-Bernsasconi: Nach bestem Gewissen und Wissen handeln
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Co-Produzent

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Soziale Arbeit gilt als personenbezogene Dienstleistung
  • Klient kann nicht zur psychischen oder physischen Hilfe gezwungen werden
  • Sieht der Klient Sinn hinter der Arbeit, arbeitet er mit
  • Kooperation des Klienten ist notwenig für den Erfolg
  • Partizipation muss sichergestellt werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Schwierigkeiten bei der Durchsetzung von Kompetenzansprüchen 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Laien ist es oft nicht ersichtlich, dass es manchmal den Fähigkeiten von Experten bedarf
  • Wissensbasis von Experten ist oft unklar 
  • Fragen wie: Dafür braucht man eine Ausbildung? Damit verdient man Geld?
  • Laienhilfe und professionelle Hilfen sind wichtig

Professioneller Helfer

  • Vorher keine Teilhabe am Lebend des Klienten
  • Kann durch Wissen einen Zugang zu der Lebenswelt des Klienten herstellen
  • Einseitige Hilfe
  • Mehr Handlungsmöglichkeiten durch Kontakte, Methoden und Theorien 
  • Leistungsgrenze spät erreicht

Laien Helfer

  • Kennt Klient vor der Hilfe und meist danach
  • Vertrauensbasis ist schon da
  • Hilfe in Beziehiehungen gilt als Normal
  • Unsicher, wie weit die Hilfe gehen kann
  • wechselseitige Hilfe 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Phasen der Teamuhr nach Tuckmann

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Forming
  • Storming
  • Norming
  • Performing 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Forming 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phase:

  • gegenseitiges Kennenlernen und einschätzen
  • unsicherer Umgang miteinander

Leitung:

  • Fungiert als Gastgeber
  • gibt Strukturen und Orientierung für das Team
  • achtet, dass alle mit "ins Boot" genommen werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Storming

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phase:

  • Machtkampf-Phase
  • Teammitglieder beginnen sich zu positionieren, Rollen werden eingeteilt
  • kommt zu Konfrontationen 
  • Unterschiedliche Zielvorstellungen prallen aufeinander

Leitung:

  • Aufgabe, das Team zusammenzuhalten
  • distanziert sich von der Dynamik des teams
  • Sorgt, dass Regeln für das miteinander eingeführt werden
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Norming

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phase:

  • Entscheidungen, Regeln und Kompromisse werden getroffen
  • Team wird Arbeitsfähig
  • Es besteht eine Zielvereinbarung

Leitung:

  • Berater/Moderator des Teams
  • stärkt die fachlichen Kompetenzen der Teammitglieder
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Performing

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Phase:

  • erbring Leistung 
  • ist effizient und eigenständig
  • wächst zusammen
  • erfährt Beständigkeit

Leitung: 

  • Beobachter und Begleiter
  • bestärkt die Teammitglieder
  • feiert erfolge 
  • Macht Fortschritte bewusst
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kritik an der Einzelfallhilfe in den 60er Jahren

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Methoden sind nicht wissenschaftlich fundiert. Besteht aus einer Mischung aus Techniken und Werten, orientiert an der Wertvorstellung der Mittelschicht. Es wird nach Bauchgefühl gehandelt. 
  • soziale Zusammenhang der Probleme des Klienten wird nicht wahrgenommen. Der Klient ist das Problem, nicht die Umwelt. Schulzuweisung von Sozialarbeiter an Klienten
Lösung ausblenden
  • 21251 Karteikarten
  • 647 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Methodisches Handeln Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Bennen Sie die 5 Struckturmerkmale der Sozialen Arbeit nach Galuske.

A:
  • Allzuständigkeit
  • Fehlende Monopolisierung der Arbeitsfelder
  • Co-Produzent
  • Eingebunden in staatliche Kontrollen
  • Schwierigkeiten bei der Durchsetzung von Kompetenzsansprüchen 
Q:

Allzuständigkeit

A:
  • Soziale Arbeit hat einen geringen Grad an Eingrenzung 
  • Unterschied zwischen Makro und Mikroebene
  • Markoebene
    • Themen, Gegenstände und Probleme in den Arbeitsfelndern
    • Soziale Arbeit lässt sich schwer kontorieren 
  • Mikroebene
    • Themen , Gegenstände und Probleme aus dem Alltag
    • Alles was das Leben hergibt kann Gegenstand soz.päd. Unterstützung werden werden, sofern
      • due Ressourcen des sozialen Umfelds nicht ausreichen sind um das Problem zu lösen, und
      • das Problem öffentlichen und politischem Diskurs als Problem wahrgenommen wird
Q:

Fehlende Monopolisierung der Arbeitsfelder

A:
  • Soziale Arbeit findet in einem Multiprofessionellen Kontext statt
  • Scheint als "können sie nichts alleine"
  • kümmern sich um viele, kleine unscheinbare Dinge, größere Dinge werden sie sich an andere Berufsgruppen
  • Hat kein Tätigkeitsfeld was als "Eigen" genannt werden kann
Q:

Eingebunden in Soziale Kontrollen

A:
  • Soziale Arbeit ist vom Staat und Sozialrecht abhängig
  • Hilfe kann nur geboten werden, wenn sie durch Bund/Länder refinanziert werden kann
    • Hilfebedarf größer als Finanzielle Möglichkeiten
  • Staatliche Hilfe, setzt staatliche Kontrolle voraus
  • Spannungsfeld zwischen Hilfe und Kontrolle: Doppeltes Mandat 
  • 3 Mandat durch Staub-Bernsasconi: Nach bestem Gewissen und Wissen handeln
Q:

Co-Produzent

A:
  • Soziale Arbeit gilt als personenbezogene Dienstleistung
  • Klient kann nicht zur psychischen oder physischen Hilfe gezwungen werden
  • Sieht der Klient Sinn hinter der Arbeit, arbeitet er mit
  • Kooperation des Klienten ist notwenig für den Erfolg
  • Partizipation muss sichergestellt werden
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Schwierigkeiten bei der Durchsetzung von Kompetenzansprüchen 

A:
  • Laien ist es oft nicht ersichtlich, dass es manchmal den Fähigkeiten von Experten bedarf
  • Wissensbasis von Experten ist oft unklar 
  • Fragen wie: Dafür braucht man eine Ausbildung? Damit verdient man Geld?
  • Laienhilfe und professionelle Hilfen sind wichtig

Professioneller Helfer

  • Vorher keine Teilhabe am Lebend des Klienten
  • Kann durch Wissen einen Zugang zu der Lebenswelt des Klienten herstellen
  • Einseitige Hilfe
  • Mehr Handlungsmöglichkeiten durch Kontakte, Methoden und Theorien 
  • Leistungsgrenze spät erreicht

Laien Helfer

  • Kennt Klient vor der Hilfe und meist danach
  • Vertrauensbasis ist schon da
  • Hilfe in Beziehiehungen gilt als Normal
  • Unsicher, wie weit die Hilfe gehen kann
  • wechselseitige Hilfe 
Q:

Phasen der Teamuhr nach Tuckmann

A:
  • Forming
  • Storming
  • Norming
  • Performing 
Q:

Forming 

A:

Phase:

  • gegenseitiges Kennenlernen und einschätzen
  • unsicherer Umgang miteinander

Leitung:

  • Fungiert als Gastgeber
  • gibt Strukturen und Orientierung für das Team
  • achtet, dass alle mit "ins Boot" genommen werden
Q:

Storming

A:

Phase:

  • Machtkampf-Phase
  • Teammitglieder beginnen sich zu positionieren, Rollen werden eingeteilt
  • kommt zu Konfrontationen 
  • Unterschiedliche Zielvorstellungen prallen aufeinander

Leitung:

  • Aufgabe, das Team zusammenzuhalten
  • distanziert sich von der Dynamik des teams
  • Sorgt, dass Regeln für das miteinander eingeführt werden
Q:

Norming

A:

Phase:

  • Entscheidungen, Regeln und Kompromisse werden getroffen
  • Team wird Arbeitsfähig
  • Es besteht eine Zielvereinbarung

Leitung:

  • Berater/Moderator des Teams
  • stärkt die fachlichen Kompetenzen der Teammitglieder
Q:

Performing

A:

Phase:

  • erbring Leistung 
  • ist effizient und eigenständig
  • wächst zusammen
  • erfährt Beständigkeit

Leitung: 

  • Beobachter und Begleiter
  • bestärkt die Teammitglieder
  • feiert erfolge 
  • Macht Fortschritte bewusst
Q:

Kritik an der Einzelfallhilfe in den 60er Jahren

A:
  • Methoden sind nicht wissenschaftlich fundiert. Besteht aus einer Mischung aus Techniken und Werten, orientiert an der Wertvorstellung der Mittelschicht. Es wird nach Bauchgefühl gehandelt. 
  • soziale Zusammenhang der Probleme des Klienten wird nicht wahrgenommen. Der Klient ist das Problem, nicht die Umwelt. Schulzuweisung von Sozialarbeiter an Klienten
Methodisches Handeln

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang Methodisches Handeln an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Für deinen Studiengang Methodisches Handeln an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten Methodisches Handeln Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Pädagogisches Handeln

Freie Universität Berlin

Zum Kurs
methodische Aspekte

Hochschule Schmalkalden

Zum Kurs
Methoden und methodisches Handeln

Fachhochschule Bielefeld

Zum Kurs
pädagogisches Handeln

Freie Universität Berlin

Zum Kurs
Methodische Biologie

Universität Erlangen-Nürnberg

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Methodisches Handeln
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Methodisches Handeln