Select your language

Suggested languages for you:
Log In App nutzen

Lernmaterialien für CR 3 individuelles Krankheitsskript an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen CR 3 individuelles Krankheitsskript Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN

Was heißt / bedeutet Edukation? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Patient stellt sich selbst präzise Fragen zu seiner Krankheit, um sie besser zu verstehen.

Zusätzlich: Patientenedukation bezeichnet vielfältige gezielte psychologische und pädagogische Maßnahmen, die Patienten und Angehörigen bei der Krankheitsbewältigung helfen. 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche 6 Punkte beinhalten die Fragen der Edukation?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Krankheitsidentität

Zeitverlauf 

Konsequenzen 

Ursache 

Kontrolle 

Kohärenz 

 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Krankheitsidentität?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Wie lautet die Diagnose? Was versteht der Patient unter dieser Diagnose? 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Zeitverlauf? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Prognose... Wie lange wird der Schmerz anhalten?

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Konsequenzen ?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Welche Folgen hat die Erkrankung? Gibt es Bewegungen die nicht mehr durchgeführt werden? Was denken Sie passiert, wenn Sie diese Bewegung durchführen? 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Ursache?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Was steckt hinter dem Schmerz? Vorhersage der Schmerzen? 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Kontrolle?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Was kann ich oder andere gegen die Beschwerden tun? 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Kohärenz?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Der Zusammenhang: Ergeben die Beschwerden einen Sinn für Sie? Verstehen Sie es? 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Faktoren gehören zum Biopsychosozialen Modell?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Soziale Faktoren

Kognitive Faktoren und Verhaltensfaktoren 

Biologische Faktoren 

Psychologische Faktoren 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Welche Treiber gehören zum Biopsychosozialen Therapiemanagement? 


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Nozizeptive Treiber 

Kontextuelle Treiber 

Neurale Treiber und emotional/kognitive Treiber 

Komorbiditäten 

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was ist bei der Interaktion zwischen Patienten und Therapeuten wichtig? (4 Ziele) 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Patient in seiner Gesamtheit im Mittelpunkt (biopsychosozial) Ermittlung der Patientenperspektive 


Edukation Aktives Zuhören (Erwartungen, Präferenzen) Vermeidung von Nocebos


Gemeinsame Zielsetzung SMART 


Motivation, Empathie, Berührung, Stärkung der persönlichen Kompetenzen  


Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was gehört zum individuellen Krankheitsskript? 

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Konditionen/Bedingungen, unter denen sich eine Krankheit oder Schmerzen entwickeln (negative, als auch positive Auswirkung möglich)


Ablaufende pathophysiologische Prozesse 


Auswirkungen einer Krankheit und dessen Symptome 


Lösung ausblenden
  • 25646 Karteikarten
  • 834 Studierende
  • 19 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen CR 3 individuelles Krankheitsskript Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Was heißt / bedeutet Edukation? 

A:

Der Patient stellt sich selbst präzise Fragen zu seiner Krankheit, um sie besser zu verstehen.

Zusätzlich: Patientenedukation bezeichnet vielfältige gezielte psychologische und pädagogische Maßnahmen, die Patienten und Angehörigen bei der Krankheitsbewältigung helfen. 

Q:

Welche 6 Punkte beinhalten die Fragen der Edukation?

A:

Krankheitsidentität

Zeitverlauf 

Konsequenzen 

Ursache 

Kontrolle 

Kohärenz 

 

Q:

Was bedeutet Krankheitsidentität?

A:

Wie lautet die Diagnose? Was versteht der Patient unter dieser Diagnose? 

Q:

Was bedeutet Zeitverlauf? 

A:

Prognose... Wie lange wird der Schmerz anhalten?

Q:

Was bedeutet Konsequenzen ?

A:

Welche Folgen hat die Erkrankung? Gibt es Bewegungen die nicht mehr durchgeführt werden? Was denken Sie passiert, wenn Sie diese Bewegung durchführen? 

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

Was bedeutet Ursache?

A:

Was steckt hinter dem Schmerz? Vorhersage der Schmerzen? 

Q:

Was bedeutet Kontrolle?

A:

Was kann ich oder andere gegen die Beschwerden tun? 

Q:

Was bedeutet Kohärenz?

A:

Der Zusammenhang: Ergeben die Beschwerden einen Sinn für Sie? Verstehen Sie es? 

Q:

Welche Faktoren gehören zum Biopsychosozialen Modell?

A:

Soziale Faktoren

Kognitive Faktoren und Verhaltensfaktoren 

Biologische Faktoren 

Psychologische Faktoren 

Q:

Welche Treiber gehören zum Biopsychosozialen Therapiemanagement? 


A:

Nozizeptive Treiber 

Kontextuelle Treiber 

Neurale Treiber und emotional/kognitive Treiber 

Komorbiditäten 

Q:

Was ist bei der Interaktion zwischen Patienten und Therapeuten wichtig? (4 Ziele) 

A:

Patient in seiner Gesamtheit im Mittelpunkt (biopsychosozial) Ermittlung der Patientenperspektive 


Edukation Aktives Zuhören (Erwartungen, Präferenzen) Vermeidung von Nocebos


Gemeinsame Zielsetzung SMART 


Motivation, Empathie, Berührung, Stärkung der persönlichen Kompetenzen  


Q:

Was gehört zum individuellen Krankheitsskript? 

A:

Konditionen/Bedingungen, unter denen sich eine Krankheit oder Schmerzen entwickeln (negative, als auch positive Auswirkung möglich)


Ablaufende pathophysiologische Prozesse 


Auswirkungen einer Krankheit und dessen Symptome 


CR 3 individuelles Krankheitsskript

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang CR 3 individuelles Krankheitsskript an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Für deinen Studiengang CR 3 individuelles Krankheitsskript an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Mehr Karteikarten anzeigen

Das sind die beliebtesten CR 3 individuelles Krankheitsskript Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Krankheitslehre IV

TU München

Zum Kurs
Krankheitslehre I

TU München

Zum Kurs
Spezielle Krankheitslehre

Bremen

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden CR 3 individuelles Krankheitsskript
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen CR 3 individuelles Krankheitsskript