E&L an der Deutsche Sporthochschule Köln | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für E&L an der Deutsche Sporthochschule Köln

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen E&L Kurs an der Deutsche Sporthochschule Köln zu.

TESTE DEIN WISSEN
Komparationsforschung
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
zwei oder mehrere Individualitäten werden in Bezug auf viele Merkmale getestet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Argument für einen Beitrag durch Erfahrung und Umwelt?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Wenn die richtige Förderung fehlt, kann ein Kind sich nicht entwickeln.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Extrinsisches FB "falsches" Feedback
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
wenn dem Lernenden fehlerhaftes und falsches extrinsisches Feedback zurückgemeldet, beeinträchtigt das den Lernprozess
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie misst man bei Babies ob sie etwas erkennen?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Habituation-Dishabituation. Neugier/Bekanntes wiedererkennen sehr junger Säuglinge. visueller Reiz (z.B buntes Bild) --> zunächst sehr interessiert, dann nimmt Interesse jedoch bald ab (Habituation = Gewöhnung) im Anschluss neues Bild, steigt Interesse meist wieder an (Dishabituation = Neuheitsreaktion), was jedoch nur passiert, wenn der Säugling einen Unterschied erkennt
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Psychographie
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
eine Individualität wird in Bezug auf viele Merkmale getestet
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Unterströme des Konstruktivismus (Lernpsychologie)
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
- z.B. Entwicklungsstufenmodell (Piaget) - z.B. soziales Entwicklungsmodell (Wygotski)
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Welche drei Phasen in der Entwicklung des Gehirns gibt es ?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
1. Wuchern 2. Wandern 3. Differenzieren
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Die klassischen Lerntheorien
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Klassisches Konditionieren Ein neutraler Reiz wird kombiniert mit einem Stimulus der eine angeborene Reaktion hervorruft Operantes Konditionieren: Die Frequenz von neuem oder spontanem Verhalten ändert sich durch positive oder negative Verstärkung
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Was ist ein Argument für einen biogenetischen Beitrag zur Entwicklung?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten findet bei einem gesunden Kind an einem vorhersagbaren Zeitpunkt statt. Auch retardierte Kinder entwickeln diese Meilensteine, nur später (Ok. Das hat Grenzen...).
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Habituationsstudien
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Zeigen ob Babys schon bestimmtes Wissen über Gegenstände und Regeln in der Welt haben. Reizspezifität: Reaktion habituiert nur auf einen bestimmten Reiz Reaktionsspezifität: Wenn eine Reaktion auf einen Reiz habituiert wurde, muss eine andere Reaktion auf denselben Reiz nicht habituiert sein Lang- und Kurz-Zeit Habituation: Entweder nach einer relativ kurzen Pause zeigt sich ein Erholungseffekt, und es wird wieder verstärkt auf den Reiz reagiert, oder der Effekt hält länger an.
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Wie lernen Babys? --> Imitation
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
•Ein Lernspiel des Babys um die andere Person zu erkennen, und mit dieser zu kommunizieren •Zielorientiert, das Baby korrigiert mit der Zeit seine Bewegung •Generativ, es gibt viele unterschiedliche Bewegungen: Zunge rausstrecken, Handbewegungen, Augen blinzeln, Stirn runzeln, bis zu Komponenten von Emotionen •Sozial ; Babys zeigen Imitation nur bei Menschen, nicht bei Objekten; Babys und Kleinkinder lernen durch Beobachtung soziales Verhalten •Spezifisch, Babys verwechseln weder die Organe noch die Bewegungen , Organ-Identifizierung und Bewegungskomponenten
Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN
Entwicklung: nature vs nurture?
Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Entwicklung ist ein Aufbau und Wiederaufbau von vielen komplexen motorische Fähigkeiten. Weder die biologischen noch die Umgebungsfaktoren sind alleine verantwortlich für die motorische Entwicklung. Die motorische Entwicklung ist ein dynamisches System.
Lösung ausblenden
  • 24875 Karteikarten
  • 450 Studierende
  • 45 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen E&L Kurs an der Deutsche Sporthochschule Köln - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:
Komparationsforschung
A:
zwei oder mehrere Individualitäten werden in Bezug auf viele Merkmale getestet
Q:
Was ist ein Argument für einen Beitrag durch Erfahrung und Umwelt?
A:
Wenn die richtige Förderung fehlt, kann ein Kind sich nicht entwickeln.
Q:
Extrinsisches FB "falsches" Feedback
A:
wenn dem Lernenden fehlerhaftes und falsches extrinsisches Feedback zurückgemeldet, beeinträchtigt das den Lernprozess
Q:
Wie misst man bei Babies ob sie etwas erkennen?
A:
Habituation-Dishabituation. Neugier/Bekanntes wiedererkennen sehr junger Säuglinge. visueller Reiz (z.B buntes Bild) --> zunächst sehr interessiert, dann nimmt Interesse jedoch bald ab (Habituation = Gewöhnung) im Anschluss neues Bild, steigt Interesse meist wieder an (Dishabituation = Neuheitsreaktion), was jedoch nur passiert, wenn der Säugling einen Unterschied erkennt
Q:
Psychographie
A:
eine Individualität wird in Bezug auf viele Merkmale getestet
Mehr Karteikarten anzeigen
Q:
Unterströme des Konstruktivismus (Lernpsychologie)
A:
- z.B. Entwicklungsstufenmodell (Piaget) - z.B. soziales Entwicklungsmodell (Wygotski)
Q:
Welche drei Phasen in der Entwicklung des Gehirns gibt es ?
A:
1. Wuchern 2. Wandern 3. Differenzieren
Q:
Die klassischen Lerntheorien
A:
Klassisches Konditionieren Ein neutraler Reiz wird kombiniert mit einem Stimulus der eine angeborene Reaktion hervorruft Operantes Konditionieren: Die Frequenz von neuem oder spontanem Verhalten ändert sich durch positive oder negative Verstärkung
Q:
Was ist ein Argument für einen biogenetischen Beitrag zur Entwicklung?
A:
Die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten findet bei einem gesunden Kind an einem vorhersagbaren Zeitpunkt statt. Auch retardierte Kinder entwickeln diese Meilensteine, nur später (Ok. Das hat Grenzen...).
Q:
Habituationsstudien
A:
Zeigen ob Babys schon bestimmtes Wissen über Gegenstände und Regeln in der Welt haben. Reizspezifität: Reaktion habituiert nur auf einen bestimmten Reiz Reaktionsspezifität: Wenn eine Reaktion auf einen Reiz habituiert wurde, muss eine andere Reaktion auf denselben Reiz nicht habituiert sein Lang- und Kurz-Zeit Habituation: Entweder nach einer relativ kurzen Pause zeigt sich ein Erholungseffekt, und es wird wieder verstärkt auf den Reiz reagiert, oder der Effekt hält länger an.
Q:
Wie lernen Babys? --> Imitation
A:
•Ein Lernspiel des Babys um die andere Person zu erkennen, und mit dieser zu kommunizieren •Zielorientiert, das Baby korrigiert mit der Zeit seine Bewegung •Generativ, es gibt viele unterschiedliche Bewegungen: Zunge rausstrecken, Handbewegungen, Augen blinzeln, Stirn runzeln, bis zu Komponenten von Emotionen •Sozial ; Babys zeigen Imitation nur bei Menschen, nicht bei Objekten; Babys und Kleinkinder lernen durch Beobachtung soziales Verhalten •Spezifisch, Babys verwechseln weder die Organe noch die Bewegungen , Organ-Identifizierung und Bewegungskomponenten
Q:
Entwicklung: nature vs nurture?
A:
Entwicklung ist ein Aufbau und Wiederaufbau von vielen komplexen motorische Fähigkeiten. Weder die biologischen noch die Umgebungsfaktoren sind alleine verantwortlich für die motorische Entwicklung. Die motorische Entwicklung ist ein dynamisches System.
E&L

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten StudySmarter Kurse für deinen Studiengang E&L an der Deutsche Sporthochschule Köln

Für deinen Studiengang E&L an der Deutsche Sporthochschule Köln gibt es bereits viele Kurse, die von deinen Kommilitonen auf StudySmarter erstellt wurden. Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren, Übungsaufgaben und mehr warten auf dich!

Das sind die beliebtesten E&L Kurse im gesamten StudySmarter Universum

L&J

TU Dortmund

Zum Kurs
l

Europa-Universität Flensburg

Zum Kurs
L 2

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
L 6

IUBH Internationale Hochschule

Zum Kurs
L&L

Universität Erfurt

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden E&L
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen E&L