BWL II an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für BWL II an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen BWL II Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen zu.

TESTE DEIN WISSEN

In welche Prozesse lassen sich die Aktivitäten innerhalb eines Unternehmens unterteilen?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Kernprozess
  • Unterstützungsprozess
  • Führungsprozess 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Was bedeutet Wertschöpfung?

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Wertschöpfung ist die Gesamtleistung eines Unternehmens minutes der erbrachten Vorleistungen (von anderen Betrieben)
  • Was leistet ein Unternehmen zum Volkseinkommen?
  • Wie effizient und effektiv ist ein Unternehmen?
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Bullwhip-Effekt

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Peitscheneffekt

Aufschaukeln von kleineren „Schwankungen“ bei Verkäufen an den Endkunden entlang der Wertschöpfungskette bis hin zum Rohstoffliefanten.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Unterstützungsprozess

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Notwendige Funktionen, um Kernprozess aufrecht zu erhalten

  • Personalmanagement
  • Logistik
  • Finanzwesen
  • IT
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Kernprozess

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Beschaffung von Materialien und Ressourcen
  • Herstellung und Fertigstellung des Produkts
  • Vermarktung
  • Absatz

  • Produktionsprogrammplanung
  • Bestellmengenplanung
  • Reihenfolgeplanung der Aufträge
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Supply Chain Management (SCM)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Prozessorientierte Planung
  • Steuerung der Material-, Informations- und Finanzmittelflüsse vom Kunden bis zum Rohstofflieferanten über die gesamte Wertschöpfungs-und Lieferkette 
  • Ziel: Abbau von Beständen in der Wertschöpfungskette => Reduktion von Lagerhaltungskosten; Kundenwünsche schneller und flexibler zu erfüllen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Industrie 4.0

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Intelligente Vernetzung von Maschinen und Abläufen in der Industrie mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die 3 Marktbearbeitungsstrategien
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • undifferenziert = homogene Produkte / Massenmarkt
  • differenziert = Angebote für verschiedene Segmente 
  • konzentriert = potenzielle Käufer in einem bestimmten Marktsegment werden angesprochen
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Führungsprozesse

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Führungsprozesse geben allen Aktivitäten im Unternehmen einen Rahmen und eine Richtung.

  • Entwicklung von Visionen und Leitbildern
  • Formulierung der Unternehmensziele und langfristiger Strategien
  • Maßnahmen, wie diese Ziele umgesetzt werden sollen
  • Die Kontrolle ihrer Umsetzung 
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Predictive Maintenance

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

= vorausschauende Instandhaltung

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
 Massenproduktion 
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
  • Produkte werden standardisiert in einem unbegrenzten Zeitraum und in unbegrenzter Menge hergestellt
  • Für einen anonymen Markt
  • Vorteil: Niedrige Stückkosten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was sind Verbrauchsfaktoren?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Sie gehen direkt als Werkstoffe in das Produkt ein oder gehen bei erstmaliger Benutzung im Produktionsprozess unter.
Lösung ausblenden
  • 21186 Karteikarten
  • 638 Studierende
  • 7 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen BWL II Kurs an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

In welche Prozesse lassen sich die Aktivitäten innerhalb eines Unternehmens unterteilen?

A:
  • Kernprozess
  • Unterstützungsprozess
  • Führungsprozess 
Q:

Was bedeutet Wertschöpfung?

A:
  • Wertschöpfung ist die Gesamtleistung eines Unternehmens minutes der erbrachten Vorleistungen (von anderen Betrieben)
  • Was leistet ein Unternehmen zum Volkseinkommen?
  • Wie effizient und effektiv ist ein Unternehmen?
Q:

Bullwhip-Effekt

A:
Peitscheneffekt

Aufschaukeln von kleineren „Schwankungen“ bei Verkäufen an den Endkunden entlang der Wertschöpfungskette bis hin zum Rohstoffliefanten.
Q:

Unterstützungsprozess

A:

Notwendige Funktionen, um Kernprozess aufrecht zu erhalten

  • Personalmanagement
  • Logistik
  • Finanzwesen
  • IT
Q:

Kernprozess

A:
  • Beschaffung von Materialien und Ressourcen
  • Herstellung und Fertigstellung des Produkts
  • Vermarktung
  • Absatz

  • Produktionsprogrammplanung
  • Bestellmengenplanung
  • Reihenfolgeplanung der Aufträge
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Supply Chain Management (SCM)
A:
  • Prozessorientierte Planung
  • Steuerung der Material-, Informations- und Finanzmittelflüsse vom Kunden bis zum Rohstofflieferanten über die gesamte Wertschöpfungs-und Lieferkette 
  • Ziel: Abbau von Beständen in der Wertschöpfungskette => Reduktion von Lagerhaltungskosten; Kundenwünsche schneller und flexibler zu erfüllen
Q:

Industrie 4.0

A:

Intelligente Vernetzung von Maschinen und Abläufen in der Industrie mithilfe von Informations- und Kommunikationstechnologie

Q:
Die 3 Marktbearbeitungsstrategien
A:
  • undifferenziert = homogene Produkte / Massenmarkt
  • differenziert = Angebote für verschiedene Segmente 
  • konzentriert = potenzielle Käufer in einem bestimmten Marktsegment werden angesprochen
Q:

Führungsprozesse

A:

Führungsprozesse geben allen Aktivitäten im Unternehmen einen Rahmen und eine Richtung.

  • Entwicklung von Visionen und Leitbildern
  • Formulierung der Unternehmensziele und langfristiger Strategien
  • Maßnahmen, wie diese Ziele umgesetzt werden sollen
  • Die Kontrolle ihrer Umsetzung 
Q:

Predictive Maintenance

A:

= vorausschauende Instandhaltung

Q:
 Massenproduktion 
A:
  • Produkte werden standardisiert in einem unbegrenzten Zeitraum und in unbegrenzter Menge hergestellt
  • Für einen anonymen Markt
  • Vorteil: Niedrige Stückkosten
Q:
Was sind Verbrauchsfaktoren?
A:
Sie gehen direkt als Werkstoffe in das Produkt ein oder gehen bei erstmaliger Benutzung im Produktionsprozess unter.
BWL II

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang BWL II an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen

Für deinen Studiengang BWL II an der DIPLOMA Hochschule Nordhessen gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten BWL II Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Bwl

Hochschule Bochum

Zum Kurs
BWL I & II

Universität Göttingen

Zum Kurs
BWL

Wirtschaftsuniversität Wien

Zum Kurs
BWL II IU

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
BWL I

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden BWL II
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen BWL II