Materielles Recht an der Deutsche Hochschule Der Polizei (DHPol) | Karteikarten & Zusammenfassungen

Lernmaterialien für Materielles Recht an der Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol)

Greife auf kostenlose Karteikarten, Zusammenfassungen, Übungsaufgaben und Altklausuren für deinen Materielles Recht Kurs an der Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) zu.

TESTE DEIN WISSEN

Deliktarten 3x

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Offizialdelikt - Strafverfolgung von Amts wegen, also ohne Rücksicht auf den Willen der verletzten Person


Absolutes Antragsdelikt - Straftat wird ausnahmslos nur auf Antrag des Verletzten verfolgt 


Relatives Antragsdelikt - Straftat wird verfolgt, wenn entweder ein Strafantrag oder ein besonderes öffentliches Interesse vorliegt

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

notstandsfähiges Rechtsgut (0. Notstandslage)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

notstandsfähig sind alle rechtlich, geschützen Interessen, sowohl der Allgemeinheit als auch des Individuums

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

drohende Gefahr (1. Defensivnotstandslage)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Eine drohende Gefahr liegt vor, wenn eine auf Umstände gegründete Wahrscheinlichkeit des EIntritts eines Schadens besteht

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

von fremder Sache (2. Notstandslage)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Fremd ist eine Sache, wenn sie nicht im Alleineigentum des Täters steht oder herrenlos ist.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beeinträchtigung der fremden Sache von der die Gefahr ausgeht (1. Defensivnotstandshandlung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschädigung oder Zerstörung der fremden Sache, von der die Gefahr ausging

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

erforderlich (2. Defensivnotstandshandlung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erforderlich ist die Beeinträchtigung, wenn sie geeignet ist die Gefahr abzuwenden und dabei das mildeste Mittel darstellt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

verhältnismäßig (Abwägung) (3. Defensivnotstandshandlung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Das zu schützende Rechtsgut darf nicht wesentlich weniger wert sein als die beeinträchtigte Sache.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

gegenwärtige Gefahr (1. Aggressivnotstandslage)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Gegenwärtig ist die Gefahr, wenn die Verletzung eines Rechtsgutes unmittelbar bevorsteht, begonnen hat oder andauert.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Beeinträchtigung einer fremden Sache, von der die Gefahr nicht ausging (1. Aggressivnostandshandlung)


Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Beschädigung/Zerstörung/Benutzung einer fremden Sache, von der die Gefahr nicht ausging

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

erforderlich (1. Aggressivnotstandshandlung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Erforderlich ist die Beeinträchtigung, wenn sie dazu geeignet ist die Gefahr abzuwenden und dabei das mildeste Mittel darstellt.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

Sache Definition

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN

Sachen sind körperliche Gegenstände nach §90 BGB. Tiere sind keine Sachen, werden jedoch nach §90a S. 3 BGB als Sache angesehen.

Lösung ausblenden
TESTE DEIN WISSEN

verhältnismäßig (Abwägung) (3.Aggressivnotstandshandlung)

Lösung anzeigen
TESTE DEIN WISSEN
Die Beeinträchtigung ist verhältnismäßig, wenn das zu schützende Rechtsgut der beeinträchtigten Sache wesentlich überwiegt.
Lösung ausblenden
  • 5029 Karteikarten
  • 154 Studierende
  • 2 Lernmaterialien

Beispielhafte Karteikarten für deinen Materielles Recht Kurs an der Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) - von Kommilitonen auf StudySmarter erstellt!

Q:

Deliktarten 3x

A:

Offizialdelikt - Strafverfolgung von Amts wegen, also ohne Rücksicht auf den Willen der verletzten Person


Absolutes Antragsdelikt - Straftat wird ausnahmslos nur auf Antrag des Verletzten verfolgt 


Relatives Antragsdelikt - Straftat wird verfolgt, wenn entweder ein Strafantrag oder ein besonderes öffentliches Interesse vorliegt

Q:

notstandsfähiges Rechtsgut (0. Notstandslage)

A:

notstandsfähig sind alle rechtlich, geschützen Interessen, sowohl der Allgemeinheit als auch des Individuums

Q:

drohende Gefahr (1. Defensivnotstandslage)

A:

Eine drohende Gefahr liegt vor, wenn eine auf Umstände gegründete Wahrscheinlichkeit des EIntritts eines Schadens besteht

Q:

von fremder Sache (2. Notstandslage)

A:

Fremd ist eine Sache, wenn sie nicht im Alleineigentum des Täters steht oder herrenlos ist.

Q:

Beeinträchtigung der fremden Sache von der die Gefahr ausgeht (1. Defensivnotstandshandlung)

A:

Beschädigung oder Zerstörung der fremden Sache, von der die Gefahr ausging

Mehr Karteikarten anzeigen
Q:

erforderlich (2. Defensivnotstandshandlung)

A:

Erforderlich ist die Beeinträchtigung, wenn sie geeignet ist die Gefahr abzuwenden und dabei das mildeste Mittel darstellt.

Q:

verhältnismäßig (Abwägung) (3. Defensivnotstandshandlung)

A:

Das zu schützende Rechtsgut darf nicht wesentlich weniger wert sein als die beeinträchtigte Sache.

Q:

gegenwärtige Gefahr (1. Aggressivnotstandslage)

A:

Gegenwärtig ist die Gefahr, wenn die Verletzung eines Rechtsgutes unmittelbar bevorsteht, begonnen hat oder andauert.

Q:

Beeinträchtigung einer fremden Sache, von der die Gefahr nicht ausging (1. Aggressivnostandshandlung)


A:

Beschädigung/Zerstörung/Benutzung einer fremden Sache, von der die Gefahr nicht ausging

Q:

erforderlich (1. Aggressivnotstandshandlung)

A:

Erforderlich ist die Beeinträchtigung, wenn sie dazu geeignet ist die Gefahr abzuwenden und dabei das mildeste Mittel darstellt.

Q:

Sache Definition

A:

Sachen sind körperliche Gegenstände nach §90 BGB. Tiere sind keine Sachen, werden jedoch nach §90a S. 3 BGB als Sache angesehen.

Q:

verhältnismäßig (Abwägung) (3.Aggressivnotstandshandlung)

A:
Die Beeinträchtigung ist verhältnismäßig, wenn das zu schützende Rechtsgut der beeinträchtigten Sache wesentlich überwiegt.
Materielles Recht

Erstelle und finde Lernmaterialien auf StudySmarter.

Greife kostenlos auf tausende geteilte Karteikarten, Zusammenfassungen, Altklausuren und mehr zu.

Jetzt loslegen

Das sind die beliebtesten Materielles Recht Kurse im gesamten StudySmarter Universum

Materielles Zivilrecht

Universität Münster

Zum Kurs
materielles recht

Hochschule für Polizei Baden-Württemberg

Zum Kurs
Materielles Strafrecht

Universität Münster

Zum Kurs
Recht

Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe

Zum Kurs
Recht

Business and Hotel Management School

Zum Kurs

Die all-in-one Lernapp für Studierende

Greife auf Millionen geteilter Lernmaterialien der StudySmarter Community zu
Kostenlos anmelden Materielles Recht
Erstelle Karteikarten und Zusammenfassungen mit den StudySmarter Tools
Kostenlos loslegen Materielles Recht